apfelkuchen backen und tolle apfelkuchen rezepte fuer gedeckter apfelkuchen
in , /von

 

Der 13. Mai ist der “National Apple Pie Day” in den USA. Wir bringen den Feiertag nach Deutschland. Warum sollte das beliebteste Obst der Deutschen an diesem Tag nicht auch bei uns gefeiert werden?

Unser Tipp: Ein selbstgebackener, gedeckter Apfelkuchen oder ein Apfelkuchen mit Streuseln macht sich auch super zum Muttertag, der ist dieses Jahr nämlich am 14. Mai!

 

Inhalt des Artikels:

  • Alles Wissenswerte über den Apfelkuchen
  • Ein tolles Rezept: Gedeckter Apfelkuchen
  • Lecker! Ein veganes Apfelkuchen Rezept mit Streuseln
  • Schneller und einfacher Apfelkuchen: Der Apfelkuchen vom Blech

Alles Wissenswerte über den Apfelkuchen

Den Apfelkuchen gibt es in allen möglichen Variationen, es finden sich zahlreiche Rezepte in Kochbüchern und dem Internet. Gedeckter Apfelkuchen, Apfelkuchen mit Streuseln, Apfelkuchen vom Blech, in veganer Variante, mit Apfelmus oder sogar Apple Crumble sind in Deutschland sehr beliebt.

Nun ist der Apfelkuchen vor allem etwas für Naschkatzen, bei selbst gebackenem Apfelkuchen sind aber auch noch reichlich Vitamine aus den Äpfeln enthalten. Da so gut wie jeder Äpfel mag, ist man mit einem Apfelkuchen auf Geburtstagen, Familienfeiern oder bei einem Kaffeekränzchen mit Freunden immer auf der sicheren Seite.

Ein gedeckter Apfelkuchen lässt sich sogar besonders schön verzieren und herrichten, da mit dem “Deckel” so einiges angestellt werden kann. Es lassen sich beispielsweise tolle Muster, Ausschnitte und Teig-Formationen gestalten.

Ein tolles Rezept: Gedeckter Apfelkuchen

(Arbeitszeit: 30 Min., Ruhezeit: 1 Std.)

Zutaten:

  • 2 kg Äpfel
  • 50 g Rosinen
  • 300 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 150 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 125 g Puderzucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Zuerst das Mehl mit Backpulver, Butter, 100 g Zucker, Vanillezucker, Ei und Salz vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Diesen für 30 Minuten zugedeckt kalt stellen.

Nun die Rosinen waschen und abtropfen lassen, währenddessen die Äpfel schälen, die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit 3 EL Wasser, den restlichen 100 g Zucker, den Rosinen und Zimt ungefähr 10 Minuten in der Pfanne oder im Topf dünsten. Danach abkühlen lassen.

Als nächstes eine Springform fetten. Die Hälfte des Teiges ausrollen und in die Form geben. Den Boden am Rand gut hochdrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Nun 10-15 Minuten bei 200°C im vorgeheizten Backofen backen.

Jetzt das Apfelkompott auf dem Boden verteilen und den restlichen Teig ausrollen und darauflegen. Bei gleichbleibender Hitze (200°C) nochmals ca. 15 Minuten backen. Den Kuchen herausnehmen und in der Form abkühlen lassen. Zum Schluss den Puderzucker mit dem Zitronensaft vermischen und den Kuchen mit dem daraus entstandenen Guss überziehen.

Guten Appetit!

Zutaten gibt’s bei uns im Online-Shop, sehen Sie sich doch einfach mal um:

Lecker! Ein veganes Apfelkuchen Rezept mit Zimt-Streuseln

Vegane Süßspeisen werden immer beliebter, sie sind vor allem bei Veranstaltungen mit vielen Gästen sehr praktisch, da man nicht befürchten muss, dass jemand zu kurz kommt, weil er sich vegan ernährt. Zudem unterscheidet sich der vegane Apfelkuchen kaum vom Regulären.

Es wird lediglich darauf geachtet keine Produkte mit tierischer Gelatine und nur pflanzliche Öle und Fette zu verwenden. Die meisten der Zutaten sind an sich bereits vegan und auch geschmacklich gibt es eigentlich keinen Unterschied zur nicht-veganen Variante. Jedes Apfelkuchen Rezept lässt sich also wunderbar auch vegan umsetzen.

 

apfelkuchen mit streusel(Arbeitszeit: ca. 30 Min., Ruhezeit: ca. 1 Std., Kalorien: p. P. ca. 370 kcal)

Zutaten:

  • 205 g Margarine
  • 750 g Äpfel
  • 350 g Mehl
  • 60 ml Wasser
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 8 EL Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Apfelmus

Zubereitung:

Zunächst 125 g Margarine in Stücke schneiden. Dann 200 g Mehl, 2 Esslöffel Zucker, Vanillezucker und Backpulver vermischen. Nun die Margarine, 60 ml Wasser und die und die Mehlmischung verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und ungefähr für eine Stunde kalt stellen.

Um die Streusel herzustellen einfach 150 g Mehl, 80 g Margarine, 6 EL Zucker und Zimt zu Streuseln verkneten und kalt stellen.

Jetzt sollten die Äpfel geviertelt, geschält und entkernt werden, um sie dann in dünne Scheiben zu schneiden.

Nun den Teig in eine gefettete und mit Mehl bestreute Tarteform geben und ausrollen (am besten ist eine Form mit herausnehmbarem Boden). Es sollten ca. 5 cm des Teigs als Rand aus der Form herausgucken und angedrückt werden. Der Boden wird mehrmals mit einer Gabel eingestochen.

Die Äpfel auf dem Boden verteilen, das Apfelmus erhitzen und die Apfelschicht damit bestreichen. Als letztes die Zimt-Streusel darauf streuen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-Unterhitze auf der unteren Schiene für ca. 40 Minuten backen. Es kann nach Belieben mit Apfelstücken, Zimt oder Zucker garniert werden.

Schneller und einfacher Apfelkuchen: Der Apfelkuchen vom Blech

Wenn’s dann zeitlich doch mal etwas knapp werden sollte mit dem Apfelkuchen backen, ist nicht nur gedeckter Apfelkuchen oder der Apfelkuchen mit Streuseln ein Hit, auch ein klassischer Apfelkuchen vom Blech kann super schmecken und begeistern!

Wir haben ein schnelles und super einfaches Apfelkuchen vom Blech Rezept für euch, dass sich auch für Back-Anfänger eignet.

 

gedeckter apfelkuchen oder apfelkuchen vom blech oder sogar apfelkuchen mit streusel wir haben rezepte(Arbeitszeit: 15 Minuten, Backzeit: 30 Minuten)

Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 350 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier
  • 2 kg säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
  • 1 Zitrone
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver

Zubereitung:

Zuerst den Backofen auf 220°C vorheizen. Dann die Butter und den Zucker rühren, bis eine schaumige Masse entsteht. Nach und nach sollten die Eier aufgeschlagen und hinzugegeben werden. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und zusammen mit dem Vanillezucker ebenfalls einrühren.

Nun die Äpfel schälen, achteln und in dünne Scheiben schneiden. Danach mit dem gepressten Saft der Zitrone vermischen und unter den Teig heben.

Zum Schluss muss das Teig-Gemisch nur noch auf ein gefettetes Backblech gegeben werden und ca. 30 Minuten gebacken werden. Der Apfelkuchen vom Blech lässt sich je nach Geschmack noch mit Zimt oder Puderzucker garnieren.

Nun entscheiden Sie, ob Ihnen ein gedeckter Apfelkuchen, ein Apfelkuchen vom Blech oder ein Apfelkuchen mit Streuseln besser gefällt. Sicher ist, am Tag des Apfelkuchens sollte dieser auf jeden Fall genossen und am besten selbst gebacken werden. Machen Sie Freunden oder Verwandten eine Freude mit unseren leichten und leckeren Rezepten.

Für Zutaten oder Inspirationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wir bringen’s sogar an Ihre Haustür:

 

Das könnte Sie auch interessieren: