Beiträge

radieschensalat mit leckeren radieschen von der bauerntuete
in /von

Radieschensalat ist nicht nur super lecker, er hat auch noch sehr wenig Kalorien und ist richtig gesund! Die kleinen pink-roten Knollen werden oft unterschätzt, dabei sind sie vielseitig einsetzbar und bringen viele Vorteile mit sich.

Schauen Sie gleich in unserem Online-Shop vorbei und probieren Sie unsere köstlichen Bio Radieschen:

Inhalt des Artikels:

  • Wissenswertes über Radieschen
  • Radieschensalat ist gesund – Kalorien und Nährstoffe der Radieschen
  • Radieschensalat und weitere Einsatzmöglichkeiten der Radieschen
  • Rezept: Radieschensalat mit Joghurt & Schnittlauch – schnell und einfach
  • Rezepte: Radieschensalat mit Gurke und Dressing

Wissenswertes über Radieschen

Radieschen können bis zu 4 cm dick werden. Sie sind außen rot bis pink, innen weiß und haben einen recht scharfen Geschmack, der durch die Verletzung der Knolle mittels eines Senföls verursacht wird.

Das zur Gattung der Rettiche gehörende Radieschen hat sich in Europa im 16. Jahrhundert etabliert. Zunächst gehörte es hauptsächlich in Frankreich auf den Speiseplan, bis es sich schließlich in ganz Europa verbreitete.

radieschensalat ist gesund und lecker probieren sie unsere bio radieschen

Radieschensalat ist gesund – Kalorien und Nährstoffe der Radieschen

100 g Radieschen enthalten etwa:

  • Energie – 14 kcal
  • Eiweiß – 1,1 g
  • Fett – 0,1 g
  • Kohlenhydrate – 2,0 g
  • Ballaststoffe – 1,6 g
  • Wasser – 94 g
  • Natrium – 17 mg
  • Kalium – 225 – 255 mg
  • Calcium – 34 – 35 mg
  • Phosphor – 28 mg
  • Magnesium – 8 mg
  • Eisen – 1,2 mg
  • Fluor – 0,10 mg
  • Vitamin A – 4 µg
  • Vitamin B1 – 0,04 mg
  • Vitamin B2 – 0,04 mg
  • Niacin – 0,2 mg
  • Vitamin B6 – 0,06 mg
  • Vitamin C – 27 – 29 mg
  • Salicylsäure – 1,24 mg

Radieschensalat und weitere Einsatzmöglichkeiten der Radieschen

In Streifen und kleine Scheiben geschnitten oder auch geraspelt werden die kleinen Radieschen Knollen oder -sprossen mit Vorliebe roh verzehrt. Sie können einen eigenen Salat aus Radieschen zubereiten oder allen möglichen anderen Salaten beimischen und sie mit dem scharfen Geschmack der Radieschen aufpeppen. In Suppen oder auf Brot schmecken sie ebenfalls super lecker. Salz mildert den scharfen Geschmack. Weniger populär aber genauso gesund ist der Verzehr der rohen Blätter als Salat, in einem selbstgemachten Pesto oder gekocht zubereitet wie Spinat.

Radieschensalat mit Joghurt & Schnittlauch – schnell und einfach

radieschensalat(Arbeitszeit ca. 15 Min., Ruhezeit ca. 2 Std.)

Zutaten:

  • 1 Bund Radieschen
  • 200 ml fettarmer Naturjoghurt
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Salz oder Kräutersalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker (nach Geschmack)

Zubereitung

Zunächst den Bund Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Den Joghurt in eine Schüssel geben und Schnittlauch, Zitrone, Pfeffer, Salz und Zucker unterrühren. Nun die Radieschen unterheben und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Schluss noch einmal umrühren und eventuell mit den Gewürzen erneut abschmecken. Dazu schmeckt ein frisches Baguette.

Bon Appetit!

Radieschensalat mit Gurke und Dressing

mit unseren bio radieschen kann man einen tollen radieschensalat machen(Arbeitszeit ca. 20 Min., Ruhezeit: ca. 30 Min.)

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1 EL getrockneten Estragon
  • 1 EL Essig oder Himbeeressig
  • 1 EL Rapskernöl
  • 3 EL Schmand
  • 1/2 TL Sojasauce
  • Nach Bedarf Salz und Pfeffer
  • Senf

Zubereitung:

Für die Sauce zuerst die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in eine Salatschüssel geben. Nun Salz, Pfeffer, Senf und den Estragon dazugeben und mit dem Essig verrühren. Dann die Sojasauce und das Öl dazugeben und erneut verrühren. Zum Schluss ebenfalls Schmand und klein geschnittenen Dill einrühren.

Nun kann die gewaschene, ungeschälte Gurke auf dem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben geschnitten werden. Ebenso sollten die Radieschen in feine Blättchen geschnitten werden. Die gesamten Scheiben in die Salatsauce geben und für mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Der Radieschensalat mit Gurke passt super zu gegrillten Gerichten oder einem deftigen Schnitzel.

Guten Appetit!

fruestueck rezepte so starten sie in den tag
in /von

Speise morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler – so besagt es ein altes Sprichwort. Frühstück Rezepte sind aus gutem Grund wichtig.

Und es stimmt: Das Frühstück ist die Wichtigste Mahlzeit des Tages. Es ist gesund morgens zu essen. Studien haben mit unter anderem bewiesen, dass das Frühstücken Heißhungerattacken und somit Übergewicht vorbeugen kann. Das gesunde Frühstück gibt Ihnen wertvolle Stoffe, die Sie für den Tag fit und munter machen.

Für Sie haben wir 5 leckere “Frühstück Rezepte”, die Sie gut in den Tag starten lassen!

Einige Zutaten finden Sie auch in unserem Onlineshop. Schauen Sie vorbei!

Unsere Frühstück Rezepte: Spinat Smoothie

Ein Smoothie am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Smoothies sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Hier können Sie beliebig mit den Zutaten experimentieren. Wir, die Bauerntüte, haben das schon gemacht und einige leckere Zutaten-Kombinationen für Sie zusammengestellt. Klicken Sie HIER, um unsere Smoothiebox zu erhalten.

grüner Power Smoothie

  • 3-4 Blätter Minze
  • eine Mango
  • handvoll Spinat
  • 150 ml Apfelsaft
  • eine Kiwi

Waschen sie das ganze Obst und Gemüse und schneiden es danach alles in kleine Stücke. Geben sie danach alles in den Mixer. Nach Bedarf kann mehr Apfelsaft hinzugegeben werden, damit die Konsistenz etwas flüssiger wird,

Unsere Frühstück Rezepte: Obstsalat mit Pistazienkernen und Ahornsirup

Ein Obstsalat bringt so einige Vorteile: schnell zubereitet und dabei noch frisch, fruchtig und gesund.

fruestueck und rezepte fuer das fruestueck

  • 1 Apfel
  • 2 Bananen
  • ¼ Papaya
  • ¼ Ananas
  • 1 Kaki-Frucht
  • 20 g Pistazienkerne
  • 4 TL Ahornsirup
  • Saft von ½ Zitrone

Den Apfel waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Das Obst gemeinsam in eine Schale geben und mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Papaya schälen und die Kerne heraus löffeln. Das Fruchtfleisch wird geachtelt und in Scheiben geschnitten. Die Ananas ebenfalls schälen, vierteln und den holzigen Strunk herausschneiden. Den Rest in Stücke schneiden. Die Kaki ebenfalls schälen und klein schneiden.
Die Pistazienkerne werden in einem Mörser zerkleinert.
Das ganze Obst in einer Schüssel mischen. Pro Portion je 1 TL Ahornsirup darübergießen und mit den Pistazienkernen bestreuen.

Unsere Frühstück Rezepte: Spiegelei-Bacon mit Toast

Der Klassiker darf natürlich auch nicht fehlen: Spiegel, Bacon und Toast. Probieren Sie eine neue Variante aus, um diese drei Komponenten zusammen zu essen.

 

fruestuecksrezepte fuer ein tolles fruestueck

 

  • ½ Bund Schnittlauch
  • 4 Scheiben Vollkorntoast
  • 8 Scheiben Bacon
  • 2 TL Butter
  • Pfeffer

Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Aus jeder Toastbrotscheibe werden mittig ein ca. 5 cm großer Kreis ausgestochen.
Bacon in einer Pfanne knusprig braten. Diese werden danach herausgenommen und warm gestellt. 1 TL Butter im Speckfett erhitzen und je 2 Brotkreise und 2 Brotscheiben hineingeben. Dazu werden 2 Eier aufgeschlagen und bei schwacher bis mittlerer Hitze für 1-2 Minuten zusammen braten. Wenden und nochmals 1-2 Minuten braten. Diese wieder warm stellen.
Zum Anrichten Brote mit Brotkreisen und Bacon zusammenlegen und mit Schnittlauch bestreuen.

Unsere Frühstück Rezepte: Salat-Sandwich

Wie wäre es mit einem Sandwich, welches einen Salat direkt mit dabei hat? Da haben Sie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

 

sandwich zum fruestueck rezepte

 

  • 125 g Salatgurke
  • 8 Radieschen
  • 75g Feldsalat
  • 3-4 EL fettarmer Joghurt
  • 8 Vollkorn-Sandwichscheiben
  • 4 EL Tomatenmark
  • Peffer
  • Salz
  • Saft von ½ Zitrone:

Die Gurke und die Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Feldsalat gründlich putzen und in einem Sieb abtropfen lassen.
Für das Dressing rühren sie den Zitronensaft mit dem Joghurt glatt und schmecken es mit Salz und Pfeffer ab.
Die Sandwichscheiben nacheinander im Toaster toasten. Toastscheiben mit je ½ EL Tomatenmark bestreichen. 4 Toastscheiben mit Feldsalat, Gurken und Radieschen belegen und den Joghurt-Dressing darauf verteilen. Die Übrigen Toastscheiben damit bedecken und das Sandwich diagonal aufschneiden. Zum Anrichten beliebig mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Unsere Frühstück Rezepte: Apfel-Dinkel-Müsli mit Joghurt

Müsli mit Joghurt kennen viele von Ihnen. Wie wäre es mit Apfel und Dinkel dazu? Das bringt mehr Geschmack im Mund hervor.

 

apfel dinkel muesli zum fruestueck wir haben fruestueck rezepte fuer sie

 

  • ½ TL Sesamsaat
  • 50 g Dinkelflocken
  • ½ Apfel
  • 1 TL Sultaninen
  • 1 EL fettarmer Joghurt
  • 1 TL Honig

Dinkelflocken und Sesam in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden für ca. 5 Minuten rösten. In der Zeit den Apfel vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch ( bis auf einer dünnen Apfelspalt zum Verzieren) würfeln.
Die Sultaninen und Apfelwürfel mit in die Pfanne geben. 4 EL Wasser angießen und in der geschlossenen Pfanne für ca. 5 Minuten quellen lassen und danach abkühlen.
Das Müsli mit dem Joghurt in einer Schale anrichten, mit Honig beträufeln und mit der Apfelspalt verzieren.

 

Wir hoffen, dass Sie einige leckere Rezepte für sich gefunden haben. In unserem Onlineshop können Sie gleich einige Zutaten von zuhause aus bestellen.

Weitere „Frühstück Rezepte“ finden Sie hier:

Spinat Rezepte Power
in /von

Spinat macht stark, das sagt zumindest Popeye und da hat er auch Recht!

Spinat hilft, Muskulatur aufzubauen. Es hat wenige Kalorien, viele Vitamine und Mineralstoffe, die unter anderem unsere Augen schützen und das Krebsrisiko reduzieren.
Der Legende nach habe Spinat einen hohen Eisengehalt. Das stimmt nicht direkt, es enthält aber im Gegensatz zu manch andere Gemüsesorten mehr Eisen. Dies trägt unter anderem zum gesunden Herz- und Kreislaufsystem bei.Das Magnesium im Spinat reguliert den Blutdruck. Bereits eine Portion reicht, um den Blutdruck innerhalb einer Stunde zu senken.

Wie Sie sehen, Spinat ist ein wahres Superfood. Für Sie haben wir einige Spinat Rezepte. Am Besten schmeckt es mit dem Blattspinat.
Schauen sie doch bei uns im Online Shop vorbei, da können Sie direkt einige frische Produkte direkt bestellen. Sie kommen frisch vom Bauernhof, super lecker auch für die folgenden Rezepte.

Spinat Lachs Rolle mit Kräuterfrischkäse

 (für 4 Personen)

  • 1 ⅓ Eier
  • 166 g Spinat tiefgefroren
  • 133 g Gouda gerieben
  • 133 g Frischkäse mit Kräutern
  • 133 g Räucherlachs

Tauen sie den Spinat auf und vermengen es mit Eiern. Legen sie die Masse gleichmäßig auf ein Backpapier. Mit dem geriebenen Gouda bestreuen sie es und backen es für 20 Minuten bei 200° C auf Ober-/Unterhitze.
Nachdem die Masse ausgekühlt ist, bestreichen sie es mit Kräuterfrischkäse und belegen es mit Lachs. Dann rollen sie das Ganze vorsichtig zusammen. von der Längs-Seite. Packen sie danach die Rolle in Alufolie und lagern es bis zum servieren im Kühlschrank. Tipp: 8 Stunden sind ideal.
Zum servieren schneiden sie die Rolle in Scheiben.
Tipp: zum servieren neben einem Salat!

Spinatlasagne: Lecker mit Ziegenfrischkäse und Kirschtomaten

(für 4 Personen)

  • 30 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 600 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Loorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • Salz und Pfeffer
  • 6 Stiele Estragon
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • Muskat
  • Zucker
  • 500 g Wurzelspinat
  • 150 g Kirschtomaten
  • 80 g getrocknete Feigen
  • 75 g Parmesan
  • 9 Lasagne-Blätter

Geben sie 20 g Butter in einem Topf, dazu Mehl und bei milder Hitze zusammen andünsten lassen. Geben 300 ml Milch hinein und erst nach und nach die restliche Milch. Spicken Sie die Zwiebel zusammen mit Lorbeer und der Nelke, geben sie zur der Sauce und würzen es mit Salz und Pfeffer. Lassen sie dies für 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
In der Zeit zupfen Sie die Estragonblätter ab und hacken sie grob. Nach einer Zeit nehmen sie die Zwiebel heraus und geben die Sauce durch ein feines Sieb.
Geben Sie den Ziegenkäse dazu und durch das unterrühren löst es sich langsam auf. Auch den Estragon unterrühren, salzen, pfeffern, eine Prise Zucker und Muskat hinzugeben. Lassen Sie danach die Sauce erstmal abkühlen.
Waschen Sie den Spinat und lassen es für 2 Minuten kochen im Salzwasser. Danach herausnehmen, abschrecken und ausdrücken. Hacken Sie dieses grob und würzen es mit Salz und Pfeffer. Vierteln sie die Kirschtomaten, würfeln die Feigen fein und reiben den Parmesan fein.
Fetten Sie die Auflaufform mit der restlichen Butter und legen es mit drei Lasagne-Blättern aus. Danach schichten sie abwechselnd Spinat, Béchamel und Lasagne-Blätter. Dazwischen können sie nach Bedarf Feigen bestreuen. Zum Schluss legen Sie die Tomaten darauf und verteilen Käse. Im vorgeheizten Backofen lassen Sie es bei 180 Grad auf der mittleren Schiene für 35 bis 40 Minuten backen.
Buon appetito!

Spinatknödel mit frisch geriebener Parmesan und Muskatnuss

(für 4 Personen)

  • 200g Weißbrot
  • 200 ml Milch
  • 750 g Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Butter
  • 50 g trockener Quark/ frischer cremiger Ricotta
  • 50 g frisch geriebener Bergkäse
  • 150 g Mehl
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g frisch geriebener Parmesan
  • frisch geriebener Muskatnuss

Schneiden sie das Brot in dünne Scheiben, legen es in eine Schüssel und löffeln Milch darüber. Lassen Sie es ziehen, bis der Rest fertig ist.
Waschen Sie den Spinat gründlich, lassen es abtropfen, trockenschleudern und grob hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und ganz fein hacken.
In einer Pfanne lassen Sie ein EL Butter heiß werden und dünsten Kurz darin die Zwiebel und den Knoblauch. Geben Sie danach Spinat dazu und lassen es so lange weitergaren, bis er zusammenfällt. Rühren Sie dabei die ganze Zeit. Sollte sich Flüssigkeit bilden dann schalten Sie Hitze höher. Den Spinat abkühlen lassen und bei weiterer Flüssigkeitsbildung im Sieb gut abtropfen lassen.
Geben Sie nun die Spinatmischung, Quark oder Ricotta, Bergkäse, Mehl und Eier zum Brot hinzu und würzen es mit Salz, Pfeffer und Muskat.
Kneten Sie die Zutaten gut in ihren Händen durch und lassen die Knödelmasse etwas 15 Minuten stehen.
Salzen das Wasser in einem Topf, formen aus der Masse kleinere Knödel und lassen es im Wasser gleiten. Für 15 Minuten garen und das Wasser dabei nur blubbern lassen.
Kurz vor Ende der Garzeit die restliche Butter im Topf schmelzen lassen. Diese dient zum servieren.
Die fertigen Knödel aus dem Topf fischen, abtropfen lassen und in tiefe Teller verteilen. Mit etwas Butter beträufeln und mit wenig Parmesan bestreuen. Perfekt!

 

Spinat Smoothie -> grüne Power Smoothie

grüner Power Smoothie

  • 3-4 Blätter Minze
  • eine Mango
  • handvoll Spinat
  • 150 ml Apfelsaft
  • eine Kiwi

Waschen sie das ganze Obst und Gemüse und schneiden es danach alles in kleine Stücke. Geben sie danach alles in den Mixer. Nach Bedarf kann mehr Apfelsaft hinzugegeben werden, damit die Konsistenz etwas flüssiger wird,

Klicken Sie HIER, um unsere Smoothiebox zu erhalten.

Spinatsuppe

(für 4 Personen)

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehen
  • 350 g Kartoffeln
  • 1 El Butter
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Schlagsahne
  • 300 g junger Spinat
  • 100 g Räucherlachs
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 50 g Backerbsen

Würfeln sie die Zwiebeln und Knoblauchzehen. Ebenfalls die Kartoffeln schälen und würfeln. Ein EL Butter in einem Topf zerlassen und darin die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Danach die Kartoffeln mit hinzugeben und mitdünsten. Gießen Sie es mit der Gemüsebrühe und Schlagsahne zu, lassen es aufkochen und für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt kochen.
In der Zeit waschen und abtropfen lassen. Den Räucherlachs in grobe Streifen schneiden. Die Suppe mit dem Schneidstab pürieren und anschließend mit Spinat untermischen und fein pürieren. Zum Würzen verwenden sie Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss und ein paar Spritzer Zitronensaft.
Tipp: Zum servieren schmecken Backerbsen sehr gut dazu.

 

Wir hoffen, dass Sie nun Hunger auf eins der leckeren Rezepte bekommen haben. Klicken Sie hier, um auf den Onlineshop zu gelangen und leckere Produkte zu erhalten.

Weitere Informationen und leckere Rezepte mit Spinat finden Sie hier:

Spargel kochen - Spargel Rezepte für die Spargel Saison
in /von

 

  • Erfahren Sie, wie man Spargel optimal zubereitet
  • Warum grüner Spargel noch gesünder als Bleichspargel ist
  • Und was dieses Jahr die 5 beliebtesten Spargelrezepte sind

Endlich ist wieder die Spargelsaison! Egal ob Sie grünen oder weißen Spargel kochen wollen, wir, die Bauerntüte, haben unterschiedliche Rezepte gesammelt. Für sowohl Veganer als auch Menschen, die auf der Suche nach Leckereien sind, gibt es ein passendes Rezept um Spargel richtig zu kochen. Aber warum freuen wir uns auf die Spargelsaison überhaupt? Das und vieles mehr finden Sie in diesem Artikel.

Spargel gehört zu den Liliengewächse und die Pflanzen brauchen mindestens 3 Jahre um reif für die erste Ernte zu werden. Weltweit gibt es über 200 Spargelvarianten, davon kennen aber die meisten Menschen nur 3: Weißen (Bleichspargel), grünen und violetten Spargel. Obwohl jede Art Spargel Inhaltsstoffe wie Eisen, Vitamin A und Ballaststoff enthält, beinhaltet grüner Spargel deutlich mehr als die anderen Sorten. Das bedeutet trotzdem nicht, dass Bleichspargel ungesund ist! Grüner Spargel unterschiedet sich von Bleichspargel durch die Anbaumethode. Während grüner Spargel überirdisch wächst und dadurch auch die grüne Farbe entwickelt, wächst weißer Spargel unter der Erde.

Wie Sie in unseren Rezepten entdecken werden, kann man Spargel unterschiedlich kochen. Spargel gart man normalerweise 20 Minuten in köchelndem Wasser. Die kleinen Stangen können sogar roh verzehrt werden. Aber, wenn diese beide Methoden Ihnen nicht gefallen, können Sie Spargel auch auf dem Grill zubereiten!

 

Spargel Rezepte

Spargelsuppe

spargelsuppe
Für 4 Personen
  • 50g Butter
  • 2 Schalotten
  • 2 Zweige frischen Thymian
  • 450g Spargel (Weiß oder Grün)
  • 125ml Weißwein
  • 450ml Hühnerbrühe bzw. Gemüsebrühe
  • 50ml Sahne bzw. Speisequark
  • Salz und Pfeffer

Die Butter in einem Topf schmelzen und dann die Schalotten und Thymian dazugeben. Langsam kochen bis die Zwiebeln goldbraun sind.

Den Spargel hinzufügen und für ein paar Minuten garen. Wenn der Spargel weicher ist, rühren Sie der Weißwein ein. Langsam kochen bis die Hälfte der Flüssigkeit verdampft ist. Fügen SIe die Hühnerbrühe (oder Gemüsebrühe, wenn Sie Vegetarier sind) hinzu und lassen Sie dies bis zu 10 Minuten köcheln.

Wir, die Bauerntüte, schlagen vor, dass Sie den Topf von der Herdpleite nehmen und erst ein paar Minuten warten bis die Mischung kühler geworden ist, bevor Sie diese mit einem Stabmixer pürieren.

Stellen Sie den Topf wieder auf den Herd und erhitzen Sie es. Als letzten Schritt heben Sie die Sahne oder den Speisequark unter bis Ihre Spargelsuppe eine cremige Konsistenz hat.

Bauerntüte Top Tipp!

Imponieren Sie Ihrer Familie und Ihren Freunde mit einer Garnitur aus Röstzwiebeln oder Paranusskerne, damit Ihr Teller strahlt!

Bestellen Sie gleich bei uns die Zutaten dafür:

Lebensmittel Onlineshop

Spargel für die Grillsaison

spargel grillen
Für 4 Personen
  • 24 Spargelstangen
  • 1 Limette
  • Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Den Spargel 2 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser garen.

Nach maximal 2 Minuten, nehmen Sie der Spargel aus dem Wasser.

Legen Sie den Spargel auf den Grill und grillen Sie diesen bis er knusprig ist.

Bereiten Sie das Dressing in einer Schüssel zu. Den Limettensaft, die gehackte Zwiebel und den Schnittlauch vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Träufeln Sie das Dressing über den Spargel und genießen Sie es!

Spargelsalat mit Garnelen oder Tofu

Für 2 Personen
  • Ein Bund grüner Spargel
  • Eine Menge Salatblätter (Bauerntüte Top Tipp: Wie wäre es mit einer Mischung aus Baby-Spinat, roten und grünen Eichblattsalat, Eisbergsalat, Kopfsalat und Feldsalat?)
  • Sesamöl
  • Eine Packung Garnelen oder Räuchertofu
  • 1 Chili
  • 2 EL Sojasauce

Den Spargel 2 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser garen.

Geben Sie das Sesamöl in eine Pfanne. Wenn es warm ist, geben Sie die Garnelen oder den Tofu  bei. Braten Sie das Fleisch oder den Tofu bis es knusprig ist.

Zum servieren, mischen Sie den Salat und die Garnelen bzw. den Tofu bei. Bereiten Sie das Dressing aus dem Sesamöl und der Sojasauce in einer Schüssel zu und geben Sie dies über den Salat.

Bestellen Sie die Zutaten dafür gleich bei uns:

Lebensmittel Onlineshop

Spargel und Käse Quiche

Spargel kochen - Spargel Rezepte für die Spargel Saison

Für 4 Personen
  • Ein Bund Spargel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zweige frischen Thymian und Rosmarin
  • 25g Tomaten
  • 100g Käse (Bauerntüte Top Tipp: Wie wäre es Naturkäse, Tomate-Oregano-Käse, Paprika-Knoblauch-Käse, Feuerkäse, Hirtenkäse oder Gouda?)
  • Eine Packung Blätterteig (oder selbstgemacht!)
  • 2 Eier
  • 50ml Milch
  • 100ml Sahne bzw. Speisequark

Der Ofen auf 200C vorheizen. Den Spargel 2 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser kochen. Den Spargel anschließend in einer Grillpfanne anbraten.

Legen Sie den Blätterteig in eine Backform und backen Sie diesen für 5 Minuten vor. Während der Teig backt, rühren Sie die Quiche Mischung an. Geben Sie Eier, Milch, Gewürze, Tomaten, Sahne bzw. Speisequark, Knoblauchzehe und ein kleinen Teil des Käses in eine Schüssel.

Nehmen Sie die Backform aus dem Ofen. Legen Sie den Spargel auf den Blätterteig, gießen Sie die Quiche Mischung darüber und streuen Sie den Rest des geriebenen Käse darüber.

Im Ofen für 20-40 Minuten backen bis die Quiche Mischung fest geworden ist.

Spargel Risotto

Für 2 Personen
  • 6 Spargelstangen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g Risottoreis
  • 1 Schalotte
  • 250ml Weißwein
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 25g Butter
  • 75g Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Den Spargel 4-5 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser garen und danach klein schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Geben Sie die gehackte Zwiebel hinzu und braten Sie diese bis sie braun ist. Mischen den Risottoreis unter und braten Sie diesen für ein paar Minute mit.

Gießen Sie anschließend den Wein hinzu und lassen Sie es köcheln bis es keine Flüssigkeit mehr gibt. Vergessen Sie nicht den Risottoreis regelmäßig umzurühren!

Wenn der Wein verkocht ist, rühren Sie die Gemüsebrühe stückweise ein bis der Risottoreis gar ist.

Geben Sie den Spargel, die Butter, und der Parmesan hinzu und verrühren sie die Masse. Zum Schluss das Ganze noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

 

Sie haben Hunger bekommen auf die leckeren Gerichten? Dann schauen Sie in unserem Onlineshop nach, welche Lebensmittel Sie noch zum kochen brauchen. Ganz einfach und schnell online bestellen!

Auberginen Rezepte
in /von

 

Die Aubergine ist eine gesunde Eierfrucht, besteht zu 93 % aus Wasser und hat somit auch nur wenige Kalorien. Sie enthält Kalium und in ihrer Schale sind vorallem Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C enthalten.
Erntefrische Auberginen sind in Deutschland von Juli bis Oktober über verfügbar. Man bekommt sie aber das ganze Jahr über.
Auberginen sind vielfältig, mit denen viele super leckere und einfach Rezepte nachgekocht werden kann.

 

Hier haben wir für Sie 5 leckere Auberginen Rezepte!

Auberginenauflauf

(Für 4 Personen)

  • 500g Aubergine(n) (gegrillte Scheiben)
  • 500g Tomate(n)
  • 150g Mozzarella
  • 50g Parmesan
  • 1 kleine Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehe
  • Petersilie
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Peperoni

 

Zunächst schneiden Sie die Zwiebel und Knoblauch klein und rösten diese im Olivenöl kurz an. Danach geben Sie die Tomate dazu und würzen es mit Salz, Pfeffer und lassen es 20 Minuten köcheln.
Am Ende geben Sie die gehackten Petersilie und Basilikum bei und die Tomatensoße pürieren. Reiben Sie den Parmesan und schneiden Sie den Mozzarella in feine Scheiben.
Belegen Sie den Boden einer Auflaufform mit Melanzenscheiben, darauf ein wenig Mozzarella, Tomatensoße und Parmesan- wiederholen Sie das ganze. Danach lassen Sie im Ofen bei 180°Grad für ca. 30 Minuten.
Guten Appetit!

 

Auberginencreme

(Für 4 Personen)

  • 2 mittelgroße Aubergine(n)
  • 200 ml Sahne
  • 4 mittelgroße Knoblauchzehe(n)
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Sesam, geschält
  • Salz und Pfeffer
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 TL Zitronensaft
  • ½ TL Oregano, getrocknet
  • ½ Thymian, getrocknet

 

Schneiden Sie die Auberginen ungeschält in kleine Stücke. Erhitzen Sie diese zusammen mit dem Olivenöl im Topf und braten Sie diese danach an. Sahne, gehackten Knoblauch, Sesamsamen, Petersilie, Oregano und Thymian dazugeben, leicht salzen und Pfeffer hinzugeben. Lassen Sie das alles zusammen einkochen bis die Auberginenstücke weich sind. Bei Bedarf noch etwas Sahne angießen.
Am Ende pürieren Sie dies zu einer glatten Creme und schmecken es mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.

Die Auberginencreme schmeckt warm und kalt. Perfekt zum streichen und zum dippen.

 

Auberginensalat

(Für 4 Personen)

  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel, rot
  • 1 Chilischote
  • Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Tomaten
  • 1 Zitrone, den Saft
  • 1 TL Paprikapulver (scharf)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • optional:
  • Essig
  • Schafskäse oder Mozzarella
  • Petersilie oder Basilikum

Schneiden Sie die Auberginen, Zwiebel, Knoblauch und Chili in kleine Würfel. Geben Sie diese zusammen mit Salz und Olivenöl in eine weite Auflaufform. Bei 200°Grad für ca. 30 Minuten in den Backofen stellen und zwischendurch umrühren.
In der Zeit schneiden Sie die Tomaten in kleine Würfel und vermischen Sie mit Zitronensaft, Paprika, Kreuztümmel und optional mit etwas essig und fein geschnittener Petersilie.
Tipp: Optional dazu kann Schafskäse oder Mozzarella mit fein geschnittenem Basilikum hinzugegeben werden (schmeckt super lecker)
Danach mischen Sie die Tomaten zusammen mit den Auberginen unter und lassen sie gut durchziehen.
Und schon ist die Vorspeise fertig und bereit zum servieren!

 

Aubergine grillen


(Für 4 Personen)

  • 4 kleine Auberginen
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 TL Oregano, getrocknet und gerieben
  • ½ TL Thymian, getrocknet und gerieben
  • ¼ TL Rosmarin, getrocknet und gerieben
  • 1 TL Paprikapulver, süß oder scharf
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • optional:
  • ¼ TL Lavendel, getrocknet und gerieben
  • ½ TL Chiliflocken

 

Halbieren Sie die Auberginen der Länge nach. Heizen Sie den Grill an, vermischen Öl und Knoblauch zusammen und reiben die Haut und die Schnittflächen der Auberginen gut ein. Legen Sie die Auberginen mit der Schnittfläche nach unten auf einen Rost. Lassen Sie diese für ca. 5 Minuten in etwa 20 cm Entfernung zur Grillkohle grillen.
Danach entnehmen Sie die Auberginen, wenden sie und bestreuen die Schnittflächen mit der Kräuter-/Gewürzmischung.

Nach Belieben salzen und pfeffern Sie die Seiten und bepinseln sie mit dem restlichen Öl. Danach können Sie für weitere 6 bis 8 Minuten gegart werden.
Tipp: besonders lecker, wenn es mit Baguette serviert wird!

Gefüllte Aubergine

(Für 4 Personen)

  • 2 Auberginen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 Tomaten
  • 20 Oliven (schwarz)
  • ½ Tube Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • optional:
  • Feta-Käse
  • Paprikapulver

 

Schälen Sie die Aubergine streifig ab, halbieren sie, höhlen sie aus und setzen sie in eine Auflaufform. Hacken Sie das Fruchtfleisch der Aubergine klein.
Die Hälfte der Zwiebeln und Knoblauchs in Würfel schneiden und zusammen mit Oliven, dem Hackfleisch und dem gehackten Auberginenfleisch in etwas Öl anbraten.
Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Die Masse in die Auberginenhälften füllen und mit Feta-Käse bestreuen.
Die andere Hälfte der Zwiebeln und Knoblauchs zusammen mit dem Tomatenwürfel anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und mit Wasser ablöschen. Danach mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und die Soße in die Auflaufform gießen. Lassen Sie es bei 200°Grad für ca. 35 Minuten backen.
Tipp: dazu passt Baguette sehr gut!

 

 

Wir hoffen, dass Sie nun Hunger bekommen haben und in Ihnen die Lust geweckt haben, etwas zu kochen!

Weitere leckere und super einfache Rezepte finden Sie hier:

einfaches couscous salat rezept
in /von

Couscous kommt ursprünglich aus Nordafrika, ist aber durch Einwanderer heute auch in Europa weit verbreitet. Dabei handelt es sich um kleine Kügelchen, die aus dem Grieß des Hartweizens hergestellt werden. Couscous enthält nur wenig Fett, dafür aber viele Kohlenhydrate und Eiweiß. Die im Couscous enthaltenen pflanzlichen Öle sind sehr gesund und auch die enthaltenen Anteile an Vitamin E, Vitamin B, Mineralstoffe, Kalzium und Zink sind wertvolle Inhaltsstoffe.

 

Der im Handel angebotene Couscous ist bereits vorgegart und muss nur noch in heißem Wasser quellen. Couscous ist also nicht nur gesund, sondern kann auch schnell zubereitet werden. Zudem ist Couscous auch noch vielseitig verwendbar, so passt es wunderbar als Beilage zu Fleischgerichten oder als Salat mit den verschiedensten Gemüsen. Couscous und eine große Auswahl an frischem Gemüse für ihren Couscoussalat finden sie in unserem Onlineshop.

Beispiele für einfache und leckere Couscous Salat Rezepte gibt es hier:

Lecker würziger Couscous Salat

 

(für 4 Personen)

  • 250 g Couscous
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • EL Tomatenmark
  • Paprikaschoten (rot und gelb)
  • Dose Mais
  • Lauchzwiebeln
  • EL Essig
  • EL Olivenöl
  • EL Currypaste, rot
  • EL Sojasauce
  • Salz und Pfeffer
  • Chilipulver
  • Kreuzkümmel
  • Petersilie
  • Schnittlauch

Zubereitung

Den Couscous mit der gekochten Gemüsebrühe übergießen und 10 min. ziehen lassen. Die Zugabe der Flüssigkeit vorher unbedingt mit der Anweisung des Herstellers abgleichen. Je nach Typ und Hersteller kann eine unterschiedliche Menge nötig sein. Bitte also gegebenenfalls die Menge der Flüssigkeit angleichen.

In der Zwischenzeit das Gemüse und die Kräuter waschen und schneiden. Tomatenmark, Currypaste, Essig, Öl und Sojasauce mit dem Couscous vermengen. Gemüse unterheben und mit Salz, Pfeffer, Chilipulver, Kreuzkümmel und etwas Petersilie würzen.


Linsen Couscous Salat Rezept

(für 2 Personen)

  • 50 g Linsen (rote)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stück Karotte
  • 80 g Couscous
  • 40 g Cashewkerne
  • 1 Stück Paprikaschote (rot, gelb, orange)
  • 60 g Cocktailtomaten
  • 1 EL Petersilie (gehackte)

Zubereitung

Für den Linsen Couscous Salat die Linsen gründlich waschen und ausspülen. Karotte grob raspeln, Paprika und Tomaten würfelig schneiden. Gemüsebrühe erhitzen und Linsen und Karotte 10 Minuten darin köcheln lassen. Herd abdrehen. Couscous einstreuen, zudecken und 10 Minuten quellen lassen. Auskühlen lassen, mit Cashewkernen, Paprika und Tomaten mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie betreuen.

Tipp

Wenn man den Couscous noch heiß mit dem Gemüse mischt, ist es eine feine Beilage zu Fleisch oder Fisch, oder eine warme Hauptspeise. Ausgekühlt eignet sich der Linsen Couscous Salat hervorragend zum Mitnehmen.


Couscous Salat Rezept mit Avocado und Erdbeeren

Ein Beitrag geteilt von Theresa (@therilein) am 18. Okt 2016 um 8:56 Uhr

(für 4 Personen)

  • 250 g Couscous
  • 3 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 60 g Pinienkerne
  • 350 g Erdbeeren
  • 1 reife Avocado
  • 8 EL Öl
  • 2 Zitronen
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Zucker
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

300 ml Wasser mit ca. ½ TL Salz und 1 EL Öl aufkochen. Couscous einrühren, vom Herd nehmen und zugedeckt etwa 10 Minuten quellen lassen. Mit einer Gabel auflockern.
Möhren schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten und anschließend herausnehmen. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und die Möhren darin 2–3 Minuten andünsten lassen. Zwiebel zugeben und etwa 2 Minuten weiterdünsten, anschließend mit 2 EL Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

Zitronen heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Die Zitronen auspressen und dann den Zitronensaft und die Zitronenschale mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren, sowie 6 EL Öl einrühren. Petersilie waschen, trocknen und fein schneiden. Erdbeeren waschen und kleinschneiden. Avocado halbieren, entsteinen, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und kleinschneiden.
Alle Salatzutaten und Zitronenvinaigrette mischen und etwas ziehen lassen.


Zucchini Couscous Salat Rezept

(für 4 Personen)

  • 4 Möhren
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Bund Radieschen
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Stiele Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • 200g Couscous
  • 300g Vollmilchjoghurt
  • 2 EL Limettensaft
  • Curry
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Möhren, Zucchini, Radieschen und Lauchzwiebeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, hacken. Petersilie waschen und grob hacken. Zucchini, Möhren und Knoblauch im heißen Öl ca. 2 Minuten lang anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 200 ml Wasser und ½ TL Salz aufkochen. Vom Herd nehmen, Couscous darin 5 Minuten ziehen lassen.
Joghurt mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und 2 TL Curry würzig abschmecken. Alle Zu­taten mit der Soße mischen.


Couscous Salat mit Paprika, Oliven und getrockneten Tomaten

(für 4 Personen)

  • 250 g Couscous
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 1 Paprika
  • 1 Handvoll Oliven
  • 1 Handvoll getrocknete Tomaten
  • 1 Handvoll Haselnüsse
  • 2 EL Olivenöl
  • Kräuter der Provence
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Couscous mit heißer Gemüsebrühe quellen lassen. Die Paprika waschen, entkernen und würfeln.
Die Oliven und die getrockneten Tomaten kleinschneiden. Paprika, Oliven, getrocknete Tomaten, Haselnüsse und Olivenöl zum Couscous geben und vermischen und anschließend das ganze mit Kräutern der Provence, Salz und Pfeffer würzen.

Weitere leckere Rezepte finden sie hier:

 

Rezepte für Kartoffelsalat, Couscous-salat und Gurkensalat mit Salatdressing
in , /von

Knackig, lecker und frisch, so sollte er sein der Salat. Salat gefällig?

Bei diesem Thema gibt es eine solche Vielfalt, die leider nur selten voll ausgenutzt wird. So gehört Salat nicht nur im Sommer auf den Teller, sondern das ganze Jahr über. Dafür gibt es jede Saison unterschiedlichstes Gemüse, aber auch Obst, was man für saisonale Salate verwenden kann. Dabei sollte man nicht nur Blattsalate in Betracht ziehen, sondern auch Salate mit Couscous, Nudeln, Kartoffeln, Reis und vieles mehr.

Die Vorteile von Salat sind, man kann es zu fast jeder Mahlzeit kombinieren. So findet man in Kochbüchern und dem Internet nicht nur Salat Rezepte zum Grillen oder zum Abnehmen, sondern auch Low Carb Rezepte, Rezepte für den Thermomix oder weight watchers Rezepte.
Weil das Thema Salat so vielfältig ist, möchten wir Sie mit unseren folgenden vielen Rezepten inspirieren. Und vielleicht werden Sie schon heute das ein oder andere Rezept mit den verschiedensten Dressings und Vinaigrettes ausprobieren.

Rezepte: Von der Zubereitung zum Salat-Dressing

Kurz zu der Zubereitung der einzelnen Salate. Couscous, Quinoa, Kartoffel, Reis und Nudel werden immer entsprechend vorher gegart, genauso wie alles an Fleisch. Danach kannst du alle weiteren Zutaten so kleinschneiden, wie du es am liebsten magst, alles zusammenfügen und das Dressing untermischen.

Gemischter Salat mit Granatapfel und Feta und Zitronen-Senf-Vinaigrette

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 300 g gemischte Blattsalate
  • 1 Granatapfel, geschält und Kerne herausgelöst
  • 200 g Feta, zerkrümelt

Für die Vinaigrette:

  • Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 TL Dijon Senf
  • 3 EL Rotweinessig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Salat mit Granatapfel und Parmesan

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 2 Granatapfel
  • 2 Birne
  • 100g gemischten Blattsalat
  • 40g Mandelblättchen
  • 40g Parmesan

Für das Dressing:

  • 6 EL Apfelessig
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

A photo posted by TheNext25 (@thenext25) on Apr 27, 2014 at 2:55am PDT


Spinatsalat mit Cranberries, Avocado und Hähnchenstreifen

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 200g Hähnchenbrust
  • 100g frischer Babyspinat
  • 1 Avocado
  • 100g Feta
  • 50g Mandelblättchen
  • 50g getrocknete Cranberries

Für das Dressing:

  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Orange (gepresster Saft)
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Mohn
  • Salz und Pfeffer

Rucolasalat mit Mango und Avocado

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 200g Rucola
  • 2 Mangos
  • 2 Avocados
  • 250g Mozarella
  • 40g Pinienkerne

Für das Dressing:

  • 200ml Orangensaft
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • Salz und Pfeffer

A photo posted by Jenny Ky (@tschennifohr) on Feb 19, 2015 at 11:21am PST


Nudelsalat mit Hähnchen und Avocado

A photo posted by janz_janz (@janice79) on Dec 14, 2016 at 7:09am PST

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 400g gekochte Nudeln
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 150g Feldsalat
  • 80g schwarze Oliven
  • 120g getrocknete Tomaten
  • 4 TL Pistazien, fein gehackt
  • ½ Avocado, in Würfel geschnitten
  • Parmesan zum Garnieren

Für das Dressing:

  • 2 EL Weißweinessig
  • ½ EL Zucker
  • 80 ml Olivenöl
  • Blätter von 5-6 Zweigen Thymian
  • 1 TL Balsamico-Essig
  • Salz und Pfeffer

Eiersalat ohne Mayonnaise mit Avocado

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Eiersalat:

  • 4 Eier
  • 1 Avocado
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 Scheiben Speck

Für das Dressing:

  • 70 g Naturjoghurt
  • 1 Esslöffel Sour Cream
  • 1 Limette
  • 4 Zweig(e) Dill
  • Salz und Pfeffer

Kartoffelsalat mit Avocado, Rucolahaube und Haselnüssen

 

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 150 g ganze Haselnusskerne
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 kg kleine Kartoffeln (festkochend)
  • 2 Schalotten
  • 1 Avocado
  • 1 Bund Rucola

Für das Dressing:

  • 1 Zitrone (ausgepresster Saft)
  • 1 Orange (ausgepresster Saft)
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Grüner Salat mit Orangen, Zwiebeln und Gurken

A photo posted by Matea Jarak (@jarakica) on Feb 9, 2017 at 5:08am PST

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 4 Orangen
  • 1 Salatgurke
  • 1 rote Zwiebel
  • 300 g krauser Endiviensalat oder anderer Blattsalat

Für das Dressing:

  • 4 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL fein geschnittene Petersilie

Tomatensalat mit Honigmelone

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 4 EL Honig flüssig
  • 1 kleine Honigmelone
  • 250 g Schafskäse
  • 8 Stück Tomaten frisch
  • 250 g Schafskäse
  • 2 Stück Lauchzwiebeln frisch

Für das Dressing:

  • 3 EL Balsamico-Essig weiß
  • 1 Msp Pfeffer bunt grob
  • 4 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 Msp Salz
  • 3 Prisen Pfeffer aus der Mühle

Gemischter Salat mit Honigmelone

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 300 Gramm Cherrytomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Eisbergsalat
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Honigmelone

Für das Dressing:

  • 4 EL Senf grob
  • 4 EL Honig flüssig
  • 4 EL Balsamico
  • 6 EL Öl
  • 12 EL Wasser
  • Salz und Pfeffer

Brokkolisalat mit Pinienkernen – Thermomix Rezept

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 250 g Brokkoli, in Röschen
  • 1 Paprika, rot, in Stücken
  • 1 Apfel, groß, geviertelt
  • 30 g Pinienkerne

Für das Dressing:

  • 25 g Olivenöl
  • 15 g weißer Balsamico
  • 1 TL Honig
  • 1½ TL Senf
  • 1 TL Kräutersalz
  • ½ TL Pfeffer

Salat mit Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 400 g Kürbis(se) (z.B. Butternuss, in kleine Würfel geschnitten)
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Handvoll Salate (nach Wahl bzw. Saison)
  • 4 EL Granatapfel (Kerne)
  • 2 TL Pistazien
  • 6 TL Kürbiskerne (ohne Fett geröstet)
  • 60 g Ziegenfrischkäse (zerbröselt)

Für das Dressing:

  • 3 EL Kürbiskernöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 Stange Frühlingszwiebel(n) (gehackt)
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Ceasar Salat – Low Carb

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 1 Romana-Salatkopf
  • 50 g Parmesan, frisch gehobelt
  • 2 Hühnerbrustfilets
  • 100g Speckwürfel, knusprig gebraten

Für das Dressing:

  • 100 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, kleingehackt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 EL Worcestersoßee
  • 3 Sardellenfilets, zerdrückt
  • Salz
  • Pfeffer

Roter Quinoa Salat

(Zutaten für 3 Personen)

Für den Salat:

  • 150 Gramm roter Quinoa
  • 1 Paprika gelb
  • 2 Esslöffel Rucola gehackt
  • 1 Esslöffel Petersilie gehackt
  • 1 Zwiebel rot, gewürfelt
  • 1/2 Granatapfel
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Mini-Gurke
  • 5 Cherrytomaten
  • 1/2 Peperoni gehackt

Für das Dressing:

  • 1 Esslöffel Clementinensaft
  • 1 Esslöffel Agavensirup
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer

Gnocchisalat mit Pesto

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 400 g Gnocchi
  • 1 Bund Rucola
  • 200g getrocknete Tomaten
  • 80 g schwarze spanische Oliven
  • 200 g Feta
  • 2 Tomaten
  • 1 Paprika
  • 4 Schalotten, oder eine große rote Zwiebel

Für das Dressing:

  • 2 EL grünes Pesto
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 2 EL Tomatenöl von den eingelegten Tomaten
  • Pfeffer, schwarz grob gemahlen

Grüner Salat mit Erdbeeren

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 1 Kopf Römersalat
  • 2 Minigurken
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Bund gemischte Kräuter

Für das Dressing:

  • 100 g Vollmilchjoghurt
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Mayonnaise
  • 1 EL heller Balsamico
  • 1 EL Rapsöl
  • 5 EL Cranberrysaft
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Grüner Quinoa Salat mit Chicorée und Mandeldressing

Ein von seda (@sedosh87) gepostetes Foto am 9. Feb 2017 um 0:55 Uhr

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • 100 g Quinoa
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Biogurke
  • 100 g Zucchini
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Staude roter Chicorée
  • 1 Bund gemischte Kräuter (zum Beispiel Petersilie, Estragon, Borretsch, Dill, Kerbel)
  • 2 EL gehackte Walnüsse

Für das Dressing:

  • 1 EL Mandelmus
  • 2 EL Kokoswasser
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Walnussöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Bunter Salat mit Tomaten, Maracuja und Rindfleischstreifen

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 4 Hüftsteaks à ca. 200 g (2,5 cm dick)
  • 2 EL Thymianblättchen
  • 2 EL Salzflocken
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 650 g gemischte, bunte, vollreife Tomaten (kleine und große in Rot, Gelb, Orange, Kumato etc.)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 Maracujas (Passionsfrüchte)
  • 2 Stiele Minze

Für das Dressing:

  • 8 EL Olivenöl
  • 2 EL Himbeeressig
  • 1 EL Balsamico
  • 1 TL Ahornsirup

Glasnudelsalat mit Mango und Limettendressing

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • 100 g Glasnudeln
  • 100 g Lauch
  • Je eine halbe rote und grüne Paprika
  • 1 kleine Mango
  • 0,5 rote Zwiebel
  • 2 EL Erdnüsse

Für das Dressing:

  • 2 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 7 EL Sojasauce
  • Saft von 1/2 Limette
  • Chilisoße zum Abschmecken (z. Bsp. Tabasco oder Cholula)
  • 4 Stiele frischer Koriander

Salat mit Mangodressing

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • 0,5 kleine Fenchelknolle
  • 0,5 kleine Süßkartoffel
  • 50 g grüner Salat (z.B. Römersalat)
  • 3 EL Kichererbsen aus der Dose
  • 2 TL Kaschmir-Mangochutney (von Rajah, aus dem Glas)

Für das Dressing:

  • 1 EL heller Essig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Sesamöl

Zucchini Salat

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 800 g kleine Zucchini
  • ½ rote Zwiebel, ganz fein gehackt

Für die Salatsauce:

  • 4 EL extra natives Olivenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1-2 TL frisch ausgepresster Zitronensaft
  • ½ TL fein abgeriebene Zitronenschale
  • 1 EL fein gehackte Minze
  • 1 EL fein gehacktes Basilikum

Reissalat mit Mandarinen, Schinken und Paprika

(Zutaten für 12 Personen)

Für den Salat:

  • 250 g Reis (ungekocht)
  • 2-3 rote und grüne Paprika, fein gewürfelt
  • 1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 200 g gekochter Schinken, gewürfelt
  • 1 kleine Dose (ca. 300 g) Mandarinen

Für die Salatsauce:

  • 50 -100 ml Mandarinensaft (aus der Mandarinendose)
  • 250 g Mayonnaise
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer

Gurkensalat mit Reis

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 300 g Langkornreis
  • Salz
  • 2 Salatgurken
  • 1 Handvoll frische glatte Petersilie
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 EL fein gehackte rote Zwiebel oder Frühlingszwiebel

Für die Salatsauce:

  • 4 EL Weißweinessig
  • 3 EL extranatives Olivenöl
  • 115 g Naturjoghurt
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Schwäbischer Kartoffelsalat mit Gurke

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 1 kg Kartoffeln, in der Schale gekocht (am besten schon am Vortag)
  • 1 Bund Schnittlauch, klein geschnitten
  • 1 Salatgurke, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt

Für die Salatsauce:

  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Weinessig
  • 1 TL scharfer Senf
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Schlesischer Kartoffelsalat

Ein von Steff119 (@steff119) gepostetes Foto am 18. Jul 2015 um 9:33 Uhr

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 750 g gekochte Kartoffeln, abgekühlt und gewürfelt
  • 1 Ring Lyoner oder Fleischwurst, gewürfelt
  • 4 Essiggurken (mittelgroß), gewürfelt

Für das Dressing:

  • 1 Tube Remoulade
  • 1 Ei (ganz frisch)
  • 2 TL süßer Senf
  • Pfeffer
  • Salz
  • Essig

Griechischer Salat

 

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 3 große, reife Tomaten, in grobe Stücke geschnitten
  • 2 Salatgurken, in Scheiben geschnitten
  • 1 kleine rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 3/4 (200 g)-Packung Fetakäse, zerbröckelt
  • 1 Handvoll schwarze griechische Oliven, entsteint

Für die Vinaigrette:

  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 1/2 TL Oregano

Salat mit Avocado und Grapefruit

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 3 Grapefruits
  • 1 Bd. Koriander
  • 3 Romana-Salatherzen
  • 3 Avocados
  • 4 EL Salatkerne-Mix
  • 4 EL Cashew-Cranberry-Mix

Für das Dressing:

  • 2 EL Blütenhonig
  • 100 ml Rapsöl
  • 60 ml Olivenöl nativ extra
  • Meersalz, Pfeffer

Asiatischer Linsensalat mit Koriander

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 250 g Belugalinsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Karotten

Für das Dressing:

  • 2 EL Ghee
  • 2 TL Curry-Gewürzmischung
  • 1 Bund Koriander
  • 1 TL Meersalz

Bulgur Salat mit Kichererbsen

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 250g Bulgur
  • 350g Kichererbsen im Glas
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 60g Pinienkerne
  • 80g Cranberrys, getrocknet
  • 1 Salatgurke
  • 180g Fetakäse
  • 2 Orangen
  • 50g Rucola, grob gehackt

Für die Salatsoße:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 TL Delikatess Senf
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Meersalz, Pfeffer

Farfalle-Schinken-Salat

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 500 g Vollkorn-Farfalle
  • 200 g Schinken/Räuchertofu
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Mozzarella
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Zwiebel

Für die Salatsoße:

  • 5 EL Olivenöl
  • 5 EL Balsamico
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • einige Stängel Basilikum und Petersilie

Feldsalat mit Granatapfelkernen und Senfdressing

(Zutaten für 4-6 Personen)

Für den Salat:

  • 500 g Feldsalat
  • 1 Granatapfel

Für das Senfdressing:

  • 1∕8 l weißer Balsamicoessig
  • 2 EL grobkörniger Senf
  • 1∕4 l Walnussöl
  • Salz und weißer Pfeffer

Frischer Quinoa-Bulgur-Salat

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 100 g Quinoa rot
  • 550 ml Wasser
  • 2 TL Kokosöl nativ
  • 150 g Bulgur
  • 1 EL Gemüsebouillon
  • 2 Tomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Avocado

Für die Salatsoße:

  • 1 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl nativ extra
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 15 g Sesam ungeschält
  • 14 Blätter frische Minze
  • 2 Zweige frischer Thymian

Grüner Couscousalat

Ein von Sandee (@nerdberry) gepostetes Foto am 8. Feb 2017 um 4:00 Uhr

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 200 g Erbsen (frisch oder tiefgefroren)
  • 500 g grüner Spargel
  • 200 g Couscous
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1/3 Bund Frühlingszwiebeln

Für die Salatsoße:

  • 1 Prise Rohrohrzucker
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 6 EL Rapsöl
  • 1 TL Honig
  • 4 EL Limettensaft
  • Meersalz, Pfeffer

Spargelsalat mit Erdbeer-Chili-Vinaigrette

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 180 g Erdbeeren
  • 1 halber Kopf Radicchio
  • 50 g Manouri (griechischer Frischkäse aus Schafs- oder Ziegenmilch)
  • 500 g grüner Spargel

Für die Vinaigrette:

  • Salz, Zucker, Pfeffer
  • 1 kleine Chilischote
  • 4 EL Olivenöl nativ extra
  • 1-2 TL Agavendicksaft
  • 1 EL Apfelessig

Gurkensalat mit Sesam

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 100 g Sesam
  • 2 Gurken
  • ½ Bund Koriander
  • ½ Bund Thai-Basilikum

Für die Salatsoße:

  • Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • Saft von 1 Limette
  • 2 – 3 EL Soja Sauce Shoyu
  • ½ TL Rohrohrzucker
  • 6 EL Rapsöl
  • 2 EL Sesamöl

Dicke Bohnen Salat mit Jalapenos

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 400 g frische dicke Bohnen
  • 0,3 rote Zwiebel
  • 3 Tomaten
  • 1 mittelgroßes Bund frischer Koriander
  • 35 g eingelegte Jalapeños (25-50 g, je nach gewünschtem Schärfegrad)

Für die Vinaigrette:

  • 1 Limette
  • 1 EL Jalapeño-Essig (Einlegeflüssigkeit)
  • 2 EL Olivenöl
  • 0,3 TL Meersalz
  • 0,3 TL getrockneter Oregano

Bunter Salat mit Tofu

(Zutaten für 2 Personen)

  • 250 g Tofu natur (große Würfel)

Für die Marinade des Tofu:

  • 200 ml Gemüsefond
  • 2 EL Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Stk. Zwiebel (kleine, fein gehackt)
  • 1 Stk. Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 1 TL Oregano
  • Muskat, Salz, Pfeffer

Für den Salat:

  • 1 Stk. Gurke (klein)
  • 3 Stk. Paradeiser
  • 1 Stk. Paprika
  • 1 Stk. Knoblauchzehen
  • 1 Stk. Zwiebel (kleine)

Für das Dressing:

  • Essig, Kernöl
  • Salz, Pfeffer

Wassermelonensalat mit Feta

Ein von @foodiesta gepostetes Foto am 19. Aug 2015 um 4:37 Uhr

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 800g Wassermelone
  • 150g Feta

Für die Salatsauce:

  • Saft von 1 Limette
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Prise Salz
  • 3-4 Zweige Thymian
  • frisch gemahlener Pfeffer

Salat mit Weintrauben

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 0.5 Kopf Lollo rosso , (ca. 200 g)
  • 125 g blaue und grüne Weintrauben, jeweils
  • 200 g Blauschimmelkäse
  • 150 g Ciabattas, nach Geschmack

Für das Dressing:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Salz
  • Pfeffer gemahlen
  • 1 TL Brauner Rohrzucker
  • 1 – 2 TL Senf, mittelscharf

Salat mit Quinoa, schwarzen Bohnen und Limette

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 1 Tasse Quinoa
  • 2 Tassen Wasser
  • 300 g Kirschtomaten, halbiert
  • 1 Dose (400 g) schwarze Bohnen, abgetropft und abgespült
  • 5 Frühlingszwiebeln, fein gehackt

Für die Salatsauce:

  • ein kleine Handvoll frischer Koriander, gehackt
  • 60 ml Olivenöl
  • Saft von 2 Limetten
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL rote Chiliflocken (mehr oder weniger nach Geschmack)
  • Salz
  • Pfeffer

Mexikanischer Salat

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Päckchen Fajita-Gewürzmischung
  • 1 (400 g)-Dose schwarze Bohnen, abgetropft
  • 1 (340 g)-Dose Mais, abgetropft
  • 300 g gemischte Salatblätter nach Geschmack
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Tomate, in Spalten geschnitten

Für das Dressing:

  • 100 g fertige Salsa
  • 40ml Limettensaft

Salat mit Süßkartoffeln, rote Bete, Ziegenkäse und Pekannüssen

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • 200 g Süßkartoffel
  • 1 Rote Bete
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 15 ml Balsamico-Essig
  • 15 g Sonnenblumenkerne
  • 125 g Ziegenkäse
  • 25 g Pekannüsse
  • 20 g Fenchelblätter
  • 20 g Babyspinat
  • 20 g grüner Baby-Bataviasalat (alternativ Kopfsalat)
  • 20 g Baby-Mangold

Für die Salatsauce:

  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker

Yum Yum Salat

Ein von Babette (@bwachlin89) gepostetes Foto am 12. Mai 2016 um 9:17 Uhr

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 2 Päckchen Yum Yum Nudeln
  • 100g gehackte Mandeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 Chinakohl

Für das Dressing:

  • 0,5 Tasse Öl
  • 4 EL Essig
  • 4 TL Zucker
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Salz

Salat mit Tofu, Paprika und Mango

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 2 Packungen Tofu natur
  • 1 frische Mango
  • 1 Kopfsalat
  • 2 rote Paprikaschoten

Für das Dressing:

  • Meersalz, Pfeffer
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 3 EL Mango-Chutney
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Sesam ungeschält

Linsensalat mit Nuss und Ziegenkäse

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Berglinsen
  • 200 g Feldsalat
  • 50 g Walnüsse
  • 200 g Ziegenkäse-Rolle

Für die Salatsauce:

  • Meersalz, schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Thymian
  • 1 EL Delikatess-Senf
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 6 EL Olivenöl

Nudelsalat

 

(Zutaten für 4-6 Personen)

Für den Salat:

  • 250 g Penne
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 150 g Brokkoliröschen
  • 150 g Feta
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 150 g Artischockenherzen in Öl
  • 1 Handvoll schwarze Oliven

Für die Vinaigrette:

  • 4 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl

Reissalat mit Hähnchen

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 250 g Langkorn Reis
  • 300 g Hühnerbrust
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 200 g saure Sahne
  • ½ frische Ananas
  • 1 reife Mango
  • 2 kleine Stangen Staudensellerie
  • 1 kleine rote Paprika

Für das Dressing:

  • 2 TL Curry
  • Chiliflocken
  • Meersalz, Pfeffer
  • 1 Bund Kerbel, gehackt

Quinoasalat mit Avocado

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 225 g Quinoa
  • ½l Gemüsebrühe
  • ½ Salatgurke
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 reife Avocados
  • 250 g Kirschtomaten
  • 50 g grüne Oliven

Für die Salatsoße:

  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Chilischote, fein gehackt
  • 10 g frischer Koriander, fein gehackt
  • Meersalz und Schwarzer Pfeffer

Sommerlicher Couscous Salat mit Mango und Avocado

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • Eine Mango
  • Eine Avocado
  • 150g Couscous
  • 300ml Gemüsebrühe
  • Eine große Tomate
  • Eine rote Paprika

Für Dressing:

  • Petersilie nach Geschmack
  • 1-2 EL Sojasoße

Salat mit Sellerie und Gurken

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Kirschtomaten
  • 300 g Staudensellerie
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Römersalatherz
  • 100 g Oliven

Für das Dressing:

  • 4 El Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 0,5 Saft von einer Zitrone
  • 5 Stiele Minze
  • 5 Stiele Koriander
  • 5 Stiele Petersilie

Obstsalat mit Erdbeeren, Mango und Speck

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 1 Kopfsalat
  • 225 g frische Erdbeeren, geschnitten
  • 1 Mango
  • 1 Avocado
  • 1 Tasse halbierte Kirschtomaten
  • ½ Tasse Rosinen
  • ¼ Tasse fillierten Mandeln oder andere Nüsse
  • ¼ Tasse gehackte rote Zwiebel
  • 4 Scheiben Speck

Für das Dressing:

  • ½ gepresste Zitrone
Kartoffel Salat Rezepte mit und ohne Mayo - Vegan oder Vegetarisch für X Personen
in , /von

Kartoffeln gehören wohl zu den am unterschätztesten Gemüse, obwohl sie viel anzubieten haben. Denke an Kartoffeln wie Schmetterlinge: Vorher sind sie nichts besonderes, aber decke sie in einem leckeren Soße wie eine Puppe, und sie verwandeln sich in ein schmackhaftes Gericht. Warum ist die bescheidende Kartoffeln doch so besonders? Diese kleine Erdäpfeln besitzen viele Geheimnisse.

 

Nachdem du die Kartoffeln für einer unseren Kartoffelsalat Rezepte gekocht hast, solltest du das Wasser noch aufbewahren. Beim Kochen, lösen die Kartoffeln Inhaltsstoffen, die gegen Husten helfen können. Gebe etwas Kandiszucker hinzu und du hast auf Geld gespart, das du sonst in der Apotheke ausgeben müsstest. Der Grund dafür ist, dass du einen hausgemachten Schleimlöser zubereitet hast.Kartoffel Salat mit Mayo oder ohne Mayo, den mögen Vegetarier oder Veganer für X Personen

Für die Fitness-Fans gibt es noch ein Vorteil: Kartoffeln beinhalten eine gute Menge Vitamin B1. Auch Thiamin genannt, Vitamin B1 gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen. Sportliche Menschen können davon profitieren, weil es eng mit Nerv und Muskulatur verbunden ist. Es besitzt einen großen Einfluss auf die Neurotransmitter GABA und Serotin.  Des weiteren ist Vitamin B1 am Stoffwechsel einiger Neurotransmitter eingebunden und spielt eine große Rolle bei der Regeneration des Nervensystems nach Erkrankungen. Außerdem ist das Vitamin B1 ein Schlüsselvitamin für den Kohlenhydrat- und Energiestoffwechsel, sowie für die Herzmuskulatur.

Drei Kartoffelsalat Rezepte mit und ohne Mayo

Kartoffelsalat ohne Mayo nach dem Originalrezept von Oma Feitner

Ein von @maultaschenliebe geteilter Beitrag am 10. Apr 2017 um 11:40 Uhr

(für 6-8 Personen)

  • 1 KG Speisekartoffeln (festkochend)
  • 6 EL Oliven Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Kräuteressig
  • 1 EL Senf
  • 300 ML Gemüsebrühe
  • 1 TL Worcester Sauce
  • 1 Dose Gewürzgurken
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

Kartoffelsalat ohne Mayo: Vorbereitung & Zubereitung

Die Kartoffeln in kochendes Wasser geben (lege die Kartoffeln IMMER in kochendes Wasser, damit der Geschmack und Nährstoffe erhalten werden).

Während die Kartoffeln kochen, die Gewürzgurken und Frühlingszwiebeln fein würfeln und die Gemüsebrühe in kochendes Wasser auflösen und zur Seite legen.

Nach 40 Minuten oder wenn die Kartoffeln ganz weich geworden sind, das Wasser ausgießen und die Kartoffeln etwas abkühlen lassen bis sie zubereitet werden können. Die Kartoffeln pellen und vierteln (oder in mehrerer Stücke schneiden, je nachdem wie groß sie sind).

In einer Schüssel, die Kartoffeln, Gemüsebrühe, Frühlingszwiebeln, Gewürzgurken, Öl, Senf, Kräuteressig, Worcester Sauce, Salz und Pfeffer einrühren bis es 100% eingemischt ist. Je nach Belieben, kannst du auch angebratenen Speck hinzufügen aber sei Vorsichtig, dass der Kartoffelsalat nicht zu Salzig wird! Für den besten Geschmack, liege der Kartoffelsalat über Nacht in dem Kühlschrank, damit sich die Aromen gut entwickeln können.

Klassischer Englischer Kartoffelsalat (mit Mayo)

(für 6 Personen)

  • 800 G Frühkartoffeln
  • 3 Schalloten
  • 1 EL Kapern
  • 2 EL Cornichons
  • 3 EL Mayonnaise
  • 3 EL Oliven Öl
  • 1 EL Weißwein Essig
  • Eine kleine Menge Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Kartoffelsalat mit Mayo: Vorbereitung & Zubereitung

Die Kartoffeln in gesalzenem, kochendem Wasser garen für etwa 20 Minuten oder bis sie ganz weich sind. Das Wasser ausgießen und abkühlen lassen.

In einer Schüssel, die geviertelte Kartoffeln, Schalloten, Kapern, Cornichons, Mayonnaise, Oliven Öl, Weißwein Essig, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer vermischen. Statt Oliven Öl, könntest du auch unser Kräuteröl ausprobieren!

Falls du kein Fan von Mayonnaise bist, oder du lieber etwas gesünderes hinzufügen willst, hast du ein Paar Alternativen zur Hand, die wir hier anbieten. Solltest du einen saueren Geschmack haben wollen, kannst du Mayonnaise durch Quark austauschen. Ansonst gibt es Joghurt oder Crème Fraîche als Alternativen.

Kräuterkartoffelsalat (ohne Mayo)

(für 4 Personen)

  • 800 G Speisekartoffeln (festkochend)
  • 4 TL Senf
  • 4 TL Weißwein Essig
  • 4 EL Oliven Öl
  • 2 EL gehackter Schnittlauch, Petersilie und Estragon

Kartoffelsalat mit Kräutern: Vorbereitung & Zubereitung

Kartoffel Salat lecker und einfach mit oder ohne Mayo für X Personen egal ob Vegetarisch oder VeganDie Kartoffeln in kochendes Wasser durchkochen oder dünsten bis du ein Kartoffel mit deiner Gabel leicht aufspießen kannst. Vom Wasser entnehmen und zur Seite legen bis sie etwas kühler sind.

Den Senf, Essig und Öl zusammenrühren mit Salz und Pfeffer nach Geschmack bis du einen French-Dressing Mix hast.

Die gekühlten Kartoffeln schneiden und mit den gehackten Gewürzen in der Schüssel geben. Unser Vorschlag: zu einem Salat servieren!

Für welche Veranstaltungen eignet sich Kartoffelsalat?

Unsere Rezepte sind beliebig adaptierbar. Solltest du Gemüse oder Wurst beziehungsweise Fleisch in deinem Kühlschrank noch haben, füge sie gerne hinzu: Die Möglichkeiten sind grenzenlos! Der bescheidene Kartoffelsalat darf auch die Hauptrolle spielen und nicht nur der Beilage neben einem Stück Gourmetfleisch sein.

Zudem kannst du die Menge der Zutaten für den Kartoffelsalat je nach Anzahl der mitessenden Personen einfach skalieren und damit auch Salate herstellen etwa in der Menge:

  • für 10 Personen, ca. 2 Kg
  • für 20 Personen, ca. 4 Kg
  • für 30 Personen, ca. 6 Kg
  • für 40 Personen, ca. 8 Kg
  • für 50 Personen, ca. 10 Kg

Kartoffelsalat einfach als Beilage

Das berühmteste Beispiel für die beliebte Kartoffelspeise ist als Beilage zum Fleisch beim Grillen. Im Sommer gibt es nichts leckeres als ein Paar Löffelchen Kartoffelsalat während du das zarte Gourmetfleisch auf dem Grill brutzeln lässt. Um frische Zutaten aus deiner Region online zu bestellen, schlagen wir dir den Bauerntüten Shop vor.

Egal ob du dich vegetarisch oder vegan ernährst oder du deinen Kartoffelsalat lieber mit Speck und Mayonese genießt. Die Kartoffelsalat Rezepte ohne Mayo sind etwas moderner, da sich immer mehr Menschen ohne tierische Fette vegetarisch oder vegan ernähren wollen, da ihnen Mayo wegen ihrer Konsistenz etwas eklig vorkommt und zudem die Haltbarkeit des Salates verkürzt, wenn er in der Sonne steht. Kartoffelsalat muss aber kein reines Sommergericht sein, auch im Winter hat er viele Liebhaber!

Nach Weihnachten hast du oft Gemüse und Fleisch übrig, die du mit deiner Familie gar nicht mehr verzehren kannst. Schmeiß die Essensreste in deinen Kartoffelsalat und schenke damit eurem Weihnachtsessen ein neues Leben. Du könntest sogar übrige Bratkartoffeln hinzufügen, ganz einfach und lecker.

Der größte Vorteil von Kartoffelsalat? Er lässt sich an jede Saison anpassen. Solltest du eine Feier für Ostern veranstalten, kannst du passender Weise gekochte Eier zu deinem Kartoffelsalat hinzufügen. Oder falls der Weihnachtsmann zu Besuch kommt, kannst du ihm einen Kartoffelsalat mit Preiselbeeren oder gebratenen Kastanien zaubern.

Der Kartoffelsalat ist einfach gesund und lecker

Als Picknick Speise oder als Beilage für ein mobiles Gericht stellt ein Kartoffelsalat ein super Möglichkeit dar. Auf einer Fahrradtour etwa, wäre Kartoffelsalat deutlich praktischer, weil du viele gesunde Zutaten in der Rezeptur enthalten hast. Nicht vergessen: Du brauchst nur eine Tupper-Dose und Gabel, schon bist du startklar.

Alle Eltern hatten wahrscheinlich irgendwann Probleme mit ihren Kindern, die auf keinem Fall Gemüse essen wollten. Der entscheidende Faktor liegt oft daran, dass Kinder die Gemüse auf den Teller sehen sich etwa gegen das Grün der Erbsen wehren. Um dagegen zu kämpfen, bereite ein Kartoffelsalat zu und verstecke Gemüse, wie Erbsen, Mais und Möhren unter seiner dicken Majonäse. Nach einiger Zeit wird Kartoffelsalat zum Lieblingsgericht für die ganze Familie und deine Kinder kriegen gar nicht genug davon.

Bei Geburtstagen, ist Kartoffelsalat ebenfalls ein willkommenes Mitbringsel. In einem klassischen Kartoffelsalat, gibt es tatsächlich wenig, was den Gästen nicht schmecken könnte, er bedient einen universellen Geschmack in Deutschland.

Das Tanzen gehört zu den schönsten Hochzeitsaktivitäten, aber dafür brauchst du auch gute Ernährung, damit du kein Lied verpasst. Kartoffelsalat für ein Hochzeitsbuffet sorgt perfekt dafür, weil du alle Gäste der Hochzeit neben ihrem Alkoholkonsum mit wichtigen Nährstoffen versorgst. Also gerate mit den anderen Hochzeitsgästen ruhig außer Rand und Band auf dem Dancefloor und zwischendrin kann jeder auf die Schnelle eine leckere Gabel Kartoffelsalat genießen. Kartoffelsalat eignet sich jedoch nicht exklusiv für Hochzeiten: Er kommt bei jedem Event gut an.Kartoffelsalat als Geschenk

Egal ob du ihn für einen Geburtstag, eine Firmenfeier oder einfach für eine Party bei Freunden mitbringen willst, solltest du immer eine große Menge Kartoffelsalat vorbereiten. Die anderen hungrigen Gäste werden dich dafür lieben.

Kartoffelsalat ohne Grund

Die Frage, die noch bleibt ist: Brauchst du überhaupt einen Anlass Kartoffelsalat zu zubereiten? Die Antwort: Auf keinen Fall! Da Kartoffelsalat zu jeder Gelegenheit passt, ist kein Grund nötig, um ihn zu mixen. Genieß ihn einfach während der Mittagspause oder Abends zuhause mit deiner Familie. Egal wo du Kartoffelsalat essen willst, kannst du die Zutaten jederzeit von der Bauerntüte liefern lassen.

Vegetarisch & Vegan

Kartoffelsalat lässt sich nicht nur nach Saison oder Gelegenheit adaptieren, sondern auch nach Lebensstil. Die Bauerntüte vergisst nie Veganer und Vegetarier, deshalb listen wir hier ein paar Änderungsmöglichkeiten auf, die auf Fleisch und Tierprodukte verzichten. Für Vegetarier, schlagen wir vor, dass nur Gemüsebrühe oder ähnliche Produkte benutzt werden. Falls du Speck für irgendwas vegetarisches austauschen willst, wende dich an Feta oder Hirtenkäse, weil es genauso salzig und schmackhaft ist, wie Speck.

Veganer sollten Eier oder Käse für Lebensmittel, wie etwa Tofu oder herzhafte Gemüse austauschen. Du müsstest aber nicht bei Gemüse hängen bleiben! Äpfel, Trauben und Erdbeeren eignen sich auch perfekt zum Kartoffelsalat. Egal was du hinzufügst, Hauptsache ist: Du genießt es!

Wir wünschen dir und deinen Gästen einen guten Appetit.

in /von

Mit dem Tahini-Dressing wird’s schon schmecken, dachten wir uns. Und das Schöne an dem Dressing: Es schmeckt quasi zu jeder Komposition. Aber warum ist das Tahini-Dressing eigentlich grün, wenn Möhren und Radieschen verwendet werden? Die haben doch ganz andere Farben!

Tomatensalat? Kein Problem! Einfach Tahini-Dressing dazu und gut ist. Aber auch grüner Salat macht sich ganz gut mit dem Wunderdressing. Eigentlich kann man die Kompatibilitätsliste bis ins Unendliche fortführen, denn das überaus gaumenfreundliche Dressing schmeckt einfach zu jeder Salatkreation. Klingt komisch – Ist aber so! Überzeugt euch selber…

Tahini-Dressing auf Möhren- und Radieschenbasis:

möhrengrün für tahinidressingDarüber hinaus macht das Dressing besonders viel Spaß, weil es sich dem grünen Bund von leckeren Möhrchen und Radieschen annimmt. Der Bund landet nämlich leider viel zu oft unnötigerweise im Müll. Wirklich zu schade, finden wir! Denn auch ohne Haustiere kann man durchaus Verwendung dafür finden. Daher schnappen wir uns das Grünzeug doch lieber für ein Dressing, das seinesgleichen sucht. Aber um Sie nicht weiter auf die Folter zu spannen, rücken wir jetzt auch mal – langsam aber stetig – das Rezept raus.

Denn eins ist sicher: Der nächste Salat wird kommen!

So einfach gehts:

Zuerst das Radieschen- und Möhrengrün wenige Minuten blanchieren. Anschließend zusammen mit der Knoblauchzehe, dem Zitronensaft, dem Olivenöl und dem Tahini pürieren und – nach und nach – warmes Wasser hinzufügen, bis das Dressing dann schließlich die gewünschte, flüssige Konsistenz erreicht hat. Mit Salz, etwas Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Und schon ist das Tahini-Dressing gezaubert. Als letzter Tipp von uns: Anschließenden Genuss nicht vergessen!

Sie brauchen (für 2 Portionen):

– Grün von einem Bund Radieschen
– Grün von fünf Möhren

– 1 EL Tahini
– 5 EL Olivenöl
– 5 EL warmes Wasser
– Saft und Schale einer halben Zitrone
– eine Knoblauchzehe
– Chiliflocken
– eine Prise Salz
– etwas bunter Pfeffer

In diesem Sinne: Lasst es euch schmecken!

Euer Team von der Bauerntüte wünscht euch einen guten Appetit.

 

 

in /von

Die Sonne scheint, die Blumen blühen – es ist Zeit für ein Picknick mit Freunden oder der ganzen Familie!  Hier finden Sie unsere Top Ten hilfreicher Tipps zu  Speisen, Getränken und Zubehör!

1. Wahl der Picknick-Location

Ein gemütliches Picknick unter freiem Himmel muss meist nicht lange geplant werden. Gerade am Wochenende fällt die Wahl auf ein Picknick spontan. Achten Sie beim Wahl des Ortes unbedingt darauf, dass sich ein schattiges Plätzchen in der Nähe befindet, wenn es in der Sonne zu warm wird.

 

DIE „TOP-TEN“ IN DER ÜBERSICHT:
1. Wahl der Picknick-Location
2. Praktisches Zubehör für ein Picknick im Freien
3. Schlemmen unter freiem Himmel
4. Leckere Salate – Glück im Grünen
5. Fingerfood für alle: Obst und Gemüse
6. Dips zum Gemüse
7. Auch beim Picknick darf es etwas herzhafter sein!
8. Köstliche Leckereien als Nachtisch
9. Vielfältige Getränkewahl für ein vielfältiges Picknick
10. Wichtige Picknick-Helferlein

2. Praktisches Zubehör für ein Picknick im Freien

Zum A & O der Picknick-Ausrüstung zählen ganz klar Picknickdecke und Picknickkorb! Die Decke sollte groß genug sein, so dass alle Personen ein gemütliches Plätzchen finden. Packen Sie Geschirr, Besteck, Gläser und Tassen in den Picknickkorb. Wenn Sie keine Pappteller nutzen möchten, können Sie auch zu Campinggeschirr greifen. Besser ist natürlich noch: kein Besteck und auf Fingerfood setzen! Aber auch an Salzstreuer und Pfeffermühle sei gedacht. Für Wein und Bier sollten Korkenzieher und Flaschenöffner bereit liegen. Hilfreich ist eine Kühltasche für Speisen und Getränke.

3. Schlemmen unter freiem Himmelsommerbeginn

Die Auswahl an Gerichten für ein Picknick ist riesig. Achten Sie darauf, dass es an sonnigen Tagen schnell sehr warm werden kann. Lassen Sie deshalb schnell verderbliche Speisen zu Hause. Nicht geeignet sind:

  • Geleespeisen, diese werden bei Wärme flüssig
  • Rohe Eier und Speisen aus rohem bzw. halbrohem Fleisch
  • Fisch

Greifen Sie lieber zu frischen Lebensmitteln, die sich auch bei wärmeren Temperaturen während des Picknicks besser halten.

4. Leckere Salate – Glück im Grünen

Salate sind köstliche, leichte Gerichte – also genau das richtige für einen warmen, sonnigen Tag in der freien Natur! Zarte Salate eignen sich weniger für ein Picknick im freien. Die zarten Blätter fallen schnell zusammen. Greifen Sie lieber zu festen Salatsorten wie Eisberg- und Römersalat, Chicorée oder Radicchio! Packen Sie die schweren Zutaten des Salates nach unten und die leichten nach oben. So wird der Salat unterwegs nicht zerdrückt. Auch ein leichter Kartoffelsalat, ohne Mayonnaise, macht sich im Freien gut. Klassisch mit Kartoffeln, Speck, Zwiebeln und sauren Gurken kommt er bei Groß und Klein prima an! Saucen bis zum Picknick separat transportieren, so bleibt der Salat schön knackig!

5. Fingerfood für alle: Obst und Gemüse

Obst und GemüseObst und Gemüse darf natürlich bei keinem Picknick fehlen! Äpfel und Birnen in kleinen Stücken sind ein wunderbar gesunder Snack. Noch nährstoff- und vitaminreicher wird es mit Gemüse. Radieschen, Staudensellerie, Gurken, Möhren, Zucchini und Paprika dürfen in keinem Picknickkorb fehlen! Wer nicht nur zwischendurch die Rohkost genießen möchte, kann Zuhause schon die ein oder andere picknicktaugliche Speise aus dem Gemüse zaubern. Wie wäre es zum Beispiel mit mariniertem Gemüse oder Gemüse-Antipasti? Das Antipasti können Sie entweder pur genießen oder mit etwas geröstetem Brot. Wenn es ein wenig aufwendigerer Fingerfood aus Obst sein darf: Probieren Sie mal Obstspieße! Schneiden Sie dazu beispielsweise Erdbeeren, Ananas, Mango, Kiwi, Äpfel und Birnen in grobe Stücke. Stecken Sie das Obst abwechselnd auf Schaschlikspieße. Zaubern Sie eine leckere Sauce aus saurer Sahne, Zitronensaft etwas Honig und Zitronenschale und servieren Sie diese zusammen mit den Spießen und etwas Krokant beim Picknick.

6. Dips zum Gemüse

Gemüsesticks schmecken besonders gut mit einem Quarkdip. Dips auf Basis von Quark und Joghurt sind gesund und liefern viel Eiweiß. Aber was wäre ein Dip ohne Kräuter? Frische Kräuter runden jeden Dip noch ein wenig ab! Kräuter bestechen mit ihrem Aroma, Geschmack und mit ihren Inhaltsstoffen. Petersilie enthält viel Vitamin C, Kresse ist reich an Eisen, Basilikum und Dill schmecken einfach nur gut! Achten Sie darauf, dass die Kräuter und die Lebensmittel frisch sind. Je frischer, desto mehr Vitamine sind enthalten.

7. Auch beim Picknick darf es etwas herzhafter sein!

Ein echter Picknick-Klassiker sind Fleischbällchen. Dazu kann man wunderbar einen mediterranen Spieß reichen. Einfach einen Spieß mit Tomate, Mini-Mozarellakugel, schwarzer Olive und einem Basilikumblatt anrichten. Fertig! Sandwiches und Wraps sind ebenfalls gern gesehene Gäste auf der Picknickdecke. Sandwiches können entweder vorher zu Hause zubereitet werden oder Sie nehmen Brot, Aufschnitt und Salat getrennt mit. Das Brot sollte nicht zu körnig sein, da es sonst zu schnell auseinander fällt. Tauschen Sie Mayonnaise gegen Creme Fraiche, Pesto oder Chutney aus. Wraps können Sie einfach vorbereiten und eingerollt transportieren. Sie können diese auch in Scheiben schneiden und mit einem Zahnstocher aufspießen. So wird auch ein Wrap zum Fingerfood und auf Besteck kann verzichtet werden!

8. Köstliche Leckereien als Nachtisch

Kleingebäck, trockene Kuchen und Muffins lassen sich einfach transportieren und sind problemlos mit den Fingern zu verzehren. Besonders Kinder lieben diese unkomplizierte Art und Weise zu essen. Muffins müssen nicht immer unbedingt eine süße, zuckerhaltige Bombe sein. Probieren Sie Alternativen wie Maismuffins! Blechkuchen mit Obst oder ein trockener Marmorkuchen runden den Nachmittag ab.

9. Vielfältige Getränkewahl für ein vielfältiges Picknick

wasser trinkenGerade wenn die Tage heißer werden ist es wichtig viel zu trinken.

Verzichten Sie auf gesüßte kalorienhaltige Getränke und greifen Sie lieber zu Mineralwasser oder leckeren frischen Fruchtsäften. Erfrischend ist auch gekühlter grüner Tee mit Zitrone. Wer möchte, darf auch gerne an Bier und Wein denken.

10. Wichtige Picknick-Helferlein

Wo Fingerfood aufzufinden ist, sollten Erfrischungstücher nicht fehlen. Denken Sie auch an einen Sonnenschutz, wenn Sie das Picknick an einem Ort planen, an dem wenig Bäume und schattige Plätze vorhanden sind. Damit Sie die Natur so verlassen, wie Sie diese vorgefunden haben, sollten Sie unbedingt an Müllbeutel denken. Falls Sie Pappteller und Becher verwendet haben, verschwinden diese schnell und ohne Mühe. Ist das Picknick als ein großer Familienausflug mit Kinder geplant, sollten Sie die ein oder andere Spiele-Idee mitbringen. Das bringt Spaß für Groß und Klein!

Und? Lust aufs Picknicken  bekommen? 🙂