Bananebrot
in , , /von

Bananenbrot: Lust auf veganes Bananenbrot mit unglaublich wenig Kalorien?

Dieses Bananenbrot ist im Handumdrehen zubereitet und bleibt doch tatsächlich mehrer Tage aromatisch und saftig. Es enthält dazu auch noch viele reichhaltige Vitamine. Deswegen steht unser Bananenbrot für einen delikaten Gaumenschmaus.

Das Wichtigste bei unserem leicht zubereiteten Bananenbrots sind die Produkte, die wir verwenden. Um die Haferflocken zu einem Teig zu verquirlen ist ein elektrischer Schneebesen essentiell, ohne bleibt der Teig leider körnig. Eine robuste und leichte Schüssel ist von Vorteil, da man diese leichter greifen kann.

Vor allen Dingen ist es essentiell, dass die Zutaten nachhaltig sind. Denn so schmecken sie viel frischer und aromatischer: wie unsere Bananen. Sie sind der Grundbaustein unseres kalorienarmen Bananenbrotes.

Bananenbrot Zubereitung

Bananenbrot-Zutaten

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: 200 kcal/100g / Brennwert 68% Kohlenhydrate 24g% Fett 8% Protein

Bananenbrot Zutaten (für 4 Personen)

6 reife Bananen
350g Haferflocken
200g Haferdrink/Mandelmilch
6EL Agavendicksaft
5EL (Raps)öl
50g Backkakao
10g Backpulver
10g Zimt
100g Schockotropfen

Bananenbrot bei Bedarf aufpimpen: 

200g Beeren
100g Kokosflocken
10g Bio Chiasamen
Bananenbrot-Zubereitung-Beeren

Saftig, fruchtig und ihr kompletter Vitamin-C Tagesbedarf ist gedeckt!

Bananenbrot Zubereitung – so schnell?!

(Bananenbrot: 10 Minuten Arbeitszeit + 1h Backzeit)

Bananenbrot-Zubereitung-Zimt

Bananenbrot Zubereitung:

Step 1

  • Ofen vorheizen auf 200°C Umluft
  • Bananen klein schneiden
  • Haferflocken, Mandelmilch
  • Bananen in Schüssel geben

Step 2

  • Agarvendicksaft und Öl hinzufügen
  • Backkakao drüber streuen
  • Zimt und Backpulver dazu geben
  • mit elektrischen! Schneebesen gut verquirlen

Step 3

  • Beeren und Nüsse hinzugeben
  • Schokotropfen hineingeben & sanft verrühren
  • bei Bedarf Chiasamen in Teig streuen

Step 4

  • in Backform geben
  • 1h bei 180°C im Backofen fest werden lassen
Bananenbrot-Teig

Unser Bananenbrot 

Das Besondere an unseren Zutaten 

Ich hätte niemals gedacht, dass veganer Kuchen sogar besser als zuckerhaltiger Kuchen schmecken kann. Somit realisiert man erstmal, dass man überhaupt gar keinen industriellen Zucker braucht, den der Körper sowieso viel schwieriger abbauen kann. Das einzige worauf achten muss, dass die Bananen sehr reif oder im besten Fall überreif sind. Verantwortlich dafür sind die braunen Stelle der Bananen, denn diese sind ausschlaggebend für die herrliche Süße im Brot.

Fluffiger Teig 

Haferflocken verleihen dem Bananenkuchen den saftigen Genuss, wodurch der Kuchen (auch bei zu langer Backzeit) immer noch unglaublich weich und nicht trocken wird.
Um den Teig dann zu verdünnen, fügt man einfach Hafer- oder Mandelmilch hinzu. Hafermilch ist geschmacksneutraler und Mandelmilch süßer. Hier kannst du selbst entscheiden, was du lieber magst.

Herrliche Süße und essentielle Bestandteile für das Bananenbrot

Der Argavendicksaft unterstütz das süße Aroma der Bananen und der Backkakao sorgt für einen zusätzlichen Gaumenschmaus. Und das Öl ist ein wichtiger Bestandteil des Basisteigs, denn es macht den Kuchen zusätzlich saftiger und man kann den Kuchen länger aufbewahren. Zudem ist es ist geschmacksneutral somit können die anderen Geschmackskomponenten intensiver wirken. Wie zum Beispiel Zimt und Schokotropfen, die dem Bananenkuchen das gewisse Etwas verleihen. Hier kannst du bestimmen, wonach dein Kuchen schmeckt. Ob du Schoko, Zimt oder Kakao verwendest, ist ganz dir überlassen.

Toppings für wahre Geschmacksexplosionen

Mein absoluter Favorit sind die Kokusflocken, die wir mit in den Teig gerührt haben und am Ende noch drüber gestreut haben – einfach herrlich, wie in Kuba am Strand.
Um den Kuchen noch fruchtiger zu gestalten, haben wir den Kuchenteig mit Beeren bestückt. Dadurch wird der Teig nochmal um einiges saftiger, da die Beeren viel Wasser abgeben. Wichtig hierbei ist, dass der Kuchen mindestens 2h abkühlt, damit er fest wird.

Wer möchte kann seinem Körper durch Körper stärkende Chiasamen noch was gutes tun, denn diese enthalten essenzielle Vitamine und Aminosäuren. Weil diese sind einfach eine gesundheits stärkende Kraft der Natur und unterstützten den Menschen schon seit Urzeiten.

Und trotzdem gesund?!

Unser veganer Bananenkuchen ist nicht nur eine wahre Geschmacksexplosition sondern auch super gesund! Kein industrieller Zucker, keine künstlichen Geschmacksverstärker! Dazu braucht man Lebensmittel nur schlau einsetzten und schon kann man den Kuchen zum frühstück verputzen. Wer sich das nicht entgehen lassen will, sollte sich die dazugehörigen Produkte jetzt vorbestellen, denn sie sind nur so lange verfügbar, wie der Vorrat reicht.

Nur so wenig Kalorien und auch noch gesund?!

Die angegebenen Referenz Mengen sind für einen Erwachsenen angegeben. Kaum zu glauben, aber unser Bananenbrot enthält tatsächlich auf 100g nur 200 kcal und bietet Ihnen folgende Nährwerte:

Bananenbrot-Nährwerte-Diagramm

Bananenbrot – was kann ich falsch machen?

Es fängt bereits bei den Bananen an! Weil sich Bananenbrot am Besten mit matschigen Bananen zubereiten lässt! Grüne und hellgelbe Bananen sollten nicht für das Bananenbrot verwendet werde, denn dann verliert das Bananenbrot sein süßes Aroma.
Des weiteren sollte der Teig mit einem elektrischen Schneebesen verquirlt werden, denn sonst ist das Endergebnis eher körnig. Aber unser Bananenbrot braucht unbedingt Haferdrink oder Mandelmilch, denn sonst kann es erst gar nicht zum Teig kommen! Dazu hilft uns der Agarvendicksaft auf die Sprünge, denn dieser ist für die Verstärkung des Aromas zuständig und sollte nicht weggelassen werden. Genauso verläuft es sich mit (Raps)öl und die Haltbarkeit des Bananenbrots ist gesichert! Wenn Backpulver im Teig fehlt, geht das Bananenbrot nicht so schön auf.

Schocki oben drauf?!

Wer ein Liebhaber fester Schokolade ist, sollte die Schockotropfen erst nach Abkühlen des Bananenbrots hinauf streuen. Wenn man kein Schokoladen Liebhaber ist, kann man den Backkakao auch weglassen und der Teig behält seine natürliche Farbe bei.
Ganz wichtig sind die Beeren, denn diese geben unglaublich viel Wasser ab. Wenn man zu ungeduldig mit dem Verspeisen des Bananenbrots ist, sollte man diese nach Backzeit oben drauf legen. Denn sonst ist der Kuchen innen drin noch etwas matschig. Falls man das aber, wie ich sehr gerne hat, einfach anfangen zu essen und genießen!

Warum eigentlich veganes Bananenbrot ?

Ich bin kein Veganer, trotzdem finde ich es sehr spannend andere Sachen zu probieren und bin verwundert, dass veganes Bananenbrot einfach nur genial schmeckt. Denn Eier lassen sich durch die stark reifen Bananen und Mehl durch die Haferflocken leicht ersetzen. Zudem gibt es Tricks um den Geschmack intensiver zu gestalten: ich füge dazu einfach Agarvendicksaft und Zimt hinzu. Insofern kann sich jeder die Creme de la Creme individuell selbst gestalten. Ich zum Beispiel liebe Kokosflocken, Schokotropfen und Beeren. Veganer stärken ihre Gesundheit gerne mit hochwertigen Chia Samen, welche wichtige Substanzen enthalten, die unsere Körperfunktionen unterstützen. Natürliche Zutaten schenken uns ein wahrhaftig echtes Geschmackserlebnis.

Warum ist Bio besser?

Aber warum sollten Sie Bio eigentlich Bio kaufen? Heutzutage achtet der Großteil der Menschen bewusst auf gesunde Ernährung. Unsere Bio Produkte stammen gezielt aus ökologisch kontrolliertem Anbau, deswegen enthalten unsere Bio Produkte viel weniger Zusatzstoffe. Zudem tun sie nicht nur uns, sondern auch der Umwelt etwas gutes. Die Verwendung chemischer Pflanzenschutzmittel ist verboten, wodurch unsere Bio Produkte und die Umwelt geschützt wird. Denn durch gezielten Anbau kommen unsere Bio Produkte mit weniger Pestiziden in Kontakt. Und das Beste ist: der Geschmack unserer Bio Produkte ist viel intensiver!

Welche Reifegrad von Bananen eignet sich bestenfalls für Bananenbrot?

Bananen-Reife-Prozess

Um die herrliche natürliche Süße schmecken zu können und das sich komplett entfaltete Aroma auf der Zunge zergehen zu lassen eignen sich am besten die braunen Bananen. Jedoch sollten sie nicht komplett schwarz sein! Links eignet sich also am besten, da sie noch keine tiefen schwarzen im Fruchtfleisch besitzt. So sind die Vitamine der Banane noch enthalten. Wichtig zu beachten ist, dass Sie braun-schwarzen Bananen immer noch verzehren können, dazu ist es erforderlich die schwarzen Stellen heraus zu schneiden. Unser Bananenbrot erhält erst durch die natürlichen braunen Stellen seine gesunde Süße! Wer den Reifeprozess von Bananen beschleunigen will, kann sie einfach in den Kühlschrank legen, denn so werden sie braun und im Gefrierfach tatsächlich noch viel schneller reif.

Bananenbrot – Zubereitung mit nahezu allem?!

Ob Nutella, Nüsse, Beeren, Samen oder Vanille Eis – ihr könnt Bananenbrot mit Allem zubereiten! Denn es ist völlig egal, ob Bio, vegan oder nichts von beidem: es ist alles möglich.
Wer weder Nüsse noch Früchte mag kann sich auch einfach Haferflocken/Mehl mit Milch und Bananen vermischen. Um ein wenig zusätzliche Süße rein zu zaubern empfehlen wir Honig oder Zucker. Wenn Sie jedoch eher der “Pur Natur-Typ” sind, muss natürlich kein extra Zucker hinzugefügt werden. Denn Bananenbrot lässt sich auch komplett neutral backen. Dafür müssen Sie einfach nur folgende Dinge hinzufügen:

6 reife Bananen
350g Haferflocken
200g Haferdrink/ Mandelmilch
6EL Agavendicksaft
5EL (Raps)öl
10g Backpulver
10g Zimt
50g Mandeln

Fazit Bananenbrot

Wir merken also, es ist für jeden was dabei. Bananenbrot schmeckt einfach himmlisch und ist im Handumdrehen zubereitet. Aufgrund der herrlichen Frische ist das Früchtebrot für jede Jahreszeit geeignet und verführt einfach jeden Feinschmecker. Und das Beste daran ist, es ist völlig egal ob Sie Veganer oder ein Rundum-Genießer sind.

in , /von

 

Vegetarische Rezepte – Es muss nicht immer Fleisch sein

 

Vegetarische Rezepte können so vielfältig sein. Hier wird auf Fleisch verzichtet und durch pflanzliche Fette und Proteine die fehlenden Nährstoffe ersetzt. Man muss nicht unbedingt Vegetarier sein, um bewusst vegetarisch zu kochen. Ein Verzicht auf Fleisch kann durchaus wegen gesundheitlichen Gründen sein, da ein zu hoher Fleischverzehr dem Herz-Kreislaufsystem schaden kann. Deshalb ist eine Abwechslung zwischen vegetarischen Gerichten und Fleischgerichten sehr ausgewogen. Wer oft vegetarisch kocht, bringt natürlich auch mehr Gemüse in den Alltag ein, da Gemüse hier meistens die Hauptkomponente bildet. Durch einen höheren Gemüseverzehr, erhält der Körper viele Ballaststoffe, die lange satt halten und den Darm richtig arbeiten lassen. Neben den Ballaststoffen sind natürlich auch viele Vitamine enthalten. Oft haben Menschen eine Abneigung gegen vegetarische Gerichte, da kein Fleisch enthalten ist und die Mahlzeit somit für sie nicht vollständig ist. Jedoch sind die folgenden Rezepte in sich perfekt abgestimmt und es kann hier leicht auf Fleisch verzichtet werden. Wer sich gerne vegetarisch ernähren und sich den Gang zum Supermarkt sparen möchte sollte sich eine unserer vielen Boxen bequem nach Hause liefern lassen.

Jetzt im Online-Shop bestellen!
Salat und Lebensmittel online bestellen

Vegetarische Rezepte – eine leckere Gemüsequiche

 

Die Gemüsequiche ist ein sehr leckeres Gericht mit viel Geschmack. Eine Quiche kann einfach so gegessen werden, oder schmeckt sehr lecker zu einem Salat!

Für 1 Springform (etwa 26 cm Ø)
Zubereitungszeit: 30 Min. + 1 Std. Backen

Zutaten für den Mürbeteig
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • unbehandeltes Salz
  • 100 g eiskalte Sauerrahmbutter, in Würfeln
  • Fett für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Zutaten für den Belag
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1/2 Brokkoli
  • 2 Karotten
  • 4 Thymianzweige
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat
  • 150 g geriebener Emmentaler
  • 4 Eier
  • 400 g Schmand
  • 500 g Pasta nach Wunsch
  • Zubereitung

    Für den Teig werden Mehl, Salz und butter mit etwa 100 ml Wasser vermengt und zu einem festen Teig geknetet. Die Masse wird dann für 30 min in den Kühlschrank gepackt. In der Zwischenzeit kann der Backofen auf 180°C vorgeheizt werden und der Belag erstellt werden. Hierzu wird das Gemüse und die Kräuter gewaschen und klein geschnitten. Alles in einer Pfanne mit den Sonnenblumenkernen in Öl anbraten, mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Danach kann der Käse zugegeben werden.
    Rollen Sie nun den Teig auf einer bemehlten Unterfläche auf einen halben Zentimeter aus und legen Sie ihn in die befettete Form. Hierbei muss ein 5 cm hoher Rand geformt werden. Nun muss der Teig mit einem Backpapier bedeckt werden. Auf das Backpapier kommen einigige Hülsenfrüchte, um das Ganze zu beschweren. Die Form kann nun für 15 min in den Backofen. In der Zwischenzeit können die Eier mit dem Schmand, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlt werden, dann kommt die Gemüse Käsemischung auf den gebackenen Teig und die Eimischung darüber.
    Um den Quiche fertigzubacken, kommt er für 45 min in den Ofen. Guten Appetit!

     

    Vegetarische Rezepte- Gorgonzola Trauben Pasta

     

    Gorgonzola hat ein besonderes Aroma, was er am Besten entfalten kann, wenn er geschmolzen ist. Durch eine Komposition aus süß und herzhaft können Sie ihre Gäste überraschen und dieses leckere Gericht auf den Tisch zaubern.

    Zutaten
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • 300 ml Klare Brühen im Glas, Sorte: Gemüse
  • 100 ml Schlagsahne
  • 200 g Gorgonzola, Sorte: mild
  • 100 ml Weißwein
  • 500 g Penne
  • 1 TL Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer schwarz
  • 200 g rote kernlose Trauben
  • 80 g Walnusskerne
  • frischer Rosmarin
  • Zubereitung:

    Die Scharlotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln und mit Butter in einer Pfanne andünsten. Mit Brühe und Sahne aufgießen und aufkochen lassen. Danach den Gorgonzola in Stücke schneiden und in der Sauce unter Rühren schmelzen lassen. Dann den Weißwein hinzufügen und in der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser nach Packungsbeilage kochen. Zum binden der Soße, geben Sie etwas Speisestärke in kaltes Wasser und geben die Lösung hinein. Nun alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach die Trauben von den Stielen befreien und waschen, mit in die Sauce geben und alles erwärmen. Am Ende können Sie die Nudeln mit der Sauce, etwas Rosmarin und Walnüssen auf einem Teller anrichten.

     

    Vegetarische Rezepte – Bolognese mit roten Linsen

     

    In diesem Gericht wird das Protein des Fleischs durch pflanzliche Proteine ersetzt und zwar gibt es hier rote Linsen statt Hack, wie in der klassischen Bolognese.

    Zutaten
  • 250 g Möhren
  • 1 Porree
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 1 TL Rohrzucker
  • 400 g stückige Tomaten
  • ca. 600 ml Gemüsebrühe
  • 150 g rote Linsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Thymianblättchen
  • 2 EL Petersilienblättchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Spaghetti
  • Parmesan zum Servieren
  • Zubereitung

    Das Gemüse fein würfeln und in Öl 5 min anbraten. Dann Tomatenmark unterrühren und alles kurz andünsten. Danach mit dem Rotwein ablöschen und die restlichen Zutaten außer die Petersilie hinzugeben. Damit sich die Aromen richtig entfalten können, wird alles 20 min köcheln gelassen bis die Linsen gar sind, aber noch nicht zerfallen. Am Ende wird die Petersilie hinzugegeben und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Nudeln werden nach Packungsanleitung gekocht und dann wird die fertige Bolognese darübergegeben und mit etwas Parmesan garniert.

     

    Vegetarische Rezepte – Knusprige Falafeln

     

    Falafeln stammen aus der arabischen Küche und werden meistens aus Kichererbsen hergestellt, jedoch können auch Bohnen verwendet werden. Eine Hauptkomponente ist der Kreuzkümmel, welcher dem Gericht eine deftige Note verleiht.

    Zutaten
  • 200 g Kichererbsen aus der Dose
  • 1 Scheibe altes Toastbrot
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 TL Korianderpulver
  • 2 TL Kreuzkümmelpulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Backpulver
  • Öl
  • 2 EL Mehl
  • Zubereitung

    Die Kichererbsen abtropfen lassen, das Toast zerkrümeln, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Dann die Petersilie waschen und die Blättchen abzupfen. Alle Zutaten in einem Mixer oder mit einem Pürierstab zerkleinern und mit den Gewürzen abschmecken. Danach aus dem Teig walnussgroße Bällchen formen und in einer stark geölten Pfanne goldbraun braten. Danach weitere 8 min bei 170°C in den Ofen schieben. Die fertigen Falafeln können in einen Wrap gerollt werden, oder mit Salat serviert werden.

     

    Vegetarische Rezepte – Frischer Couscoussalat

     

    Couscoussalat ist eine so tolle Erfindung der nordafrikanischen Küche: Er sättigt und ist entweder Hauptgang oder Beilage. Durch den herzhaften Geschmack, der mit ein wenig Säure begleitet wird, entwickelt sich ein so leckerer, einzigartiger Geschmack.

    Zutaten
  • 250 g Couscous
  • 250 ml Gemüsebrühe oder Fond
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Paprikaschoten, rot und gelb
  • 1 Dose Mais
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 2 EL Reisessig
  • 3 EL Olivenöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 EL Currypaste, rote, vegane
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz und Pfeffer
  • Chilipulver
  • Kreuzkümmel
  • Zucker
  • Petersilie
  • Schnittlauch oder Zwiebellauchgrün, in feine Ringe geschnitten
  • Zubereitung

    Den Couscous mit aufgekochter Brühe übergießen und 10 Min. ziehen lassen. Die Flüssigkeitszugabe hängt von dem Coucous ab und variiert je nach Packung. In der Zwischenzeit können das Gemüse und die Kräuter gewaschen und geschnippelt werden. Jetzt alle Zutaten in den fertigen, abgelühlten Couscous geben und gut umrühren. Am Ende noch mit etwas Zucker abschmecken und mit Petersilie und Zwiebellauchgrün verfeinern.

    Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

    • vegetarische rezepte
    • vegetarische rezepte
    • vegetarische rezepte
in , /von

 

Vegan Rezepte – Gute Varianten wenn auf tierische Produkte verzichtet werden soll

 

Vegan Rezepte – Vegan kochen mit leckeren Rezepten. Doch warum? Viele Menschen machen es aus Überzeugung und haben noch strengere Regeln als Vegetarier, welche nur auf Fleisch verzichten. Veganer verzichten auf alle tierischen Produkte. Und das nicht nur beim Essen: Auch die Kosmetik, oder Kleidung wird nach diesen Kriterien ausgewählt. Eine vegane Ernährung kann auch aus gesundheitlichen Gründen vollzogen werden, wie bei Unverträglichkeiten oder Krankheiten. Die Deutschen essen im Durchschnitt 150 g Fleisch am Tag, was über einen Kilo die Woche ergibt und somit erhöht sich auch das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen. Außerdem kann Gicht und Rheuma begünstigt werden. Vegetarier achten darauf kein Fleisch zu sich zu nehmen. Veganer verschärfen ihre Lebensmittelauswahl und essen keine Lebensmittel wie Honig, Milch, Eier, Fleisch und alles was ein Tier erzeugt hat oder dabei leiden musste. Viele Veganer berichten, dass sie sich nach der Umstellung ihrer Ernährung fitter und ausgeglichener fühlen. Manche reduzieren durch den Veganismus ihr Gewicht und können sich von Allergien und Hautkrankheiten befreien. Wer allerdings nicht richtig auf seine Vitamine und Nährstoffe achtet, kann einen Mangel hervorrufen. Hier sind Nährstoffe wie B12, Kalzium und Eisen ein großes Thema. Jedoch befinden sich diese Nährstoffe auch in veganen Rezepten. Wenn man sich also genug mit dem Veganismus beschäftigt, ist man auf der richtigen Seite
In diesem Artikel finden Sie leckere vegane Rezepte, welche sogar Fleischliebhaber lecker finden. Versprochen!

 

Vegan Rezepte – Zucchininudeln mit Räuchertofu

 

Dieses vegane Rezept enthält durch die Zucchininudeln sehr viele Ballaststoffe. Wer also denkt, dass Gemüsenudeln nicht sättigen, täuscht sich. Da Tofu viele Proteine liefert, wird hierdurch ebenfalls ein Sättigungsgefühl hervorgerufen.

Zutaten
  • 2 Zucchinis
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Räuchertofu
  • 2 El Olivenöl
  • Salz
  • Zucker
  • 1 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 200 ml Sojasahne
  • 3 El gemischte gehackte Kräuter, (TK oder frisch)
  • Pfeffer
Zubereitung

 

Die Zucchini mit einem Zucchinischneider zu Spaghettis schneiden. Dann die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Tofu ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Danach das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten und mit Salz und Zucker würzen. Dann den Tofu und die Paprika mit anbraten, die Sahne hinzufügen und alles 1-2 min köcheln lassen. Dann die Kräuter einrühren und noch einmal kurz erhitzen. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Zucchininudeln auf einem Teller anrichten.

 

Vegan Rezepte – Kichererbsen-Möhren Suppe

 

Um sich an kalten Tagen richtig aufzuwärmen, hilft eine Suppe viel. Jedoch denkt man dabei meistens an Kartoffel-, Tomaten-, oder Kürbissuppen. Hier ist mal eine andere Alternative!

