in /von

Knoblauch – Die Wunderknolle

Knoblauch findet sich nicht nur in Gerichten als GewĂŒrz wieder, sondern ist auch fĂŒr seine positiven Auswirkungen auf den Körper bekannt. Es wird medizinisch fĂŒr unser Herz- Kreislaufsystem eingesetzt, um dieses gesund zu halten. Die Knolle entgiftet den Darm und hat bei Diabetes und Krebs eine besonders positive Wirkung. Wissenschaftler vermuten, dass Knoblauch schon seit 5.000 Jahren in Zentralasien angebaut und von da aus nach Europa gebracht wurde. In Ägypten wurde die Pflanze als Heiligtum angesehen und als Grabbeigabe zu den Pharaonen gelegt. Sogar in der chinesischen Sprache gibt es ein Zeichen fĂŒr das Wort Knoblauch, was zeigt, wie hĂ€ufig die Knolle angewendet wird. Römische Ärzte, welche in ein neues Land kamen, pflanzten zuallererst Knoblauch an, denn die Knolle hilft bei Atemwegserkrankungen, Verdauungsstörungen, SchwĂ€chezustĂ€nden, Schlangenbissen,  Wurmbefall und Infektionen aller Art. Sogar soll die Liebeslust dank Knoblauch gesteigert werden, was allerdings durch den Mundgeruch etwas verhindert werden kann ;-). Gegen das Problem finden Sie unten einige Hausmittelchen! Sollten Sie nach der LektĂŒre die Lust auf ein leckeres Gericht mit Knoblauch verspĂŒren können Sie sich die Zutaten ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen. Bestellen Sie doch eine unserer frischen und leckeren Boxen!

Jetzt im Online-Shop bestellen!
Salat und Lebensmittel online bestellen

Knoblauch als natĂŒrliche Medizin

Knoblauch hat eine starke antibakterielle Wirkung, was im achtzehnten Jahrhundert von Louis Pasteur herausgefunden wurde. Die postitiven Auswirkungen hat die Knolle dem Allicin zu verdanken. Erst nach dem SchÀlen, Schneiden oder Hacken wird ein Enzym namens Alliinase freigesetzt, welches mit Luftkontakt aus dem enthaltenem Alliin das Allicin erstellt. Durch diese AminosÀure werden Radikale abgefangen und SchÀden an Zellmembranen verhindert.

Postivie Einwirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem sind zum Beispiel das Stabilisieren des Blutdrucks, das Vorbeugen von Thrombosen und somit SchlaganfĂ€llen und das Verhindern von Arteriosklerose. Ebenso wird das Fließen des Blutes verbessert, was die GefĂ€ĂŸe entspannt und einen zu hohen Blutdruck normalisiert. HierfĂŒr ist die Schwefelverbindung Ajoen zustĂ€ndig, welche den Gerinnungsstoff Fibrin abbaut. Ebenfalls werden die Zellen des Gehirns durch die GefĂ€ĂŸerweiterung besser versorgt und dieser Effekt kann Alzheimer und Demenz vorbeugen. Ebenfalls stecken sekundĂ€re Pflanzenstoffe in der Knolle, welche Blutfette regulieren können. Allgemein ist Knoblauch ein natĂŒrliches Wundermittel ohne Nebenwirkungen! Knoblauch ist ebenfalls ein natĂŒrliches Antibiotikum, welches bei Darmproblemen und ErkĂ€ltungserkrankungen hilft. Das Allicin und die aus ihm entstehenden Schwefelverbindungen können Keime töten, welche aber nicht die nĂŒtzlichen Darmbakterien angreifen, sondern diese sogar fördern und das Immunsystem stĂ€rken. Hier kann gegen Viren, Borrelien, Pilze, Amöben und WĂŒrmer vorgegangen werden.

Der interessanteste Fakt, dass Knoblauch Krebs verhindern kann, ist besonders spannend. Die krebshemmende Wirkung wird durch die Schwefelverbindungen hervorgerufen und wirkt Magen-, Speiseröhren-, Lungen- und Blutkrebs entgegen. Ebenfalls wird die Leber unterstĂŒtzt, welche eine Entgiftungsfunktion im Körper besitzt und diese durch die Zehen unterstĂŒtzt wird.

Knoblauch

Knoblauch pflanzen

Um immer an Knoblauch heranzukommen, indem man ihn im eigenen Garten anpflanzt, muss man auf warme und lockere Böden in sonniger Lage zurĂŒckgreifen. Es sollte außerdem ein wenig windig sein, da so SchĂ€dlinge zurĂŒckgehalten werden können. Da die Pflanze flach wurzelt, muss darauf geachtet werden dass die obere Schicht nicht aus Sand besteht und Humus enthalten ist, damit ein feuchteres Milieu gegeben ist. Es gibt zwei Arten von Knoblauch. Der Winterknoblauch kann im Herbst angepflanzt werden und besitzt grĂ¶ĂŸere Knollen im Vergleich zum FrĂŒhlingsknoblauch. Dieser wird Mitte Februar bis Mitte April gesetzt und bringt erntereife Knollen im Herbst hervor, welche ein wenig kleiner als die des Winterknoblauchs sind.

Knoblauch

Knoblauchgeruch loswerden

Knoblauch ist so gesund und so lecker, was nur nervt ist der Geruch, welcher im Mund entsteht nachdem man etwas von der Knolle verzehrt hat. Hier hilft leider nicht einmal ZĂ€hneputzen, jedoch gibt es andere Hausmittel, welche den Knoblauchgeruch entfernen oder neutralisieren. Ätherische Öle, welche in Petersilie, Ingwer, Salbei oder Minze enthalten sind, vertreiben Mundgeruch. Ebenfalls hilft das Kauen auf Kardamom nach dem Essen ein wenig gegen den Geruch. Den gleichen Effekt haben Kaffeebohnen, auf denen man nach einer Knoblauchspeise 10 min herumkaut. Genau wie ein wenig Milch, die man eine Zeit lang im Mund behĂ€lt. Ebenfalls kann die SĂ€ure in ZitronenstĂŒckchen das Problem lösen. Der Knoblauchgeruch kann ebenfalls leicht an den HĂ€nden hĂ€ngen bleiben, wenn man die Zehen gehackt oder geschnitten hat. Gegen diesen Geruch kann man seine HĂ€nde mit Salz und Zitrone einreiben und lass die Mischung kurz einwirken, um danach alles mit lauwarmen Wasser abzuwaschen. Alternativ hilft ebenfalls etwas Kaffeesatz den man in die feuchten HĂ€nde einmassiert. Eine weitere SĂ€ure, welche den unangenehmen Geruch entfernt ist im Essig, den man ebenfalls in seine feuchten HĂ€nde einmassiert. An einem Edelstahllöffel, oder an Edelstahlarmaturen kann man seine mit lauwarmen Wasser befeuchteten HĂ€nde reiben und somit den Geruch loswerden. HierfĂŒr kann man sogar eine spezielle Edelstahlseife kaufen!

Knoblauch

Schwarzer Knoblauch

Schwarzer Knoblauch? Stammt er von einer anderen Knoblauchpflanze? Nein, denn die Schwarzen Zehen sind aus normalem Knoblauch, der allerdings auf natĂŒrliche Weise fermentiert wurde. Hier wird die Knolle mehrere Tage unter kontrollierten Bedingungen mit Hitze und Luft auf natĂŒrliche Art gealtert, also fermentiert. Die schwarze VerfĂ€rbung entsteht durch Melanoidine (stickstoffhaltige organische Verbindungen), welche durch den Zucker und die AminosĂ€uren entstehen. Die Zehen bekommen hierdurch eine sehr weiche, fast klebrige Konsistenz und der Geschmack wird sĂŒĂŸlicher. Eine neues Aroma, welches ebenfalls mit Pflaumenkompott, Lakritz oder Balsamicoessig, mit einem leichten Unterton von Knoblauchgeschmack beschrieben werden kann. Durch das Verwenden von diesem besonderen Knoblauch verleiht jedem Essen einen besonderen Geschmack, ohne Nachgeschmack oder Mundgeruch zu erzeugen! Die gesundheitlichen Vorteile sind trotzdem noch vorhanden.

View this post on Instagram

Ail Noir #blackgarlic #schwarzerknoblauch #ailnoir

A post shared by Benjamin Friedl (@benjamin_friedl) on

Knoblauch Shampoo

Jedoch ist die tolle Knolle nicht nur in der KĂŒche ein Wundermittel: durch die antiseptische, antivirale und antioxidante Wirkung wird die Kopfhaut von Viren und toten Zellen gereinigt und Schuppenbefall vorgebeugt. Dem Haar wird durch die Knoblauchessenz und die Vitamine Gesundheit, Kraft, Widerstand und Lebendigkeit gegeben. Ebenfalls wird mit dem Knoblauchshampoo Haarausfall verringert. Doch wie ist es mit dem stechenden Knoblauchgeruch? Hiervon bekommt man nichts mit, denn es riecht nach normalem Shampoo und das Beste ist, dass keine Silikone enthalten sind. Man bekommt das Mittel in der Apotheke aber mittlerweile sogar in DrogeriemĂ€rkten.

Knoblauchpresse – Welche ist die beste Variante?

Man kann Knoblauch schneiden, hacken und pressen. Am besten eignet sich das Pressen fĂŒr Soßen, Dips oder Suppen, da sich hier der ganze Knoblauch gut verteilen kann. Eine Knoblauchpresse bringt das ganze Aroma ins Essen, da fast alle Zellen der Zelle aufgebrochen werden. Jedoch gibt es hier viele Unterschiede zwischen Pressen. Die Siebe durch die der Knoblauch gepresst wird können in der LochgrĂ¶ĂŸe Unterschiede aufweisen. Genau wie die Kraft, die man auf das KĂŒchengerĂ€t aufwenden muss. Man legt eine geschĂ€lte Zehe in den Presskorb und drĂŒckt die Hebel zusammen. Je nach Knoblauchpresse wird eine andere Kraft auf die Zehe ausgeĂŒbt. Deshalb kann man bei krĂ€ftigeren Pressen sogar die Schale der Zehe dran lassen und hinterher leichter aus dem Presskorb herauslösen. Beim Pressen wird der Saft der Zehe herausgeholt und somit viel Aroma. Mit einem Messer kann man das Gepresste von dem Sieb streichen und in das Essen hineingeben.

Knoblauch

Knoblauch Rezepte

Knoblauchdip

Vor allem zu gegrilltem Fleisch oder GemĂŒse passt ein Knoblauchdip wunderbar. Oder einfach die leckere Soße auf ein Brot geben. Ein Knoblauch Dip ist so schnell gemacht, deshalb kann man auf gekaufte Soßen leicht verzichten und schnell einen leckeren Dip kreieren.

 

Zutaten Knoblauchdip
  • Knoblauch
  • 1 Becher CrĂšme fraĂźche
  • 1 Becher Saure Sahne
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsĂŒĂŸ

einfach alle Zutaten vermengen, guten Appetit!

 

Knoblauchsuppe

  • 1 StĂŒck Zwiebel (mittelgroß)
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 40 g Schmalz
  • 20 g Mehl (glatt)
  • 1 1/2 l Rindsuppe (fertig)
  • 1/8 l CrĂšme fraĂźche
  • Salz
  • Pfeffer
  • einige Spritzer Worcestersauce

Als erstes werden Knoblauch und Zwiebeln geschĂ€lt und fein zerhackt. Danach wird das Schmalz in einem Topf erhitzt und mit dem Knoblauch, den Zwiebeln und Mehl goldbraun geröstet. Anschließend mit der Rindsuppe aufgießen und glatt verrĂŒhren. Nun wird alles eine halbe Stunde köcheln gelassen und nach 20 min mit CrĂšme fraĂźche vermengt. Abschließend die Suppe mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce wĂŒrzen und heiß servieren.

 

Knoblauchsoße

Zutaten

200 g Schmand
200 g saure Sahne
3 Zehe/n Knoblauch (je nach GrĂ¶ĂŸe und Geschmack)
2 TL Zitronensaft
2 Prisen Salz

Um eine leckere Knoblauchsoße herzustellen, werden Schmand, saure Sahne, Zirtonensaft und das Salz vermengt und danach der Knoblauch dazugepresst. Alles am besten ĂŒber Nacht durchziehen lassen und am nĂ€chsten Tag zu GemĂŒse oder Fleisch genießen.

Knoblauchbrot

Zutaten

1 Baguette
2 Zehen Knoblauch
etwas Olivenöl

Das Baguette in Scheiben schneiden und Olivenöl darĂŒber trĂ€ufeln und kleingeschnittene KnoblauchstĂŒcke darauf verteilen. Dann eine Pfanne erhitzen und die Brotscheiben mit der Knoblauch- und Olivenölseite nach unten in die Pfanne legen. Wenn das Brot goldbraun ist, nur einmal kurz umdrehen, den Knoblauch vom Brot nehmen und genießen!

Knoblauchbutter

Zutaten

250 g Butter
1 TL Salz aus der MĂŒhle
1 TL Chilipulver
5 Knoblauchzehen gepresst
1 Prise Paprikapulver

Die Butter aus dem KĂŒhlschrank holen und etwas weich werden lassen, dann alle Zutaten hinzufĂŒgen und abschmecken. Frische KrĂ€uter wie Petersilie runden das ganze etwas ab.

Knoblauchöl selber machen

FĂŒr das leckere Knoblauchöl, was jedes Gericht verfeinert, werden zwei Knoblauchknollen zerkleinert, jedoch die Zehen nicht geschĂ€lt. Die Knoblauchzehen kommen dann mit 250 ml Rapsöl in einem Mixer zerkleinert und in eine alte Flasche mit einem Volumen von einem Liter gefĂŒllt. Den restlichen Platz in der Flasche mit mehr Öl auffĂŒllen und 4 Tage lang jeden Tag durchschĂŒtteln. Nach den 4 Tagen wird das Öl durch ein Feinsieb mit 2 Lagen KĂŒchenpapier gefiltert. Danach alles in saubere GlĂ€ser fĂŒllen und fĂŒr Dressings und Marinaden verwenden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

  • Amaranth Bio GroßhĂ€ndler Köln
  • Amaranth Bio GroßhĂ€ndler Köln
  • Amaranth Bio GroßhĂ€ndler Köln