Fenchel

Fenchel – Absolut unterbewertet

Der Fenchel aus der Region NRW hat einen aromatisch süßlichen Geschmack. Die weißen Knollen sind, aufgrund ihrer Struktur, ähnlich wie die Zwiebel, fest in ihrer Konsistenz. Auch die grünen Spitzen des Fenchels lassen sich verarbeiten. Er ist in der Küche vielseitig verwendbar: als eingelegtes Gemüse, in Aufläufen, aber auch als klassische Beilage zu Fisch und Fleischgerichten. Fenchel ist für unsere Gesundheit unschlagbar. Seine zahlreichen Inhaltsstoffe wirken auf unterschiedlichste Weise auf den menschlichen Organismus. Daher ist die heilende und vorbeugende Wirkung von Fenchel in verschiedensten Anwendungsbereichen prominent. Er enthält Calcium, Magnesium, Kalium, sowie Vitamin A und C. Bekannt ist er in Form von Tee für Kleinkinder bei Magenbeschwerden und Blähungen oder auch für Erwachsenen zur Linderung bei Reizungen im Verdauungstrakt oder Menstruationsbeschwerden. Auch bei Erkältungen wirkt Fenchel abschwellend und hustenstillend und galt somit 2009 als Heilpflanze des Jahres. Als ein gesunder „Schlankmacher“ aufgrund seiner nur 31 Kalorien pro 100g, sollte er in keiner Küche fehlen.

Fenchel richtig lagern:

Am nährstoffreichsten und aromatischsten ist frischer Fenchel. Er lässt sich aber auch gut 3-4 Tage im Gemüsefach des Kühlschrankes aufbewahren. Dafür vorher das Grün abschneiden und die Knolle in ein feuchtes Tuch einwickeln. Tipp: Nutzen Sie das Grün doch einfach als wunderbare Zutat für einen gesunden, aromatischen grünen Smoothie.

Gemüsevielfalt in unseren Gemüsekisten: https://bauerntuete.de/produkt/bio-gemuesekiste-5-6-kg/

Was sind überhaupt Gemüsekisten?: https://bauerntuete.de/gemuesekiste-was-ist-das-bio-informationen-liefern-wie-geht-das/

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.