Beiträge

Bananebrot
in , , /von

Bananenbrot: Lust auf veganes Bananenbrot mit unglaublich wenig Kalorien?

Dieses Bananenbrot ist im Handumdrehen zubereitet und bleibt doch tatsächlich mehrer Tage aromatisch und saftig. Es enthält dazu auch noch viele reichhaltige Vitamine. Deswegen steht unser Bananenbrot für einen delikaten Gaumenschmaus.

Das Wichtigste bei unserem leicht zubereiteten Bananenbrots sind die Produkte, die wir verwenden. Um die Haferflocken zu einem Teig zu verquirlen ist ein elektrischer Schneebesen essentiell, ohne bleibt der Teig leider körnig. Eine robuste und leichte Schüssel ist von Vorteil, da man diese leichter greifen kann.

Vor allen Dingen ist es essentiell, dass die Zutaten nachhaltig sind. Denn so schmecken sie viel frischer und aromatischer: wie unsere Bananen. Sie sind der Grundbaustein unseres kalorienarmen Bananenbrotes.

Bananenbrot Zubereitung

Bananenbrot-Zutaten

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: 200 kcal/100g / Brennwert 68% Kohlenhydrate 24g% Fett 8% Protein

Bananenbrot Zutaten (für 4 Personen)

6 reife Bananen
350g Haferflocken
200g Haferdrink/Mandelmilch
6EL Agavendicksaft
5EL (Raps)öl
50g Backkakao
10g Backpulver
10g Zimt
100g Schockotropfen

Bananenbrot bei Bedarf aufpimpen: 

200g Beeren
100g Kokosflocken
10g Bio Chiasamen
Bananenbrot-Zubereitung-Beeren

Saftig, fruchtig und ihr kompletter Vitamin-C Tagesbedarf ist gedeckt!

Bananenbrot Zubereitung – so schnell?!

(Bananenbrot: 10 Minuten Arbeitszeit + 1h Backzeit)

Bananenbrot-Zubereitung-Zimt

Bananenbrot Zubereitung:

Step 1

  • Ofen vorheizen auf 200°C Umluft
  • Bananen klein schneiden
  • Haferflocken, Mandelmilch
  • Bananen in Schüssel geben

Step 2

  • Agarvendicksaft und Öl hinzufügen
  • Backkakao drüber streuen
  • Zimt und Backpulver dazu geben
  • mit elektrischen! Schneebesen gut verquirlen

Step 3

  • Beeren und Nüsse hinzugeben
  • Schokotropfen hineingeben & sanft verrühren
  • bei Bedarf Chiasamen in Teig streuen

Step 4

  • in Backform geben
  • 1h bei 180°C im Backofen fest werden lassen
Bananenbrot-Teig

Unser Bananenbrot 

Das Besondere an unseren Zutaten 

Ich hätte niemals gedacht, dass veganer Kuchen sogar besser als zuckerhaltiger Kuchen schmecken kann. Somit realisiert man erstmal, dass man überhaupt gar keinen industriellen Zucker braucht, den der Körper sowieso viel schwieriger abbauen kann. Das einzige worauf achten muss, dass die Bananen sehr reif oder im besten Fall überreif sind. Verantwortlich dafür sind die braunen Stelle der Bananen, denn diese sind ausschlaggebend für die herrliche Süße im Brot.

Fluffiger Teig 

Haferflocken verleihen dem Bananenkuchen den saftigen Genuss, wodurch der Kuchen (auch bei zu langer Backzeit) immer noch unglaublich weich und nicht trocken wird.
Um den Teig dann zu verdünnen, fügt man einfach Hafer- oder Mandelmilch hinzu. Hafermilch ist geschmacksneutraler und Mandelmilch süßer. Hier kannst du selbst entscheiden, was du lieber magst.

Herrliche Süße und essentielle Bestandteile für das Bananenbrot

Der Argavendicksaft unterstütz das süße Aroma der Bananen und der Backkakao sorgt für einen zusätzlichen Gaumenschmaus. Und das Öl ist ein wichtiger Bestandteil des Basisteigs, denn es macht den Kuchen zusätzlich saftiger und man kann den Kuchen länger aufbewahren. Zudem ist es ist geschmacksneutral somit können die anderen Geschmackskomponenten intensiver wirken. Wie zum Beispiel Zimt und Schokotropfen, die dem Bananenkuchen das gewisse Etwas verleihen. Hier kannst du bestimmen, wonach dein Kuchen schmeckt. Ob du Schoko, Zimt oder Kakao verwendest, ist ganz dir überlassen.

Toppings für wahre Geschmacksexplosionen

Mein absoluter Favorit sind die Kokusflocken, die wir mit in den Teig gerührt haben und am Ende noch drüber gestreut haben – einfach herrlich, wie in Kuba am Strand.
Um den Kuchen noch fruchtiger zu gestalten, haben wir den Kuchenteig mit Beeren bestückt. Dadurch wird der Teig nochmal um einiges saftiger, da die Beeren viel Wasser abgeben. Wichtig hierbei ist, dass der Kuchen mindestens 2h abkühlt, damit er fest wird.

Wer möchte kann seinem Körper durch Körper stärkende Chiasamen noch was gutes tun, denn diese enthalten essenzielle Vitamine und Aminosäuren. Weil diese sind einfach eine gesundheits stärkende Kraft der Natur und unterstützten den Menschen schon seit Urzeiten.

Und trotzdem gesund?!

Unser veganer Bananenkuchen ist nicht nur eine wahre Geschmacksexplosition sondern auch super gesund! Kein industrieller Zucker, keine künstlichen Geschmacksverstärker! Dazu braucht man Lebensmittel nur schlau einsetzten und schon kann man den Kuchen zum frühstück verputzen. Wer sich das nicht entgehen lassen will, sollte sich die dazugehörigen Produkte jetzt vorbestellen, denn sie sind nur so lange verfügbar, wie der Vorrat reicht.

Nur so wenig Kalorien und auch noch gesund?!

Die angegebenen Referenz Mengen sind für einen Erwachsenen angegeben. Kaum zu glauben, aber unser Bananenbrot enthält tatsächlich auf 100g nur 200 kcal und bietet Ihnen folgende Nährwerte:

Bananenbrot-Nährwerte-Diagramm

Bananenbrot – was kann ich falsch machen?

Es fängt bereits bei den Bananen an! Weil sich Bananenbrot am Besten mit matschigen Bananen zubereiten lässt! Grüne und hellgelbe Bananen sollten nicht für das Bananenbrot verwendet werde, denn dann verliert das Bananenbrot sein süßes Aroma.
Des weiteren sollte der Teig mit einem elektrischen Schneebesen verquirlt werden, denn sonst ist das Endergebnis eher körnig. Aber unser Bananenbrot braucht unbedingt Haferdrink oder Mandelmilch, denn sonst kann es erst gar nicht zum Teig kommen! Dazu hilft uns der Agarvendicksaft auf die Sprünge, denn dieser ist für die Verstärkung des Aromas zuständig und sollte nicht weggelassen werden. Genauso verläuft es sich mit (Raps)öl und die Haltbarkeit des Bananenbrots ist gesichert! Wenn Backpulver im Teig fehlt, geht das Bananenbrot nicht so schön auf.

Schocki oben drauf?!

Wer ein Liebhaber fester Schokolade ist, sollte die Schockotropfen erst nach Abkühlen des Bananenbrots hinauf streuen. Wenn man kein Schokoladen Liebhaber ist, kann man den Backkakao auch weglassen und der Teig behält seine natürliche Farbe bei.
Ganz wichtig sind die Beeren, denn diese geben unglaublich viel Wasser ab. Wenn man zu ungeduldig mit dem Verspeisen des Bananenbrots ist, sollte man diese nach Backzeit oben drauf legen. Denn sonst ist der Kuchen innen drin noch etwas matschig. Falls man das aber, wie ich sehr gerne hat, einfach anfangen zu essen und genießen!

Warum eigentlich veganes Bananenbrot ?

Ich bin kein Veganer, trotzdem finde ich es sehr spannend andere Sachen zu probieren und bin verwundert, dass veganes Bananenbrot einfach nur genial schmeckt. Denn Eier lassen sich durch die stark reifen Bananen und Mehl durch die Haferflocken leicht ersetzen. Zudem gibt es Tricks um den Geschmack intensiver zu gestalten: ich füge dazu einfach Agarvendicksaft und Zimt hinzu. Insofern kann sich jeder die Creme de la Creme individuell selbst gestalten. Ich zum Beispiel liebe Kokosflocken, Schokotropfen und Beeren. Veganer stärken ihre Gesundheit gerne mit hochwertigen Chia Samen, welche wichtige Substanzen enthalten, die unsere Körperfunktionen unterstützen. Natürliche Zutaten schenken uns ein wahrhaftig echtes Geschmackserlebnis.

Warum ist Bio besser?

Aber warum sollten Sie Bio eigentlich Bio kaufen? Heutzutage achtet der Großteil der Menschen bewusst auf gesunde Ernährung. Unsere Bio Produkte stammen gezielt aus ökologisch kontrolliertem Anbau, deswegen enthalten unsere Bio Produkte viel weniger Zusatzstoffe. Zudem tun sie nicht nur uns, sondern auch der Umwelt etwas gutes. Die Verwendung chemischer Pflanzenschutzmittel ist verboten, wodurch unsere Bio Produkte und die Umwelt geschützt wird. Denn durch gezielten Anbau kommen unsere Bio Produkte mit weniger Pestiziden in Kontakt. Und das Beste ist: der Geschmack unserer Bio Produkte ist viel intensiver!

Welche Reifegrad von Bananen eignet sich bestenfalls für Bananenbrot?

Bananen-Reife-Prozess

Um die herrliche natürliche Süße schmecken zu können und das sich komplett entfaltete Aroma auf der Zunge zergehen zu lassen eignen sich am besten die braunen Bananen. Jedoch sollten sie nicht komplett schwarz sein! Links eignet sich also am besten, da sie noch keine tiefen schwarzen im Fruchtfleisch besitzt. So sind die Vitamine der Banane noch enthalten. Wichtig zu beachten ist, dass Sie braun-schwarzen Bananen immer noch verzehren können, dazu ist es erforderlich die schwarzen Stellen heraus zu schneiden. Unser Bananenbrot erhält erst durch die natürlichen braunen Stellen seine gesunde Süße! Wer den Reifeprozess von Bananen beschleunigen will, kann sie einfach in den Kühlschrank legen, denn so werden sie braun und im Gefrierfach tatsächlich noch viel schneller reif.

Bananenbrot – Zubereitung mit nahezu allem?!

Ob Nutella, Nüsse, Beeren, Samen oder Vanille Eis – ihr könnt Bananenbrot mit Allem zubereiten! Denn es ist völlig egal, ob Bio, vegan oder nichts von beidem: es ist alles möglich.
Wer weder Nüsse noch Früchte mag kann sich auch einfach Haferflocken/Mehl mit Milch und Bananen vermischen. Um ein wenig zusätzliche Süße rein zu zaubern empfehlen wir Honig oder Zucker. Wenn Sie jedoch eher der “Pur Natur-Typ” sind, muss natürlich kein extra Zucker hinzugefügt werden. Denn Bananenbrot lässt sich auch komplett neutral backen. Dafür müssen Sie einfach nur folgende Dinge hinzufügen:

6 reife Bananen
350g Haferflocken
200g Haferdrink/ Mandelmilch
6EL Agavendicksaft
5EL (Raps)öl
10g Backpulver
10g Zimt
50g Mandeln

Fazit Bananenbrot

Wir merken also, es ist für jeden was dabei. Bananenbrot schmeckt einfach himmlisch und ist im Handumdrehen zubereitet. Aufgrund der herrlichen Frische ist das Früchtebrot für jede Jahreszeit geeignet und verführt einfach jeden Feinschmecker. Und das Beste daran ist, es ist völlig egal ob Sie Veganer oder ein Rundum-Genießer sind.

chia samen rezepte und chiasamen gesund oder nicht
in , /von

Acai-Beeren, Chiasamen oder Baobab – Kommen sie euch bekannt vor? Diese sogenannten Superfoods sind wahre Vitamin-Booster und sind deshalb aktuell der Hit beim Frühstück. Was die Superfood mit sich bringen und welche die top 10 sind, zeigen wir euch hier!

Superfood: Facts 😁

👉 Superfood ist nicht immer direkt zum snacken geeignet

👉 Der behauptete Mehrwert von Superfood ist nicht bewiesen

👉 Es gibt Alternativen zu Superfood wie Leinsamen statt Chiasamen

👉 Superfood ist zwar super, jedoch kein Wundermittel

Lust auf Superfood? Dann schaut doch in unserem Onlineshop vorbei:

Superfood: Was ist das eigentlich

Hauptsächlich ist Superfood Obst und Gemüse, welches sich durch seinen hohen Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen auszeichnet. Aber auch Samen oder Gewürze werden so bezeichnet. Superfood verfügt meistens über einen deutlich höheren Anteil von bestimmten Vitaminen, Proteinen, Mineralien oder Fettsäuren als andere Nahrungsmittel. Bei den beliebtesten Superfoods, handelt es sich meistens um exotische Lebensmittel, die hier bei uns etwas teuer im Vergleich zu anderen Lebensmitteln sind. Sie sind überwiegend naturbelassen und stammen aus biologischem Anbau. Hierbei muss es sich nicht zwingend um frische Lebensmittel handeln. Meistens sind sie getrocknet, püriert oder als Extrakt zu bekommen.

Wo kann man Superfoods kaufen?

Je nach Sorte erhaltet ihr das Superfood im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt. Produkte aus biologischem Anbau bekommt ihr eher im Reformhaus oder in einem Bioladen. Doch am praktischsten ist der Kauf über den Online-Händler eures Vertrauens. Denn auch bei uns bekommt ihr einige Superfoods direkt nach Hause geliefert. Schaut dazu einfach mal in unserem Onlineshop vorbei:

View this post on Instagram

Market days with @nourish_naturally 🍉🍌🍊

A post shared by Healthy Food (@befitfoods) on

Superfood: Sind sie wirklich so gesund?

Vorab sollte erwähnt werden, dass es keine Regelung gibt, welche Lebensmittel unter die Kategorie Superfoods fallen. Theoretisch also, kann jedes Lebensmittel so genannt werden. 😉

Das Obst und Gemüse gesund ist, sollte jedem bewusst sein. Doch die Exoten unter den Superfoods sollten mit Vorsicht eingekauft und verzehrt werden. Exoten an sich, sind genau wie regionale Lebensmittel gesund und reich an wichtigen Inhaltsstoffen. Doch ändert sich das Ganze, wenn Lebensmittel frühzeitiger Ernte und langen Transportwegen ausgesetzt sind. Diese Faktoren wirken sich negativ auf ihren Nährstoffgehalt aus und die Früchte sind demnach nicht mehr so gesund wie behauptet wird.

Wer jedoch keinesfalls auf die exotischen Superfoods verzichten möchte, sollte auf einen biologischen Anbau achten. Denn mit ihrem vollen Nährstoffgehalt, wirken Superfoods entzündungshemmend und verdauungsfördernd. Daher sollte bei Krankheiten sowie auch im gesunden Zustand eine gesunde Ernährung die Basis sein. Hier kommen das Superfood zum Einsatz. Doch ob die sogenannten Superfoods einen deutlichen Mehrwert im Vergleich zu regionalem Obst und Gemüse haben, ist nicht erwiesen.

View this post on Instagram

Healthy Snacks for everyone @twinskitchen 👭

A post shared by Healthy Food (@befitfoods) on

Die gesunden Superfoods findet ihr auch in unserem Onlineshop:

Superfood: Die 10 beliebtesten

Acai-Beeren 😋

Die Acai-Beeren stammen aus dem Amazonas-Regenwald und wachsen dort an Palmen. Die kleinen, fast schwarzen Beeren sind aufgrund ihrer Vitamine und Mineralstoffe sehr gesund. Auch ist sie reich an Antioxidantien, welche als Anti-Aging-Mittel wirken sollen. Jedoch sind die kleinen Beeren sehr kalorienreich, da sie zu etwa der Hälfte aus Fett bestehen. Stolze 250 kcal pro 100 g weisen die Acai-Beeren auf. Trotz Kalorien sollte auf die Beeren nicht verzichtet werden. Sie sollen bei Herzproblemen, Krebs und anderen Krankheiten helfen.


Acai-Beeren: Aufbewahrung

Acai Beeren Produkte sollten in einem dunklen, luftdicht verschlossenen Behälter an einem kühlen trockenen Ort gelagert werden und vor Sonnen- und Lichtbestrahlung geschützt werden.

Acai-Beeren: Rezept für eine Acai-Bowl

Zutaten
3 EL Acai-Pulver
300 g Beeren
1 Banane
450 g Soja Joghurt

Zubereitung
Für das Püree das Acai-Pulver zusammen mit Beeren, Banane und dem Joghurt pürieren. Als Beeren können je nach Geschmack Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren etc. verwendet werden.
Das Püree anschließend in eine Schale geben und mit Toppings dekorieren. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Verwendet können zum Beispiel Chia-Samen, Kokosraspeln, Bananen oder Godji-Beeren.

Acerola-Kirsche 🍒

Mit ihrem intensiv säuerlichen Geschmack und ihrem hohen Gehalt an Vitamin C, überholen Acerola-Kirschen sogar Zitrusfrüchte. Neben ihren Vitaminen enthalten Acerola-Kirschen auch Antioxidantien, welche in unserem Körper die Zellen schützt. Da die Früchte entzündungshemmende, stimulierende und harntreibende Eigenschaften vorweisen, werden sie auch gegen Krankheiten wie beispielsweise gegen Herz-Kreislauf-Probleme eingesetzt.

Acerola-Kirschen: Aufbewahrung

Acerola-Kirschen werden hierzulande eher in Form von Pulver angeboten. Da dieses empfindlich auf Sauerstoff und Wasser reagiert, sollte der Behälter luftdicht und dunkel aufbewahrt werden.

Acerola-Kirschen: Rezept für einen Acerol-Smoothie

Zutaten
3 TL Acerolapulver
1 EL Honig
2 Bananen
250 g Beeren
450 ml Mandelmilch

Zubereitung
Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und pürieren. Je nach Geschmack können die Zutaten variieren. Den fertigen Smoothie in Gläser füllen und direkt verzehren.

Avocado 🥑

Dem Exoten aus Mittelamerika wird ein hoher Fettgehalt von 24 g pro 100 g nachgesagt. Heißt das, Finger weg? Nein, trotz hohem Fettgehalt handelt es sich um ein rein pflanzliches Fett, wobei es sich bei einem hohen Anteil um ungesättigte Fettsäuren handelt. Dieses Fett wirkt sich positiv auf unseren Cholesterinspiegel aus und reduziert das Risiko für Herzerkrankungen. Zudem ist die Avocado reich an Ballaststoffen welche uns sättigen und sich positiv auf unsere Verdauung auswirken. Auch an Vitaminen wie Folsäure, wichtigen Spurenelementen und Mineralstoffen mangelt es bei der Avocado nicht.

Avocado: Aufbewahrung

Je nach Reifegrad des Exoten, wird er entweder bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank gelagert. Ist die Schale noch grünlich verfärbt, ist die Avocado noch nicht reif und sollte bei Zimmertemperatur reifen. Handelt es sich um eine schwarze Schale die auch leichten Fingerdruck nachgibt, ist die Avocado reif und sollte im Kühlschrank gelagert werden.

Avocado: Rezept für ein Avocado-Dip

Zuataten
1 Avocado
1 kleine Zwiebel
2 EL Frischkäse
1 EL Zitronensaft
1 Schuss Tabasko
Salz und Pfeffer
Knoblauchzehe

Zubereitung
Die Avocado halbieren, das Fruchtfleisch auslöffeln und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel würfeln und hinzu geben. Frischkäse, Zitronensaft, Knoblauch und Tabasco dazu mischen und würzen. Alles zusammen pürieren und kühl stellen.

Baobab 🤤

Baobab wir die Frucht des afrikanischen Affenbrotbaumsbezeichnet. Diese Pflanze wird in den Trockengebieten Afrikas, südlich der Sahara angebaut. Die Frucht gibt es im rohen Zustand sowie in Form von Pulver oder Öl. In ihrer Heimat wird sie aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffen als Medizin genutzt. Sie soll bei Hauterkrankungen oder Infektionskrankheiten helfen. Neben ihren Nährstoffen wie Eisen, Mangan, Vitamin C oder Zink, enthält sie einen hohen Gehalt an Ballaststoffen.

Baobab: Aufbewahrung

Ähnlich wie bei der Chlorella, steht Baobab uns in Form von Pulver zur Verfügung. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass so wenig Sonne wie möglich auf das Pulver strahlt. Zudem sollte die Dose oder ähnliches immer gut verschlossen sein.

Baobab: Rezept für ein Baobab-Dressing

Zutaten
4 EL Baobab-Pulver
60 ml Olivenöl
3 TL Senf
3 TL Agavendicksaft
1 Zitrone
1 Knoblauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Zitrone auspressen und den Saft auffangen. Den Knoblauch durch eine Presse geben und mit dem Zitronensaft und den übrigen Zutaten vermischen. Dressing über einen Salat der Wahl gießen.

Chia-Samen 💪

Neben exotischen Früchten gehört auch Getreide zu den Superfoods: Chia-Samen. Die aus Mexiko stammenden Chia-Samen weisen ein hohen Eiweißgehalt im Vergleich zu anderen Getreidesorten auf. Aufgrund ihrem hohen Gehalt an Antioxidantien schützen sie den Körper und unterstützen unser Immunsystem. Chia-Samen fördern eine gute Verdauung, senken den Bluthochdruck und wirken sich auch positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Da sie reich an gesunden Kohlenhydraten sind, spenden Chia-Samen außerdem eine Menge Energie.

Chia-Samen: Aufbewahrung

Das Superfood ist sehr sehr lange haltbar. Hierfür sollte aber auf die richtige Aufbewahrung geachtet werden: Kühl, gut verschlossen und vor Feuchtigkeit schützen.

Chia-Samen: Rezept für einen Chia-Samen-Pudding

Zutaten
80 g Haferflocken
1 TL Zimt
1 TL Vanille Bourbon
2 EL getrocknete Cranberries
350 ml Mandelmilch
3 EL Chia-Samen
1 Prise Salz
Topping

Zubereitung
Alle Zutaten bis auf die Toppings zusammen mischen und in eine Schüssel geben. Anschließend die Chia-Samen hinzu geben und einige Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Ist das Ganze zu flüssig, können noch Chia-Samen hinzugefügt werden. Ist die Konsistenz zu dickflüssig kann etwas Mandelmilch unter gerührt werden. Zum Schluss die Toppings oben drauf verteilen.

Chlorella 🍃

Hierbei handelt es sich um Algen, besser gesagt um Mikroalgen. Mit dem bloßen Auge sieht man ausschließlich grünes Wasser, wobei unter dem Mikroskop kleine Kügelchen zu erkennen sind. Zu Kaufen gibt es die grünen Algen als feines Pulver oder in gepresster Form. Chlorella besteht zu mehr als der Hälfte aus wertvollen Eiweißen und weist Im Vergleich zu anderen Pflanzen den höchsten Gehalt an Chlorophyll auf. Dabei handelt es sich um eine Substanz zum Aufbau von Blutzellen.

Chlorella: Aufbewahrung

Überwiegend kauft man Chlorella in verschließbaren Dosen oder anderen Behältern. Dort sollte sie auch dunkel und gut verschlossen aufbewahrt werden. So hält sich Chlorella mehrere Monate.

Chlorella: Rezept für Chlorella-Pesto

Zutaten
2 EL Chlorella-Pulver
50 g Olivenöl
4 Knoblauchzehen
60 g Parmesan
40 g Pinienkerne
1/2 Zitrone
1 Hand voll Basilikum

Zubereitung
Die halbe Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit Olivenöl, Chlorella, Basilikum, Knoblauch, Parmesan und Pinienkerne in den Mixer geben und pürieren. Das Chlorella-Pesto kann mit unter anderem mit Pasta serviert werden.


Goji-Beeren 😍

Die säuerlich-bitter schmeckenden Beeren stammen ursprünglich aus Asien und werden überwiegend getrocknet angeboten. Mit ihrem hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien wirken sie sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Zudem enthalten Goji-Beeren etwa 20 Aminosäuren und ist reich an Antioxidantien welche unseren Körper schützen. Insbesondere werden unsere Nerven vor Schäden durch freie Radikale geschützt. Außerdem sind auch zahlreiche Nährstoffe wie Magnesium, Calcium oder Magnesium zu finden.

Goji-Beeren – Aufbewahrung:

Ähnlich wie Rosinen sollten Goji Beeren kühl und trocken gelagert werden und halten sich mehrere Monate frisch.

Goji-Beeren: Rezept für Godji-Beeren mit Feldsalat

Zutaten
300 g Feldsalat
50 g getrocknete Godji Beeren
4 Tomaten
3 EL Balsamico-Essig
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Godji-Beereni in eine Schüssel mit Wasser geben und einweichen lassen. In der Zwischenzeit die Tomaten klein schneiden und den Felsalat waschen. Die Godji-Beeren abtropfen lassen und zusammen mit dem Feldsalat und den Tomaten in eine Schüssel geben.
Das Öl mit dem Balsamicoessig vermischen und je nach Geschmack würzen. Nun das Dressing über den Salat geben und servieren.

Hier noch ein weiteres Rezept mit Godji-Beeren:


Ingwer 🌱

Ein sicherlich sehr bekanntes Superfood ist Ingwer. Wieso Superfood? Na Ingwer hat mehr zu bieten als ihr vielleicht denkt. Das überwiegend in China und Indien angebaute Gemüse wurde und wird auch heute noch als Heilpflanze genutzt. Ingwer hat nämlich eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung. Dank dem in ihr enthaltenen Vitamin C, Kalium, Eisen und Magnesium, hilft sie bei Erkältungen, zur Stärkung des Immunsystems und bei Verdauungsbeschwerden.

Ingwer: Aufbewahrung

Am besten bewahrt man Ingwer gut verschlossen in einer Dose auf. Als Alternative kann man das Gemüse auch in Alufolie wickeln oder in einen Gefrierbeutel legen. Sie hält sich sowohl im Kühlschrank als auch bei Zimmertemperatur einige Wochen frisch.

View this post on Instagram

INGWER EIN STARKES HEILMITTEL Teil 1 Ingwer, die scharfe Knolle, ist eines der stärksten natürlichen Heilmittel für viele Krankheiten und man kann sie auf verschiedene Art und Weise anwenden. Ingwer es neue Forschungen, die zeigen, dass Ingwer genauso so gut wie Kurkuma ist. Es ist nicht nur wirksamer als die cemischen Krebsmittel, die man bei der Abtötung von Krebserkrankungen verwendet, es gibt sogar Hinweise darauf, dass einige Krebs-Medikamente unwirksam sind und sogar den Tod beschleunigen können. Eine Studie, die in der Georgia State University gemacht wurde, ergab, dass Ingwer in der Lage war, die Grösse eines Prostatatumors um 56% zu reduzieren.Neben der heilenden Wirkung auf Krebs, wurde bei Ingwer beobachtet, dass man damit auch Entzündungen behandeln konnte, da es den Körper mit lebensfördernden Antioxidantien versorgt. Eine weitere bekannte Studie „PLoS“ ergab, dass eine bestimmte Komponente im Ingwer, die als 6-Shogaol bekannt ist, herkömmliche Krebsmedikamente, nämlich die Chemotherapie, um Weiten bei der Bekämpfung gegen Brustkrebs schlagen kann. Viele Krebsstammzellen sind in der Lage sich selbst zu erneuern. Sie sind meistens resistent gegenüber konventionellen Chemotherapeutika und dadurch spalten und bilden sie so neue Tumorzellen. #healthylifestyle #healthyeating  #healthy #cleeneating #zuckerfrei #gesundheit #gesund #instahealth #inyologie #yinundyang #bewusstsein #achtsamkeit #krankheit #ingwer #tee

A post shared by Vivoterra (@vivoterra_health) on

Ingwer: Rezept für Ingwer-Kürbis-Suppe

Zutaten
600 g Hokkaidokürbisse
400 g Möhren
1 Zwiebel
4 cm Ingwer
2 EL Butter
750 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
1 Zitrone
Sojasauce
Salz und Pfeffer
Koriandergrün

Zubereitung
Das Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann in der Butter dünsten und mit der Brühe ablöschen. Anschließend etwa 20 Minuten köcheln lassen. Das Ganze dann pürieren, mit Kokosmilch aufgießen und mit Salz, Pfeffer, Soja und Zitronensaft würzen. Nun die Suppe nochmals erwärmen und mit Koriander servieren.

Maca 🌱


Die leicht süßliche Knolle stammt aus Peru und ist dort seit Jahrzehnten aus Heilpflanze bekannt. Die Knolle der Macapflanze kann sowohl frisch als auch in Form von Pulver verzehrt werden. Auch sie ist reich an wichtigen Inhaltsstoffen, denn andernfalls würde sie ja nicht zu den Superfoods zählen. 😉 Von Aminosäuren, Fettsäuren, Proteinen und Kohlenhydraten bis hin zu Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien – Maca hat alles was unser Körper braucht. Heute wird sie oft als natürliches Aphrodisiakum, ein Mittel zur Hilfe bei Potenzproblemen eingesetzt.

Maca: Aufbewahrung

Die Maca-Wurzel könnt ihr bis zu 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Bei Pulver solltet ihr nur darauf achten, dass die Dose bzw. der Behälter gut verschlossen ist.

Maca: Rezept für Maca-Müsli-Riegel

Zutaten
2 EL Kokosöl
300 g getrocknete Datteln
2 EL Kokosraspel
300 g getrocknete Pflaumen
300 g Mandeln
1 EL Maca-Pulver

Zubereitung
Die Mandel für etwa 15 Minuten im Backofen rösten lassen.
Anschließend zusammen mit den Pflaumen und Datteln klein hacken. Nun die restlichen Zutaten dazu geben und vermischen.
Die ganze Masse auf Frischhaltefolie streichen und mit den Fingern formen. Den Riegel in der Alufolie bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

In dem Video findet ihr noch weitere Rezepte mit Maca:


Moringa 🌿

Last but not Least: Moringa. Der sogenannte “Wunderbaum” wächst in vielen Ländern entlang des Äquators. Den Spitznamen hat sich der Baum verdient, da fast alle seine Teile essbar oder anderweitig nutzbar sind. Früher wurden seine Blätter sowie seine Wurzeln, Samen und Schoten zu medizinischen Zwecken genutzt und sollten wohl über 300 Krankheiten heilen. Insbesondere die Blätter der Moringa haben einen hohen Teil an Nährstoffen wie Vitamine, Antioxidantien und Aminosäuren. An Mineralstoffen wie Eisen, Zink, Calcium und Mangan mangelt es bei dem Wunderbaum auch nicht.

Moringa: Aufbewahrung

Da wir Moringa in Form von Pulver kaufen können, sollte auch hier auf einen luftdichten Behälter geachtet werden um einen Nährstoffverlust zu verhindern. Außerdem sollte der Behälter keinen direkten Sonnenstrahlen ausgesetzt sein, sondern eher dunkel aufbewahrt werden.

Moringa: Rezept für einen Moringa-Smoothie

Zutaten
1/2 Handvoll Feldsalat
1/2 Handvoll Blattspinat
1 Apfel
1 Banane
2 EL Moringapulver
400 ml Wasser

Zubereitung
Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und zu einem Smoothie mixen. Sollte die Konsistent zu dickflüssig sein, kann man noch etwas Wasser hinzugeben.

Ihr benötigt noch die passenden Rezepte? Dann bestellt online und wir liefern es euch direkt nach Hause!

in /von
in /von

13 vegetarische Low Carb Rezepte – noch vor zehn Jahren hätte das Wort Low Carb wohl in vielen Gesichtern lediglich ein fragendes Stirnrunzeln verursacht. Heutzutage jedoch schwören nicht nur Fitnesscoaches, Influencer oder Ernährungswissenschaftler auf diese Ernährungsform. Bei dieser Ernährung versucht man einen Großteil der Kohlenhydrate vom Ernährungsplan zu streichen beziehungsweise nahezu komplett darauf zu verzichten. Für viele ist das am Anfang gar nicht so leicht. Möchte man sich dazu gleichzeitig auch noch vegetarisch ernähren, scheint es fast unmöglich. Um Ihnen ein bisschen den Weg zu ebnen, haben wir die 13 besten Rezepte zusammengestellt.

13 vegetarische Low Carb Rezepte

Bei einer Low Carb Diät ist es von besonderer Bedeutung, die diätetische Ernährung nicht allzu lange durchzuziehen, da es unser Körper gewöhnt ist, Kohlenhydrate zu sich zunehmen und es andernfalls sehr anstrengend für ihn sein kann. Deshalb ist es zum Beispiel nicht empfehlenswert für Leistungssportler. Bei einer Low Carb Ernährung lässt man Kohlenhydrate weg und ernährt sich vermehrt von Fetten und Proteinen. Dabei gilt es besonders zu beachten, dass man unbedingt „gute Fette“ zu sich nehmen sollte. Frittiertes oder Eingelegtes ist keine Alternative. Besonders da hier auch häufig versteckte Kohlenhydrate lauern oder „schlechte Fette“ verwendet wurden.
Im Folgenden haben wir unsere 13 Lieblingsrezepte für Sie zusammengestellt!

