Lebensmittelhandel K├Âln – Qualitativ einkaufen auch vom Sofa

Ist meine Kundschaft eher gem├╝tlich rheinl├Ąndisch oder schnelllebig, modern und international? Diese Fragen werden sich wohl die meisten Lebensmittelh├Ąndler t├Ąglich stellen m├╝ssen. Worauf legt meine Kundschaft wert und was verkauft sich am besten im Lebensmittelhandel K├Âln?

Lebensmittelhandel K├Âln – so vielseitig wie sein Publikum

Die riesige Rheinmetropole beherbergt immerhin ├╝ber eine Million B├╝rger; darunter Familien, Studenten oder Rentner. Menschen aus aller Welt nennen die Stadt ihr Zuhause. Zus├Ątzlich lie├čen sich hier sehr viele Unternehmen nieder. Nicht unverdient gilt K├Âln als DIE Medienstadt Deutschlands. K├Âln ist also Arbeitsplatz und Zuhause gleichzeitig.
Der Lebensmittelhandel in der gr├Â├čten Stadt Nordrhein-Westfalens muss sich daher einer gro├čen Aufgabe stellen und ein breites Sortiment bieten. Von sorgf├Ąltig ausgew├Ąhlter Bioware ├╝ber schnell zubereitete Fertiggerichte, bis hin zu edler Feinkost. Gleichwohl geh├Âren herk├Âmmliche Produkte wie ├äpfel, Bananen, Birnen, Milch und Brot in jedes Supermarktregal. Dinge, die ein moderner Lebensmittelhandel anbieten sollte, um m├Âglichst jeden anzusprechen und in seine heiligen Hallen zu locken.

Lebensmittelhandel K├Âln –┬áFacettenreich und anspruchsvoll

Der heutige Lebensmittelhandel erf├╝llt dabei vielseitige Aufgaben. Er ist meist nicht nur ein Mittel zum Zweck, sondern ein Erlebnis gleich dazu. Dabei l├Ąsst er dem Kunden h├Ąufig viel Spielraum:
Will er die Ware frisch, bekommt er sie wie gewohnt im konventionellen Sortiment. Will er sie f├╝r einen langen Zeitraum einlagern, ist auch das dank Konserven und Tiefk├╝hltechnik kein Problem. Selbst bereits geschnittene und verzehrfertige Ware ist unterdessen Basis einer guten Obst– und Gem├╝seabteilung geworden. Spargel oder Erdbeeren im Winter? Nat├╝rlich auch das!
Dabei den ├ťberblick zu behalten ist manchmal gar nicht so leicht; sowohl f├╝r den Kunden als auch f├╝r den H├Ąndler.

Lebensmittelhandel K├Âln – Essgewohnheiten im Wandel

Die Lebensweise der Menschen befindet sich einem konstanten Wandel.. Dabei ist nicht verwunderlich, dass es auch zu Umstellungen der Essgewohnheiten kommt. Selbstgemachte Hamburger oder Wraps, aber auch Dressings, getoppt mit Sojakernen oder Joghurts, verfeinert mit Chiasamen geh├Âren mittlerweile zum t├Ąglich Brot.
Fr├╝her waren es Fast Food Restaurants, die wie Unkraut in allen Gro├čst├Ądten wucherten. Heute reihen sich Salatbars und Smoothiel├Ąden aneinander.
Gesunder Ern├Ąhrung wird bereits seit Langem ein wachsender Stellenwert zugeschrieben. Immer h├Ąufiger greift nicht nur der moderne Kunde zu Bioprodukten. Weiterhin wird uns vegetarische und vegane oder laktose- und glutenfreie Ern├Ąhrung t├Ąglich pr├Ąsenter.

Offensichtlich unterliegt auch das Bewusstsein gegen├╝ber Umwelt und Natur einem Wandel: Aussehen und Preis spielen dabei eher eine sekund├Ąre Rolle. Etabliert haben sich eine EU-weite EG-├ľko-Verordnung, beispielsweise mit Verzicht auf chemische D├╝ngemittel. Viele Menschen beginnen mit der Zeit auch Ware, die von regionalen land- und viehwirtschaftlichen Erzeugern bezogen wurde zu priorisieren. Die Eier stammen nun nicht mehr aus einem niederl├Ąndischen Legehennenbetrieb, sondern quasi wie┬á fr├╝her vom Bauern nebenan.

Lebensmittelhandel K├Âln – Gesunde Versorgung auch im B├╝ro

Viele Arbeitgeber stellen ihren Mitarbeitern Snacks und Getr├Ąnke f├╝r den Tag zur Verf├╝gung. H├Ąufig wird hier gleicherweise wie in privaten Haushalten auf gesunde Ern├Ąhrung geachtet, um die Arbeitsleistung zu erh├Âhen und das Wohlbefinden zu steigern. ├ľffentliche Einrichtungen wie Schulen oder Kinderg├Ąrten kommen den Gro├čraumb├╝ros gleich. Sie setzen ebenfalls auf gesunde Lebensmittel. Hier spielen besonders Obst und Gem├╝se eine gesonderte Rolle, da es nahrhaft und dauerhaft verf├╝gbar ist und gut schmeckt.

Lebensmittelhandel K├Âln Obst ins B├╝ro!

Lebensmittelhandel K├Âln – … ein Einkaufsdschungel!

Nicht zu missachten ist auch der manchmal sehr schwer zu durchschauende Dschungel an Lebensmittelh├Ąndlern in K├Âln. Auf Privatkunden haben sich Konzerne wie Rewe, Lidl, Edeka und Aldi ausgerichtet. Handelshof und Metro sichern sich die Gro├čkunden.
Wo kaufen ich ein? Wo ist es am g├╝nstigsten? Wo am besten? Eine Frage, die sich wohl jeder schon mal gestellt hat. Bunte Prospekte, unwiderstehliche Angebote, au├čergew├Âhnliche Produkte locken Kunden. Familien, Studenten und Berufst├Ątigen mangelt es h├Ąufig an Zeit oder Logistik, Rentnern eher an Kraft. Im Allgemeinen wird der Fokus immer mehr auf Schnelligkeit und gleichzeitig auch Bequemlichkeit gelegt.

Deshalb m├╝ssen Alternativen her, die alles verbinden: Qualit├Ąt, Angebot, Preis und Weg. Entgegen des Trends, dass sich Essgewohnheiten, Bedarf und Alltagsrythmus im Laufe der Zeit stetig ge├Ąndert haben und ├Ąndern werden, bleibt aber eines bestehen: Menschen werden immer Nahrung ben├Âtigen und einen Anspruch an Qualit├Ąt haben. Egal, wie sich das “Drumherum” ├Ąndert, der Kern bleibt! Doch wie passt man sich an einen so bew├Ąhrten Industriezweig an und macht es vielleicht sogar besser? Wie erf├╝lle ich die Anspr├╝che einer umweltbewussten, aufgekl├Ąrten Gesellschaft?

Lebensmittelhandel K├Âln – Online Lebensmittel kaufen als Alternative?

Online Handel wird in unserer digitalen, globalisierten und vernetzten Welt fortw├Ąhrend signifikanter. E Commerce gibt es mittlerweile sogar als Studiengang. Zudem ist Bestandteil vieler kaufm├Ąnnischer Ausbildungen geworden.┬á F├╝r Kleidung oder Elektroger├Ąte geht man immer seltener in ein Gesch├Ąft. Besonders g├╝nstige Angebote machen dem K├Ąufer das Shopping im Internet sehr schmackhaft. Au├čerdem ist es bequem und man erh├Ąlt h├Ąufig eine viel gr├Â├čere Palette an Angeboten.┬á Selbst Medikamente genie├čen eine andauernd gr├Â├čer werdende Online-Lobby. Doch wie sieht es mit dem Online-Lebensmittelhandel aus? Lohnt es sich hier, dem Online-Einkaufserlebnismodell zu folgen?

Shopping via Handy und PC┬á ist f├╝r nahezu niemanden mehr ein Fremdwort. Der sogenannte Mobile Commerce erlaubt Shopping auch im Bus, im Park oder sogar am Strand. Und das 24 Stunden, sieben Tage die Woche. H├Ąufig gibt es dazu anreizende Angebote wie kostenlosem Versand oder einer Lieferung ├╝ber Nacht. Lebensmittel hingegen werden vergleichsweise wenig im Netz gekauft. Im Vergleich zu Gro├čbritannien ist es in Deutschland tendenziell ein eher neuartiges Segment.
Viele vertrauen noch nicht auf die Lebensmittel per Mausklick. Hauptgrund ist dabei, dass Transparenz fehlt oder der Kunde sein Obst gerne vorher anschauen und selber ausw├Ąhlen m├Âchte. Wie verschafft man sich also dieses wohl n├Âtige Vertrauen? Und wie mache ich meine Angebote besser? Was genau wollen die Kunden? Einer Frage, die sich wie eingangs beschrieben auch ein “normaler Lebensmittelh├Ąndler” stellen muss, stellen sie ich auch die Online-Lebensmittelhandelspioniere.

Lebensmittelhandel K├Âln – Die Bauernt├╝te als Alternative!

Die Bauernt├╝te, digitaler Lebensmittelhandel aus K├Âln, sieht ihre Chancen im Verkauf von Produkten “aus der Nachbarschaft”. Es werden Obst– oder Gem├╝sekisten, gestaffelt nach Gewicht und zugeschnitten auf individuelle Bed├╝rfnisse angeboten. Aber auch Milchprodukte, Fleisch- und Wurstware, Nudeln, Eier, Reis oder Getr├Ąnke sind erh├Ąltlich. Dar├╝ber hinaus werden auch Veganer gl├╝cklich.
Ein breit gef├Ąchertes Sortiment l├Ąsst viel Entscheidungsfreiraum. Ein vergleichsweise geringer Mindestbestellwert von 80ÔéČ machen den Bestellvorgang sowohl f├╝r Privat- als auch f├╝r Gro├čkunden besonders komfortabel und zug├Ąnglich. Gute logistische Umst├Ąnde erleichtern es,┬áohne Umwege stets frische und hochwertige Ware zu erhalten. Spezielle Abos wie zum Beispiel die Aktion “gr├╝ner Kindergarten” erm├Âglichen einen noch bequemeren und praktischeren Bezug der Ware. ├ťbers Internet wird bestellt, was gebraucht wird. Um den Rest k├╝mmert sich die Bauernt├╝te. Dabei wird auf kurze, schnelle Transportwege und die Einhaltung der K├╝hlkette geachtet.
Videos, die direkt auf dem Bauernhof gedreht werden und dadurch ein direkter R├╝ckbezug auf den Erzeuger gezogen werden kann, sorgen f├╝r Transparenz und Vertrauen. Die enge, direkte Zusammenarbeit mit den Bauernh├Âfen der Umgebung unterst├╝tzt kleine, regionale Betriebe.

Lebensmittelhandel K├Âln Bauernt├╝te

Das k├Ânnte Sie ebenfalls interessieren:

Lebensmittelhandel K├Âln┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬áLebensmittelhandel K├Âln┬á┬á┬á ┬á ┬á┬á┬áLebensmittelhandel K├Âln

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden