Beiträge

sonnenschutz
in , /von

Sommer: Bei uns erfahrt ihr das wichtigste über den Sommer! Von saisonalem Obst und Gemüse über die Sommerrodelbahn, den Reifenwechsel bis hin zu den aktuellen Sommerkleidern für das Jahr 2019. Viel Spaß beim Umsetzen!

 

Sommeranfang 🌅

Wann beginnt der Sommer eigentlich? Der Sommeranfang fällt auf den Zeitpunkt der Sonnenwende. Zu diesem Zeitpunkt, steht die Sonne über dem nördlichen Wendekreis. Diese Sonnenwende, auch Solstitium genannt, findet zwei mal im Jahr statt. Einmal zur Winter- und einmal zur Sommerzeit. Die Wintersonnenwende fällt meistens auf den 21. oder 22. Dezember. Auf den längsten Tag im Jahr, den 20., 21., oder 22. Juni, fällt die Sommersonnenwende. Zum Sommer gehören die Monate Juni, Juli und August. ☀

Wieso ist der Sommer warm? 🌡

Die Erde bewegt sich um die Sonne herum. Dafür braucht sie genau ein Jahr.

Die Jahreszeiten wechseln aufgrund der Sonnenumkreisung. Im Sommer steht die Sonne hoch am Himmel und die Erde empfängt ihre Strahlen sehr lange. Im Winter hingegen, empfangen wir vergleichbar wenig Sonnenstrahlen. Das liegt an der Neigung der Erdachse. Ist ein Erdteil also der Sonne zugeneigt, herrscht dort Sommer. Im Winter ist die Erdhälfte von der Sonne weg geneigt und die Temperaturen sind niedriger.


Lust auf frisches Bio Obst und Gemüse? Wir liefern es direkt zu dir nach Hause!

Bio Obstkorb 25€

Obstkorb-lieferdienst

Bio Obst- & Gemüsekiste 25€

Bio Gemüsekiste 25€

Bio Gemüsekiste bestellen


Sommerferien 2019 / 2020✈

Ob der Kinder wegen oder aus Kostengründen: Wann und wo Ferien sind, möchte jeder von uns wissen! Ob die Planung für den nächsten Familienurlaub ansteht oder der Mädelsurlaub, bestenfalls außerhalb der Ferien, wo die Preise etwas niedriger sind. Wir haben euch die Zeiträume der Sommerferien für ganz Deutschland aufgelistet. Und wer bereits für das kommende Jahr plant, kann sich auch dafür gerne bedienen:

  • Bundesland
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Meck.-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
  • 2019
  • 29.07-10.09
  • 29.07-09.09
  • 20.06-02.08
  • 20.06-03.08
  • 04.07-14.08
  • 27.06-07.08
  • 01.07-09.08
  • 01.07-10.08
  • 04.07-14.08
  • 15.07-27.08
  • 01.07-09.08
  • 01.07-09.08
  • 08.07-16.08
  • 04.07-14.08
  • 01.07-10.08
  • 08.07-17.08
  • 2020
  • 30.07-12.09
  • 27.07-07.09
  • 25.06-07.08
  • 25.06-08.08
  • 16.07-26.08
  • 25.06-05.08
  • 06.07-14.08
  • 22.06-01.08
  • 16.07-26.08
  • 29.06-11.08
  • 06.07-14.08
  • 06.07-14.08
  • 20.07-28.08
  • 16.07-26.08
  • 29.06-08.08
  • 20.07-29.08

Sommerkleider 👗

Enge Kleidung ist im Sommer alles andere als angenehm. Darüber hinaus machen wir uns unzählige Gedanken, was wir denn heute anziehen. Die Jeans ist bei 30° C zu dick, das T-Shirt zu eng und man weiß immer noch nicht, was man anziehen soll. Die Frauen unter euch wissen was ich meine!😅

Und genau aus diesem Grund lieben wir die bunten, luftigen Kleider im Sommer! Ob ein Maxikleid, Wickelkleid oder ein kurzes Sommerkleidchen mit Bräunungseffekt – es darf keinesfalls in unserem Kleiderschrank fehlen! Im Urlaub am Strand oder ein Stadtbesuch bei strahlender Sonne, die Sommerkleider sind unsere Begleiter. Aber nicht nur wir finden es toll, sondern auch eure Männer! Es gibt wohl kein weiblicheres Kleidungsstück als das Sommerkleid! Ein schöner Ausschnitt, gebräunte Beine und viel Haut. Welche Herzen würden dann nicht höher schlagen? 💖  Und wenn ihr jetzt feststellen solltet, dass ihr nichts passendes im Kleiderschrank habt, keine Sorge! Wir haben euch die schönsten Sommerkleider rausgesucht! Es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei:

       

 

Aktivitäten im Sommer 🤸‍♀️

Es ist wieder soweit! Wir werden nicht durch unseren Wecker geweckt, sondern durch die ersten Sonnenstrahlen am Morgen! Herrlich .. Da springt jeder von uns gerne gleich aus den Federn und plant seinen Tag. Am liebsten möchte man den gesamten Tag im Freien verbringen. Aber wo? wie? und vor allem was? Das ist die Frage aller Fragen. Aber natürlich teilen wir unsere Ideen mit euch:

Sommerrodelbahn 🏁

Darauf wartet doch jeder von uns! Die Temperaturen steigen und passend dazu einen Ausflug zur Sommerrodelbahn! Das perfekte Ausflugsziel für Groß und Klein! Actionreiches rodeln in Kurven, Brücken und Jumps! Und wem das Ganze etwas zu riskant ist, kann gerne von der Terrasse aus zuschauen. In Verbindung mit einem schönen Grillabend vor Ort, ist ein unvergesslicher Tag vorprogrammiert.

Die besten Sommerrodelbahnen in Kölner Umgebung findet ihr hier:

 

Freizeitpark 🎢

Bei Wind und Wetter kommt ein Besuch im Freizeitpark nicht in Frage. Aber der Sommer ist der ideale Zeitpunkt! Wann sonst, wenn nicht im T-Shirt, kurzer Hose und Sandalen? Das sind die besten Voraussetzungen für die Wasserbahn! Aber auch alle anderen Attraktionen machen bei angenehmen Temperaturen viel mehr Spaß!

Hier findet ihr die besten Vergnügungsparks in der Umgebung!

Grillen/Picknick am See

Wer liebt es auch so sehr wie ich? jeder bringt etwas mit. Von Salat, frisch mariniertem Fleisch, geschnibbeltem Gemüse, Brot bis hin zu Bier, Musik und natürlich dem Grill. So lässt es sich leben! Mit den Liebsten gemeinsam an einem schönen Fleckchen direkt am Wasser. Essen, quatschen und einfach Spaß haben. Es ist aber auch der perfekte Ort für die ein oder andere Abkühlung. 😉

Hier die schönsten Badeseen in Kölner Umgebung:

 

Radtouren 🚴‍♂️

Es gibt wohl keine bessere Jahreszeit als den Sommer für Fahrradtouren! Ob alleine, mit Freunden oder mit der ganzen Familie. Nebenbei treibt man noch etwas Sport, was sicherlich nicht schadet. 😜 Fahrradtouren kann man aber auch mit tolles Spots verbinden. Ob zum Schwimmbad, in den Wald, an den See oder zum Eismann in der Nachbarstadt. Man muss sich weder Sorgen um eine Parkmöglichkeit machen, noch muss man Kühlbox, Decke, Bier, Essen, Luftmatratze und Fußball in den Händen tragen.
Ist euer Fahrrad etwa noch nicht fit? Ihr seid noch nicht fit? Dann schaut gerne hier vorbei:

 

Schwimmen 🏊‍♀️

Was gibt es im Sommer besseres als eine Abkühlung? Und wo bekommen wir diese bestenfalls her? Klar, im Schwimmbad! Hier stehen bereits die Bars und Strandkörbe bereit und erwarten euch! Aber die Schwimmbäder laden nicht nur zum Schwimmen ein. Springtürme und Rutschen findet ihr heute nahezu in jedem Schwimmbad. Zu welcher Gruppe gehört ihr eigentlich? Die actionreichen Wasserratten, die man überall suchen muss? Außer natürlich auf dem Handtuch auf der Wiese oder Sand. 😉 Oder seid ihr eher die wasserscheuen Chiller und könnt euch den lieben langen Tag nur sonnen? Die beliebtesten Schwimmbäder findet ihr hier:


Habt ihr nicht etwas vergessen? Ja, das passende Proviant natürlich!

 Bio Obstkorb 25€

Obstkorb-lieferdienst

Bio Obst- & Gemüsekiste 25€

Bio Gemüsekiste 25€

Bio Gemüsekiste bestellen


Sommerreifen – Von O bis O – Von Oktober bis Ostern 🐣

Warum eigentlich, müssen wir im Sommer die Reifen wechseln? Der wohl entscheidendste Grund ist die Winterreifenpflicht. Der genaue Zeitraum ist gesetzlich aber nicht vorgeschrieben. Aber gibt es auch eine Sommerreifenpflicht? Im Gegensatz zu den Winterreifen, sind im Sommer die Reifen nicht gesetzlich vorgeschrieben. Jedoch schreibt die Straßenverkehrsordnung zu jeder Zeit eine geeignete Bereifung vor.

Doch wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Sommer- und Winterreifen? Es gibt zwei wesentliche Unterscheidungen: das Profil und die Gummimischung. Die Winterreifen weisen viele kleine Profileinschnitte aus. Diese verhindert im Winter ein rutschen, da sich die Einschnitte mit Schnee und Eis verzahnt. Im Gegensatz zu den Winterreifen, ist die Gummimischung der Sommerreifen deutlich härter. Der Grund dafür sind die extremen Temperaturen, die im Sommer herrschen. Die Sommerreifen sind auch für einen Starkregen besser geeignet als die Reifen für den Winter. Wer im Sommer auf Winterreifen fährt, muss mit einem längeren Bremsweg und einem deutlich höheren Abrieb der Reifen rechnen. 🚗

Bilder im Sommer 📸

Fakt ist: Im Sommer entstehen einfach die schönsten Bilder! Ob ein schöner Sonnenuntergang am Strand, beeindruckende bunte Blumen oder das Eis am Stiel. Aber auch wir können uns im Sommer richtig in Szene setzen! Bei warmen Sonnenstrahlen und erhöhten Temperaturen haben auch die Hobbyfotografen unter euch wieder Lust los zu knipsen. Wir haben euch die schönsten Bilder zusammengestellt! Lasst euch für eure nächste Fotosession inspirieren!

 

Saisonales Obst und Gemüse im Sommer 🍅🍒

Im Sommer hat man weder Lust auf eine warme, herzhafte noch kohlenhydratenreiche Speise. Man hat geringem Appetit und bekommt kaum etwas herunter. Am liebsten würden wir doch zum Frühstück, Mittag sowie zum Abend Wassermelone essen. Wer kennt es nicht? 🍉

Etwas Frisches und Saftiges, tut unserem Körper bei den Temperaturen am besten. Wie gut, dass der Sommer die Hauptsaison für regionales Obst und Gemüse ist. Da fällt es uns auf dem Wochenmarkt gar nicht so schwer etwas passendes zu finden! Von Aprikosen, Pfirsichen, Pflaumen und Kirschen bis hin zu unseren heiß geliebten Beeren. Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und einige mehr!🍓🍒🍑

Aber auch das Gemüse lässt uns im Sommer nicht im Stich. Auberginen, Blumenkohl, Brokkoli, Mais, Paprika und Tomaten sowie Rettich, Fenchel, Pak Choi, Gurke und Zucchini soweit das Auge reicht.🍆🍅🌽 Wer allerdings auf sein Gewicht achtet, sollte eher zu Gemüse statt zu Obst greifen. Was also kann man aus dem ganzen regionalen Obst und Gemüse zaubern? Wir haben für euch die besten Sommerrezepte zusammengestellt:


Ihr braucht noch die passenden Zutaten? Dann schaut gerne in unserem Onlineshop vorbei:

 ⠀

Bio Obstkiste 25€Obstkorb-lieferdienst


Bio Obst- und Gemüsekiste 25€


Bio Gemüsekiste 25€Bio Gemüsekiste bestellen


Grillgemüse 🍆

Zutaten:
2 Zucchini
2 Paprikaschoten
eine Hand voll Champignons
1 Aubergine
1 Fenchel
2 Maiskolben
4 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
3 EL Tomatenmark
3 EL Sojasauce
1 TL Honig
3 EL Öl
1 EL Balsamico
Chiliflocken
Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Das Gemüse grob in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Olivenöl, Tomatenmark, Sojasauce, Zitronensaft, Honig und den zerdrückten Knoblauchzehen in einer separaten Schüssel verrühren. Die Marinade würzen und mit dem Gemüse vermischen. Das Ganze sollte einige Stunden einziehen. Nun das Gemüse in Alubehältern auf dem Grill braten. Natürlich könnt ihr je nach Geschmack auch andere Gemüsesorten beifügen.

 

Rettichsalat 🥗

Zutaten:
1 weiße Rettich
1 rote Rettich
200 g saure Sahne
1 Salatgurke
3 EL Essig
3 EL Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den roten Rettich und die Salatgurke gründlich waschen und den weißen Rettich schälen. Das gesamte Gemüse auf einer Rohkostreibe fein reiben und in eine Schüssel geben. Für den Dressing saure Sahne, Essig und Öl vermischen und würzen. Den Dressing zu dem Gemüse geben und alles miteinander vermischen. Je nach Geschmack eventuell nachwürzen.

Paprika-Feta-Dip 🥖

Zutaten:
250 g Feta-Käse
250 g Frischkäse
1 Paprikaschote
1 EL Kräuter der Provence
3 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Fetakäse und die Paprika in kleine Stücke schneiden und anschließend pürieren. Den Frischkäse und das Olivenöl hinzugeben und zusammen mit dem Pürierstab verrühren. Kräuter, gepresster Knoblauch, Salz und Pfeffer hinzugeben. Super lecker als Dip zu Brot und Baguette aber auch zu Fleisch oder Gemüse. 

Erdbeereis 🍓

Zutaten:
500 g Mascarpone
500 g Magerquark
150 g Puderzucker
3 Päckchen Vanillezucker
2 Becher Sahne
500 g – 750 g Erdbeeren (TK)

Zubereitung:
Erdbeeren vorab etwas auftauen lassen und anschließend pürieren. Eventuell mit etwas Puderzucker süßen.
Mascarpone, Quark, Puderzucker und dem Vanillezucker vermischen. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse in kleine Gläser oder in eine große Schüssel füllen. Anschließend die pürierten Erdbeeren darauf verteilen und mit Schokoraspeln oder ähnlichem verzieren.

Smoothie 🍌🥝

Für ein vitaminreiches Frühstück oder eine frische Stärkung zwischendurch, haben wir auch einige Smoothie-Rezepte für euch: Unsere Top 5 Smoothie-Rezepte

Sommerblumen 💐

Wusstet ihr, dass es über 250.000 verschiedene Sommerblumen gibt? Natürlich in verschiedenen Farben sowie Größen! Aber das ist nicht die einzige Unterscheidung: Es gibt sowohl einjährige als auch mehrjährige Pflanzen. Was das bedeutet? Einjährige Pflanzen, wie der Name schon sagt, erfreuen euch nur ein einziges Jahr. Sie werden im Frühling gepflanzt und verabschieden sich bereits im Herbst von uns. Es besteht zwar die Möglichkeit, die Lebensdauer dieser Pflanzen zu verlängern, was aber eine Menge Mühe bedarf. Aber auch hier ist der Erfolg nicht immer vorhergesagt. Mehrjährige Pflanzen hingegen, benötigen keinen Winterschutz. Einmal gepflanzt, können die Sommerblumen viele Jahre bestehen. Jedoch blühen sie etwas weniger als einjährige Pflanzen. 🌹

lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof

hitzewelle was tun tipps und tricks dass dir nicht mehr warm ist
in /von

Der Sommer ist etwas Schönes – blauer Himmel und viel Sonne mag Jedermann, doch was kann man tun, wenn die Hitzewelle zu lange andauert und es kaum noch erträglich ist? Die Sonne brennt förmlich und es wird sich fast nur noch im Schatten aufgehalten. Das Wetter lädt dazu ein, am Wasser in der Sonne zu liegen und sich ab und zu mal abzukühlen.

Doch was kann man tun, wenn man arbeiten, eine Hausarbeit fertigstellen oder für Klausuren lernen muss? Im Folgenden haben wir für Sie 8 hilfreiche Tipps zusammengestellt, um der Hitzewelle entgegenzuwirken.

 

Tipp #1 für eine Hitzewelle:

Nutzen Sie die Früchtezeit, denn Früchte wie Melonen, Ananas, Mango oder andere Südfrüchte haben einen sehr hohen Wasser- und Mineralanteil und sind ideal als kleiner Sommer Snack.

Tipp #2 für eine Hitzewelle:

Leichte Suppen oder andere Kalium und Natrium haltige Nahrung können dabei helfen sich die ausgeschwitzten Salze wieder zuzuführen. Zudem  helfen Sie gegen Muskelkrämpfe.

Tipp #3 für eine Hitzewelle:

Kalte Getränke sollten eher vermieden werden. So sollte mehr auf zimmerwarme, oder warme Getränke zurückgegriffen werden, denn je kälter der Drink, umso eher gerät der Körper wieder ins schwitzen.

Tipp #4 für eine Hitzewelle:

Viel Trinken! Sie sollten mindestens 2-3 Liter pro Tag trinken, um nicht zu dehydrieren. Hellgelber Urin ist ein gutes Indiz, um zu prüfen, ob Sie genug getrunken haben.

Tipp #5 für eine Hitzewelle:

Mit Geflügel und Hack vorsichtig sein. Bei Temperaturen um die 40 Grad Celsius steigt die Gefahr von Salmonellen. Also garen Sie diese unbedingt komplett durch und achten Sie ganz besonders auf das Verfallsdatum.

Tipp #6 für eine Hitzewelle:

Wer keine Bademöglichkeit hat, kann sich auch Hände, Nacken und Gesicht immer wieder mit kaltem Wasser waschen. Diese danach aber nicht komplett abtrocknen, da das Wasser den Körper zusätzlich kühlt.

Tipp #7 für eine Hitzewelle:

Meiden Sie Alkohol, denn bei dem Konsum von Alkohol erweitern sich die Gefäße zusätzlich und dem Kreislauf steht noch weniger Blut zur Verfügung. Außerdem wird die Flüssigkeitsausscheidung über die Niere angeregt und der Körper verliert somit viele Mineralien und Flüssigkeit.

Tipp #8 für eine Hitzewelle:

Essen Sie eher leichte Speisen und meiden Sie fetthaltige, schwer verdauliche oder große Mahlzeiten. Diese liegen meist schwer im Magen und belasten Ihren Kreislauf zusätzlich. So sind Obst oder ein Salat ideal, um gegen den kleinen Hunger anzukämpfen und sich zu erfrischen.

Ähnlich: Top 10 Erfrischer für die heißen Tage


 

naked cake oder benjamin bluemenchen torte
in , /von

Der Naked Cake ist ein Trend aus den USA. Vor allem auf Hochzeiten ist diese besondere und dekorative Schichttorte (Englisch: Layer Cake) dort sehr beliebt. Wie viele amerikanische Trends hat auch dieser seinen Weg nach Deutschland gefunden. Wir haben Wissenswertes und Rezepte für Sie.

Inhalt des Artikels:

  • Was ist ein Naked Cake?
  • Warum ist der Naked Cake zur Zeit so beliebt?
  • Einen Naked Cake selber backen – 9 Stöckiger Naked Cake mit Früchten
  • Einen Naked Cake selber backen – Rezept mit Schokolade

Was ist ein Naked Cake?

Der Naked Cake ist im Prinzip wie eine normale Schichttorte, nur, dass strikt auf jegliche Art von Beschichtung verzichtet wird. Das heißt: Keine Marzipan oder Fondant Decke auf dem Kuchen und auch auf schwere Buttercremes wird verzichtet! Stattdessen werden ansehnliche Früchte oder Schokoladenkreationen zur Dekoration verwendet. Hierbei sind Blumen, Früchte, Krokant, Pralinen, Puderzucker oder Blüten sehr beliebt, auch Beeren aller Art finden oft ihren Platz auf der Torte (z.B. Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren usw.). Die fluffigen Teigschichten lassen sich durch verschiedene Aromen wie Schokolade, Nuss- oder Vanillegeschmack variieren.

Warum ist der Naked Cake zur Zeit so beliebt?

Gerade zur Sommerzeit genießt der Naked Cake einen Aufschwung an Beliebtheit. Das hat einen ganz einfachen Grund: Der Schichtkuchen ist wesentlich leichter als die schweren mehrstöckigen Torten die man sonst kennt. Naked Cakes enthalten oft eine feine Füllungen aus Quark, Pudding oder Sahne. Die Dekoration kann beliebig gestaltet werden.

Beim Naked Cake verwendet man statt Buttercremes, Cremes aus Mascarpone oder Frischkäse. Der Boden ist ebenfalls immer schön sommerlich locker. Mittlerweile greifen viele Paare bei ihren Hochzeiten auf Naked Cakes zurück: Wunderschön anzusehen und leicht bekömmlich, was will man mehr!

Ein Vorteil von dem Naked Cake ist, dass er recht leicht selbst zu backen ist.

Einen Naked Cake selber backen – 9 Stöckiger Naked Cake mit Früchten

 

Zutaten:
  • Für den Teig:
  • 600 g Butter (weich)
  • 345 g Zucker
  • 1 Mark von der Vanilleschote
  • 9 Eier
  • 540 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Für die Creme:
  • 750 g Mascarponecreme
  • 1 Limette
  • 350 g Schlagsahne
  • 100 g Puderzucker
Für die Deko:
  • Gemischte Beeren
  • Essbare Blüten
Zubereitung:

Zunächst die Butter, den Zucker und das Vanillemark mit dem Schneebesen schaumig rühren und die Eier einzeln nach und nach unterrühren. Danach Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Den Teig in drei runde Backformen (12, 15 und 18 cm Durchmesser) füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C für 35 Minuten backen, herausnehmen und auskühlen lassen. Jeweils zweimal durchschneiden, sodass insgesamt 9 Böden entstehen.

Für die Creme die Mascarpone luftig aufschlagen und Limettenschale und Limettensaft hinzufügen. Danach die Sahne steif schlagen, gleichzeitig den Puderzucker einrieseln lassen. Nun die Sahne unter die Mascarponecreme heben.

Alle 9 Böden mit etwas Mascarponecreme bestreichen und der Größe nach zusammensetzen. Um die Cremeschicht glatt zu bekommen, mit dem Glätter über unebene Stellen streichen. Zum Schluss kann unser Naked Cake mit den Beeren und essbaren Blüten dekoriert werden.

Einen Naked Cake selber backen – Rezept mit Schokolade

Zutaten:
  • Für den Teig:
  • 125 g Butter
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 150 g Puderzucker
  • 200 g Schokolade zum Kochen
  • 5 Eier
  • 1 Schuss Milch
  • 1 guten Schuss Rum
  • 150 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 1/4 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Für die Creme:
  • 100 g Schokolade zum Kochen
  • 1/2 Packung Rumaroma
  • 100 ml Sahne
  • 250 g fettreduzierte Mascarpone
  • 125 g Erdbeermarmelade
  • Nach Bedarf Beeren und essbare Blüten zum Verzieren
Zubereitung:

Zuerst den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Währenddessen die Eier trennen und das Eiweiss steif schlagen. Eigelb mit der Butter, Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Schokolade schmelzen und einrühren. Mehl und Backpulver einrühren und eine Prise Salz hinzufügen. Jetzt einen Schuss Milch und einen Schuss Rum in die Masse einrühren, danach vorsichtig den Eischnee unterheben.

Den Teig auf drei mit Backpapier bedeckte Kuchenformen aufteilen und in der vorgeheizten Temperatur für ca. 50 Minuten backen. Die Kuchen danach auskühlen lassen.

Für die Creme zunächst die Sahne schlagen und die Schokolade schmelzen. Die geschmolzene Schokolade und das Rumaroma dann in die Mascarpone rühren. Die Erdbeermarmelade auf den Tortenböden zerstreichen und die Mascarpone-Masse in einer Schicht darüber geben. Die Tortenböden aufeinanderlegen und die Torte auch außen und an der Oberseite mit der Creme bestreichen. Die Creme abziehen, damit der typische Naked Cake Look entsteht. Den fertigen Naked Cake mit Beeren und Blüten dekorieren.


Das könnte Sie auch interessieren:

RHABARBER: SAISON,NÄRSTOFFE & REZEPTE
in /von

Rhabarber schmeckt dank enthaltener Apfel-, Zitronen- und Oxalsäure fruchtig sauer und wird deshalb fälschlicherweise oft für Obst gehalten. Dabei handelt es sich bei den Stangen um eine Gemüsesorte, die als Blattstiel in den Gärten oder auf dem Feld wachsen. Die Hochsaison des Rhabarbers ist von April bis Juni. Das Gemüse wird in der deutschen Küche erst seit rund 160 Jahren verwendet und kommt ursprünglich aus China. Traditionell werden die Stangen in der deutschen Küche oft zu Kuchen oder Kompott verarbeitet, mittlerweile gibt es jedoch auch eine Vielzahl weiterer Rezepte für Rhabarber.

lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof

Rhabarber: Die Vitaminbombe + Calcium, Eisen, Magnesium

100g des Gemüses haben nur 13 Kalorien und enthält einen hohen Anteil an Vitamin C, Calcium, Eisen, Magnesium und dem verdauungsfördernden Ballaststoff Pektin. Diese kleine Menge des Rhabarbers eignet sich ideal um die tägliche Portion von Gemüse abzudecken.
Neben den erwähnten Nährstoffen enthalten 100g Rhabarber im Durchschnitt auch etwa 450 bis 500mg Oxalsäure. Diese Säure kann in hohen Mengen giftig für den menschlichen Körper sein. Der übliche Verzehr des Gemüses ist jedoch ungefährlich.

Hier finden Sie leckere Rhabarber Rezepte: Erdbeer, Marmelade, Pudding und mehr!

Rhabarberkuchen mit Puderzucker Topping

Beispiel: (https://www.instagram.com/p/BenjC9UgVrY/?hl=de&tagged=rhabarber)

Zutaten
(für 12 Personen)

  • 175 g Butter oder Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 3 -4 EL Milch

Belag

  • 3 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 500 g Rhabarber
  • 1 -2 EL Mandeln gehackt
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, schälen bzw. abziehen und in Stücke schneiden.
  2. 3 Eier aufschlagen und in Eiweiß und Eigelb trennen.
  3. Das Backblech fetten.

Für den Teig:

  1. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  2. 3 Eigelb hinzufügen und mixen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver hinzufügen und mit einigen Löffeln Milch zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  4. Den Teig auf dem gefetteten Backblech gleichmäßig verteilen und glattstreichend.

Für den Belag:

  1.  Eiweiß steif schlagen und dabei langsam den Zucker hinzugeben.
  2. Rhabarber und Mandeln vorsichtig unter den Eischnee heben und anschließend auf dem Teig verteilen.
  3. Den Kuchen ca. 30 min bei 200° Ober/Unterhitze backen.

Nach dem Backen:

Den Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Rhabarberkuchen mit Pudding

Zutaten

(für 12 Personen)

Für den Teig

  • 250 g Butter oder Margarine
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 EL Rum
  • 400 g Mehl
  • ¾ Päckchen Backpulver

Für den Belag

  • 1 Packung Vanillepudding
  • 1 kg Rhabarber, geschält und kleingeschnitten
  • Zucker nach Geschmack und Süsse des Rhabarbers
  • 2 Packungen Tortenguss
  • Schlagsahne zum Verzieren (optional)

Zubereitung

  1. Backblech einfetten und den Backofen auf 180 C vorheizen.
  2. Butter oder Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver vermengen und nach und nach einrühren. Den Rum ebenfalls unterrühren. Teig auf das vorbereitete Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 20-30 Minuten backen. Kuchen erkalten lassen.
  3. Vanillepudding nach der Anweisung auf der Verpackung kochen und noch warm über den kalten Kuchen verteilen.
  4. Rhabarber mit 3 EL Wasser in einen Topf geben und köcheln lassen. Dabei ständig rühren und den Rhabarber ca. 10-15 Minuten köcheln, bis er weich ist. Je nach Geschmack kann man noch Zucker hinzufügen.
  5. 2 Packungen Tortenguss nach der Packungsanweisung zubereiten und unter den Rhabarber rühren.
  6. Masse nochmal aufkochen lassen und dann heiß über den Pudding streichen und abkühlen lassen.

Erdbeer Rhabarber Marmelade

Zutaten

  • 750g Erdbeeren
  • 250g Rhabarber
  • 1TL Zitronensaft
  • 500g Gelierzucker (2:1)

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren mit kaltem Wasser waschen und die Stiele entfernen. In einem Topf die Erdbeeren mit dem Gelierzucker und Zitronensaft mischen und pürieren. Anschließend
    die Stielansätze und Blätter des Rhabarbers abschneiden und die Haut entfernen. Der Rhabarber in kleine Stückchen schneiden und unter den Erdbeerpüree mischen.
  2. Den Erdbeerpüree mit den Rhabarberstückchen zum Kochen bringen und unter Rühren 3 Minuten kochen lassen. Anschließend direkt in Einmachgläser füllen und ersten 10 Minuten die verschraubten Gläser auf dem Kopf stehen lassen. Dann die Gläser umstellen und weiter abkühlen lassen.

Die Menge der Zutaten ergibt je nach Gläsergröße 3 – 4 Gläser Marmelade.

Rhabarbersaft

Zutaten

(Ergibt: 2 bis 2.5 l)

  • 2 kg Rhabarber
  • 180 g Zucker

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen und anschließend in etwa 1 cm lange Stücke schneiden. In einem Kochtopf mit etwas Wasser und 100 g Zucker aufkochen und langsam kochen lassen, bis der Rhabarber weich ist.
  2. Über Nacht durch ein Leinentuch abseihen und am nächsten Tag den daraus entstandenen Saft noch einmal mit 80 g Zucker aufkochen. Gleichzeitig in einem großen Topf Wasser aufkochen um die Flaschen zu reinigen und zu erhitzen.
  3. Den Saft kochend heiß in die Flaschen abfüllen und sofort verschließen.

Rhabarberkuchen mit Baiser

Zutatenrhabarberkuchen mit baiser
(für 14 Stücke)
Teig und Rhabarber:

  • 800 g Rhabarber
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 300 g Butter, (weich)
  • 250 g Zucker
  • Salz
  • 1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 5 Eigelb, (Kl. M)
  • 3 Eier , (Kl. M)
  • 400 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 3.5 Tl Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln

Für das Baiser:

  • 5 Eiweiß, (Kl. M)
  • Salz
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 200 g Zucker
  1. Den Rhabarber waschen, abtropfen lassen und anschließend in ca. 2,5 cm große Stücke schneiden. Marzipan grob reiben. Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale mit dem Schneebesen der Küchenmaschine 10 Minuten lang rühren, bis die Masse sehr cremig ist.
  2. Die Eigelbe und ganzen Eier einzeln je 1 Minute unter die Buttermasse rühren und anschließend Mehl, Stärke und Backpulver hinzufügen. Danach auch das Marzipan und die Mandeln unterrühren.
  3. Ein tiefes Backblech (40×30 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig auf das Blech streichen, den Rhabarber darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der mittleren Schiene 25-30 Minuten backen.
  4. Nach 20 Minuten für das Baiser das Eiweiß mit 2 El lauwarmem Wasser, 1 Prise Salz und Zitronensaft steif schlagen. Dabei den Zucker langsam einrühren und etwa 3 Minuten weiterschlagen, bis ein cremig-fester Eischnee entsteht.
  5. Den Kuchen kurz aus dem Backofen nehmen und den Eischnee sofort auf dem Kuchen verteilen. Anschließend den Kuchen weitere 10 Minuten backen, bis die Oberfläche hellbraun ist.
  6. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Rhabarberkuchen am besten lauwarm und mit etwas Schlagsahne servieren.

Leckere und frische Lebensmittel vom Bauernhof bekommen Sie hier:

lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof

Weitere Informationen zum Thema Rhabarber

Spargel kochen - Spargel Rezepte für die Spargel Saison
in /von

 

  • Erfahren Sie, wie man Spargel optimal zubereitet
  • Warum grüner Spargel noch gesünder als Bleichspargel ist
  • Und was dieses Jahr die 5 beliebtesten Spargelrezepte sind

Endlich ist wieder die Spargelsaison! Egal ob Sie grünen oder weißen Spargel kochen wollen, wir, die Bauerntüte, haben unterschiedliche Rezepte gesammelt. Für sowohl Veganer als auch Menschen, die auf der Suche nach Leckereien sind, gibt es ein passendes Rezept um Spargel richtig zu kochen. Aber warum freuen wir uns auf die Spargelsaison überhaupt? Das und vieles mehr finden Sie in diesem Artikel.

Spargel gehört zu den Liliengewächse und die Pflanzen brauchen mindestens 3 Jahre um reif für die erste Ernte zu werden. Weltweit gibt es über 200 Spargelvarianten, davon kennen aber die meisten Menschen nur 3: Weißen (Bleichspargel), grünen und violetten Spargel. Obwohl jede Art Spargel Inhaltsstoffe wie Eisen, Vitamin A und Ballaststoff enthält, beinhaltet grüner Spargel deutlich mehr als die anderen Sorten. Das bedeutet trotzdem nicht, dass Bleichspargel ungesund ist! Grüner Spargel unterschiedet sich von Bleichspargel durch die Anbaumethode. Während grüner Spargel überirdisch wächst und dadurch auch die grüne Farbe entwickelt, wächst weißer Spargel unter der Erde.

Wie Sie in unseren Rezepten entdecken werden, kann man Spargel unterschiedlich kochen. Spargel gart man normalerweise 20 Minuten in köchelndem Wasser. Die kleinen Stangen können sogar roh verzehrt werden. Aber, wenn diese beide Methoden Ihnen nicht gefallen, können Sie Spargel auch auf dem Grill zubereiten!

 

Spargel Rezepte

Spargelsuppe

spargelsuppe
Für 4 Personen
  • 50g Butter
  • 2 Schalotten
  • 2 Zweige frischen Thymian
  • 450g Spargel (Weiß oder Grün)
  • 125ml Weißwein
  • 450ml Hühnerbrühe bzw. Gemüsebrühe
  • 50ml Sahne bzw. Speisequark
  • Salz und Pfeffer

Die Butter in einem Topf schmelzen und dann die Schalotten und Thymian dazugeben. Langsam kochen bis die Zwiebeln goldbraun sind.

Den Spargel hinzufügen und für ein paar Minuten garen. Wenn der Spargel weicher ist, rühren Sie der Weißwein ein. Langsam kochen bis die Hälfte der Flüssigkeit verdampft ist. Fügen SIe die Hühnerbrühe (oder Gemüsebrühe, wenn Sie Vegetarier sind) hinzu und lassen Sie dies bis zu 10 Minuten köcheln.

Wir, die Bauerntüte, schlagen vor, dass Sie den Topf von der Herdpleite nehmen und erst ein paar Minuten warten bis die Mischung kühler geworden ist, bevor Sie diese mit einem Stabmixer pürieren.

Stellen Sie den Topf wieder auf den Herd und erhitzen Sie es. Als letzten Schritt heben Sie die Sahne oder den Speisequark unter bis Ihre Spargelsuppe eine cremige Konsistenz hat.

Bauerntüte Top Tipp!

Imponieren Sie Ihrer Familie und Ihren Freunde mit einer Garnitur aus Röstzwiebeln oder Paranusskerne, damit Ihr Teller strahlt!

Bestellen Sie gleich bei uns die Zutaten dafür:

Lebensmittel Onlineshop

Spargel für die Grillsaison

spargel grillen
Für 4 Personen
  • 24 Spargelstangen
  • 1 Limette
  • Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Den Spargel 2 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser garen.

Nach maximal 2 Minuten, nehmen Sie der Spargel aus dem Wasser.

Legen Sie den Spargel auf den Grill und grillen Sie diesen bis er knusprig ist.

Bereiten Sie das Dressing in einer Schüssel zu. Den Limettensaft, die gehackte Zwiebel und den Schnittlauch vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Träufeln Sie das Dressing über den Spargel und genießen Sie es!

Spargelsalat mit Garnelen oder Tofu

Für 2 Personen
  • Ein Bund grüner Spargel
  • Eine Menge Salatblätter (Bauerntüte Top Tipp: Wie wäre es mit einer Mischung aus Baby-Spinat, roten und grünen Eichblattsalat, Eisbergsalat, Kopfsalat und Feldsalat?)
  • Sesamöl
  • Eine Packung Garnelen oder Räuchertofu
  • 1 Chili
  • 2 EL Sojasauce

Den Spargel 2 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser garen.

Geben Sie das Sesamöl in eine Pfanne. Wenn es warm ist, geben Sie die Garnelen oder den Tofu  bei. Braten Sie das Fleisch oder den Tofu bis es knusprig ist.

Zum servieren, mischen Sie den Salat und die Garnelen bzw. den Tofu bei. Bereiten Sie das Dressing aus dem Sesamöl und der Sojasauce in einer Schüssel zu und geben Sie dies über den Salat.

Bestellen Sie die Zutaten dafür gleich bei uns:

Lebensmittel Onlineshop

Spargel und Käse Quiche

Spargel kochen - Spargel Rezepte für die Spargel Saison

Für 4 Personen
  • Ein Bund Spargel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zweige frischen Thymian und Rosmarin
  • 25g Tomaten
  • 100g Käse (Bauerntüte Top Tipp: Wie wäre es Naturkäse, Tomate-Oregano-Käse, Paprika-Knoblauch-Käse, Feuerkäse, Hirtenkäse oder Gouda?)
  • Eine Packung Blätterteig (oder selbstgemacht!)
  • 2 Eier
  • 50ml Milch
  • 100ml Sahne bzw. Speisequark

Der Ofen auf 200C vorheizen. Den Spargel 2 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser kochen. Den Spargel anschließend in einer Grillpfanne anbraten.

Legen Sie den Blätterteig in eine Backform und backen Sie diesen für 5 Minuten vor. Während der Teig backt, rühren Sie die Quiche Mischung an. Geben Sie Eier, Milch, Gewürze, Tomaten, Sahne bzw. Speisequark, Knoblauchzehe und ein kleinen Teil des Käses in eine Schüssel.

Nehmen Sie die Backform aus dem Ofen. Legen Sie den Spargel auf den Blätterteig, gießen Sie die Quiche Mischung darüber und streuen Sie den Rest des geriebenen Käse darüber.

Im Ofen für 20-40 Minuten backen bis die Quiche Mischung fest geworden ist.

Spargel Risotto

Für 2 Personen
  • 6 Spargelstangen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g Risottoreis
  • 1 Schalotte
  • 250ml Weißwein
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 25g Butter
  • 75g Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Den Spargel 4-5 Minuten in einem Topf mit kochendem Salzwasser garen und danach klein schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Geben Sie die gehackte Zwiebel hinzu und braten Sie diese bis sie braun ist. Mischen den Risottoreis unter und braten Sie diesen für ein paar Minute mit.

Gießen Sie anschließend den Wein hinzu und lassen Sie es köcheln bis es keine Flüssigkeit mehr gibt. Vergessen Sie nicht den Risottoreis regelmäßig umzurühren!

Wenn der Wein verkocht ist, rühren Sie die Gemüsebrühe stückweise ein bis der Risottoreis gar ist.

Geben Sie den Spargel, die Butter, und der Parmesan hinzu und verrühren sie die Masse. Zum Schluss das Ganze noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

 

Sie haben Hunger bekommen auf die leckeren Gerichten? Dann schauen Sie in unserem Onlineshop nach, welche Lebensmittel Sie noch zum kochen brauchen. Ganz einfach und schnell online bestellen!

in , /von

Der Sommer und vor allem die heißen Temperaturen stehen vor der Türe. Ein erfrischendes Getränk tut gut, aber auch Gemüse kann einen Frische-Kick geben! Wir stellen euch unsere Top 10 Gemüsesorten vor, die als optimaler Erfrischer bei Sonnenschein und Hitze dienen! Die aufgelisteten Sorten enthalten alle mehr als 90% Wasser.

DIE „TOP-TEN“ IN DER ÜBERSICHT:
1. Gruke
2. Eisberg-Salat
3. Sellerie
4. Radieschen
5. Tomate
6. Paprika
7. Blumenkohl
8. Wassermelone
9. Spinat
10. Brokkoli

1. Gurke

Anführer unserer Liste ist ganz klar die Gurke! Das Sommergemüse ist mit einem Wassergehalt von fast 97% nicht zu schlagen. Ob als Rohkost oder verarbeitet zu einem Salat – Die Gurke ist der Flüssigkeits-Lieferant Nummer 1!

2. Eisberg-Salat

Aber auch Salatsorten kommen nicht schlecht weg. Der Eisberg-Salat enthält von den meisten Salatsorten am wenigsten Nährstoffe. Jedoch besteht er aus 95% Wasser und erleichtert die Flüssigkeitsaufnahme. Im Sommer ist er also ein Top-Gemüse!

3. Sellerie

Sellerie – vom Kaloriengehalt fast unsichtbar. Sellerie besteht aus 95% Wasser und besitzt viele wichtige Vitamine. Aufgrund des hohen Gehalts an Vitamin A, Vitamin C und Vitamin K sollte öfters mal zu diesem Gemüse gegriffen werden.

4. Radieschen

Der Hingucker in jedem Salat Radieschen! Nicht nur bunt und gesund, sondern auch reich an Wasser. Mit einem Wassergehalt von 95% schafft es auch dieses kleine, mit ein wenig Schärfe versehene, Gemüse in unsere Liste.

5. Tomate

Tomate ist der absolute Klassiker in der Gemüseküche. Ganz egal ob zur leckeren Tomaten-Sauce verarbeitet, im Salat, als Tomate-Mozzarella angerichteter Teller oder schlechtweg auf dem Brot – die Tomate ist aufgrund von 94% Wasser ein wahrer Erfrischungs-Klassiker!

6. Paprika

Auch die Paprika taucht in unserer Liste auf. Jedoch nur die grüne Variante. Die grüne Paprika besitzt knapp 94% Wasser, löscht den Durst und ist schnell zubereitet. Paprika besitzt Unmengen an gesunden Antioxidantien und ist außerdem das perfekte Gemüse zum Naschen zwischendurch.

7. Blumenkohl

Natürlich hat es auch eine Kohlsorte in die Liste geschafft. Blumenkohl besteht zu 92% aus Wasser und besitzt so gut wie keine Kalorien. Er ist reich an Vitaminen und soll vor Krebs schützen. Kleiner Tipp: Croutons im Salat einfach mal durch gedünsteten Blumenkohl ersetzen!

8. Wassermelone

Im Sommer geht nichts ohne die Wassermelone! Sie ist zugleich Obst und Gemüse – darüber streiten sich die Geister! Unumstritten ist allerdings ihr Wassergehalt. Die Wassermelone besteht aus 91,5% aus Wasser und wird im Sommer von Groß und Klein gerne vernascht!

9. Spinat

Wer hätte das gedacht. Aber auch Spinat ist reich an Wasser. Der Wassergehalt liegt bei 91%. Ganz klar: Spinat ist gesund. Er besitzt sehr viel Kalium, Vitamin E und Folsäure. Eine wichtige Kombination für einen starken Körper.

10. Brokkoli

Zu guter letzt Brokkoli. Brokkoli hat einen Wasseranteil von rund 90%. Brokkoli ist reich an Ballaststoffen, die zur Sättigung beitragen. Kalium ist wichtig für das Immunsystem und Vitamin A und C stärken den Körper zusätzlich.

Es gibt aber noch viel viel mehr erfrischende Gemüsesorten. So zum Beispiel Chicorée, Aubergine, Zucchini, grüner Spargel und und und… Trotz dieser tollen Erfrischer sollten Sie unbedingt daran denken ausreichend viel Flüssigkeit in Form von Wasser oder Säften zu sich zu nehmen! Trinken Sie verteilt über den Tag in mindestens 2 Liter. Gerade im Sommer und bei sportlicher Betätigung verliert der Körper schnell sehr viel Flüssigkeit. Die oben stehenden Gemüse-Erfrischer helfen den Flüssigkeitsmangel des Körpers auszugleichen. Und denken Sie dran: Trinken Sie immer wann sie durstig sind!

in /von

 

Astronomisch gesehen findet der Sommerbeginn mit der Sommersonnenwende statt. Diese beschreibt den Zeitpunkt, zu dem die Sonne senkrecht über dem Wendekreis steht und die Tage am längsten sind.
Dieses Phänomen findet auf der Nordhalbkugel am 21. Juni, auf der Südhalbkugel hingegen am 21. oder 22. Dezember statt. Der Sommer endet mit der herbstlichen Ausgeglichenheit von Tag und Nacht am 22. oder 23. September im Norden und am 20. März oder in der Nacht zum 21. März im Süden.
Viele Länder begrüßen den Sommerbeginn mit bestimmten Bräuchen und Ritualen. In Deutschland findet zum Beispiel das Sonnwend- oder Johannisfeuer statt. Zusätzlich wird im Sommer die Natur vermehrt wahrgenommen. Die Aufenthalte im Freien steigen und werden häufig mit Grillen und Picknicks verbunden.

Weiterlesen

in /von

 

Der Sommer ist da! Ein Sommer ohne Eiscreme? Unvorstellbar. Was gibt es schöneres als einen heißen Sommertag mit einem Eis im Garten oder auf dem Balkon zu genießen!

Wir zeigen euch, wie ihr natürliche Eiscreme ohne künstliche Konservierungsstoffe ganz einfach selber machen könnt. Auch ohne Eismaschine.

Die verrücktesten und ungewöhnlichsten Eissorten!

Wissenswertes und Fakten zum Thema Eis

Seit mehr als 1000 Jahren gibt es Eiscreme. Der Durchschnittsdeutsche lässt sich pro Jahr ca. acht Liter Eiscreme schmecken. Zu den Lieblingssorten zählen die Klassiker Vanille, Schokolade, Stracciatella und Erdbeer.

Speiseeis besteht hauptsächlich aus Milch, Sahne, Zucker und verschiedenen geschmacksgebenden Zutaten.

Aber: Auch diejenigen unter euch, die auf ihr Gewicht achten müssen, müssen im Sommer nicht völlig auf die köstliche Erfrischung verzichten! Um Nuss, Schokolade und Sahne sollte jedoch man einen großen Bogen machen und stattdessen zu Erdbeere oder Zitrone greifen. Erdbeereis zum Beispiel hat pro 100 Gramm rund 100 Kalorien, Vanilleeis 180 und sahniges Schokoladeneis gut 250. Der fruchtige Abkühleffekt ist sowieso viel höher.

In der eisigen Welt gibt es aber noch viel mehr als die Standartsorten, man sollte es durchaus auch mal wagen, etwas neues zu probieren! Deshalb haben wir heute exklusiv für euch das Rhabarbereis-Rezept für euch!

Zum Selbermachen: Rhabarbereis mit Quark und Joghurt (500ml)

Sie brauchen:

– 200 Gramm Rhabarber,
– 75 Gramm Zucker
– 1 Packung Vanillezucker,
– 1 Teelöffel Bourbon-Vanille-Zucker
– 200 Gramm Vollmilchjoghurt
– 150 Gramm Magerquark

So einfach gehts:

1. Waschen Sie den Rhabarber, schneiden Sie diesen in Stücke und kochen Sie diesen und mit 50 Milliliter Wasser weich. Rühren Sie von Zeit zu Zeit um.

2. Mischen Sie den Zucker mit dem Vanillezucker und dem Bourbon-Vanille-Zucker  und rühren Sie diesen unter den Rhabarber, bis sich der Zucker auflöst.

3. Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie den Rhabarber abkühlen.

4. Rühren Sie den Joghurt und den Quark glatt und ziehen Sie den Rhabarber unter.

5. Füllen Sie die Eismasse in einen flachen Gefrierbehälter  und lassen Sie diesen im Gefrierfach zugedeckt fünf bis sieben Stunden bei mindestens -18 °C festwerden. Rühren Sie das Eis öfters mit einer Gabel durch.

6. Lassen Sie die Eiscreme vor dem Verzehr ein paar Minuten im Kühlschrank weich werden.

Lassen Sie es sich schmecken!

> Zurück zur Startseite

> Zurück zur Übersicht

[twoclick_buttons]

muskelaufbau bei Männern, ernährungstipps
in /von

Der Sommer steht vor der Tür und ihr plant euren nächsten Strandurlaub, aber euch fehlt noch der Körper um die Mädels zu beeindrucken? Wir geben euch Tipps, wie ihr das ganz einfach ändern könnt!

Jeder Mensch hat über 650 Muskeln. Alle haben besondere Aufgaben, manche sind größer, andere kleiner. Aber nur wenn alle in Topform sind und zusammenarbeiten kann man mit ihnen Bestleistungen erzielen. Der menschliche Körper lässt sich in neun verschiedene Muskelgruppen einteilen: Nacken, Schultern, Arme, Brust, Bauch, Rücken, Gesäß, Oberschenkel und Unterschenkel.

Für ordentlichen Muskelaufbau hilft regelmäßiges Training allein nicht. Neben dem Sport ist es wichtig, auch die eigene Ernährung auf das Training abzustimmen. Eine ausgewogene Ernährung misst sich am individuellen Kalorienbedarf und hängt insofern auch vom Ziel des Trainings ab. Eine erfolgreich angesetzte Muskelaufbau-Ernährung stellt sich bei Weitem nicht so kompliziert heraus, wie es viele Sportler vermuten.

Grundsätzlich gilt: Der Körper benötigt Nahrung in Form von Kalorien. Eiweiße gehen in die Muskeln. Fette und Kohlehydrate liefern die nötige Energie. Sollten dem Körper zu wenig Kalorien zugeführt werden, kann dieser beim Muskelaufbau nicht mehr mithalten. Wird jedoch nur die genau benötigte Energiemenge zugeführt, stagniert der Körper. Aus diesem Grund ist eine zusätzliche Energiezufuhr beim Muskelaufbau sinnvoll: Zusätzlich zum benötigten Eiweißanteil sollte beim Muskelaufbau ein Plus von ca. 300 kcal zugeführt werden, wobei es gleichzeitig wichtig ist, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten.

Wir zeigen euch in welchen Produkten Kraft steckt!

Eier enthalten 12,8 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm Eiermenge. 1-2 Eier pro Tag sind unbedenklich. Kartoffeln und Nudeln beinhalten viele Mineralstoffe und Kohlenhydrate, die für den Muskelstoffwechsel wichtig sind.

Brokkoli enthält mit 350 Milligramm pro 100 Gramm viel Kalium. Der Mineralstoff sorgt dafür, dass selbst stark beanspruchte Muskeln in der Lage sind, weiter mit voller Kraft zu kontrahieren. Er beugt Infektionen vor und sorgt dafür, dass Sie gesund ins Training gehen.

1 Glas Kirschsaft wird täglich empfohlen, um einen Muskelkater nach dem Training zu vermeiden. Kirschsaft enthält Antioxidantien, welche freie Radikale zerstören und Muskelschädigungen durch extreme Trainingseinheiten entgegenwirken.

2 Gläser fettarme Milch pro Tag führen zu 1,25 Kilo mehr Muskeln in zwölf Wochen. Milch hat eine hohe biologische Wertigkeit und beinhaltet viel Calcium. Letzterer beschleunigt den Fettabbau.

Alle Produkte sind bei uns im Onlineshop erhältlich. Wir von der Bauerntüte wünschen euch viel Erfolg auf dem Weg zu eurem Traumbody!

bikinifigur-leicht-gemacht-abnehmen-mit-genuss
in /von

Die Sonne strahlt, die Temperaturen steigen und der nächste Strandurlaub steht vor der Türe. Es fehlt nur noch die passende Sommerfigur. Blitzdiäten sind meist ungesund und die schnell geschmolzenen Kilos sind schnell wieder zurück. Setzen Sie also auf eine langfristige Lösung!

Gesund Abnehmen

Abnehmen kann sogar satt machen. Eine vitaminreiche, fettarme Ernährung ist die perfekte Grundlage für die erwünschte Bikinifigur. Mit Obst, Gemüse und leichten Gerichten tun Sie nicht nur Ihrer Figur etwas Gutes, sondern Sie steigern zusätzlich Ihre Vitalität und Lebensfreude. Es ist wichtig, dass sie sich in Ihrem Körper wohlfühlen und nicht nur überschüssige Kilos loswerden. Setzen Sie sich realistische Ziele, die Sie erreichen können. Der Weg zu einer schönen Figur führt nicht über Crash-Diäten, sondern über eine langfristige Verhaltensänderung.

Das Rezept: Ernährung, Flüssigkeit und Bewegung!

Eine gesunde Ernährung, viel Wasser und ausreichend Sport und Bewegung bringen Sie zum Ziel. Oft ist es einfacher als man denkt. Trinken Sie viel Mineralwasser und ungesüßte Tees. Besonders auf Mate-Tee, weißen oder grünen Tee und auf Kräutertees sollten Sie jetzt zurückgreifen. Versorgen Sie Ihren Körper täglich mit mehreren Portionen frischen Obst und Gemüse. So führen Sie Ihrem Körper lebenswichtige Nährstoffe und Powerstoffe zu. Das Tolle an Obst und Gemüse ist, dass man sich an leckeren, bunten Gerichten tatsächlich satt essen kann, ohne zu viele Kalorien zu sich zu nehmen. Wenn Sie die Mahlzeiten fantasievoll und aromatisch zubereiten, macht sogar das Abnehmen Spaß! Besonders bunt wird es mit Gurken, Zucchini, Tomaten, Beeren, Radieschen, Paprika und Apfel! Mit wertvollen Vitaminen, Mineral- und Vitalstoffen stärken Obst und Gemüse das Immunsystem und schützen vor Krankheiten. Obst und Gemüse sollten generell die Hauptrolle in unserer Ernährung spielen. Wer frisches Obst und Gemüse als Grundlage in seine tägliche Ernährung einbaut, kann auf spezielle Diäten, die zur Bikinifigur führen, verzichten. Eine gesunde Ernährung ist auf lange Sicht definitiv die bessere Alternative!

Werden Sie fit mit Fit Food!

Besonders toll an der warmen Jahreszeit ist, dass es jede Menge an sogenannten „Fit Food“ gibt. Ein ganz aktueller Schlankmacher ist zum Beispiel der Spargel. Spargel enthält reichlich an Kalium und Aminosäuren – ideal zum Entwässern. Die Fettverbrennung können Sie ordentlich mit Gemüse wie Brokkoli, Sellerie, Spinat und Rosenkohl ankurbeln. Auch Lebensmittel, die Eiweiß enthalten, sind hilfreich. Zaubern Sie leckere Gerichte mit Geflügel, Fisch, Meeresfrüchten, Magerquark, Eiern und und und. Bei einer eiweißreichen Ernährung verbrennt der Körper bei der Verdauung bis zu 30% mehr Kalorien. Möchten Sie einmal den Hunger bremsen, können Sie zu scharfen Gemüse greifen. Paprika, Chilli und Peperoni enthalten natürliche Scharfmacher und reizen den Stoffwechsel. An angeheizter Stoffwechsel steigert den Energieverbrauch des Körpers und es werden schneller Kalorien verbrannt. Bitterstoffe, wie zum Beispiel in der Artischocke enthalten, fördern die Fettverdauung, senken den Cholesterinspiegel und dämpfen den Appetit.

Um der Bikini-Figur näher zu kommen, sollten Sie neben einer gesunden, vitaminreichen Ernährung vor allem auf Bewegung setzen. Steigern Sie mit einer Mischung aus Ausdauer- und Muskeltraining den Kalorienverbrauch Ihres Körpers und beschleunigen das Sie Abnehmen. Ihre Haltung wird sich verbessern, Ihr Hautbild sich verfeinern und Ihr Körper gestrafft.

Schöne Haut durch eine gesunde Ernährung

Glatte und vor allem gesunde Haut ist nicht nur ein Schönheitsideal, sondern steht viel mehr für einen gesunden Organismus. Hautprobleme wie Falten und Akne spiegeln Ihre innere Gesundheit wieder. Ist der Körper unausgeglichen, wird sich Ihre Haut bemerkbar machen. Nahrung, reich an Antioxidantien und Mineralien, helfen zu einem strahlenden und gesunden Hautbild zurückzukommen!

Gesunde, straffe Haut ist meist Folge einer basenüberschüssigen Ernährung. In dieser Ernährungsform sind besonders frisches Obst und Gemüse enthalten. Frisches Obst und Gemüse liefern Ihrem Körper reichlich Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Vitamin A dient der Erneuerung unserer Haut, regt die Zellteilung an und beugt trockener Haut vor. Vitamin C strafft das Bindegewebe und lindert Infektionen. Diese Stoffe und viele mehr verfeinern alle das Hautbild. Unsere Haut braucht außerdem täglich eine große Menge Wasser. Sie sollten darauf achten, mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Wasser ist der wichtigste Stoff in unserem Leben, den wir täglich zu uns nehmen. Es reinigt den Körper, ist für verschiedene Stoffwechselvorgänge zuständig und hilft der Haut, schädliche Stoffe, die in den Körper eingedrungen sind, wieder auszuscheiden. Die Devise lautet also: Trinken, trinken, trinken! Ernährungsexperten empfehlen passend zu einer hautgesunden Ernährung viel Fisch, wenig Fleisch, ausreichend Milchwaren, Vollkornprodukte statt die Weißmehl-Variante und ungesättigte Fettsäuren.

Freuen Sie sich auf den kommenden Sommer und fühlen Sie sich wohl!