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Süßkartoffel-Kürbis-Suppe

View this post on Instagram

#KürbisSüsskartoffelSuppe #swag

A post shared by Alles auf Horst (@tob_doedlef) on

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Süßkartoffel-Kürbis-Suppe Zutaten:

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 kleine Knolle Ingwer
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • 120 ml Sahne
  • etwas Zitronensaft
  • eine halbe Handvoll Kürbiskerne
  • Salz, Pfeffer, Chili
  • Balsamico Crema

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Süßkartoffel-Kürbis-Suppe Zubereitung:

Waschen Sie Kürbis, entfernen die Kerne und schneiden ihn in kleine Stücke. Danach schälen Sie die Süßkartoffel und schneiden sie ebenfalls in Stücke. Den Ingwer schälen und klein schneiden.
Die Gemüsebrühe aufsetzen und das gesamte Gemüse hinzufügen. So lange köcheln lassen, bis das Gemüse weich geworden ist. Nun alles kräftig mit einem Pürierstab pürieren. Am Ende die Sahne hinzugeben.
Mit allen Gewürzen und dem Zitronensaft abschmecken.
Zum Servieren in jeden Teller einen Schuss Balsamico Crema und ein paar Kürbiskerne geben.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Gemüseauflauf mit Käse überbacken

View this post on Instagram

Mal wieder kreativ die Reste verwertet 👏🏻 Aus den Zutaten: 1 gelbe Paprika, 1/2 rote Paprika, ein paar Resten von Frühlingszwiebeln, 1/2 Becher Bio-Joghurt, etwas Koriander, 2 alte Scheiben Grünländer Käse, 50g Parmesan, passierten Tomaten und ein paar Gewürzen … habt ihr in nur einer Stunde über 35 VERSCHIEDENE Gerichte vorgeschlagen 🙌🏻 Hammer oder? 😍 Von @tinak_1992 Alles kleinschneiden und in mit passierten Tomaten in die Auflaufform geben. Alles gut würzen und vermischen. Mit den beiden Scheiben Käse bedecken und noch Parmesan drauf. Ab in den Ofen bei ca. 180 Grad (gefühlt 10 Minuten oder bis der Käse fertig ausschaut 😃). Joghurt im Becher mit Salz, Pfeffer und dem Koriander mischen = die 💥-Kombi 😍 Alles zusammen mit knapp 25g Kohlenhydraten und unter 500 kcal 👍🏻 N’ Guten 😎

A post shared by LowCarb Abnehmen mit EoK (@essen_ohne_kohlenhydrate) on

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Gemüseauflauf mit Käse überbacken Zutaten:

  • 1 große Aubergine
  • ca. 7 Champignons
  • 1 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Glas Tomatensauce
  • 150 g geriebener Käse
  • etwas Salz

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Gemüseauflauf mit Käse überbacken Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Aubergine, Zucchini und Pilze waschen. Alles in Scheiben schneiden. Dabei darauf achten, dass die Pilze besonders dünn geschnitten sind.
Einen Teil der Auberginen und Zucchini Scheiben auf der Boden der Auflaufform legen und leicht mit Salz bestreuen. Für 5-10 Minuten in den Backofen geben, bis diese leicht weich sind.
In die Tomatensauce die zerkleinerten Knoblauchstücke mischen.
Nun immer abwechselnd wie bei einer typischen Lasagne eine Lage Zucchini- oder Auberginenscheiben mit einer Lage Tomatensauce abwechseln; die Pilze nicht vergessen.
Oben drauf den Käse streuen und für 30min in den Backofen.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Herzhafte Gemüsemuffins

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Herzhafte Gemüsemuffins Zutaten:

  • 350 g Gemüse nach Wahl
  • 25 g Mandelmehl (Low Carb Mehl)
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Butter
  • 50 g geriebener Gouda

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Herzhafte Gemüsemuffins Zubereitung:

Das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden. Wichtig ist hierbei, dass die Stücke wirklich klein sind, damit sie nachher in die Muffinform passen.
Etwas Butter in eine Pfanne geben. So lange heiß werden lassen, bis die geschmolzene Butter anfängt zu brutzeln. Darin die Zwiebeln braten. Sind die Zwiebeln glasig, das Gemüse dazugeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen.
Nun die Eier aufschlagen und mit Käse und Mandelmehl mischen.
Zuletzt alles miteinander vermischen, auf die Muffinformen verteilen und für ca 30min bei 180 Grad in den Backofen.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Falafel aus Linsen

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Falafel aus Linsen Zutaten:

  • 125 g rote Linsen
  • 1 Gemüsebrühwürfel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Ei
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Kreuzkümmel

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Falafel aus Linsen Zubereitung:

Linsen in einer Pfanne in der Butter schwenken und kurz anschwitzen. Das Wasser hinzufügen und für 20min bei mittlerer Hitze kurz zugedeckt köcheln lassen.
Nun die Zwiebeln zerkleinern.
Nachdem die Linsen zerfallen sind, kurz abkühlen lassen und alle übrigen Zutaten hinzufügen.
Alles noch einmal gut umrühren und aus der Masse bulettenartige Küchlein formen und mit etwas Öl in einer heißen Pfanne anbraten, bis die Falafel bräunlich geworden sind.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Zucchinipizza

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Zucchinipizza Zutaten:

  • 1 große Zucchini
  • 1 Ei
  • 150 g geriebener Mozzarella
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 5 Esslöffel Tomatensauce
  • Salz, Pfeffer
  • Basilikum

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Zucchinipizza Zubereitung:

Den Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Zucchini waschen, in kleine Stücke schneiden und stampfen, sodass der Stampf etwas stückig bleibt. Mit etwas Salz würzen.
Nun das Ei mit 50g Mozzarella und dem Parmesan und dem Zucchinistampf vermengen.
Den Teig auf dem Backblech zu einem runden Pizzaboden formen. Für 20min im Ofen backen.
Nun den Pizzaboden wenden, mit der Tomatensauce bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zuletzt den Boden mit dem restlichen Mozzarella bestreuen und für 15min backen.
Zum Servieren mit Basilikum und Parmesan garnieren.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Flammkuchen

View this post on Instagram

Sonntag. Und zwar der letzte vor Weihnachten. 🎅🎄 Heute war bei mir großer Plätzchen-Backtag. In diesem Fall #nolowcarb ☺ Nachdem alle Plätzchen hübsch verpackt sind, gab's heute Flammkuchen. Klassisch mit Speck und Lauchzwiebeln. Habt einen schönen Sonntagabend. Das Rezept für den Flammkuchen: 125g Magerquark, 80g geriebenen Käse, 2 Eier und 1 TL gemahlene Mandeln. Alles gut verrühren und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Für ca. 15 min in den vorgeheizten Backofen. Blech herausnehmen, Teig mit Creme fraiche bestreichen, beliebig belegen (z.B. Speckwürfel und Lauch) und nochmal für ca. 15 min in den Ofen. Fertig. #lowcarbdinner #lowcarblifestyle #lowcarbflammkuchen #lowcarbfood #lowcarbdiet #foodlove #foodblogger #foodblogger_de #ohnekohlenhydrate #fitfamde #fitfam #lowcarbgermany #instafoodie #foodstagram #foodgasmde #foodiegram #healthyfood #healthyliving #lowcarbger #eathealthy #sundaydinner #afterworkoutfood #cleaneating #fitfood #fitnessfood #fitfamfood #flammkuchen #abnehmen2017

A post shared by LowCarb_Leben (@me_and_lowcarb) on

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Flammkuchen Zutaten:

  • 200 g geriebenen Käse
  • 2 Eier
  • 1 Becher Creme fraîche
  • 1 Zwiebel
  • 1 Porree
  • 1 Paprikaschote
  • 250 g Blumenkohl
  • optional: vegetarischen Speckersatz

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Flammkuchen Zubereitung:

Den Blumenkohl so lange mörsern, bis er etwa eine Konsistenz wie Reiskörner hat. Dazu die Eier und 150g geriebene Käse hinzugeben. Mit etwas Salz würzen. Alles vermengen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech den Teig zu einem runden Boden formen. Den Teig bei 180°C circa 25min backen.
Den übrigen Käse mit der Creme fraîche mischen; etwas salzen und pfeffern. Den gebackenen Teig mit der Creme bestreichen.
Die Zwiebel in sehr kleine Stücke hacken und auf der Creme fraîche verteilen.
Paprika und Porree waschen, in kleine Streifen schneiden und ebenfalls auf dem Flammkuchen verteilen.
Optional jetzt auf den Speckersatz in kleine Streifen schneiden und auf dem Boden auslegen.
Nun weitere 15min backen.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Spaghetti aus Zucchini mit Tomatensauce

View this post on Instagram

Unser Abendessen am #VeganForFit Tag#1 : 🥒🍝#ZucchiniSpaghetti mit #Bolognese und Mandel-Parmesan á la Papa 🤗💕 Ja genau, Papa macht die Challenge mit uns gemeinsam 🤗 … und war heute Abend mit Kochen dran 😂 Es war mega lecker 😋👌😍 … und wir haben gleich doppelte Menge gemacht und für morgen Mittag mitgekocht 😉 HABT IHR SCHON MAL ZUCCHINI SPAGHETTI PROBIERT ? Wer das Rezept mal nachkochen will, oder an der Challenge interessiert ist, findet hier das Buch VEGAN FOR FIT*: http://amzn.to/2q8Etvk . . 🌍 http://www.wir-sind-veg.de ✌️ . . ✌️#wirsindveg Vegan #Ernährung #Veganessen #veganfooddiary #veganfood #veganforfit 🌱 . . *Affiliate Link / Werbung

A post shared by 🌍 TRAVEL THE WORLD 💕🤗 (@wir_sind_veg) on

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Spaghetti aus Zucchini mit Tomatensauce Zutaten:

  • 3 Zucchini
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g Pinienkerne
  • 500 g Tomatensauce
  • etwas Olivenöl
  • 100 g Parmesan

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Spaghetti aus Zucchini mit Tomatensauce Zubereitung:

Die Zucchini in Streifen schneiden, sodass sie in etwa Form und Größe von Spaghetti haben. Danach in einem Topf mit Salzwasser für ca 10min kochen lassen.
Die Pinienkerne in einer Pfanne mit etwas Öl rösten. Den Knoblauch auspressen und mit anbraten.
Mit der Tomatensauce ablöschen. Eventuell mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Auflauf mit Hüttenkäse

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Auflauf mit Hüttenkäse Zutaten:

  • 200 g Hüttenkäse
  • 300 g Gemüse nach Wahl
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Auflauf mit Hüttenkäse Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Den Hüttenkäse mit dem Ei verrühren. Mit den Kräutern und Salz und Pfeffer mischen.
Das Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Alles miteinander vermischen.
In eine Auflaufform geben und für 30min backen.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Omelette

View this post on Instagram

Tortilla aux légumes (4/6 pers) Faire revenir 15min, dans 2 cas d'huile d'olive, 3 carottes râpées, 2 panais râpés, 1 branche de céleris coupées en fin tronçons, 2 oignons émincés, 1 poireau émincés. Battre 8 oeufs, 100g de fromage râpé (ici végétal), du sel, du poivre et du cumin moulu. Repartir les oeufs sur les légumes. Cuire quelques minutes sur chaque côté. 🔺🔺🔺🔺🔺🔺🔺🔺🔺 À manger chaud avec une salade ou froide coupées en dés pour l'apéritif 👍🏻 Bonne soirée les Warriors 😘 #fitfrench #fitfrenchies #fitfam #fitgirl #regime #regimeuse #reequilibragealimentaire #mangersain #onlacherien #bienmanger #mangerequilibre #mangerbien #mangerbouger #apero #equilibrealimentaire #healthy #eatclean #healthyfood #healthychoice #aperitif #pertedepoids #omelette #perdredupoids #mincir #weightloss #maigrir #cleanfood #corpsenconstruction #lesrecettesdepasquemaman #cleaneating

A post shared by Sandrine (@pasquemaman) on

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Omelette Zutaten:

  • 100 g Gemüse nach in sehr kleine Stücke geschnitten
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 20 g geraspelter Käse

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Omelette Zubereitung:

Eier in einer Schüssel mit Salz verquirlen. Das Gemüse sowie den Käse dazumischen und mit Pfeffer würzen.
In einer Pfanne etwas Fett erhitzen, bis es brutzelt.
Den Teig in die Pfanne geben. Hin und wieder wenden, bis das Ei gestockt ist.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Kohlrabilasagne

View this post on Instagram

Hallo ihr Hasen, geht’s euch gut? 🙃 Wisst ihr was es bei mir schon eeeewig nicht mehr gab? Kohlrabi-Lasagne. 😍 Deshalb musste die ganz flott mal wieder auf den Tisch. Für mich eins der leckersten Low Carb Rezepte! 🙌🏻 Ich mache es mir jetzt auf der Couch gemütlich und versuche mein Glück weiter mit „Ozark“. 😄 Habt einen tollen Abend! ************************************* Hey you, are you fine? 🙃 Do you know what I didn‘t eat for a looong time? Turnip cabbage lasagna. 😍 That's why I had to bring it on the table very quick. For me one of the tastiest low carb recipes! 🙌🏻 Now I‘ll make it myself comfortable on the couch and try my luck with "Ozark". 😄 Have a great evening! #heuteaufmeinemteller #kochen #cooking #essen #foodporn #foodpic #instafood #yummy #leckeressen #liebegehtdurchdenmagen #foodstagram #foodoftheday #foodlicious #foodblogger #foodie #foodlove #foodlover #abendessen #dinner #kohlrabilasagne #lasagne #kohlrabi #lowcarb #lowcarblasagne #auflauf #hackfleisch #rinderhackfleisch #käse

A post shared by Nadine 🌸 (@nadinechen88) on

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Kohlrabilasagne Zutaten:

  • 2 große Kohlrabi
  • 250 g Zucchini
  • 2 Paprikaschoten
  • 200 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 250 g Frischkäse
  • 7 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • geriebener Käse

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Kohlrabilasagne Zubereitung:

Kohlrabi in dünne Scheiben schneiden und im Salzwasser garen. Zucchini und Champignons in Scheiben schneiden.
Tomaten und Paprika waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
Alles in einer Pfanne mit ein bisschen Öl anbraten.
Nach ca. 10min mit der Brühe ablöschen und weiter köcheln, bis die Brühe fast weg ist.
Nun Tomatenmark und Frischkäse hinzugeben und wieder köcheln lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen.
Die Gemüsemischung abwechselnd mit den Kohlrabischeiben in einer Auflaufform schichten. Den Käse drüberstreuen und für 30min bei 180°C überbacken.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – gefüllte Paprika

View this post on Instagram

(Enthält Werbung)❤️Liebst Du auch den Klassiker – Gefüllte Paprikaschoten?❤️. . Bei mir gibt es sie heute als Hackfleisch-Klassiker, teilweise mit Schafkäse und teilweise mit Ziegenkäse gefüllt, als Paprikaschoten mediterran. Ganz leicht gemacht und mit dem Käse bekommen sie das gewisse Etwas. Ein tolles Ofengericht für die ganze Familie. . Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Sonntag😘. . 💋Rezept-Link in meinem Instagram Profil💋 oder unter 💋www.emmikochteinfach.de/gefuellte-paprikaschoten-mediterran/💋. . Andere leckere Rezepte findest Du auch auf @gazi_food. . 🇬🇧🇺🇸 Stuffed paprika with minced meat and feta cheese – yummy comfortfood for family & friends👍. . #werbung #kochtmitgazi #grilltmitgazi #gaziziegenkäse #gazischafkäse #entdeckediefrische #gefülltepaprika #paprika #schafskäse #ziegenkäse #hackfleisch #feta #hackbällchen #meatballs #meatball #lowcarb #lowcarbrezepte #einfachkochen #gesundkochen #gesunderezepte #gesundessen #gesundabnehmen #rezeptaufdemblog #mittagessen #abendessen #dinner #abnehmenohnezuhungern #abnehmen #lunch #rezeptideen

A post shared by Emmi | emmikochteinfach.de (@emmikochteinfach) on

13 vegetarische Low Carb Rezepte – gefüllte Paprika Zutaten:

  • 4 rote Paprikaschoten
  • 1/2 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 0,5 Zehen Knoblauch
  • 1 Zucchini
  • 3 Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Käse zum Überbacken

13 vegetarische Low Carb Rezepte – gefüllte Paprika Zubereitung:

Die Paprikaschoten waschen und halbieren.
Aubergine, Tomaten und Zucchini waschen und in sehr kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden. Dazu den Knoblauch auspressen und gemeinsam mit den Zwiebelwürfeln und etwas Fett in einer Pfanne anbraten.
Sobald alles brutzelt, auch das Gemüse hinzugeben und ca 10min weiter braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Gemüse in die Paprikahälften füllen und mit dem Käse bestreuen.
Für 25min bei 160°C in den Ofen.

13 vegetarische Low Carb Rezepte – Avocado-Gurken-Suppe

13 vegetarische Low Carb Rezepte – gefüllte Paprika Zutaten:

  • 1 Avocado (ca. 200g)
  • 1 halbe Gurke
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Limette
  • 150 g Joghurt
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

13 vegetarische Low Carb Rezepte – gefüllte Paprika Zubereitung:

Avocavo halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch der Schale entnehmen.
Gurke schälen und längs halbieren.
Die Kerne mit einem Löffel herausschaben.
Die Frühlingszwiebel waschen und in kleine Stücke schneiden; ebenso Gurke und Avocado.
Die Limette auspressen Zwiebel-, Gurken- und Avocadostücke mit Joghurt, Gemüsebrühe, 2 EL Limettensaft, Salz und Pfeffer fein pürieren. Für mindestens 1 Stunde kalt stellen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.
Die Suppe in vorgekühlte Tassen oder beispielsweise Gläser füllen und auf jede Suppe 1 EL Kaviar legen. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

 

saisonales Rhabarber bowle rezepte
in , /von

Rhabarber-Auflauf: Klassisch, originell und exotisch: Die besten Rhabarber-Aufläufe im Überblick

Rhabarber ist vielen Teilen Asiens bereits seit mehr als 3000 Jahren als wichtige Heilpflanze bekannt, die vor allem zur Herstellung von verdauungsfördernder Medizin genutzt wurde. Es ist ein beliebtes Gemüse, bei dessen Zubereitung der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Es wird vor allem zum Kochen und Backen verwendet. Für diesen Zweck haben wir Euch hier die besten Rezepte für Rhabarber-Auflauf zusammen gestellt.

Rhabarber kam erst im 16. Jahrhundert nach Europa. Dabei war es das erste Gemüse, was auch hier in unseren Breiten im Freiland wächst. Die Rhabarberzeit beginnt bereits im April und geht dann verhältnismäßig lange bis Ende Juni.

Der Rhabarber gehört zu den beliebtesten Pflanzen im Nutzgarten. Entgegen dem Glauben vieler, gehört er nicht zum Obst, sondern ist ein Stielgemüse. Wenn man den Rhabarber in der Küche verwendet, nutzt man lediglich die Stiele, denn die Blätter der Pflanze sind unverträglich. Während die jungen Stiele einfach ohne weitere Behandlung klein geschnitten und weiter verarbeitet werden können, muss bei bei den älteren Stielen vor der Verwendung die länglichen Fasern abziehen. Falls man aus dem Rhabarber Saft herstellen möchte, darf er nicht geschält werden, um den roten Farbstoff der direkt unter der Haut sitzt nicht zu zerstören. Man muss jedoch immer darauf achten, dass Rhabarber nur in Edelstahl Töpfen gekocht werden darf, da die Säure die Oberfläche anlöst. Deswegen darf man ihn auch nicht in Alufolie aufbewahren.

Da er fast ausschließlich für Kompott und andere Süßspeisen verwendet wird, wird er oft irrtümlich dem heimischen Gemüse zugeteilt. Jedoch gibt es für die Verwendung auch andere Möglichkeiten. Eine davon ist in eine leckeren Auflauf.

 

Rhabarber-Auflauf klassisch:

Für diesen Auflauf benötigen Sie 3 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 150g Zucker, einen Teelöffel Zimt, 3/4 Liter Milch, eine Prise Salz, 230g Grieß, 75g Butter und die wichtigste Zutat: 750g Rhabarber. Dieser einfache Auflauf schmeckt warm und kalt.

Vor dem Kochen muss man den Rhabarber zu erst schälen und in Stücke schneiden. Anschließend werden sie mit 50g Zucker und dem Zimt vermischt und für eine halbe Stunde ziehen gelassen. In der Zeit wird die Milch mit dem Salz aufgekocht und der Grieß wird eingelaufen lassen. Unter umrühren kann man dies dann ausquellen lassen. Die Butter wird mit dem restlichen Zucker schaumig geschlagen, während Eigelb und der Vanillinzucker zugefügt wird. Anschließend wird das Eiweiß mit Salz steif geschlagen und der Rhabarber mit dem Grießbrei und Eigelb vermischt. Dabei muss der Eischnee vorsichtig untergehoben werden.

Vor dem Backen muss man die Auflaufform mit der restlichen Butter einfetten, die Rhabarbermasse einfüllen und dann im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für 45 Minuten backen.#

 

Rhabarber-Auflauf wie von Oma:

Für diesen leckeren Auflauf benötigen Sie 750g Rhabarber, 120g Butter, 150g Rohrzucker, 3 Eier, 500g Quark, 4 EL Grieß, 180g Haferflocken, eine Priese Salz, Prise, eine Zitrone, 2 EL Vanillezucker, etwas Fett für die Form, sowie Semmelbrösel für die Form.

Zuerst müssen Sie den Rhabarber schlälen, waschen und in kleine Stücke schneiden, um ihn mit der Hälfte des Rohrzuckers in einer Schüssel zu vermengen. Vor der weiteren Zubereitung muss der Rhabarber mindestens eine Stunde ziehen. In der Zeit kann die Butter mit der restlichen Hälfte vom Zucker mit einem Handrührgerät solange schaumig gerührt werden, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nach und nach werden dann Eier, Grieß, Quark und die Haferflocken mit einer Prise Salz eingerührt werden. Für eine besonders eigene Note wird die Zitronenschale fein abgerieben und mit dem Saft einer halben Zitrone dazugegeben. Zum Schluss wird der Vanillezucker dazu gerührt und alles wird zusammen mit dem Rhabarber unterhoben.

Die Backform muss eingefettet und ausgebröselt werden, bevor der Auflauf für circa 45 Minuten gebacken wird.

 

Süßer Nuss-Rhabarber-Auflauf:

Für diesen leckeren Auflauf benötigen Sie 500g Rhabarber, 200g Zucker, 10 Scheiben Zwieback, eine Packung Sahne, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 El Himbeersirup, etwas Butter und 80g gehackte Haselnüsse.

Vor der Zubereitung muss man den Rhabarber schälen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Danach muss man ihn zunächst mit 100 g Zucker und dem Himbeersirup vermischen und für circa 15 Minuten stehen lassen. Anschließend muss er kurz aufgekocht werden, um ihn dann abkühlen zu lassen. Den Rhabarber putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Rhabarber mit 100 g Zucker und dem Himbeersirup vermischen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Dann kurz aufkochen und Abkühlen lassen. In der Zeit können die Eier getrennt und die Eiweiße mit 80g Zucker steif geschlagen und in den Kühlschrank gestellt werden.

Die Auflaufform muss mit Butter eingefettet und mit Zwieback ausgelegt werden. Die Eigelbe werden dann mit der Sahne und dem Vanillezucker verquilt und über den Zwieback gegossen. Dann müssen die Haselnüsse darübergestreut und die abgekühlten Rhabarberstücke darauf verteilt werden. Zum Schluss den Eischnee gleichmäßig über dem Ganzen verstreichen und den Auflauf im Backofen bei 175°C etwa 20 – 25 Minuten backen. Dazu passt Vanillesoße.

Rhabarber-Auflauf mit Streuseln:

Für diesen leckeren Rhabarber-Auflauf benötigen Sie 750g Rhabarber, 320g Zucker, 1 Zitrone, 1 Prise Salz, 100g Butter und etwas Zimt

Bevor man richtig mit dem Kochen beginnt, muss der Rhabarber gewaschen, abgezogen und in dicke Stücke geschnitten werden. Zusammen mit 200g Zucker und den Zitronenschalen wird der Rhabarber in einer Auflaufform gemischt. Für die Zubereitung der Streusel müssen Sie zunächst Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit den 120g Zucker, dem Zimt und dem Salz gemischt werden. Anschließend wird kalte Butter in kleinen Flöckchen darauf gegeben und zu Streuseln geknetet. Diese werden dann auf dem Rhabarber verteilt und bei 200°C für circa 45 Minuten gebacken. Am besten schmeckt der Auflauf mit Schlagsahne oder Vanilleeis serviert.

 

Rhabarber-Quark-Auflauf:

Für den leckeren Rhabarber-Quark-Auflauf benötigen Sie 500g Rhabarber, 500g Quark, 100g Zucker, 3 Eier, 3 EL Milch, Zitronenschalen und eine Packung Vanille Pudding Pulver.

Zur Vorbereitung muss der Rhabarber zunächst gewaschen und in 3 cm lange Stücke geschnitten werden. Für die Zubereitung muss zunächst das Eiweiß so steif geschlagen werden, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Dann wird in einer Rührschüssel Quark mit Zucker, dem Vanille Pudding Pulver, den Zitronenschalen und dem Eigelb glatt gerührt. Anschließend muss man den Eischnee unter die Quarkmasse ziehen, diese in die vorher bereits eingefettete Kuchenform geben, alles glatt streichen und die Rhabarberstücke senkrecht so in die Quarkmasse stecken, dass eine Schnittfläche zu sehen ist.

Die Backzeit beträgt bei 180°C etwa 30 Minuten.

Der Rhabarber-Quark-Auflauf schmeckt am besten solange er noch warm ist.

 

Rhabarber-Milchreis-Auflauf:

Für dieses leckere Rezept benötigen Sie 200g Milchreis, 500g Rhabarber, 220g Zucker, 40g Margarine, 1 Prise Salt, 2 Euer und etwas Paniermehl.

Zunächst müssen Sie die Milch aufkochen und den Milchreis dazugeben. Diesen müssen Sie dann circa 30 Minuten bei mittlerer Hitze quellen lassen. In der Zeit können Sie bereits den Rhabarber in Stücke schneiden und mit circa 100g Zucker für 10 Minuten dünsten. Anschließend kann der Rhabarber zunächst kalt gestellt werden. Margarine, Zucker, Salz und Eigelb müssen schaumig gerührt und den etwas abgekühlten Milchreis untermischen. Anschließend muss das steif geschlagene Eiweiß untergehoben werden und abwechselnd Reis und Rhabarber in eine bereits vorgefettete Auflaufform geschichtet werden. Dabei sollte die erste und letzte Schicht Reis sein. Im Anschluss muss noch Paniermehl und Margarineflöckchen dazugegeben werden. Der Auflauf muss bei 180°C circa 40 Minuten backen.

 

Rhabarber-Auflauf vegan:

Rhabarber-Auflauf vegan ist die leckere Alternative zu herkömmlichen Rhabarber Rezepten. Für diesen Auflauf benötigen Sie 600g Rhabarber, 120g Rohrzucker, 60g warme Alsan-Butter, 2 EL Stärke, 150g Grieß, 250 ml Pflanzenmilch, 4 TL Weinsteinbackpulver, 120g Dinkelvollkornmehl und eine Packung gemahlene Vanille.

Zunächst muss der Rhabarber in Stücke geschnitten und mit einem EL Zucker vermischt werden. Im Anschluss muss der Rhabarber zunächst einmal für eine halbe Stunde ruhen. In der Zeit kann der Teig vorbereitet werden. Dafür wird Zucker, Vanille, Stärke und Grieß zusammen mit der warmen Butter schaumig geschlagen. Danach wird noch die Milch dazu gegeben, sowie Backpulver und Mehl untergehoben. Die Auflaufform muss eingefettet werden, dann wird der Rhabarber eingefüllt und der Teig darüber gegoßen. Insgesamt muss der Auflauf dann bei 180°C circa 45 Minuten backen.

 

Die Aufläufe schmecken am besten, wenn man sie noch einen Tag durchziehen lässt und auch nach belieben mit Marmelade, Vanillesauce oder anderen Dessertsaucen serviert.

 

Alles weitere Wissenswerte findet ihr hier:

in , /von

Lowcarb – Was ist das? Wozu dient es? Die 12 besten Lowcarb Rezepte – Ist man auf der Suche nach einer guten, diätetischen Ernährung, die möglichst schnell schlank macht, stoßen viele auf einen Begriff: Lowcarb! Doch was ist das eigentlich? Wie geht man dabei richtig vor? Und worauf gilt es zu achten? Macht essen dann überhaupt noch Spaß oder muss ich fast alles weglassen, was lecker ist?
Die Bauerntüte klärt auf!

Lowcarb – Was ist das? Wozu? Die 12 besten Lowcarb Rezepte!

Lowcarb bedeutet übersetzt ganz einfach „wenig Kohlenhydrate“. Folglich muss man bei einer Lowcarb Ernährung darauf achten, möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Die Beweggründe dazu sind verschieden. Mancher erhofft sich eine Gewichtsreduktion, anderer einen gesundheitlichen Vorteil beispielsweise bei Diabetes.

Als Lowcarb wird eine Ernährung mit einer Kohlenhydratzufuhr von weniger als 100 Gramm pro Tag bezeichnet. Ihr Tagesryhthmus entscheidet darüber, in welchen Rationen Sie die Menge zu sich nehmen. Sie sollten nur allenfalls darauf achten, dass sie die Tagesportion nicht überschreiten, denn es gilt ja, eine kohlenhydratreduzierte Ernährungsweise zu befolgen.

Auf Ihrer Tabuliste stehen hauptsächlich folgende Nahrungsmittel:

  • Brot und Getreide
  • Nudeln
  • Müsli
  • Bohnen und Hülsenfrüchte
  • mariniertes oder parniertes Fleisch

Erlaubte Lebensmittel bei Low Carb Rezepten sind hingegen:

  • Fisch und Fleisch
  • fruchtzuckerarme Obstsorten
  • Gemüse
  • Salat
  • Eier
  • Soja, Tofu
  • Milchprodukte, Käse

Manch einer wird sich nun vielleicht fragen, wie er denn ohne seine tägliche Portion Kartoffeln, Nudeln oder Brot überhaupt satt werden soll.
Wir haben für Sie die besten Rezepte zusammengestellt, mithilfe derer Sie von den Dickmachern ganz einfach wegkommen.

Lowcarb Rezepte – Gemüserolle

Zutaten:

  • 250 g Speisequark
  • 3 Eier
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Kräuter
  • 100 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 ganzen Romanasalat
  • 1 Tomate
  • 1/4 Gurke

 

Zubereitung:

    1. Den Backofen auf 150° C vorheizen und Backpapier auf ein Backblech legen. Eier, Backpulver, Salz, Kräuter, Frischkäse in einer Schüssel miteinander vermengen. Den Teig auf einem Backblech verteilen und für circa 25 Minuten in den Ofen.
      Währenddessen Salat, Gurke und Tomate waschen und jeweils in sehr kleine Stücke schneiden. Frischkäse und Tomatenmark miteinander vermischen, bis alles eine schön cremige Konsistenz hat.
      Auf dem fertig gebackenen Teig die Frischkäsemischung gleichmäßig verteilen und das Gemüse mittig darauf streuen. Zuletzt den Teig möglichst fest zusammen rollen und in gleich große Stücke schneiden.

Lowcarb Rezepte – Vanilletorte

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 20 Gramm Kakao
  • 5 Gramm Backpulver
  • 130 Gramm Birkenzucker
  • 1 Schuss natürliches Bourbon Vanille Aroma (flüssig)
  • 100 Gramm gemahlene Haselnusskerne
  • 400 Gramm Schmand
  • 175 Gramm Magerquark
  • 150 Gramm Sahne

Zubereitung:

    1. Backofen auf 175° C vorheizen.
      Haselnusskerne und Backpulver mit dem Kakao vermischen. Eier und 100 Gramm Birkenzucker dazu geben und alles mit einem Rührbesen vermengen.
      Die Masse in eine eingefettete Backform (24 cm) geben und für 20 Minuten in den Backofen schieben.
      Gut abkühlen lassen.
      Den Schmand mit dem Vanillearoma, dem Magerquark und restlichen Birkenzucker verrühren.
      Die Sahne steif schlagen.
      Erneut kühl stellen.
      Den ausgekühlten Tortenboden in halbieren, sodass zwei Schichten entstehen.
      Die untere Platte mit der Hälfte der Schmandcreme beschmieren und die zweite Platte daraufsetzen.
      Mit der restlichen Creme die Torte bedecken.

Lowcarb Rezepte – Gemüse in Sahnesoße mit Soja-Spaghetti

Zutaten:

  • 200 Gramm Soja-Spaghetti
  • 400 Gramm Gemüse nach Wahl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 200 Gramm Sahne
  • 200 Gramm Schmelzkäsezubereitung
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebel pellen und klein würfeln.
Den Knoblauch auspressen.
Die Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten. Nach kurzer Zeit auch die Lauchzwiebelringe hinzugeben.
Nach circa 5 Minuten auch das Gemüse dazugeben und für 10 Minuten anbraten. Das ganze mit der Sahne ablöschen. Für 10 Minuten köcheln lassen.
Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten, sodass sie zeitgleich mit dem Gemüse fertig werden.
Nun auch den Schmelzkäse in die Pfanne geben, bis er vollständig geschmolzen ist.
Alles mit Peffer und Salz abschmecken.

Lowcarb Rezepte – Cloud Bread mit Kräuter-Gurken-Quark

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 3 EL Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Kräuterquark
  • 1/2 Gurke

Zubereitung:
Den Backofen auf 150 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Die Eier trennen. Das Eiklar gemeinsam mit dem Backpulver steifmixen. Das Eigelb mit Frischkäse und Salz verrühren.
Den Eischnee vorsichtig unter die Dottermasse heben.
Kleine Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech formen und für circa 30 Minuten backen. Die Fladen sollten goldbraun sein. Wenn sie aus dem Ofen kommen, können sie noch knusprig sein, über Nacht sollten sie dann fluffig werden.
Währenddessen die Gurke schälen und in sehr kleine Streifen schneiden. Mit dem Kräuterquark mischen und etwas salzen und pfeffern.

Lowcarb Rezepte – Cloud Bread mit Apfel-Sellerie-Curry-Aufstrich

Zutaten:

Für das Cloud Bread: s. oben
Für den Aufstrich:

    • 1/2 TL Curry
    • 100 Gramm Frischkäse
    • 1/2 Stange Sellerie
    • 1 kleiner, weicher Apfel

Zubereitung:
Für das Cloud Bread: s. oben
Für den Aufstrich:
Das Curry unter den Frischkäse mischen.
Sellerie und Apfel pürieren mit etwas Wasser pürieren, bis sie vollständig zerkleinert sind und auch unter den Frischkäse rühren.

Lowcarb Rezepte – Brokkoliomelette

Zutaten:

 

      • 100 Gramm Brokkoli
      • 40 Gramm Pinienkerne, geröstet
      • 1 Knoblauchzehe
      • 1/2 Zwiebel
      • 1 Lauchzwiebel
      • 3 Eier
      • 50 ml Sahne
      • 20 Gramm Emmentaler gerieben
      • 1 EL Olivenöl
      • Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Brokkoli waschen und in Röschen zerteilen. Salzwasser aufkochen und den Brokkoli darin weichgaren. Das Wasser abgießen und zur Seite stellen.
Eier und Sahne verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Zwiebel, Knoblauch und Lauchzwiebel hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Brokkoli, Zwiebel, Lauchzwiebel und Knoblauch darin anbraten. Eiersahne darübergießen und bei mittlerer Temperatur etwa 5 Minuten stocken lassen. Mit dem Käse bestreuen und schmelzen lassen.

Lowcarb Rezepte – Gemischter Salat mit Balsamico-Senf-Dressing

Zutaten:

      • 300 Gramm bunter Salat
      • 1/2 Zwiebel
      • 3 EL Balsamico Essig
      • 5 EL Oliven- oder Sonnenblumenöl
      • 1 TL scharfen Senf
      • 1 TL Agavendicksaft
      • 2 EL Sonnenblumenkerne
      • Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen.
Die Zwiebel pellen und in kleine Würfel hacken.
Essig und Öl verrühren, die Zwiebeln dazu geben und Senf und Agavendicksaft untermischen. Mit reichlich Salz und Pfeffer würzen und die Sonnenblumenkerne untermischen. Das Dressing mit dem Salat verrühren.

Lowcarb Rezepte – Knäckebrot

Zutaten:

        • 8 Esslöffel Leinsamenmehl
        • 6 Esslöffel Wasser
        • 1 Prise Salz
        • 1 Esslöffel Sesam

Zubereitung
Alle Zutaten vermischen und zu rechteckigen Broten formen.
Circa 5 Minuten in der Mikrowelle backen.

Anmerkung: Dazu schmeckt auch beispielsweise der Kräuter-Gurken-Quark aus einem der obigen Rezepte.

Lowcarb Rezepte – Zucchini-Rösti

Zutaten

        • circa 500 Gramm Zucchini
        • 1/2 Zitrone
        • 4 Eier (M)
        • 2 Zwiebeln
        • 2 EL Johannesbrotkernmehl oder ähnliches
        • 100 Gramm Käse (Mozarella)
        • Salz & Pfeffer
        • optional: Schinkenwürfel

Zubereitung
Zuerst waschen Sie die Zucchini und raspeln sie.
Nun pressen Sie eine halbe Zitrone aus und mischen diese mit der Zucchini.
Schneiden Sie die Zwiebeln klein und mischen Sie diese mit den Zucchiniraspeln, den Eiern, dem Käse und dem Johannisbrotkernmehl. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
Formen Sie Röstis und verteilen diese auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.
Backen Sie die Röstis bei 200° C für circa 25 Minuten Zwischendurch ein paar Mal wenden.

 

ein rezept fuer haferflockenkekse und infos ueber hafer
in /von

Haferflockenkekse (bzw. Hafer) sind von Natur aus glutenfrei, weshalb viele Allergiker auf sie zurückgreifen. Haferflocken sind nicht nur gesund, sondern auch sehr sättigend und deshalb bestens für eine Diät geeignet. Ob zum Frühstück oder als Kekse, Hafer hat in jedem Fall viele Vorteile, die wir in diesem Beitrag näher erläutern werden. Zutaten für Ihre Haferflockenkekse gibt’s hier:

Lebensmittel Onlineshop

Wissenswertes über Hafer

Dem Hafer wird eine heilende Wirkung nachgesagt, da seine Nährstoffe nicht nur dafür sorgen, dass das Nervensystem gestärkt wird, auch die Dichte von Knochen und Zähnen können durch Haferprodukte verbessert werden. In der Naturheilkunde wird in erster Linie der grüne Hafer, der kurz vor der Blüte geerntet wird, eingesetzt. Ein Tee aus grünem Hafer soll entschlackend wirken, als Badezusatz bei Hautunreinheiten helfen und er soll tatsächlich Rheuma oder Gliederschmerzen lindern. Sogar bei Magen-Darm Beschwerden kann Hafer dabei behilflich sein den Körper zu regenerieren.

Hafer ist deshalb ein wertvolles Getreide, weil es mehr Eiweiß, Kalzium und Vitamin B hat, als andere Getreidesorten. Hafer enthält reichlich ungesättigte Fettsäuren, viele Mineralstoffe und Spurenelemente (z.B. Eisen, Zink und Mangan). Hafer ist reich an Ballaststoffen und ein richtiger Sattmacher. Haferflocken eignen sich super für einen guten Start in den Tag und sind deshalb ein besonders beliebter Bestandteil in unserem Frühstücksmüsli.

Von Natur aus ist Hafer glutenfrei. Damit das auch so bleibt, muss kontrollierter Anbau betrieben werden und der Hafer streng von den anderen glutenhaltigen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Gerste oder Dinkel) getrennt angebaut werden. Achten Sie also, wenn Sie an Zöliakie leiden darauf, dass Sie ausschließlich Hafer kaufen, der keine Verunreinigungen durch gewöhnliche Getreidearten aufweist. Es darf kein Gliadin enthalten sein.

 

 

haferflockenkekse ein schnelles und leckeres rezept sowie wissenswertes ueber hafer und haferflocken
Kennen Sie schon unseren Bio Hafer Drink? (Hier klicken)
 

Ein schnelles und leckeres Haferflockenkekse Rezept

Zutaten für ca. 50 Kekse:

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 g Haferflocken
  • 100 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 10 Minuten, Backzeit: ca. 12 Minuten

Zunächst die zimmerwarme Butter mit dem Zucker verrühren. Dann Vanillezucker und das Ei hinzufügen. Haferflocken, Mehl und Backpulver vermengen und ebenfalls hinzufügen. Dann noch einmal gut mischen.

Aus dem Teig mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen formen und diese mit etwas Abstand auf ein Backblech legen, das mit Backpapier ausgelegt ist. Zum Schluss 10 – 12 Minuten bei 200 Grad backen. Die Kekse im Auge behalten, damit sie nicht verbrennen.

Für Schoko Haferflockenkekse einfach Schokodrops in den Teig mischen. Die Kekse lassen sich auch mit Puderzucker oder Streuseln aufpeppen!

Lebensmittel Onlineshop


Das könnte Sie auch interessieren:

in , /von

Tofu ist nicht nur ein riesengroßer Bestandteil des veganen Lebensstils, Tofu Rezepte gibt es mittlerweile in allen möglichen Variationen und die Leute genießen seine Vielfältigkeit. Gesund und geschmacklich flexibel lässt sich Tofu fast in jedes Gericht einbauen und hat nur wenig Kalorien.

Inhalt des Artikels:

  • Was ist Tofu? Infos und Vorteile
  • Bio Tofu Nährwerte und Kalorien
  • Tofu zubereiten leicht gemacht – Das sind die Basics
  • Tofu Rezepte – Eine leckere Tofu Marinade (Vegan)
  • Tofu Rezepte – Die Brokkoli-Tofu Pfanne mit Erdnusssauce (Vegetarisch)

Was ist Tofu? Infos und Vorteile

Tofu ist eine Masse oder auch eine Art Quark aus Soja, Wasser und einem Gerinnungsmittel (Nigari, Zitronensäure, Magnesiumchlorid oder Calciumsulfat). Der Prozess der Herstellung ähnelt sehr unserer Käseherstellung. Die gepressten Blöcke sind sehr eiweißhaltig und stehen in Asien neben allen Fleisch- und Fischsorten gleichberechtigt auf jeder Speisekarte. Auch Europa erfreut sich seit einigen Jahren an der flexiblen und gesunden Masse. Tofu besitzt relativ wenig Eigengeschmack und lässt sich deshalb in jede Richtung formen. Entsprechend gewürzt kann er sogar den Geschmack von Fleisch annehmen, weshalb viele Veganer und Vegetarier auf ihn zurückgreifen.

Mittlerweile haben sich die Tofuplatten fest in den Supermärkten etabliert. Sie sind in “Natur” und vorgewürzt erhältlich. Tofu Rezepte finden sich überall im Netz und in jeder Kombination. Er schmeckt toll in Salaten und Pasta, eignet sich für Grillspieße und kann sogar zu einem Schnitzel verarbeitet werden. Er lässt sich ebenfalls frittieren, herzhaft füllen oder zu Desserts verarbeiten. Im Prinzip sind dem Tofu keine Grenzen gesetzt.

 

Oder schauen Sie sich einfach in unserem Online-Shop um, es ist sicherlich etwas für Sie dabei.

tofu rezepte fuer tofu marinade und vieles mehr

Bio Tofu Nährwerte und Kalorien

Bio Tofu Nährwerte (pro 100 g):

  • Kalorien: 122 kcal
  • Fett: 6,5 g
  • Kohlenhydrate: 1,4 g
  • davon Zucker: 0,1 g
  • Eiweiß: 13,3 g

Außerdem enthalten sind: Calcium, Magnesium, Kupfer, Kalium, Eisen, Vitamin B und Vitamin E.

Tofu zubereiten leicht gemacht – Das sind die Basics

Wenn Sie Tofu zubereiten, gibt es eigentlich nicht viel zu beachten. In der Regel wird er angebraten. Hier eine kurze Anleitung für die schnellste und leichteste Variante (Tofu Rezept Basic):

Zuerst den Tofu in einem Küchenhandtuch ausdrücken, damit er an Flüssigkeit verliert. Danach den Tofublock in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Dann in eine beschichtete Pfanne geben, einen Esslöffel Sojasauce und einen Teelöffel Zucker dazugeben und ordentlich vermengen. Zum Schluss auf dem Herd für ca. 7 Minuten heiß anbraten, bis der Tofu schön knusprig ist.

Der Tofu kann so direkt als Snack verzehrt werden, mit Salat oder Gemüse serviert werden oder in verschiedene Gerichte eingebaut werden.

Tofu Rezepte – Eine leckere Tofu Marinade (Vegetarisch)

tofu rezepte tipps und tricks(Arbeitszeit: ca. 15 Min.)

Zutaten:

  • 200 g Tofu
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 TL Tomatenmark
  • 5 EL Sojasauce
  • 3 EL Weißweinessig
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Chilischote
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 Messerspitze Currypulver
  • 1 EL Honig oder Agavendicksaft

Alle Zutaten (bis auf den Tofu) in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer zu einer dickflüssigen Masse pürieren.

Den Tofu als Ganzes oder in Stücken für Schaschlik in die Marinade geben und mindestens 1-2 Stunden ziehen lassen. Danach in der Pfanne oder auf dem Grill knusprig braten, dabei nochmals mit der Marinade bestreichen.

Tofu Rezepte – Die Brokkoli-Tofu Pfanne mit Erdnusssauce (Vegan)

tofu rezepte mit brokkoli(Arbeitszeit: ca. 30 Min.)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 100 g geröstete Erdnüsse
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1/2 TL rote Currypaste
  • 800 g Brokkoli
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Wasser
  • 400 g fester Tofu
  • 7 EL Öl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Sojasauce

Als erstes den Zucker bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen und die Currypaste einrühren. Danach die Erdnussbutter, die grob zerkleinerten Erdnüsse, die Kokosmilch, 100 ml Wasser hinzugeben und aufkochen. Hierzu die Sahne dazugeben und für 10 Minuten offen einkochen lassen. Mit Sojasauce würzen.

Die Frühlingszwiebeln schräg in Scheiben schneiden und den Tofu würfeln. Nun 4 EL Öl im Wok erhitzen und den Tofu goldbraun braten. Hinterher auf Küchenpapier abtropfen. Das Fett entsorgen.

Nun neues Öl erhitzen (3 EL) und den Brokkoli für ca. 4 Minuten bei starker Hitze braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze für 3 Minuten garen lassen, den Tofu und die Zwiebeln unterrühren, erneut mit Sojasauce abschmecken und 2 Minuten weitergaren. Die Erdnusssoße mit dem Gemüse anrichten. Dazu schmeckt Basmatireis.

In unserem Online-Shop erhalten Sie Naturtofu, Räuchertofu, Tofu Curry-Mango und marinierten Räuchertofu. Schauen Sie jetzt gleich vorbei!

 


Das könnte Sie auch interessieren:

rezepte fuer kinder die einfach und gesund sind
in /von

Rezepte für Kinder werden immer beliebter. Eltern genießen es gemeinsam mit ihren Kindern zu kochen und die Kinder profitieren von wertvollen Erfahrungen. Das Kochen wird so zum Erlebnis für die ganze Familie. Wir haben wichtige Tipps und zwei tolle Rezepte für Kinder.

Wenn Sie sich gleich auf die Suche nach frischen und gesunden Zutaten für Kindergerichte machen wollen, schauen Sie einfach in unserem Online-Shop vorbei:

Inhalt des Artikels:

  • Rezepte für Kinder – Vorteile für Groß und Klein
  • Es beginnt schon bei Planung und Einkauf
  • Rezepte für Kinder – 5 Tipps von uns
  • Rezepte für Kinder – Piratenspieße aus Hähnchenbrust
  • Rezepte für Kinder – Nudelauflauf à la Möhrchen

Rezepte für Kinder – Vorteile für Groß und Klein

Bei Rezepten für Kinder wird in erster Linie darauf geachtet, dass sie leicht umzusetzen sind. Die Kinder sollten in der Lage sein, das Essen mit möglichst wenig Hilfe der Eltern selbst zubereiten zu können. Durch die Erfolgserlebnisse wird ihr Selbstvertrauen gestärkt und das Verhältnis zu den Eltern festigt sich. Zudem wird den Kindern ein neues und spannendes Interessenfeld eröffnet und sie erfahren Unterstützung durch ihre Familie.

Auch, wenn die Gerichte nicht den komplexesten Schwierigkeitsgrad haben, können alle Spaß dabei haben und das gemeinsame Kochen als Herausforderung bewältigen. Das Teamwork und die interne Kommunikation können sich so deutlich verbessern.

Es beginnt schon bei Planung und Einkauf

Wenn Sie ein gemeinsames Kocherlebnis mit Kindern planen, ist es wichtig, die Kinder von vornherein mit einzubinden. Schlagen sie Beispielsweise ein paar Rezepte vor oder brainstormen Sie gemeinsam. Wenn die Entscheidung auf ein Gericht gefallen ist, gehen Sie gemeinsam einkaufen und lassen Sie ihr Kind die Umgebung und die Vielfalt der Lebensmittel erkunden. Wenn Ihr Einkauf online stattfindet, lassen Sie ihr Kind ruhig etwas auf der Website stöbern. Seien Sie dabei offen für neue Ideen Ihres Kindes.

Vermitteln Sie Ihrem Kind dabei Wissen zu allen möglichen Lebensmitteln. So kann es frühzeitig lernen, was gesund und gut für den Körper ist und worauf besser verzichtet werden sollte. Die Rezepte, die Sie mit dem Kind planen, sollten also auf frischer und gesunder Kost basieren.

Schauen Sie sich zum Beispiel in unserem Online-Shop nach gesunden Bio Produkten um, die frisch vom Bauernhof kommen und entwickeln Sie daraus Ihre eigenen Rezepte für Kinder.

Rezepte für Kinder – 5 Tipps von uns

Tipp Nr. 1: Achtung bei Gewürzen

Wenn Sie Essen für Kinder zubereiten, sollten Sie darauf achten nicht zu stark zu würzen, denn Kinder haben junge Geschmacksknospen und schmecken somit viel intensiver als Erwachsene. Wenn Sie selbst gern würzig essen, würzen Sie einfach hinterher auf Ihrem Teller nach.

Tipp Nr. 2: Aufmerksam sein

Sie sollten Ihr Kind in erster Linie selbst Erfahrungen machen lassen und es nicht ständig verbessern oder Ihm bei allem unter die Arme greifen. Halten Sie dennoch stets die Augen offen, dass Ihr Kind sich nicht verletzt.

Tipp Nr. 3: Pädagogischer Wert

Versuchen Sie darauf zu achten, dass Ihr Kind Erfolgserlebnisse hat und sich nicht überfordert fühlt. Erklären Sie viel und helfen Sie ihm, wenn es darum bittet. Das gemeinsame Kochen und Essen soll mit positiven Erfahrungen verknüpft werden und das Kind dazu anleiten sich eigeninitiativ für gesundes Essen zu begeistern und familiäre Werte zu schaffen.

Tipp Nr. 4: Je bunter, umso leckerer!

Kinder mögen es bunt! Wenn Sie Ihre Zutaten auswählen, achten Sie darauf viele knallige Farben in das Essen zu integrieren. So werden Ihre Rezepte für Kinder nicht nur zum Geschmackserlebnis, sondern auch zum aufregenden Augenschmaus mit Wiederholungsbedarf.

Tipp Nr. 5: Gesundheits- und Umweltbewusstsein durch Bio Lebensmittel

Um Ihre Kinder früh an gesunde Ernährung zu gewöhnen und Sie zukunftsorientiert und umweltbewusst zu erziehen, verwenden Sie für Ihre Gerichte Lebensmittel aus ökologischem Anbau. Erklären Sie Ihrem Kind, was es bedeutet sich in dieser Art und Weise zu ernähren und wie wichtig es ist, auf seine eigene Gesundheit zu achten.

Rezepte für Kinder – Wir empfehlen leckere Piratenspieße aus Hähnchenbrust

  • 2 El Honig
  • Senf
  • Hühnchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Öl
  • 200 g Salatgurke
  • 250 g Quark
  • 4 El Milch
  • 1 Beet Kresse

Zubereitung:

Zunächst das Hähnchenbrustfilet waschen und mit Küchenpapier abtupfen. Das Fleisch schräg in 5 mm dünne Scheiben schneiden und auf Holzspieße stecken. Danach Senf, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und das Hähnchenfleisch damit rundherum bestreichen.

Nun die Gurke schälen und kleinschneiden. Jetzt kann der Quark mit Milch, Salz, Pfeffer, Kresse und der Hälfte der Gurkenwürfel verrührt werden.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fleischspieße darin unter wenden 3 bis 4 Minuten braten. Die Spieße zum Schluss mit dem Quark, den restlichen Gurkenwürfeln und der Kresse anrichten.

Rezepte für Kinder – Nudelauflauf à la Möhrchen

(Dauer: ca. 60 Min., Kalorien p. P.: ca. 570 kcal)

Zutaten für 3 Portionen:

  • 150 g Möhren
  • 150 g Nudeln mit interessanter Form (z.B. Fusilli, Farfalle oder Korkenziehernudeln)
  • 150 g Fleischwurst
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 50 g geriebener Emmentaler
  • 2 El Semmelbrösel
  • 1 El Butterflöckchen
  • Salz

Zubereitung:

Zuerst die Möhren schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Danach die Nudeln in kochendem Salzwasser garen. In den letzten 3 Minuten der Garzeit können die Möhren zu den Nudeln gegeben werden, damit sie kurz mitgaren. Dann alles abgießen und im Sieb abtropfen lassen.

Die Fleischwurst ebenfalls längs halbieren, in Scheiben schneiden und mit den Möhren-Nudeln vermengen. Nun Milch, Eier und Käse mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine Auflaufform (ca. 15 x 20 cm) einfetten, Nudeln in die Form geben und mit der Eier-Masse übergießen. Zum Schluss können Semmelbrösel und Butterflocken auf die Oberfläche gestreut werden. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) auf mittlerer Schiene 35 – 40 Minuten garen.

Eine tolle Auswahl an Bio Zutaten für Ihre Familiengerichte gibt’s hier:


Das könnte Sie auch interessieren:
radieschensalat mit leckeren radieschen von der bauerntuete
in /von

Radieschensalat ist nicht nur super lecker, er hat auch noch sehr wenig Kalorien und ist richtig gesund! Die kleinen pink-roten Knollen werden oft unterschätzt, dabei sind sie vielseitig einsetzbar und bringen viele Vorteile mit sich.

Schauen Sie gleich in unserem Online-Shop vorbei und probieren Sie unsere köstlichen Bio Radieschen:

Inhalt des Artikels:

  • Wissenswertes über Radieschen
  • Radieschensalat ist gesund – Kalorien und Nährstoffe der Radieschen
  • Radieschensalat und weitere Einsatzmöglichkeiten der Radieschen
  • Rezept: Radieschensalat mit Joghurt & Schnittlauch – schnell und einfach
  • Rezepte: Radieschensalat mit Gurke und Dressing

Wissenswertes über Radieschen

Radieschen können bis zu 4 cm dick werden. Sie sind außen rot bis pink, innen weiß und haben einen recht scharfen Geschmack, der durch die Verletzung der Knolle mittels eines Senföls verursacht wird.

Das zur Gattung der Rettiche gehörende Radieschen hat sich in Europa im 16. Jahrhundert etabliert. Zunächst gehörte es hauptsächlich in Frankreich auf den Speiseplan, bis es sich schließlich in ganz Europa verbreitete.

radieschensalat ist gesund und lecker probieren sie unsere bio radieschen

Radieschensalat ist gesund – Kalorien und Nährstoffe der Radieschen

100 g Radieschen enthalten etwa:

  • Energie – 14 kcal
  • Eiweiß – 1,1 g
  • Fett – 0,1 g
  • Kohlenhydrate – 2,0 g
  • Ballaststoffe – 1,6 g
  • Wasser – 94 g
  • Natrium – 17 mg
  • Kalium – 225 – 255 mg
  • Calcium – 34 – 35 mg
  • Phosphor – 28 mg
  • Magnesium – 8 mg
  • Eisen – 1,2 mg
  • Fluor – 0,10 mg
  • Vitamin A – 4 µg
  • Vitamin B1 – 0,04 mg
  • Vitamin B2 – 0,04 mg
  • Niacin – 0,2 mg
  • Vitamin B6 – 0,06 mg
  • Vitamin C – 27 – 29 mg
  • Salicylsäure – 1,24 mg

Radieschensalat und weitere Einsatzmöglichkeiten der Radieschen

In Streifen und kleine Scheiben geschnitten oder auch geraspelt werden die kleinen Radieschen Knollen oder -sprossen mit Vorliebe roh verzehrt. Sie können einen eigenen Salat aus Radieschen zubereiten oder allen möglichen anderen Salaten beimischen und sie mit dem scharfen Geschmack der Radieschen aufpeppen. In Suppen oder auf Brot schmecken sie ebenfalls super lecker. Salz mildert den scharfen Geschmack. Weniger populär aber genauso gesund ist der Verzehr der rohen Blätter als Salat, in einem selbstgemachten Pesto oder gekocht zubereitet wie Spinat.

Radieschensalat mit Joghurt & Schnittlauch – schnell und einfach

radieschensalat(Arbeitszeit ca. 15 Min., Ruhezeit ca. 2 Std.)

Zutaten:

  • 1 Bund Radieschen
  • 200 ml fettarmer Naturjoghurt
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Salz oder Kräutersalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker (nach Geschmack)

Zubereitung

Zunächst den Bund Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Den Joghurt in eine Schüssel geben und Schnittlauch, Zitrone, Pfeffer, Salz und Zucker unterrühren. Nun die Radieschen unterheben und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Schluss noch einmal umrühren und eventuell mit den Gewürzen erneut abschmecken. Dazu schmeckt ein frisches Baguette.

Bon Appetit!

Radieschensalat mit Gurke und Dressing

mit unseren bio radieschen kann man einen tollen radieschensalat machen(Arbeitszeit ca. 20 Min., Ruhezeit: ca. 30 Min.)

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1 EL getrockneten Estragon
  • 1 EL Essig oder Himbeeressig
  • 1 EL Rapskernöl
  • 3 EL Schmand
  • 1/2 TL Sojasauce
  • Nach Bedarf Salz und Pfeffer
  • Senf

Zubereitung:

Für die Sauce zuerst die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in eine Salatschüssel geben. Nun Salz, Pfeffer, Senf und den Estragon dazugeben und mit dem Essig verrühren. Dann die Sojasauce und das Öl dazugeben und erneut verrühren. Zum Schluss ebenfalls Schmand und klein geschnittenen Dill einrühren.

Nun kann die gewaschene, ungeschälte Gurke auf dem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben geschnitten werden. Ebenso sollten die Radieschen in feine Blättchen geschnitten werden. Die gesamten Scheiben in die Salatsauce geben und für mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Der Radieschensalat mit Gurke passt super zu gegrillten Gerichten oder einem deftigen Schnitzel.

Guten Appetit!