Auberginen Rezepte

5 Auberginen Rezepte – lecker, einfach & schnell

Die Aubergine ist eine gesunde Eierfrucht, besteht zu 93 % aus Wasser und hat somit auch nur wenige Kalorien. Sie enthält Kalium und in ihrer Schale sind vorallem Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C enthalten.
Erntefrische Auberginen sind in Deutschland von Juli bis Oktober über verfügbar. Man bekommt sie aber das ganze Jahr über.
Auberginen sind vielfältig, mit denen viele super leckere und einfach Rezepte nachgekocht werden kann.

Hier haben wir für Sie 5 leckere Auberginen Rezepte!

Hier geht es zum Online-Shop

bauerntüte lebensmittel online bestellen logo

Auberginenauflauf

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

(Für 4 Personen)

  • 500g Aubergine(n) (gegrillte Scheiben)
  • 500g Tomate(n)
  • 150g Mozzarella
  • 50g Parmesan
  • 1 kleine Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehe
  • Petersilie
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Peperoni

Zunächst schneiden Sie die Zwiebel und Knoblauch klein und rösten diese im Olivenöl kurz an. Danach geben Sie die Tomate dazu und würzen es mit Salz, Pfeffer und lassen es 20 Minuten köcheln.
Am Ende geben Sie die gehackten Petersilie und Basilikum bei und die Tomatensoße pürieren. Reiben Sie den Parmesan und schneiden Sie den Mozzarella in feine Scheiben.
Belegen Sie den Boden einer Auflaufform mit Melanzenscheiben, darauf ein wenig Mozzarella, Tomatensoße und Parmesan- wiederholen Sie das ganze. Danach lassen Sie im Ofen bei 180°Grad für ca. 30 Minuten.
Guten Appetit!

Auberginencreme

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

(Für 4 Personen)

  • 2 mittelgroße Aubergine(n)
  • 200 ml Sahne
  • 4 mittelgroße Knoblauchzehe(n)
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Sesam, geschält
  • Salz und Pfeffer
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 TL Zitronensaft
  • ½ TL Oregano, getrocknet
  • ½ Thymian, getrocknet

Schneiden Sie die Auberginen ungeschält in kleine Stücke. Erhitzen Sie diese zusammen mit dem Olivenöl im Topf und braten Sie diese danach an. Sahne, gehackten Knoblauch, Sesamsamen, Petersilie, Oregano und Thymian dazugeben, leicht salzen und Pfeffer hinzugeben. Lassen Sie das alles zusammen einkochen bis die Auberginenstücke weich sind. Bei Bedarf noch etwas Sahne angießen.
Am Ende pürieren Sie dies zu einer glatten Creme und schmecken es mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.

Die Auberginencreme schmeckt warm und kalt. Perfekt zum streichen und zum dippen.

Auberginensalat

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

(Für 4 Personen)

  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel, rot
  • 1 Chilischote
  • Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Tomaten
  • 1 Zitrone, den Saft
  • 1 TL Paprikapulver (scharf)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • optional:
  • Essig
  • Schafskäse oder Mozzarella
  • Petersilie oder Basilikum

Schneiden Sie die Auberginen, Zwiebel, Knoblauch und Chili in kleine Würfel. Geben Sie diese zusammen mit Salz und Olivenöl in eine weite Auflaufform. Bei 200°Grad für ca. 30 Minuten in den Backofen stellen und zwischendurch umrühren.
In der Zeit schneiden Sie die Tomaten in kleine Würfel und vermischen Sie mit Zitronensaft, Paprika, Kreuzkümmel und optional mit etwas Essig und fein geschnittener Petersilie.
Tipp: Optional dazu kann Schafskäse oder Mozzarella mit fein geschnittenem Basilikum hinzugegeben werden (schmeckt super lecker)
Danach mischen Sie die Tomaten zusammen mit den Auberginen unter und lassen sie gut durchziehen.
Und schon ist die Vorspeise fertig und bereit zum servieren!

Aubergine grillen


(Für 4 Personen)

  • 4 kleine Auberginen
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 TL Oregano, getrocknet und gerieben
  • ½ TL Thymian, getrocknet und gerieben
  • ¼ TL Rosmarin, getrocknet und gerieben
  • 1 TL Paprikapulver, süß oder scharf
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • optional:
  • ¼ TL Lavendel, getrocknet und gerieben
  • ½ TL Chiliflocken

Halbieren Sie die Auberginen der Länge nach. Heizen Sie den Grill an, vermischen Öl und Knoblauch zusammen und reiben die Haut und die Schnittflächen der Auberginen gut ein. Legen Sie die Auberginen mit der Schnittfläche nach unten auf einen Rost. Lassen Sie diese für ca. 5 Minuten in etwa 20 cm Entfernung zur Grillkohle grillen.
Danach entnehmen Sie die Auberginen, wenden sie und bestreuen die Schnittflächen mit der Kräuter-/Gewürzmischung.

Nach Belieben salzen und pfeffern Sie die Seiten und bepinseln sie mit dem restlichen Öl. Danach können Sie für weitere 6 bis 8 Minuten gegart werden.
Tipp: besonders lecker, wenn es mit Baguette serviert wird!

Gefüllte Aubergine

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

(Für 4 Personen)

  • 2 Auberginen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 Tomaten
  • 20 Oliven (schwarz)
  • ½ Tube Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • optional:
  • Feta-Käse
  • Paprikapulver

Schälen Sie die Aubergine streifig ab, halbieren sie, höhlen sie aus und setzen sie in eine Auflaufform. Hacken Sie das Fruchtfleisch der Aubergine klein.
Die Hälfte der Zwiebeln und Knoblauchs in Würfel schneiden und zusammen mit Oliven, dem Hackfleisch und dem gehackten Auberginenfleisch in etwas Öl anbraten.
Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Die Masse in die Auberginenhälften füllen und mit Feta-Käse bestreuen.
Die andere Hälfte der Zwiebeln und Knoblauchs zusammen mit dem Tomatenwürfel anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und mit Wasser ablöschen. Danach mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und die Soße in die Auflaufform gießen. Lassen Sie es bei 200°Grad für ca. 35 Minuten backen.
Tipp: dazu passt Baguette sehr gut!

Hier geht es zum Online-Shop

bauerntüte lebensmittel online bestellen logo

Wir hoffen, dass Sie nun Hunger bekommen haben und in Ihnen die Lust geweckt haben, etwas zu kochen!

Weitere leckere und super einfache Rezepte finden Sie hier:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.