in /von

Wer wünscht sich nicht, ein gesundes, langes und erfülltes Leben zu führen? Doch was steckt eigentlich dahinter? Gibt es ein Geheimnis oder ein Geheimrezept? Der persönliche Lebensstil trägt viel zu unserer Gesundheit bei. Lesen Sie im Folgenden, was Sie selbst tun können, um ein langes Leben mit Gesundheit und Lebensqualität zu führen. Hier sind unsere Top 10 Tipps für ein langes, gesundes Leben!

DIE “TOP-TEN” IN DER ÜBERSICHT:
1. Richtige Ernährung
2. Viel Trinken
3. Bewegung
4. Sonnenlicht und frische Luft
5. Ausreichend Entspannung
6. Schlaf
7. Aufgaben für das Gehirn
8. Giftiger Genuss
9. Freundschaften für die Gesundheit
10. Positive Lebenseinstellung

1. Richtige Ernährung

Wie von den meisten wahrscheinlich erwartet, steht auf Platz 1 die gesunde Ernährung. Nichts ist wichtiger, um die Gesundheit des Körpers zu erhalten. Zu einer gesunden Ernährungsweise zählen mindestens 5 Portionen Obst / Tag, am besten in einer bunten Farbenvielfalt! Fleisch in Maßen und nicht Massen, wenig Fett und fettarme Milchprodukte gehören genauso dazu wie viele pflanzliche Kohlenhydrate und Hülsenfrüchte. Das Immunsystem wird gestärkt und alle lebenswichtigen Funktionen unterstützt!

2. Viel Trinken

wasser trinkenDie Quelle des Lebens: Wasser. Wasser ist Hauptbestandteil von Blut und wird benötigt, damit das Blut richtig durch den Körper fließen kann. Wasser ist außerdem ein sehr wichtiger Teil der Körperzellen. Ein Körper mit einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr ist schlechter versorgt, die Fähigkeiten sich zu konzentrieren und auch die Gehirnleistung nimmt ab. Empfehlenswert sind etwa 2-3 Liter Flüssigkeit täglich, am besten in Form von Mineralwasser, Fruchtschorlen oder Kräutertees.

3. Bewegung

Regelmäßige Bewegung hat einen großen Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden und bringt Körper und Seele in ein inneres Gleichgewicht. Sport bringt den Körper auf Hochtouren und hilft körpereigene Abwehrkräfte zu stärken. Stress-Symptome lassen sich reduzieren und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Übergewicht und Osteoporose vorbeugen! Bewegung hat außerdem einen positiven Einfluss auf die Gehirnleistung. Krankheiten lassen sich vorbeugen, in dem man den Körper etwa 5-7 mal die Woche unter leichte Bewegung setzt.

4. Sonnenlicht und frische Luft

sommerbeginnSie sollten jeden Tag an die frische Luft gehen, der Körper fühlt sich lebendiger und Abwehrkräfte werden mobilisiert. Das natürliche Licht lässt Serotonin ausschütten. Serotonin ist ein Botenstoff und ein natürlicher Stimmungsaufheller! Natürliches Licht ist wichtig für die Produktion von Vitamin D und stärkt unsere Knochen. Deshalb sollten Sie auch an regnerischen Tagen ein wenig Luft schnappen!

5. Ausreichend Entspannung

Eine immer schneller werdende Umgebung, die viel vom Körper abverlangt. Gönnen Sie sich eine Auszeit und genießen Sie die Ruhe. Wenn der Körper unter Strom steht kommt es zu einer Dysbalance zwischen Körper und Geist. Störungen der Balance zwischen Spannung und Entspannung können auf lange Sicht zu ernsthaften Erkrankungen der Psyche und des Körpers führen. Schalten Sie einen oder zwei Gänge zurück. Entspannungsmethoden wie das autogene Training oder die progressive Muskelrelaxation können helfen, ein Gleichgewicht herzustellen.

6. Schlaf

Schlaf ist ein natürliches Bedürfnis des Menschen. Neben Essen und Trinken ist er lebenswichtig. Gesunder Schlaf ist Basis für Entwicklung, Wohlbefinden und Gesundheit. Im Schlaf wird der Stoffwechsel des Körpers gemindert, Reparaturmechanismen kommen zum Einsatz. Der Körper benötigt ausreichend Schlaf, um sich zu regenerieren. Wer zu wenig schläft, erhöht das Risiko, an bestimmten Krankheiten zu erkranken. Aber auch zu viel Schlaf ist nicht gesund. Die gesunde goldene Mitte liegt in etwa bei 7-8 Stunden pro Tag.

7. Aufgaben für das Gehirn

„Gehirn-Jogging“ hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit. Das Gehirn möchte genau wie der Rest des Körpers beschäftigt werden, egal wie alt man ist. Die grauen Zellen müssen auf Trab gehalten werden, da sie sich sonst abbauen. Tägliches Training erhält die mentale Gesundheit.

8. Giftiger Genuss

Schrauben Sie den Alkoholgenuss runter und verzichten Sie auf Zigaretten! Jede Zigarette ist eine große Gefahr für die Gesundheit. Wer aufhört zu rauchen, vermindert das Risiko an Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erleiden. Es gibt keinen risikofreien Alkoholgenuss, weshalb ein Gläschen pro Woche ausreicht. So hat er evtl. sogar durchaus einen positiven Einfluss. Aber auch hier gilt wieder: in Maßen und nicht in Massen!

9. Freundschaften für die Gesundheit

Unser aller Leben findet in einem großen Netzwerk sozialer Beziehungen statt. Zwischenmenschliche

Beziehungen haben eine positive Wirkung auf die Lebensqualität, die psychische und die körperliche Gesundheit. Pflegen Sie lebendige Freundschaften!Freundschaft

10. Positive Lebenseinstellung

Wer positiv denkt, verfügt über bessere Bewältigungsstrategien! Wer einfach mal „ja“ sagt, setzt sich weniger Stress aus und schont das Immunsystem. Lachen Sie über sich selbst und seien Sie gelassen. Seien Sie offen für andere Menschen und ihre Erfahrungen. Seien sie flexibel. So verfangen Sie sich nicht in einem einzigen Lebensmuster, erfahren Neues und bieten Ihrem Gehirn spannende Anreize!

Zurück zur Startseite

> Zurück zur Übersicht