Die Woche der Beeren Heidelbeeren Kalorien und Heidelbeeren sind gesund
in , , , , , , , , /von

Klein aber oho! Diese kleine Beeren gehören zu den Besten der Obstsorten. Die Heidelbeeren oder auch Blaubeeren oder Bickbeeren genannt, sind lecker und dabei richtig gesund! Sie schmecken dezent süß und sind voller wichtiger Inhaltsstoffen. Sie sind als Importware das ganze Jahr über im Supermarkt zu finden. Ihre Saison haben sie aber ab Ende Julie bis September.

Weitere Bio-Lebensmittel finden Sie hier in unserem Lebensmittel-Onlineshop:

Ursprünglich kommt die Heidelbeere aus Nord-, Mittel- und Osteuropa. Sie wächst an Kleinsträuchen und zählt zu den Heidekrautgewächsen. Die Sträuche werden nur ca. 50 cm hoch. Die die Heidelbeere auch im Freien zu finden sind, sollten Sie dennoch aufpassen. Die Heidelbeeren sind mit den Rauschbeeren zu verwechseln. Diese sind jedoch gesundheitsschädlich. Deshalb sollten Sie Ihre Heidelbeeren lieber kaufen als selbst zu pflücken.

Heidelbeeren Kalorien und Gesund!

Heidelbeeren sind wahre Superfrüchte für Ihren Körper! Sie können so viele von ihnen essen, wie Sie möchten. Denn bei 100 Gramm haben sie nur 36 Kalorien. Wilde Heidelbeeren sind dabei besonders gesund, da sie mehr wichtige Nährstoffe enthalten, als Zucht-Heidelbeeren.

Heidelbeeren Wirkung:

Dabei stecken in den kleinen Früchte viele wichtige Inhaltsstoffe, die unserem Körper helfen gesund zu bleiben.
Das Myrtillin verleiht der Beere nicht nur die tiefblaue Farbe, sondern strafft Ihre Haut. So helfen sie sogar gegen Falten.
Die Anthocyane unterstützt den Körper freie Radikale abzufangen und diese zu neutralisieren. Dies wirkt vorbeugend gegen Herz- und Kreislaufkrankheiten. Außerdem stärkt es das Gedächtnis. Die Abfallprodukte werden im Gehirn beseitigt und neue Gehirnzellen werden gebildet.
Die Biostoffe stabilisieren das körpereigene Adernsystem und die Vitamine C und E haben ebenfalls eine große Wirkung auf Ihren Körper: Vitamin C verleiht der Haut Frische und Vitamin E gilt allgemein als Schönheits-Vitamin. Beide stärken das Immunsystem.
Die Früchte sind auch bekannt als heilende Haushaltsmittel. Die darin enthaltenen Gerbstoffe helfen gegen Durchfall, hemmen die Vermehrung von Bakterien und beschleunigen die Heilung einer Schleimhautentzündung.
Diese vielen Ballaststoffe sind ebenfalls gut für die Verdauung und beugen gegen Diabetes vor.

Heidelbeerkuchen und Heidelbeermuffins: Rezepte

Egal in welcher Form, die Heidelbeeren schmecken immer und überall. Dabei sind sie zum snacken lecker, können aber auch beim Kochen und Backen mit untergemischt werden.
Für Sie haben wir zwei leckere Rezepte, die Sie auf jeden Fall ausprobieren sollten!

Heidelbeerkuchen:

Zutaten:  (6 Personen)

  • 100 g Quark
  • 62,5 g Margarine
  • Prise Salz
  • 125 g Mehl
  • 375 g Heidelbeeren
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • Prise Zimt
  • 1 EL Mehl
  • 100 g Sauerrahm

125 g Mehl, Quark, Margarine und Salz in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Danach den Teig gleichmäßig ausrollen und in einer gefetteten Springform legen und den Rand hochziehen.
Die Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Danach gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Für den Guss wird das Ei mit dem Zucker mit einem Handrührgerät schäumig gerührt und mit Zimt, 1 EL Mehl und Sauerrahm untergehoben. Danach den Guss über den Kuchen geben.
Anschließend den Kuchen bei 175 Grad für ca. 45 Minuten im Backofen backen lassen und danach abkühlen lassen.

Heidelbeermuffins:

Zutaten: (12 Stück)

  • 250 g Heidelbeeren
  • 225 g Weizenmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • ½ gestrichene TL Natron
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • Prise Salz
  • Geriebene Zitronenschale
  • 200 g Schmand / saure Sahne
  • 2 Eier
  • 80 ml Speiseöl
  • Puderzucker
  • Papierbackförmchen

Die Papierbackförmchen in die Muffinform stellen und den Backofen bei Ober-/unterhitze bei etwa 180 Grad vorheizen. Die Heidelbeeren waschen und ein EL beiseite stellen.
Mehl mit Mackpulter, Natron, Zucker, Vanillin-Zucker, geriebene Zitronenschale und Salz zusammen mischen. Schmand oder saure Sahne mit Eier und Öl hinzufügen und alles miteinander mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Danach die Heidelbeeren unterheben und den Teig gleichmäßig in die Muffinformen verteilen. Anschließend die Übrigen Heidelbeeren darüber bestreuen und in den Ofen schieben. Diese etwa 25 Minuten backen lassen.
Zum Verfeinern zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

Heidelbeeren kaufen:

Die Heidelbeer ist das ganze Jahr über im Supermarkt verfügbar. Waldheidelbeeren sind dagegen selten zu finden: Wenn sie doch auf dem Wochenmarkt angeboten werden, dann stammen sie meistens aus Polen oder anderen osteuropäischen Ländern. Dies sind dann jedoch Importware und haben einen langen Transportweg hinter sich. In Deutschland haben die Heidelbeeren ihre Saison ab Ende Juni bis September. Dann können Sie die Superfrüchte gesund genießen! Doch auf einige Dinge sollten Sie achten.
Da die kleinen Früchte sehr druckempfindlich sind, sollten Sie sehen, dass ihre Haut makellos sind. Außerdem können Sie auf die Unterseite schauen. Diese sollte nicht durchgeweicht oder verfärbt sein.
Sind die leckeren Heidelbeeren gekauft, ist es wichtig, sie richtig zu lagern. Sie sind druckempfindlich und können schnell schimmeln. Deswegen sollte Sie die Heidelbeeren vorsichtig transportieren und entweder schnell verzehren oder direkt einfrieren, wenn Sie den Aroma lange halten wollen.

 

Weitere Bio-Lebensmittel finden Sie hier in unserem Lebensmittel-Onlineshop:

Weitere Rezepte und Informationen mit Heidelbeeren: