amaranth rezepte fuer amaranth porridge und so weiter

Kennen Sie schon Amaranth? Wir haben Wissenswertes und leckere Amaranth Rezepte.

Sind Sie nicht vertraut mit Amaranth und hätten gern ein paar Ideen für die Zubereitung, oder würden gern mal neue Amaranth-Rezepte ausprobieren? Dann ist dieser Beitrag genau das richtige für Sie. In Deutschland eher unbekannt, lässt sich Amaranth am besten mit Quinoa vergleichen. Es  erinnert in seiner Zubereitungsart und seinen Verwendungsmöglichkeiten stark an den leckeren Getreideersatz. Wir haben Wissenswertes und Amaranth Rezepte für Sie herausgesucht.

Bio Amaranth erhalten Sie in unserem Online-Shop: Bio Amaranth.

Hier geht es zum Online-Shop

Inhalt des Artikels:

  • Was ist Amaranth?
  • Nährstoffe und Kalorien von Amaranth
  • Basics – Anleitung für Amaranth gepufft
  • Amaranth Rezepte – Süßes zum Knabbern aus Amaranth
  • Amaranth Rezepte – Amaranth Porridge mit Birnen und Cranberries

Was ist Amaranth?

Der getreideähnliche Amaranth wird seit vielen Jahrtausenden in Südamerika angebaut. Er hat besonders hochwertige und reichhaltige Inhaltsstoffe und gehört für viele zu einer gesundheitsbewussten Ernährung. Amaranth ist deshalb auch interessant für Vegetarier und Allergiker, die für eine ausgewogene Ernährung alternative Quellen benötigen. Beispielsweise liefert er Laktose Allergikern Calcium als Milch Ersatz. Wie Quinoa, ist Amaranth glutenfrei und eignet sich somit auch für Menschen, die von Zöliakie, oder einer Weizenallergie betroffen sind. Der leicht nussige Geschmack macht Amaranth zu einer köstlichen Getreide Alternative, die sich bestens zu Amaranth-Porridge oder leckeren Riegeln verarbeiten lässt.

Wenn Sie Amaranth mögen, können Sie sich sicher auch für Quinoa, Bulgur und Couscous begeistern. Wir haben alle in unserem Sortiment:

Hier geht es zum Online-Shop

Nährstoffe und Kalorien von Amaranth:

Amaranth enthält viele Proteine (bis zu 15  Prozent) und ist reich an Ballaststoffen. Der Getreideersatz ist reich an ungesättigten Fettsäuren, enthält besonders viel Eisen, Magnesium und Calcium, sowie eine Vielzahl anderer wichtiger Vitamine und Mineralstoffe:

Menge der Inhaltsstoffe auf 100 g:

  • Kohlenhydrate                               66 g
  • Eiweiß                                           14,5 g
  • Fett                                                 6,5 g
  • Ballaststoffe                                   9,3 g
  • Mineralstoffe gesamt                   3,0 g
  • Zink                                              3,2 mg
  • Magnesium                               266 mg
  • Kalium                                        366 mg
  • Calcium                                      214 mg
  • Mangan                                       2,3 mg
  • Vitamin C                                    4,0 mg
  • Vitamin B2                                0,21 mg
  • Vitamin B6                               0,22 mg

Basics – Anleitung für Amaranth gepufft

Gepuffter Amaranth ist eine Zutat für viele leckere Rezepte. Er lässt sich auch pur genießen oder als Müsli mit Joghurt, Quark oder Milch. Gepuffter Amaranth passt auch sehr gut zu Früchten und ist ebenfalls lecker im Salat. Sie können ihn fertig kaufen oder ganz leicht selbst herstellen.

Wir haben hier das Rezept:

Zutaten:
  • 125 g Amaranth
  • evtl. Honig oder gelöster Zucker
Zubereitung mit ca. 20 Minuten Arbeitszeit:

Zunächst eine beschichtete Pfanne gut erhitzen. Zum Test kann ein Tropfen Wasser in die Pfanne getropft werden. Wenn er zischend verdampft ist es heiß genug.

Einen Teelöffel – einen Esslöffel Amaranth in die Pfanne geben. Dabei ist wichtig zu beachten, dass nicht zu viel Amaranth auf einmal hinzugeben wird, da sonst ein Teil der Körner bereits verbrennen kann, während der andere Teil noch unfertig vor sich hin poppt. Am besten ist es, die Pfanne mit einem Deckel abdecken, da die kleinen Körnchen sehr hoch springen können, wenn die Schale platzt.

Bei einem Teelöffel bis einem Esslöffel Amaranth dauert es ungefähr 20 – 30 Sekunden, bis alle Körner aufgepufft sind. Diese können danach in eine Schale zum Abkühlen gegeben werden und Sie können den nächsten Löffel Amaranth puffen lassen.

Je nach Bedarf kann man den gepufften Amaranth auch mit Honig oder in etwas Wasser gelöstem Zucker süßen. Die Menge kann ganz nach Ihrem Geschmack ausgewählt werden. Dazu einfach den Honig oder gelösten Zucker in einen weiten Topf geben, den gepufften Amaranth dazuschütten und erhitzen, dabei gut umrühren. Wenn sich alles verbunden hat, kann die Masse wieder in eine Schüssel zum Abkühlen gegeben werden.

Kaufen Sie jetzt gleich Bio Amaranth von höchster Qualität in unserem Online-Shop! Direkt zu Bio Amaranth gelangen Sie hier: Bio Amaranth. Oder sehen Sie sich einfach mal um:

Hier geht es zum Online-Shop

Amaranth Rezepte – Süßes zum Knabbern aus Amaranth

Zutaten:
  • 6 EL gepuffter bzw. gepoppter Amaranth
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 EL weiche Butter
  • evtl. gehackte Sonnenblumenkerne, Mandeln oder Rosinen
Zubereitung bei einer Arbeitszeit von ca. 20 Minuten:

Alle Zutaten in einer Schüssel zu einer geschmeidigen Masse vermengen. Die gehackten Sonnenblumenkerne, Mandeln oder Rosinen direkt mit dazugeben. Dann mit angefeuchteten Händen die Masse in eine flache Kastenform drücken und im Kühlschrank festigen lassen. Wenn die Masse fest genug ist, mit einem scharfen und feuchten Messer in kleine Stücke schneiden. Nach Bedarf können die Stücke mit flüssiger Schokolade überzogen werden.

Die süßen Amaranth “Kekse” schmecken toll zu Kaffee oder Tee. Sie sollten stets kühl aufbewahrt werden, damit sie länger haltbar sind und die Masse fest bleibt.

Kartoffel-Amaranth Bratlinge mit Limettensauce

Zutaten für 8 Bratlinge:
  • 800 g geschälte und geviertelte Kartoffeln
  • 2 fein gehackte Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Senfsamen
  • 2 EL gehacktes Koriandergrün
  • 1 grüne gehackte Chilischote
  • 1 TL Salz
  • 30 g gepoppter bzw. gepuffter Amaranth
  • Öl zum Braten
Zutaten für die Sauce:
  • 80 ml Limettensaft
  • 2 EL Ahornsirup
  • 3 EL gehacktes Koriandergrün
  • 1 EL gehackte Minze
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 gepresste oder zerdrückte Knoblauchzehe
  • 1 TL gewürfelter Ingwer
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1 rote fein gehackte Chilischote
Zubereitung bei einer Arbeitszeit von ca. 30 Minuten:

Für die Sauce:

Den Limettensaft und den Ahornsirup aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Danach mit allen anderen Zutaten zu einer dicken Sauce pürieren und mit Salz abschmecken. Nach Bedarf kann mit ein wenig Wasser verdünnt werden.

Für die Bratlinge:

Zunächst die Kartoffeln 20-25 Minuten gar kochen. Die gehackte Zwiebel in Öl goldbraun anbraten. Nun die Kreuzkümmel- und Senfsamen in einer beschichteten Pfanne trocken rösten und dabei fein zerstoßen.

Die Kartoffeln nach dem Abgießen zerstampfen und die Zwiebeln, Gewürze, Koriander, Chili und Salz hinzugeben und gut vermischen. Aus dieser Masse dann acht flache Bratlinge formen. Den Amaranth auf einen flachen Teller geben und die Bratlinge darin wenden, dass sie gut bedeckt sind. Das Öl erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten goldbraun anbraten. Dazu die Sauce servieren.

Amaranth Rezepte –
Amaranth-Porridge mit Birnen und Cranberries

Zutaten:
  • 125 g Amaranth
  • 125 – 150 ml Hafermilch
  • 3 Bio Birnen
  • 25 g Walnüsse
  • 1-2 EL getrocknete Cranberries
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1TL gemahlenes Vanillepulver
  • Nach Bedarf: gepoppter Amaranth zum Garnieren
Zubereitung:

Den Amaranth über Nacht in Wasser einweichen lassen. Am nächsten Morgen durch ein sehr feines Sieb abgießen und den Amaranth zusammen mit 125 ml Hafermilch in einen Topf geben. Je nach dem wie die Konsistenz sein soll, kann auch bis zu 150 ml Hafermilch hinzugegeben werden. Das Gemisch dann aufkochen  und bei leicht geöffnetem Deckel 10 Minuten köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.

In der Zwischenzeit können die Birnen gewaschen werden, das Kerngehäuse entfernt und in kleine Stücke geschnitten werden. Die Hälfte einer Birne kann zur Dekoration in feine Streifen geschnitten und beiseite gestellt werden. Nun die Walnüsse mit einem Messer grob hacken.

Nach etwa zehn Minuten die Birnenstücke unter das Amaranth Hafermilch Gemisch heben und alles nochmals für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nun 2 EL Ahornsirup unterrühren und das Vanillepulver dazugeben. Wenn man etwas flüssigeres Porridge möchte, kann man zu jeder Zeit Hafermilch nachgießen.

Nach insgesamt 15-17 Minuten Kochzeit ist das Amaranth Porridge fertig sein. Es sollte kurz getestet werden ob die Körner gar sind. Jetzt bloß noch auf zwei Schüsseln aufteilen und mit Cranberries und den gehackten Walnüssen bestreuen. Die zur Seite gelegten Birnenstreifen oben drauf legen.

Ein Tipp für Sie: Das Amaranth-Porridge lässt sich genauso lecker mit Äpfeln zubereiten. Außerdem kann statt Vanille auch Zimt verwendet werden. Auch die Nüsse lassen sich beliebig variieren.

Informieren Sie sich über unseren Bio Amaranth oder sehen Sie sich in unserem Shop um:

Hier geht es zum Online-Shop

Das könnte Sie auch interessieren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.