Kresse – ein Alleskönner für die Gesundheit

Kresse kennt man als das leckeres Topping für ein Ei, als kleines Extra auf dem Salat oder auf der Schnitte. Aber, aber sie kann noch so viel mehr! Und zwar ist Kresse sogar ein richtiges Heilmittel: es soll Magenschmerzen, Durchfall und sogar sexueller Unlust entgegenwirken. In Indien gehört sie schon jahrhundertelang zur Heilkunst. Sie beinhaltet bei 100g 1,3mg Eiweiß und jede Menge Kalium, jede Menge Vitamin A und sogar C. Weiterhin befindet sich in dem grünen Kraut viel Eiweiß, ganze 4%. Probleme mit der Schilddrüsen? Sie kann heilsam entgegenwirken.

Aber wie lagert man sie richtig?

Im Kühlschrank hält sich die Kresse maximal eine Woche lang, wie immer gilt auch hier: Frisch ist immer besser! Da sie sich ganz einfach selber anbauen und ziehen lässt, sollte die Gartenkresse in keiner Küche fehlen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.