Zutaten
  • 150 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Kichererbsen, (425 g Füllmenge)
  • 5 El Olivenöl
  • Salz
  • 0.25 Tl Chiliflocken
  • 0.5 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 0.5 Avocado
  • 3 El Zitronensaft
  • 4 Stiele Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
Zubereitung

Die Möhren putzen und würfeln und die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken. Die Kichererbsen abgießen, abspülen und alle Zutaten in Olivenöl andünsten. Salz, Chili und Kreuzkümmel hinzugeben, die Gemüsebrühe zugießen und dann zugedeckt 10 Min. köcheln lassen. Die Avocado fein würfeln und mit dem Zitronensaft mischen. Danach die Petersilie hacken. Nun werden ein paar Kichererbsen aus der Suppe genommen und die restliche Suppe mit einem Pürierstab püriert. Am Ende wird die Suppe mit Pfeffer, Salz Chiliflocken, Kreuzkümmel, dem Zitronensaft und etwas Zucker abgeschmeckt und mit der Avocado, den Kichererbsen und der Petersilie garniert. Guten Appetit!

 

Vegan Rezepte zaubern und die Zutaten online bestellen? Kein Problem!

 

  • Vegan rezepte      Vegan rezepte    Vegan rezepte

 

Vegan Rezepte – Cremige Blumenkohlpasta

Zutaten
  • 1/2 Blumenkohl
  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Linguine
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 10 Cherry Tomaten
  • 70 ml Olivenöl
  • 3 Stiele Basilikum
  • 300 ml Soyasahne
Zubereitung

Den Blumenkohl in Salzwasser 4 min. bissfest kochen. Inzwischen 2 Zwiebeln und 3 Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden. 4 Tomaten waschen, in feine Würfel schneiden, dabei den Stielansatz entfernen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Tomaten 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten und dann mit der Sahne ablöschen. Die Soße kann nun mit Brühe, Salz und Pfeffer abgeschmeckt und der Basilikum hinzuzugegeben werden. Die fertigen Nudeln ziehen nun 10 min in der Soyasahne, um eine leckere Cremigkeit zu erlangen.

 

Vegan Rezepte – Bratcouscous mit Minz-Joghurt-Sauce

 

Hier ein marokkanisches Rezept, was durch die Süße von Datteln und die Frische von Minzjoghurt ein Geschmackserlebnis wird. Kichererbsen sind Hülsenfrüchte und liefern reichlich pflanzliches Eiweiß. Die pflanzliche Eiweißform ist zwar schwerer für den Körper zu verwerten, jedoch enthalten die Erbsen dreimal mehr Eisen.

Zutaten
  • 6 Stiele Minze, frisch
  • 1 Bio-Limette
  • 300 g Soja-Joghurt
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • 200 g Couscous
  • 1 Zimtstange
  • 1 Zwiebel, groß
  • 1 Tl brauner Zucker
  • 100 g Datteln, getrocknet
  • 1 Knoblauchzehe
  • 25 g Ingwer, frisch
  • 250 g Möhren
  • 250 g Zucchini
  • 2 Tl Raz el Hanout, (arabische Gewürzmischung)
  • 1 Dose Kichererbsen, (400 g)
  • Pfeffer
Zubereitung

Die Minzblättchen von den Stielen zupfen, einen El zum Garnieren beiseite stellen und die Restlichen fein hacken. Die Limette waschen, gut abtrocknen, 2 Tl Schale fein abreiben, die Frucht halbieren und 3 El Saft auspressen. Die Limettenschale mit dem Soja-Joghurt, fein gehackter Minze und 1 El Olivenöl glatt rühren. Mit Salz abschmecken und beiseite stellen.
Den Couscous nach Anleitung mit Salz und der Zimtstange zum Kochen bringen und quellen lassen und die Zimtstange danach entfernen.
Zwiebel grob würfeln. Das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel und Zucker darin bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten braten. Die Datteln sehr fein hacken, genau wie den Knoblauch und Ingwer. Möhren und Zucchini putzen und auf einer Küchenreibe grob raspeln. Knoblauch, Ingwer, Möhren, Zucchini und Raz el Hanout zur Zwiebel in die Pfanne geben und kräftig darin anbraten.
Die Kichererbsen in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen. Den gekochten Couscous, Kichererbsen und Dattelwürfel zum Gemüse geben und unter Rühren ca. 10 Minuten weiter kräftig braten. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen. Kichererbsen- Bratreis mit etwas Minz-Joghurt anrichten und mit der restlichen Minze bestreuen. Restlichen Joghurt dazu servieren.

 

Vegan Rezepte – Knobauch Tagliatelle mit Pilzen

 

Für mich sind Pilze ein super Fleischersatz. Gerade mit Knoblauch bilden sie ein so herzhaftes Aroma und haben eine tolle Konsistenz. Hier ist ein deftiges Rezept, was durch den Basilikum würzig abgerundet wird.

Zutaten
  • 400 g Tagliatelle
  • 500 g Champignons
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/2 Zwiebel
  • Basilikumblätter
  • 30 g Pinienkerne
  • Olivenöl
Zubereitung

Die Tagliatelle nach Anleitung kochen. Währenddessen die Zwiebel andünsten, dann die Champignons und den Knoblauch hinzugeben, alles anbraten und mit Peffer und Salz abschmecken. Nebenbei können die Pinienkerne angeröstet werden. Auf einen Teller wird dann ein Bett aus Tagliatelle gelegt, die Pilze darüber gegeben und mit Pinienkernen garniert. Guten Appetit!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

  • Vegan rezepte
  • Vegan rezepte
  • Vegan rezepte
Bananenbrot
in , , /von

 Bananen gehören zu den beliebtesten Obstsorten. Wir verzehren sie roh, gekocht, gebacken, zum Beispiel als Bananenbrot, oder auch in Säften. Die leckeren Früchte sind nicht nur sehr schmackhaft, sondern enthalten viele gesunde Nährstoffe. Leckere Bio-Bananen und diverse andere Lebensmittel können Sie bei uns im Online Shop kaufen. Lebensmittel online kaufen ist nämlich super bequem und spart enorm an Zeit.

Bananenbrot aus Bio-Lebensmitteln zum online bestellen – für Diabetiker super geeignet

Bananenbrot ist lecker und erhält durch die reifen Bananen eine natürliche Süße. Es ist die perfekt Rezeptidee für ein Frühstück, da es viele gute Kohlenhydrate und Ballaststoffe enthält. Zudem ist es fettarm, da man statt Öl, Apfelmark verwendet. Der Fruchtzucker der Banane wird anders verstoffwechselt als normaler Haushaltszucker: hier ist kein Insulin notwendig. Außerdem verhindern die Ballaststoffe des Mehls, dass der Fruchtzucker direkt ins Blut gelangt. Sie halten ebenfalls sehr lange satt.

Die genannten Lebensmittel und weitere Bio-Produkte können Sie online bei der Bauerntüte bestellen.

lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof

Bananenbrot zubereiten

Zutaten für bananenbrot

3 Bananen (sehr reif, je dunkler desto besser, ca. 300 g)
200 Vollkornmehl (Dinkel, Weizen, Roggen…)
1 TL Zimt
100 g geriebener Apfel (oder Apfelmark)
1 Päckchen Backpulver
2 Eier
50 g Walnüsse, gehackt (oder Mandeln, Haselnüsse)

Bananenbrot zubereiten:

Den Apfel schälen, entkernen und kleinreiben (alternativ Apfelmark), die Bananen gut zerdrücken. Die 2 Eier schaumig schlagen, Mehl, Backpulver und Zimt mischen und zum Bananen-, Apfel-, Ei-Brei geben und vermengen. Die gehackten Walnüsse unterheben und in eine Kastenform füllen. Je größer die Form, desto flacher das Brot. Nun bei 180°C etwa 45 min backen. Vor dem Anschneiden das Brot auskühlen lassen.

Das Rezept hat Ihnen gefallen? Dann ab auf unseren Online Shop, dort können Sie die Lebensmittel online kaufen.lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof