bio Gemüse und Obst
in /von

 

Wer liebt es nicht – gesundes, leckeres und frisches Gemüse auf dem Essenstisch. In Deutschland wird viel geerntet, wodurch ein weites Spektrum von Gemüse besteht.

Einige Gemüsesorten bieten wir auch in unserem Onlineshop an. Schauen sie vorbei!

Platz 1 ist ganz klar die Kartoffel

Einer der wichtigsten Grundnahrungsmittel ist die Kartoffel. Die jährliche weltweite Ernte beträgt 300 Millionen Tonnen, in Deutschland ist der jährliche pro Kopf Verbrauch 57 kg. Weltweit existieren etwa 5000 Kartoffelsorten. Davon sind nur 180 in Deutschland für die Ernte zugelassen.
In Deutschland sind die Kartoffeln auf dem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Wir finden sie in allen möglichen Variationen: Bratkartoffel, Kartoffelpuffer, Pommes etc. Die Deutschen interessieren sich vor allem für Kartoffelauflauf Rezepte.

Kartoffel Salat lecker und einfach mit oder ohne Mayo für X Personen egal ob Vegetarisch oder Vegan
Die Art der Zubereitung kann den Gesundheitswert der Kartoffeln schnell ändern. Eigentlich haben Kartoffeln kaum Fett und nur wenige Kalorien, aber wenn sie frittiert werden ändert sich das schnell.
Kartoffeln werden auch zur Heilung genutzt. So wirken sie gegen Magenbeschwerden und auch gegen Sodbrennen.

Platz 2: Tomate

Tomaten , auch Liebesapfel und Paradiesapfel genannt, werden jährlich in Deutschland pro Kopf 25 kg gegessen, die Hälfte davon werden frisch gegessen. Weltweit gibt es über 2500 Sorten und es wird ständig weiter gezüchtet. Fleisch- und Strauchtomaten sind mit den Cocktail- und Cherrytomaten sehr beliebt in Deutschland. Auch Dattel – und Pflaumentomaten werden immer beliebter und landen häufiger in den Einkaufswagen der Deutschen

.
Sie ist nicht nur lecker, die Tomate ist auch richtig gesund. Sie enthält viele Vitamine, wie z.B Vitamin C und Mineralstoffe wie z.B. Kalium.. Die Tomate besteht auch zu 95 % aus Wasser, was dazu führt, dass es wenig Kalorien hat und im Sommer lecker als Snack dient.

Tomaten werden auch als Heilpflanze genutzt. So beugen sie Herzerkrankungen und Arteriosklerose vor. Doch Vorsicht! Unreife Tomaten sind giftig und der Verzehr in hohen Mengen kann sogar tödlich sein.
Einer der beliebtesten Rezepte sind “Tomate Mozzarella”. Sie sind als ein Snack auf Partys oder als Vorspeisen gut geeignet.

Platz 3: Möhren

Möhren, Karotten oder auch Mohrrüben genannt, werden im Durchschnitt in Deutschland 8 kg pro Kopf gegessen. Sie gehören zu den ältesten und weltweit bekanntesten Gemüsesorten und sind im ganzen Jahr verfügbar.
Warum ist die Möhre orange? Das liegt an dem Carotingehalt! Dieses Carotin und weitere wichtige Vitamine wie B1, B2 und B6 sind besonders für Babys und Kleinkindern wichtig. Bei den Erwachsenen reguliert sie den Darm und ist außerdem gut für die Haut und Zähne. Für die Augen und dem Knochenwachstum ist das Vitamin A wichtig. Der hohe Wassergehalt ist wie bei den anderen Gemüsesorten bei den Möhren vorhanden und somit sehr kalorienarm.
Der leicht süßliche Geschmack und die schöne helle besondere Farbe zieht vor allem kleine Kinder an, zurecht deren Lieblingsgemüse!


Möhren sind in der Küche vielseitig verwendbar. Sie können roh oder gekocht in Suppen, als Beilage, Salat oder als Saft genossen werden.
In Deutschland ist die Möhrensuppe und der Karottenkuchen am beliebtesten. Ein Spaß für Groß und Klein!

Platz 4: Rote Beete

Superfood Nummer 4: Rote Beete! Sie können sie in den verschiedensten Variationen auffinden: Rote Beete Suppe, Rote Beete Salat, Rote Beete Saft… Vor allem im Salat oder Saft bleiben die Nährstoffe gut erhalten. Aber auch die Blätter sind essbar, wenn sie diese zuerst kochen.
Zu der Familie gehören auch die weiße und gelbe Beete. Geschmacklich unterscheiden sie sich nicht groß aber schmecken leicht süßlicher als die rote Beete.
Sie ist voll mit Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure, welches das Blut reinigt, ihr Organismus entsäuert, den Bluthochdruck senkt, den Stoffwechsel anregt und eine entzündungshemmende Wirkung hat. Wenn sie an Eisenmangel leiden, dann wird der Rote Beete Saft empfohlen.
Der Farbstoff Betanin trägt zur roten Farbe des Gemüses bei.

Platz 5: Zwiebel

Zwiebel, die perfekte Zugabe eines Gerichtes. Pro Kopf verbraucht in Deutschland jährlich 7,5 kg. Sie zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und soll in China schon vor mehr als 5000 Jahren angebaut worden sein. Sie gehört somit auch zu den wichtigsten Kulturpflanzen, die in Europa existieren.


Sie kennen es auch: beim Zwiebeln schneiden fangen die Augen zu tränen und es scheint manchmal schon, als würde man weinen. Aber wir können ihnen sagen: das ist gesund! Warum? Der Stoff “Propanthiol-S-Oxid” wird beim schneiden der Zwiebelschale freigegeben und löst das Tränen aus. Dies ist gesundheitsfördernd, besonders für das Herz-Kreislauf-System.
Doch das wertvolle Gemüse ist auch als ein traditionelles Hausmittel bekannt. Es wird bei Insektenstichen und Ohrenschmerzen eingesetzt, um die Schmerzen zu lindern.
In der Küche wird die Zwiebel oft gefunden. Sie macht das Fleisch zart und gibt Schärfe und den letzten Pfiff in das Gericht.

Platz 6: Gurke

Ab als Snack zwischendurch oder im Salat: die Gurke ist überall bekannt. Pro Jahr verbraucht ein Deutscher 7,4 kg Gurken. Wegen ihres hohen Wassergehaltes (95%), versorgen sie unseren Körper mit viel Flüssigkeit, eine tolle Erfrischung im Sommer! Perfekt für diejenigen, die wenig trinken. Besonders bei älteren wird durch die Gurke Flüssigkeit in den Körper gepumpt. Außerdem sind sie kalorienarm , enthalten Vitamine und Mineralstoffe und sind somit gesunde Schlankmacher und tut gutes für den Körper. Zu finden sind: Vitamin A, B, C und K und sogar das Element Bor. Bor hilft ihnen bei der Entwicklung von Knochen und Knorpel.schlangengurke

Die Gurke hilft auch dem Erscheinungsbild. Sie wird bei Hauterkrankungen eingesetzt. Durch den Gehalt von Wasser, Kalium und Magnesium wird so eine trockene Haut oder geschmeidiger oder hilft gegen Sonnenbrand.Sie zieht die Hautporen zusammen und wirkt als eine Art Reinigungsmittel.. Ihre Heilkraft liegt außerdem noch in den Gurkenkörner. Diese helfen Blasen- und Nierenkranken.

Noch ein Tipp: schälen sie die Gurke nicht! In der Schale sind die meisten Vitamine.

Platz 7: Paprika

Egal ob rot, gelb oder grün, sie schmecken alle super lecker und viele lieben sie! Im Jahr essen Deutsche 5,9kg von ihnen. Nicht nur die Farbauswahl ist groß, sondern auch die Formen und Geschmäcke sind unterschiedlich. Von mild bis scharf, alles ist dabei. Aber eines haben alle gemeinsam: sie sind gesund, haben viele Vitamine wie z.B. Vitamin A,B und C und wie auch die anderen Gemüsesorten wenig Kalorien. Sie besitzen große Mengen an Kalium, Zink, Magnesium und Calcium. Vitamin C soll auch helfen Herzinfarkte vorzubeugen und Durchblutungsstörungen zu verbessern.
Die unterschiedlichen Farbtöne der Paprikas kommen durch die verschiedene Cartinoid-Farbstoffe zustande. Der Stoff Capsaicin ist für die Schärfe der Paprika verantwortlich. Interessant ist hierbei, dass das Capsaicin unsere Zunge nicht direkt reizt, sondern ein Hitze- und Schmerzreiz auslöst.
Auch Paprikas werden als Heilpflanze genutzt. So werden sie bei Problemen wie Hexenschuss oder Migräne eingesetzt.
In Deutschland ist die gefüllte Paprika am beliebtesten. Es ist ein traditionelles, klassisches Gericht und kann in den verschiedensten Variationen zubereitet werden.

Platz 8: Blumenkohl

Blumenkohl gehört auch zu den Gemüsesorten, die die meiste Zeit geerntet werden kann- von Frühling bis Winter. In Deutschland sind ihnen wahrscheinlich eher nur die weißen Sorten bekannt, doch es gibt auch bunten Blumenkohl. In Italien oder Frankreich sind grüne oder auch violette Sorten bekannt und beliebt.
Blumenkohl kann roh als auch gekocht gegessen werden. Es ist mild, leicht verdaulich und sowie viele Gemüsesorten super gesund. Es ist reich an Vitamin C und Mineralstoffen. Sie stärkt das Immunsystem und kann sogar den UV-Schutz der Haut verbessern.
In Deutschland wird klassisch neben dem Blumenkohl die Holländische Sauce zubereitet, oder es wird mit Käse überbacken. Es kann aber auch paniert und frittiert werden, welches eine kleine Abwechslung auf ihrem Essenstisch drauf bringt!

Blumenkohl bunt

Platz 9: Lauch

Lauch, oder auch bekannt als Porree, isst im Schnitt jeder Deutsche um die 1,7 kg im Jahr. Das Gemüse wird das ganze Jahr über günstig angeboten, ganz zu ihren Gunsten. Im Frühling wird der Lauch gesät und kann ab Juni kann der Sommerlauch geerntet werden. Ab September kann der Herbstlauch geerntet werden und lässt sich auf dem Feld oder auch im Lager halten.

porree
Lauch enthält viele Vitamine, wie z.B. Vitamin C und K und Mineralstoffe wie z.B. Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Mangan.
Es kann auch als eine Heilpflanze dienen. Es regt die Nierentätigkeit an, wirkt bei der Bildung des Nierensteins entgegen und hilft gegen einer Bronchialerkrankung.

Wer sich denkt : “Lauch ist ja langweilig” liegt da falsch. Es kann als Gewürz aber auch als Hauptgemüse verwendet werden. Ob roh, gekocht oder angebraten- es schmeckt immer und kann Abwechslung rein bringen!

PLatz 10: Spinat

Frisches Gemüse in ihrem Topf? Spinat fällt uns da ein im Kopf! Im Jahr verbraucht der Deutsche durchschnittlich leider nur 1 kg Spinat. Dabei steckt so viel mehr hinter Spinat!

spinat gesund
Spinat ist ein wahres Superfood: voller Mineralstoffe, Vitaminen, Antioxidantien, Eisen und viele weitere Stoffe. Es hat wenige Kalorien und dessen Inhaltsstoffen schützt ihre Augen.
Das Blattgemüse sollte frisch und kann unerhitzt oder gedünstet verzehrt werden.
Als liebste Kombination haben die Deutsche den Spinat mit dem Lachs. Außerdem lassen sich leckere Salate, Suppen oder auch Smoothies zubereiten. Schauen sie doch bei unserem Onlineshop vorbei. Da haben wir auch Smoothies, in denen wir Spinat verwendet haben.

 

Sie sehen: Gemüse ist wirklich gesund, kann verschieden zubereitet werden und dabei auch noch super lecker.

Weitere Obst-& Gemüsesorten finden sie auf unserem Onlineshop:

 

Hier finden sie weitere interessante Fakten und Rezepte übers Gemüse: