Ananas

Ananas: Süß, saftig und gesund!

Ananas:

Charakteristisch für die Ananas ist die schuppenartige Schale. Diese wächst an kräftigen Stauden wo die bis zu 3 kg schweren Früchte Reifen. Von innen ist die exotische Frucht gelb und besteht aus einem saftig, süßem Fruchtfleisch, welches nur so auf der Zunge prickelt!

Herkunft:

Inzwischen stammt sie aus Mexiko, Hawaii, Afrika, Australien, Puerto Rico ursprünglich aber gab es sie nur in Südamerika Brasilien sowie in Paraguay. Diese Regionen haben gemeinsam dass die Sonne nahezu ganzjährig scheint und es ordentlich regnet.

In der Naturheilkunde: 

Das süße Obst ist gut für die Bauchspeicheldrüse und entlastet diese , hilft bei Durchfall, bekämpft Altersflecken, enthält viel Eiweiß was dem Körper gut tut und entwässert. In den Herkunftsländern wird die vielseitige Frucht als Aphrodisiakum geliebt. Der frisch gepresste Ananassaft, so sagt man,  hilft bei Fieber- und Seh-Krankheiten.

Tipps zum Kauf:

Generell sind dunkle Ananas qualitativ hochwertiger als grüne, welche als unreif gelten. Als kleinen Test kann man versuchen die Schuppen oder auch die Blätter herauszuziehen: Desto einfacher dies möglich ist, desto reifer die Frucht. Zur Aufbewahrung: Der Exot mag es warm und meidet den Kühlschrank. Sie mögen es gerne warm aber wenig mögen tun sie es in Zuckerwasser eingelegt zu werden. Dort verlieren sie nämlich bis zu 60% ihrer Vitamine.

Zubereitungsideen

Ananas kennen wir häufig in Nachspeisen verarbeitet, weil sie einfach so lecker süß sind 🙂 Flambierte Ananas Ringe als Dessert, verarbeitet zu Marmelade oder Gelee , oder im Quark – nur um einige Ideen zu nennen. Für den Fruchtquark: 250 g Magerquark eine halbe Ananas ein viertel Liter Sahne 4 Esslöffel Honig ein Esslöffel Zitronensaft den Quark mit Honig Zitronensaft verrühren Ananas zerkleinern dann die zerkleinerten Ananas Würfel mit Sahne unter den Quark heben.

Auch als kreatives Deko-Element beim Obstsalat kommt eine Ananas stets gut an. Einfach den Deckel mit den Blättern abschneiden die Frucht aushöhlen und danach das Fruchtfleisch gemeinsam mit anderen Früchten oder auch als Sorbet einfüllen.

Hier gelangen Sie zur Obstbox

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.