ich lebe grün interview foodblog

Im Interview mit Lisa Albrecht von „Ich lebe grün“

“Ich lebe grün”– so heißt der Foodblog von Lisa und Paul Albrecht, zusammen mit ihren fünf weiteren Autoren. Lisa und Paul leben zusammen mit ihrer Tochter und zwei Hunden in Mittelhessen und haben Ende 2010 ihren Blog veröffentlicht. Der Blog ist für ein gesunden, bewussten und nachhaltigen Lebensstil.
Sie schreiben über ihre eigenen und persönlichen Erfahrungen, Inspirationen, Erlebnissen und Gedanken. Alle stehen dahinter, einen grünen und bewussten Gedanken in die Welt zu setzen. Das grün Leben heißt für sie dabei: vollwertige biologische Ernährung, Umweltschutz, Tierschutz, Fairness, positive Lebenseinstellung, Unabhängigkeit und Ehrlichkeit. All’ diese Aspekte findet man auch auf ihrem Blog.

Hier geht es zum Online-Shop

Wie kamen Sie auf die Idee einen Foodblog zu schreiben?

Ich bin von Natur aus sehr neugierig und interessierte mich schon sehr früh für gesunde Ernährung. Ich liebe es, Rezepte zu entwickeln und Menschen zu inspirieren! Ende 2010 startete ich meinen Blog ichlebegrün.de und veröffentlichte regelmäßig Rezepte. Jedoch war mir bereits von Anfang an klar, dass mein Herz auch für viele andere nachhaltige Dinge schlug und Ernährung nur ein Teil meines Lebens ist. Deshalb schreibe ich im Blog über das gesamte “grüne” Leben, natürlich sind Rezepte ein wichtiger Teil davon.

Womit beschäftigen Sie sich auf Ihrem Blog am liebsten?

Ich liebe die bunte Mischung auf meinem Blog, schließlich machen wir im Alltag ja auch sehr viele verschiedene Dinge. So macht mir das Bloggen am meisten Spaß, nur ein Thema finde ich auf Dauer einfach zu eintönig. Ich muss zugeben, dass ich sehr gerne süße Speisen kreiere und ich vermute, dass die Anzahl der Rezepte in der Rubrik “Süßes” überwiegt.

Auf was, von dem was Sie bis jetzt erreicht haben, sind Sie besonders stolz?

Ich bin sehr stolz darauf, dass ich bereits so viele Menschen vom grünen Leben inspirieren kann. Würde man die Anzahl der monatlichen Leser in einen Raum stellen, wäre schnell kein Platz mehr. Aktuell erreicht der Blog fast 50.000 Leser im Monat und das ist unendlich motivierend.

Welche Rückmeldungen/Feedback bekommen Sie auf Ihren Blog?

Sehr viele Menschen schreiben mir Nachrichten, wenn sie gerade dabei sind, ihr Leben in einem ganz bestimmten Bereich umzustellen. Dabei kommen immer wieder Fragen auf, die ich persönlich beantworte. Das Feedback ist ziemlich positiv und der Austausch mit den Lesern ist mir sehr wichtig.

Verwenden Sie für Ihre Rezepte Bio- oder sogar regionale Lebensmittel?

Ich bemühe mich, möglichst bio einzukaufen. Manchmal muss ich abwägen, ob ich bio oder regional bevorzuge. Das geschieht dann oft vor Ort spontan. Wir haben einen Garten und ich baue sehr viel selbst an, das ist mir am Liebsten.

Warum denken Sie gewinnen Bio Lebensmittel an einer immer höhere Bedeutung?

Bio-Lebensmittel schmecken nicht nur intensiver, sondern beinhalten weniger Schadstoffe und haben oft bessere Bedingungen, um zu wachsen. Immer mehr Menschen verstehen das Problem der konventionellen Landwirtschaft mit dem starken Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden. Die Unverträglichkeiten und gesundheitlichen Probleme häufen sich, das ist ein zusätzlicher Anlass, stärker auf Bio zu achten. Meiner Meinung nach ist bio die beste Lösung für die Zukunft. Außerdem gab es noch vor einigen Jahrzehnten gar keine konventionelle Landwirtschaft, bio war Standard.

Was ist Ihr persönliches Lieblingsrezept?

Die Temperaturen steigen und ich liebe gerne gesunde und vegane Eis-Alternativen. Ein Cashew-Bananen-Eis mit rohveganer Chia-Himbeermarmelade schmeckt himmlisch und davon kann ich aktuell nicht genug kriegen.

Hier geht es zum Online-Shop

bauerntüte lebensmittel online bestellen logo

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.