Bohnen

Dicke Bohnen –

Dicke Bohnen sind hervorragend zu Salaten oder als Beilage zu deftigen Gerichten. Allerdings muss man die so genannten Saubohnen vorher schälen, denn die haarige dicke Hülle ist ungenießbar. Am besten sollte man diese jung verarbeiten, wenn sie noch eine blass-grüne Färbung besitzen, da sie dann besonders mild und leicht nussig im Geschmack sind. Dafür ist Fleiß gefordert, denn so einfach bekommt man ihre Samen nicht aus der Schale. Ihre Arbeit wird mehr als belohnt: Dicke Bohnen gelten in Frankreich sogar als Delikatesse. Dicke Bohnen können auch wichtig für Vegetarier und Veganer sein, da die Hülsenfrüchte auch eine Menge Eiweiß und Ballaststoffe enthalten. Bemerkenswert sind auch die Werte von Calcium, Kalium und Magnesium. Beim Garen der Bohnen können sich diese leicht bräunlich färben und ein kräftiges Aroma entfalten. Je kleiner und jünger die Samen sind, desto schmackhafter sind sie.

Schon gewusst? Entgegen ihrem Namen haben dicke Bohnen wenig Kalorien, 100g enthalten circa 65 kcal. Sie zeichnen sich jedoch nicht nur durch ihren geringen Brennwert aus. Dicke Bohnen besitzen außerdem wichtige Mineralstoffe, wie beispielsweise Calcium, Magnesium sowie Kalium und sind sehr Ballaststoff- und eiweißreich.

Gemüsevielfalt in unseren Gemüsekisten: https://bauerntuete.de/produkt/bio-gemuesekiste-5-6-kg/

Was sind überhaupt Gemüsekisten?: https://bauerntuete.de/gemuesekiste-was-ist-das-bio-informationen-liefern-wie-geht-das/

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.