eat this blog interview foodblog
in /von

Die Food-Nerds und Sriracha-Addicts, so nennen sich Nadine und Jörg, die seit 2011 zusammen den Foodblog “Eat this” führen. Die beiden sind Anfang 30 und leben in Ulm. Neben dem Foodblog sind sie berufstätig als Grafikdesigner und Webworker.
Aus ethischen Gründen sind sie schon seit 2005 Veganer und begeistern immer mehr Menschen, die sich für das Thema Veganismus interessieren, mit ihren Rezepten, Büchern und Magazinen. Sie möchten zeigen, dass die vegane Küche kreativ, super einfach und extrem lecker ist. Inspirationen finden sie überall und teilen es gerne mit ihren Lesern.

Wie kamen Sie auf die Idee einen Foodblog zu schreiben? Und seit wann sind Sie Foodblogger?

foodblog-Eat-this-Nadine-Horn-Joerg-Mayer-03Wir bloggen seit 2011. Ursprünglich haben wir unsere Rezepte so als Sammlung für Freunde, Familie, aber auch uns selbst angelegt. Mittlerweile hat sich das Ganze aber auf jeden Fall ausgeweitet.

Was gefällt Ihnen daran besonders gut?

Die Kreativität, dass wir mit unseren Rezepten zeigen, dass eine vegane Ernährung nicht einseitig und schon gar nicht langweilig ist und natürlich der Austausch mit unseren Lesern.

Womit beschäftigt Sie sich auf Ihrem Blog am liebsten?

Naja, wir sind ein Foodblog, also natürlich mit dem Kochen, mit tollen Zutaten und neuen Rezeptideen 🙂

Was ist Ihr Lieblingsrezept?

Das können wir beim besten Willen nicht beantworten, dafür lieben wir beide einfach zu viele Gerichte. Aber veganes Sushi kommt bei uns immer super an 🙂

Verwenden Sie für Ihre Rezepte Bio- oder sogar regionale Lebensmittel?

Wo es geht, ja.

Warum denken Sie gewinnen Bio Lebensmittel an einer immer höhere Bedeutung?

Die Leute beschäftigen sich immer mehr mit ihrem Essen und ihrer Ernährung. Da stößt man zwangsläufig irgendwann auf die Vorzüge biologisch angebauter Lebensmittel.

Welcher ist Ihr beliebtester Beitrag bzw. Ihr erfolgreichster Post?

Unsere Kidneybohnen a la Afrika sind ein all time favorite unserer Leser und im Winter schlägt unsere vegane Bratensauce alle Besuchsrekorde 🙂