in , /von

MHD – Mindesthaltbarkeitsdatum: Entsorgt ihr auch alles nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums? Man sollte sich lieber fragen, ob das Lebensmittel denn nicht doch noch einige Tage oder sogar Wochen länger haltbar ist. Denn genau das ist der Punkt: Sehr viele Lebensmittel sind nach Ablauf des MHD noch lange haltbar. Um welche Lebensmittel sich es da genau handelt, erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag!


Fakten zum MHD

📌 Seit Dezember 1981 in Deutschland vorgeschrieben
📌 Kennzeichnungspflichtig auf verpackten Lebensmitteln
📌 Gibt an, bis zu welchem Datum das Lebensmittel seine Eigenschaften behält
📌 Ist kein Verfalls- oder Wegwerfdatum
📌 Lebensmittel werden aufgrund des MHD’s viel zu schnell weggeworfen
📌 Soll nicht die eigenen Sinne ersetzen
📌 Wird von dem verantwortlichen Inverkehrbringer festgelegt
📌 Durchschnittlich werden in Deutschland jede Sekunde 313 kg genießbare Lebensmittel weggeworfen


lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof


Wo liegt der Unterschied zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verfallsdatum?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt den Zeitpunkt an, bis zu welchem dieses Lebensmittel bei richtiger Aufbewahrung seine persönlichen Eigenschaften behält. Da es sich hier nicht um ein Verfallsdatum handelt, sind die Lebensmittel meist noch längere Zeit nach dem Ablauf des MHD verzehrbar. Hierbei solltet ihr euch nicht auf das Mindesthaltbarkeitsdatum, sondern auf eure Sinne verlassen.
Das Verfallsdatum oder auch Verbrauchsdatum solltet ihr im Gegensatz zu dem MHD genauer beachten. Nach Ablauf des Verbrauchsdatums darf das Lebensmittel nicht mehr verkauft werden und sollte auch nicht mehr verzehrt werden. Das Verbrauchsdatum ist für leicht verderbliche Lebensmittel wie Fisch und Fleisch vorgesehen, die nach dem Ablauf des Datums eine Gesundheitsgefahr durch Keime darstellen.


Was tun nach Ablauf?

Ist das MHD für eurer Lebensmittel abgelaufen, werft diese nicht gleich weg! Verlasst euch auf eure Sinne und prüft eigenständig. Bei untypischen Gerüchen, Geschmäckern, Aussehen oder Konsistenzen solltet ihr die Lebensmittel nicht mehr essen. Anderweitig sind Lebensmittel nach dem Ablauf des MHD oft noch mehrere Tage, Wochen oder sogar Monate haltbar.


foodboxDanach noch verkaufbar?

Da viele Lebensmittel oft noch lange nach Ablauf des MHD haltbar sind, dürfen sie auch nach Ablauf abverkauft werden. In diesem Fall sind jedoch die Anbieter verpflichtet das Produkt zu kontrollieren und sich von seinem einwandfreien Zustand zu überzeugen. Oftmals werden diese Lebensmittel im Supermarkt aber gesondert gekennzeichnet oder sogar reduziert.


Gilt das MHD auch für bereits geöffnete Produkte?

Das MHD bezieht sich ausschließlich auf ungeöffnete Produkte. Ist die Packung erst einmal geöffnet, haben Sauerstoff, Feuchtigkeit oder Mikroorganismen Zugang zu dem Lebensmittel. Dann beginnt der normale Verderb des jeweiligen Lebensmittels. Je nach Produkt, kann das von einigen Tagen bis hin zu einigen Monaten dauern. Fleisch oder ähnliches sollte nach dem Öffnen innerhalb weniger Tage verspeist werden. Ketchup hingegen, kann mehrere Wochen oder Monate offen stehen bis er verdirbt. Auf einigen wenigen Lebensmitteln findet ihr auch die Angabe “Ungeöffnet mindestens haltbar bis” oder “Nach dem Öffnen etwa Tage haltbar”.


Wie wird das MHD angegeben?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum muss in den Worten “Mindestens haltbar bis” angegeben werden. Bei Lebensmitteln die nicht länger als drei Monate haltbar sind, kann die Angabe zu dem Jahr weggelassen werden. Hier muss nur der Tag zusammen mit dem Monat angegeben werden. Bei Produkten mit einer Haltbarkeit von mehr als 3 Monaten, muss nur der Monat und das Jahr angegeben werden. Handelt es sich um eine Haltbarkeit von über 18 Monaten, reicht die Angabe des Jahres aus. In diesem Fall findet ihr auf dem Lebensmittel die Angabe “Mindestens haltbar bis Ende”. Für manche Lebensmittel wie zum Beispiel Milch, hängt die Haltbarkeit auch von der Lagertemperatur ab. Das findet ihr aber ebenfalls auf dem Lebensmittel in Form von beispielsweise “Bei 6 °C mindestens haltbar bis”


Woher weiß ich, ob Lebensmittel noch genießbar sind?

Lebensmittel
Bier 🍺

Nach Ablauf?
✅ Ja, mehrere Monate bis Jahr

Wie prüfen?
👀 Schimmel
👃 muffig, stechend
👄 bitter

Brot/ Brötchen 🍞

 Ja, mehrere Tage

👀 Schimmel
👃 muffig
👄 altbacken

Butter

✅ Ja, mehrere Wochen bis Monate

👀 dunkelgelb
👃 stechend, ranzig
👄 ranzig

Eier 🥚

 Ja, ca. 2 Wochen

👀 Wasserglas-Test
👃 faulig
👄 faserig

Fisch (frisch) 🐟

❌ Nein

👀 schleimig, klebrig
👃 faul
👄 wenig arteigenes Aroma

Fleisch 🥩

❌ Nein

👀 schmierig
👃 streng, muffig

Gebäck 🥨

✅ Ja, mehrere Wochen bis Monate

👀 ranzig
👃 ranzig, bitter

Gemüse, Salat 🥕

Kein MHD: Tage bis Wochen

👀 Schimmel, Verfärbungen
👃 veränderter Geruch
👄 Aromaverlust

Gewürze

✅ Ja, ungeöffnet mehrere Monate

👀 verklumpt, Schädlinge
👃 muffig
👄 artfremd

Kaffee 🍵

✅ Ja, ungeöffnet einige Jahre

👀 Schädlinge
👃 muffig, verändert
👄 Aromaverlust

Kartoffeln 🥔

Kein MHD: Tage bis Wochen

👀 Schimmel
👃 faul
👄 gummiartig, weich

Käse 🧀

✅ Ja, mehrere Tage bis Wochen

👀 Schimmel
👃 muffig, verändert

Konserven 🥫

✅ Ja, ungeöffnet und unbeschädigt mehrere Jahre

👀 Ausgebeulte Dose, Schimmel
👃 sauer
👄 sauer, faul

Mehl, Backpulver & Co

✅ Ja, mehrere Wochen bis Monate

👀 Schädlinge
👃 muffig, ranzig

Milch 🥛

✅ Ja, einige Tage

👀 flockig
👃 sauer
👄 sauer, bitter

Milchprodukte (z. B. Joghurt)

✅ Ja, ungeöffnet mehrere Wochen bis Monate

👀 Schimmel
👃 muffig, vergoren

Obst 🍓

Kein MHD: Tage bis Wochen

👀 Schimmel
👄 prickelnd, labberig

Reis und Nudeln 🍝

✅ Ja, einige Jahre

👀 Schädlinge
👃 sauer

Schokolade 🍫

✅ Ja, mehrere Monate

👀 Schädlinge
👄 Aromaverlust

Wasser 💧

✅ Ja, mehrere Monate bis Jahre

👀 trüb
👃 muffig

Wein 🍷

✅ Ja, mehrere Jahre

👀 trüb
👃 Essig, verändert
👄 sauer, nach Essig

Wurst & Schinken 🍖

✅ Ja, einige Tage

👀 grünlich, schmierig
👃 faul, streng
👄 bitter

 


Wie viel landet im Müll? 🗑

Rund 12 Millionen Tonnen an Lebensmitteln werden jedes Jahr in Deutschland weggeworfen. Könnt ihr euch das vorstellen? Pro Kopf würde somit jeder von uns ca. 80 Kilogramm Lebensmittel im Jahr wegwerfen. Und wisst ihr was das schlimmste daran ist? Fast eine Milliarde Menschen leiden weltweit an Hunger! Diese Lebensmittel werden zum Teil in der Originalverpackung weggeworfen oder wären noch bedenkenlos genießbar. Nur weil manche Produkte uns nicht mehr appetitlich genug erscheinen, gehören sie nicht in den Müll. Betroffen sind hier vor allem Obst und Gemüse. Ein wesentlicher Grund für das schnelle Verderben dieser Lebensmittel ist oft auch die falsche Lagerung.

 


Warum wird so viel weggeworfen?

Eine zerdrückte Tomate, ein hartes Brot, eine braune Banane und ein schlapper Salat – Landet schneller im Müll als man gucken kann. Jeder von uns hat eine bestimmte geschmackliche aber auch bildliche Vorstellung von Lebensmitteln. Stimmt die Realität aber nicht mit der erwarteten Norm über ein, wirft man es halt einfach weg. Falsch! So viele Lebensmittel werden von uns aufgrund fehlender Einkaufsplanung oder einer übertriebenen Vorsicht bei Haltbarkeitsdaten weggeworfen. Wieso? Wir wissen nicht was wir kochen wollen und kaufen von allem etwas ein. Oft bleibt auch etwas vom Vortag übrig, was wir auf der Herdplatte stehen lassen, nicht in den Kühlschrank räumen oder einfach den Deckel vergessen aufzusetzen. Essen möchte sie demnach auch niemand mehr, also ab damit in den Müll.

Aber nicht nur wir sind die Übeltäter. Viele Supermärkte wollen ihren Kunden zu jedem Zeitpunkt und in allen Varianten immer alles anbieten. Außerdem verfolgen auch viele Einkaufsstätten das Ziel, ihre Regale immer voll zu halten – sieht ja besser aus. Die Folge: Viel zu viele Lebensmittel werden entsorgt oder nähern sich ihrem Mindesthaltbarkeitsdatum. Das wiederum führt bei uns zu einem frühzeitigen Entsorgen dieser Lebensmittel. Und so hat dieser Kreislauf kein Ende in Sicht.


Wie kann man dem entgegenwirken?

Einkaufen: 🛒
Das ganze beginnt schon beim einkaufen. Das schlechteste was ihr machen könnt: Hungrig einkaufen gehen! Das geht nach hinten los, glaubt mir. Ihr wisst nicht, was ihr kochen wollt oder auf was ihr hunger habt. Man greift nach dem, was am leckersten ausschaut oder einem gerade ins Auge fällt.
Plant euren Einkauf! Macht euch einen Kochplan für die kommende Woche. Daraufhin erstellt ihr euch eure Einkaufsliste und kauft bewusst eure Lebensmittel ein. Ein Blick in den Kühlschrank schadet vor dem Einkauf auch nicht. 😜

Lagern: 📦
Ich fahre lieber in den Skiurlaub und du brutzelst lieber in der Sonne. Das geht Lebensmittel nicht anders! Die einen mögen es kühl, die anderen dunkel und die anderen warm. Vor allem empfindliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse, Fleisch oder Milchprodukte nehmen uns eine schlechte Lagerung übel. Achtet ihr hier auf die richtige Aufbewahrung der Lebensmittel, sind diese auch länger frisch und haltbar.

Essen: 🍝
Kocht bewusst! Seid ihr nur zu zweit, dann kocht nicht für eine ganze Fußballmannschaft. Bleiben aber trotzdem man Reste vom Mittagessen übrig, gehören die nicht gleich in den Müll. Die Reste können auch zum Abend verspeist werden oder am nächsten Tag gegessen werden. Dann spart ihr euch das Kochen!

Mindesthaltbarkeitsdatum: 🕒
Wie bereits erwähnt, ist das MHD kein Verfallsdatum. Vertraut auf eure Sinne und probiert bevor ihr etwas wegwirft. Viele Lebensmittel sind nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch genießbar und gehören nicht in die Tonne.


Lebensmittel teilen statt wegwerfen

Morgen geht’s in den Urlaub und der Kühlschrank ist noch rappelvoll. Die Mama hat selber einen vollen Kühlschrank, die Schwester ernährt sich vegan und der Nachbar ist nicht da. Wohin also damit? Oftmals landen die übrig gebliebene Lebensmittel schnell mal im Müll. Das muss aber nicht sein! Dank zahlreicher Organisationen gibt es auch andere Möglichkeiten. Übe die Plattform Foodsharing können die Lebensmittel geteilt werden. Kostenlos versteht sich! Man meldet sich einfach an und verabredet sich mit dem potenziellen Abnehmer der Lebensmittel.

Eine andere Möglichkeit ist die Spende an die Tafel Deutschland. Hier können nur Hersteller und Händler spenden? Falsch – Privatpersonen sind natürlich auch herzlich willkommen! Wendet euch dazu einfach an eure Tafel vor Ort oder den zuständigen Landesverband.

Wer nicht nur seine Lebensmittel teilen sondern auch Lebensmittel retten möchte, kann dieToo Good to Go-App verwenden. Hier bieten verschiedene Anbieter wie Restaurants oder Bäckereien kurz vor Ladenschluss übrig gebliebene Lebensmittel preiswert an.

Habt ihr schon von Fair-Teiler? Das sind sogenannte öffentliche Kühlschränke. Ihr könnt eure Lebensmittel hier quasi zwischen lagern und es anschließend auf der Online-Pinnwand von foodsharing teilen. Hier können eure aber auch gerettete Lebensmittel gelagert werden. Jeder darf sich kostenfrei an den Fair-Teilern bedienen! Also denkt daran: Teilen statt wegwerfen!


lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof


 

lebensmittel online kaufen oder bestellen in unserem grossen online supermarkt vergleich fuer bio und konventionelle lebensmittel
in /von

 

Lebensmittel online kaufen liegt im Trend

Heutzutage ist man daran gewöhnt, seine Kleidung, Elektronikartikel, Literatur und Reisen online zu kaufen. Lebensmittel online kaufen ist ein Trend, der sich laut Experten fest im E-Commerce-Markt etablieren wird. Bis 2021 sollen sogar mehr als 10% aller Lebensmitteleinkäufe online stattfinden. Aktuell ist der Markt für Online Supermärkte noch undurchsichtig und es konnte sich kein klarer Favorit durchsetzen.

Aus diesem Grund haben wir ein Ranking der besten online Lebensmittellieferanten erstellt. Welche Anbieter bringen welche Vorteile und zu welchen Konditionen kann bestellt werden? Bei der großen Menge an Anbietern kann der Verbraucher schon mal leicht den Überblick verlieren. In diesem Beitrag gibt’s eine Übersicht der besten Online Supermärkte. Geprüft wurden unter anderem Sortiment, Qualität, Preis, Liefergebiet, Versand und natürlich auch das Shopping-Erlebnis.

 

Unsere Top 5 Lebensmittel Onlineshops

1) Lebensmittel online kaufen bei der Bauerntüte: Originell, schnell, umweltbewusst

Die Bauerntuete im Vergleich

  • Start – 2013
  • Usability Online-Shop – Repräsentatives und übersichtliches Design, leichte und schnelle Bestellung
  • Logistik – Per DHL Kurier, gekühlte Lieferungen mit nachhaltig produziertem Kühlakku, wiederverwertbare Boxen aus Pappe (passen ideal in Ikea-Regale)
  • Liefertage – NRW-Express Liefergebiet dienstags und freitags, deutschlandweiter Versand immer dienstags Zustellung 2-3 Werktage später
  • Lieferzeitpunkt – Zwischen 18 – 20 Uhr oder 20 – 22 Uhr, frei wählbar
  • Liefergebiet – Ganz Deutschland
  • Versandkosten – NRW-Express 4,90€, deutschlandweit 5,50€ ab 50€ kostenloser Versand
  • Abo – Abos sind möglich, aber nicht verpflichtend
  • Mindestbestellwert – 25€
  • Qualität – Hochwertiges Sortiment in einzigartiger Qualität frisch vom Bauernhof
  • Bio – Große Auswahl an Bio Produkten: auch frische Bio Artikel werden versendet
  • Preis – Leicht über dem Durchschnitt, dafür frische Qualität und einzigartige Lebensmittel

Die Bauerntüte ist ein Online Supermarkt, der mit über 30 Bauernhöfen kooperiert und sehr viel Wert auf Frische, Qualität, außergewöhnliche Produkte und Transparenz legt. Aus diesem Grund erhalten Sie hier keine typischen Supermarkt Produkte wie Coca Cola oder Milka Schokolade. Das Sortiment umfasst sowohl Eier, Fleisch-, und Milchprodukte als auch Obst, Gemüse, vegetarische und vegane Kost. Getränke, Feinkost, Getreide, Brotaufstriche, Nudeln und Reis sind ebenfalls erhältlich. Das Konzept setzt sich zum Ziel, dem undurchschaubaren Dschungel der Massenproduktion entgegenzuwirken und das Land in die Stadt zu bringen. Dabei werden sowohl Klima, Umwelt, regionale Kleinbetriebe, und die Gesundheit der Menschen geschützt. Das Besondere: Erst nach der Bestellung des Kunden wird eingekauft, so dass nahezu kein Ausschuss an Lebensmitteln entsteht.

Die Bauerntüte hebt sich von anderen Online Supermärkten ab, indem die Handelsbeziehungen bewusst transparent gestaltet sind. Sowohl konventionelle als auch bio Lebensmittel werden angeboten. Qualität hat bekanntlich seinen Preis, deshalb finden Sie viele Lebensmittel, die leicht über dem durchschnittlichen Supermarktpreis liegen (ca. 10%). Da ein Großteil der Ware frisch vom Bauernhof kommt und nicht eingelagert wird, sind Obst, Gemüse, Kräuter und Co besonders frisch. Die frische Vollmilch, welche nicht homogenisiert ist und aus einem einzigen Betrieb kommt, ist an dieser Stelle hervorzuheben. Sie punktet mit ihrem wunderbar vollmundigen und frischen Geschmack. Die restlichen Lebensmittel wie z.B. getrocknete Bio Goji Beeren werden ebenfalls “just in time” gekauft und bilden eine sinnvolle und abwechslungsreiche Ergänzung zu den ländlichen Lebensmitteln.

 

 

2) Lebensmittel online kaufen bei Rewe Online

Der Gigant Rewe ist unter den Supermärkten am schnellsten gewachsen. Rewe hat sich nicht nur als regulärer Supermarkt etabliert, seit 2013 kann man alle Lebensmittel, die im Laden zu finden sind auch online bestellen. Allerdings bekommt man online nicht die Besonderheiten, wie regionale Spezialitäten, sondern das reine Standardsortiment. Da Produkte erst im Laden zusammengestellt werden, kann es passieren, dass wenn die bestellten Produkte nicht vorrätig sind, sie durch Vergleichbare ersetzt werden.

Die Lieferung umfasst sowohl gekühlte als auch haltbare und tiefgekühlte Produkte. Ein Nachteil ist allerdings, dass die Lieferkosten flexibel sind und somit immer genau darauf geachtet werden muss, unter welchen Konditionen wie viel bezahlt werden muss. Je nach Bestellwert und Auswahl des zweistündigen Lieferfensters können die Preise variieren. Rewe Online beliefert mittlerweile 75 Städte in Deutschland. Wichtig zu wissen ist ebenfalls, dass die Rewe Online Preise den jeweiligen Liefergebieten angepasst werden. So kostet die Milch, die nach München geliefert wird beispielsweise 10 Cent mehr als die in Lübeck.

  • Start – 2013
  • Usability Online Shop – Übersichtlich, ABER: Es treten nach Auswahl der Artikel Probleme mit der Lieferadresse auf (Liefergebiete begrenzt, keine Liste welche Städte dabei sind, umsonst mit Mühe Lebensmittel ausgewählt).
  • Logistik – Eigener Lieferdienst, Lieferung in Papiertüten
  • Liefertage – Jeder Werktag, kann nach Wunsch vereinbart werden
  • Lieferzeitpunkt – Lieferung nach 3 Werktagen oder später, je näher die Termine umso öfter ausgebucht, planbare Liefertermine zwischen 8 – 22 Uhr möglich (bis Zeitfenster von 2 Std.) → Je kleiner das Zeitfenster umso höher die Kosten (Beispiel: 7.30 – 13.30 Uhr 3,90€, 10 – 12 Uhr 4,90€, 18 – 20 Uhr 5,90€.
  • Liefergebiet – Begrenztes Liefergebiet, 75 Städte in Deutschland
  • Versandkosten – ab 40€ Kosten von 4,90€, ab 80€ Kosten von 2,90€, ab 120€ kostenfrei
  • Abo – Nicht möglich
  • Mindestbestellwert – 40€ ohne Pfand und Lieferkosten
  • Qualität – Reguläre Supermarktqualität, externe und Eigenmarken
  • Bio – Vereinzelt sind auch Bioprodukte erhältlich
  • Preis – Reguläre Supermarkt Preise

 

3) Lebensmittel online kaufen bei Lidl

  • Start – 2016
  • Usability Online Shop – Unübersichtliches und überladenes Design
  • Logistik – DHL Versand, bestellbar ist nur ungekühlte Ware
  • Liefertage – Jeder Werktag, 2-3 Werktage nach Bestellung
  • Lieferzeitpunkt – Zwischen 8 – 17 Uhr
  • Liefergebiet – Deutschlandweit
  • Versandkosten – Generell 4,95€ (Abweichung bei größeren Artikeln)
  • Abo – Nicht möglich
  • Mindestbestellwert – Nicht vorausgesetzt
  • Qualität – Übliche Discounterqualität, sowohl externe als auch Eigenmarken
  • Bio – Ungekühlte Bioware im Sortiment vorhanden
  • Preis – Reguläre Supermarkt Preise

Auch der Discounter Lidl hat sich dem Trend gebeugt und den Online Supermärkten nachgeeifert. Seit 2015 gibt es die Lidl Vorratsbox, mit der Lebensmittel, Drogerieprodukte und einige Haushaltsprodukte bestellt werden können. Es gibt keine Preisunterschiede zum stationären Handel.

Das Lebensmittelsortiment ist insgesamt zwar relativ groß, allerdings besteht fast ein drittel davon aus verschiedenen Weinsorten. Zudem werden lediglich ungekühlte Produkte angeboten. Ein weiterer Nachteil: Das Mindesthaltbarkeitsdatum muss nicht angegeben werden. So könnten Sie theoretisch Produkte geliefert bekommen, die bereits am nächsten Tag ablaufen.

 

4) Lebensmittel online kaufen bei myTime.de Online Supermarkt

Der Oldenburger Online Supermarkt myTime.de beliefert seit 2012 private Haushalte mit regulären Supermarktprodukten, wie sie bei Rewe, Edeka und Co zu finden sind. Ganze Getränkekisten sind ausgeschlossen. Dafür sind frische, gekühlte und tiefgekühlte Artikel im Sortiment, sowie biologische und glutenfreie Produkte.

Ein großer Nachteil bei myTime.de ist, dass die Versandkosten durch Aufpreise sehr schnell variieren können. Der Standardversand beträgt unter einem Bestellwert von 100€ bereits 4,99€. Je nach Bestellung kann die Lieferung bis zu 14 Tagen dauern. Ein Wunschtermin kann zwar ausgewählt werden, wird aber nur als voraussichtlicher als Liefertag angegeben. Wenn der Verbraucher eine Garantie für die sichere Lieferung am Wunschtermin möchte, muss ein Aufpreis von 2,99€ gezahlt werden. Ebenso werden 4,90€ für gekühlte Ware und 4,99€ für Expressversand aufgerechnet. Das Einsetzen zu viel Verpackungsmaterial hat schon oft für Kirtik gesorgt:  doppelwändigen Lieferkartons, vielen Plastikverpackungen, Styroporboxen, Kühlakkus und Trockeneis für die tiefgefrorene Ware.

Bei einer myTime-Lieferung gibt es mehr Verpackungen als tatsächliche Lebensmittel: Zur Quelle. Wenn die bestellten Produkte nicht mehr vorrätig sein sollten, wird anders als bei Rewe Online kein ähnliches Ersatzprodukt beigefügt. Zudem kann durch das Fehlen der Produkte der Mindestbestellwert unterschritten werden. So ist es möglich, dass plötzlich Versandkosten anfallen.

  • Start – 2012
  • Usability Online-Shop – Die Website ist zweckmäßig, das Design ist unmodern und einfach gehalten
  • Logistik – DPD, DHL oder Citipost Versand
  • Liefertage – Alle Werktage bis 14 Tage nach der Bestellung
  • Lieferzeitpunkt – Orientierung an Wunschtermin ohne Zeitfenster, für eine genauere Lieferung ein Aufpreis nötig
  • Liefergebiet – Deutschlandweit
  • Versandkosten – Standard 4,99€, ab 100€ umsonst, Aufpreis Kühlware (4,90€) und Expressversand (4,99€)
  • Abo – Kein Abo möglich
  • Mindestbestellwert – Nicht vorausgesetzt
  • Qualität – Eigen- und Markenprodukte, Standardqualität
  • Bio – Im Sortiment vorhanden
  • Preis – Herkömmliche Supermarktpreise

 

5) Lebensmittel online kaufen bei Amazon Fresh

  • Start – 2017
  • Usability Online Shop – Anschauliche und detaillierte Kategorisierung, übersichtlicher Shop
  • Logistik – DHL Versand und eigene Lieferfahrzeuge
  • Liefertage – Jeder Werktag
  • Lieferzeitpunkt – Zweistündiges Zeitfenster zwischen 5 – 22 Uhr auswählbar
  • Liefergebiet – Teilgebiete Berlins und Potsdam
  • Versandkosten – 5,99€, ab 40€ umsonst
  • Abo – Ein Amazon Prime Abo ist verpflichtend (9,99€ monatl.)
  • Mindestbestellwert – Nicht vorausgesetzt
  • Qualität – Breit gefächert (Billigprodukte bis Feinkost)
  • Bio – Große Auswahl an Bio Produkten
  • Preis – Breit gefächert (sehr günstig bis sehr teuer)

Der amerikanische Konzern ist Marktführer im Bereich Internethandel. Bereits seit einiger Zeit werden auch in Deutschland Lebensmittel bei Amazon angeboten. Neu ist der Versuch mit Amazon Fresh nun auch frische Lebensmittel, wie Obst und Gemüse sowie gekühlte Kost anzubieten. Dieser befindet sich aktuell in Berlin und Potsdam in der Testphase. Bisher ist das Konzept allerdings wenig ausgereift. Aufgepasst: Der Dienst wird nur für Amazon Prime Mitglieder angeboten. Eine Mitgliedschaft kostet nach 30 Tagen Testphase 9,99€ monatlich. Dennoch fallen Lieferkosten von 5,99€ an, wenn der Mindestbestellwert von 40€ nicht erreicht wurde. Es ist mit Spannung zu erwarten, ob es Amazon gelingt die Konkurrenz um Rewe und Co auszustechen.

 

Ein Beitrag geteilt von Christine (@dr_cewb) am 4. Jun 2017 um 15:44 Uhr

Bio Lebensmittel online bestellen

Seine Lebensmittel auch in Bio Qualität online zu bestellen, ist heutzutage ein Leichtes. Immer mehr Verbrauchern ist eine nachhaltige und ökologische Ernährung wichtig. So konnte der Bio Sektor in den letzten Jahren stetig seinen Umsatz steigern. Im Internet existieren schon seit geraumer Zeit verschiedene Bio Onlineshops, welche die ökologischen Produkte direkt bis an die Haustür liefern. Wir haben für Sie eine Übersicht erstellt.

 

Unsere Top 5 Bio Onlineshops:

1) Bio Lebensmittel online bestellen mit dem Testsieger – Der Onlineshop der Bauerntüte GmbH

  • Start – 2013
  • Usability Online-Shop – Repräsentatives und übersichtliches Design, leichte und schnelle Bestellung
  • Logistik – Per DHL Kurier, gekühlte Lieferungen mit nachhaltig produziertem Kühlakku, wiederverwertbare Boxen aus Pappe
  • Liefertage – NRW-Express Liefergebiet dienstags und freitags, deutschlandweiter Versand immer dienstags Zustellung 2-3 Werktage später
  • Lieferzeitpunkt – Zwischen 18 – 20 Uhr oder 20 – 22 Uhr, frei wählbar
  • Liefergebiet – Ganz Deutschland
  • Versandkosten – NRW-Express 4,90€, deutschlandweit 5,50€ ab 50€ kostenloser Versand
  • Abo – Abos sind möglich, aber nicht verpflichtend (z.B. Bio Gemüsekiste, Bio Obstkorb, Bio Obst und Gemüse der Saison)
  • Mindestbestellwert – 25€
  • Qualität – Hochwertiges Sortiment in einzigartiger Qualität frisch vom Bauernhof
  • Bio – Große Auswahl, auch Versand von frischen Produkten
  • Preis – Leicht über dem Durchschnitt, dafür frische Qualität und einzigartige Lebensmittel

Bei der Bauerntüte können Sie entweder individuell im Onlineshop bestellen oder vordefinierte Pakete wie verschiedene Gemüsekisten oder Obstkörbe in Bio Qualität kaufen. Zusätzlich finden Sie ein großes Bio Sortiment, das sogar kühlpflichtige Bioprodukte enthält. Auf dem aktuellen Markt ist dies bisher einmalig! Die Auswahl kann entweder einzeln gekauft oder direkt abonniert werden. Ein Großteil unseres Bio Obsts und Gemüses stammt direkt von verschiedenen Bauernhöfen aus NRW. Es wird also auch auf den Umweltschutz, die Förderung von kleinen Produktionsstätten und faire Preise geachtet. Das Ziel der Bauerntüte ist es, der Massenproduktion entgegenzuwirken. Insgesamt verkörpert das Unternehmen ein toll umgesetztes und einzigartiges Geschäftskonzept.

 

2) Bio Lebensmittel online bestellen mit Basic

Der Basic Online Supermarkt bietet nicht nur Lebensmittel an, sondern auch Drogerieprodukte (z.B. Babynahrung und Kosmetik). Auffällig ist, dass keine Fleisch- oder Fischwaren angeboten werden. Generell verzichtet der Online Shop bei der Lieferung auf frische Produkte. Basic ist wie die Bauerntüte durch verschiedene Bio Siegel zertifiziert, allerdings bietet der Online Shop von Basic nur ein Teilsortiment dessen, was in den Läden zu finden ist. Es gibt Produkte der Eigenmarke und von externen Marken zu kaufen.

  • Start – 2008
  • Usability Online Shop – Schlichtes, zweckmäßiges Design
  • Logistik – DHL Versand, nur Ungekühltes, Karton und Interieur aus Pappe
  • Liefertage – Einzelbestellungen 5 -10 Werktage nach Zahlungseingang, sonst 2-3 Werktage (wenn ein Produkt nicht vorrätig ist, kann sich die Bestellung verzögern oder es werden zwei einzelne Pakete versendet)
  • Lieferzeitpunkt – Reguläre DHL Lieferzeiten ohne Möglichkeit zur Eingrenzung des Zeitfensters (8-18 Uhr).
  • Liefergebiet – Deutschlandweit
  • Versandkosten – Regulär 4,95€, ab 55€ Bestellwert kostenlose Lieferung
  • Abo – Nicht möglich
  • Mindestbestellwert – Nicht vorausgesetzt, bei Einzelbestellungen aber längere Lieferzeit
  • Qualität – Reguläre Bio Qualität, die auch in stationären Basic Märkten vorhanden ist, transparente Herkunft
  • Bio – Ausschließlich biologisches Sortiment, auch Bio Eigenmarken
  • Preis – Leicht über den durchschnittlichen Bio Produkten, Eigenmarken wie üblich günstiger

 

Ein Beitrag geteilt von Marlis (@wir.und.ich) am 15. Apr 2017 um 8:10 Uhr

3) Bio Lebensmittel online bestellen bei food.de

  • Start – 2011
  • Usability Online Shop – Leicht zu bedienen, nicht zu überladen, keine Möglichkeit als Gast zu bestellen (Registrierung vorausgesetzt)
  • Logistik – Lieferung in eigenen gekühlten Transportwagen in einer Plastikbox, die wieder mitgenommen wird
  • Liefertage – Jeder Werktag
  • Lieferzeitpunkt – Zweistündiges Zeitfenster auswählbar zwischen 8 – 22 Uhr (bei einer Bestellung vor 12 Uhr am gleichen Tag
  • Liefergebiet – Berlin, Potsdam, Teile von NRW, Leipzig und Umgebung
  • Versandkosten – Immer 5€
  • Abo – Nicht möglich
  • Mindestbestellwert – Nicht vorausgesetzt
  • Qualität – Großhandelsqualität, sowohl Marken- als auch No-Name Produkte
  • Bio – Diverse Bio Produkte erhältlich, minimales Angebot an frischen Bio Lebensmitteln
  • Preis – Preise eines Mittelklasse Supermarkts

Der Online Supermarkt food.de wurde 2011 in Leipzig gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. Wenn Sie Ihre Lebensmittel hier bestellen, erhalten Sie ungekühlte, gekühlte und tiefgefrorene Lebensmittel sowie Getränke und Drogerieartikel. Leider wird nicht deutschlandweit geliefert. Das Liefergebiet beschränkt sich auf Berlin, Potsdam, Teile Nordrhein-Westfalens und Leipzig (+Umgebung).

Es gibt eine gute Auswahl an Bio Produkten, leider aber nicht in frischer Form. Das Bio Sortiment beschränkt sich in erster Linie auf Haltbares, frische Bio Ware ist nur vereinzelt bestellbar. In einem Test wurde herausgefunden, dass das tiefgefrorene Eis nicht ausreichend gekühlt war und wenn ein Produkt nicht auf Lager ist, man leider nicht vorab informiert wird, sondern erst bei der Lieferung. Zum Test

 

4) Alnaturas Bio Online Supermarkt

Alnatura profitiert wie Basic in erster Linie von den Einkaufsläden. Beide haben nur Teile ihres Sortiments für den Online Markt zum Verkauf freigegeben. Die online bestellten Lebensmittel können also mittlerweile nach Hause geliefert werden. Das Online Sortiment umfasst keine gekühlten Produkte, dafür einige Drogerieprodukte. Alnatura hat eine extreme Reichweite, welche allerdings nicht besonders umweltschonend ist.

  • Start – 2008
  • Usability Online Shop – Sehr schlichtes, zweckmäßiges Design
  • Logistik – DHL Versand, Verzicht auf Plastik Auspolsterung der Pakete
  • Liefertage – Jeder Werktag, Bestellung kommt innerhalb Deutschlands am selben oder am nächsten Tag an
  • Lieferzeitpunkt – Regulär, mit Expressversand Aufschlag (19,90€) auch genaueres Zeitfenster wählbar (Mo – Fr: vor 12 Uhr oder nach 17 Uhr, Sa: vor 12 Uhr)
  • Liefergebiet – Deutschland und 19 weitere europäische Länder (z.B. Belgien, Österreich, Schweiz, Schweden, Italien, Polen etc.), im Ausland höhere Versandkosten (bis zu 35€)
  • Versandkosten – Standard 4,90€, versandkostenfrei ab 49€
  • Abo – Nicht möglich
  • Mindestbestellwert – 25€
  • Qualität – Reguläre Bio Qualität, die auch in lokalen Alnatura Märkten vorhanden ist
  • Bio – Ausschließlich biologisches, überschaubares Sortiment bestehend aus der Eigenmarke
  • Preis – Teurer als der durchschnittliche Supermarktpreis

 

5) Bio Lebensmittel online bestellen beim E-Commerce-Riesen Amazon

  • Start – 2017
  • Usability Online Shop – Anschauliche und detaillierte Kategorisierung, übersichtlicher Shop
  • Logistik – DHL Versand und eigene Lieferfahrzeuge
  • Liefertage – Jeder Werktag
  • Lieferzeitpunkt – Zweistündiges Zeitfenster zwischen 5 – 22 Uhr
  • Liefergebiet – Teilgebiete Berlins und Potsdam
  • Versandkosten– 5,99€, ab 40€ umsonst
  • Abo – Ein Amazon Prime Abo ist verpflichtend (9,99€ monatl.)
  • Mindestbestellwert – Nicht vorausgesetzt
  • Qualität – Breit gefächert (Billigprodukte bis Feinkost)
  • Bio – Große Auswahl an Bio Produkten
  • Preis – Breit gefächert (sehr günstig bis sehr teuer)

Seit der Riese mit der Basic AG kooperiert, wird auch hier Spannendes in der Online Bio Branche erwartet. Denn genau wie die Bauerntüte verfährt auch Amazon und bietet somit entscheidende Vorteile: Eine große Lager- und Kommissionierhalle, Onlinepräsenz und das Outsourcing der Logistik. Es werden somit Gebäudekosten wie im stationären Handel und Personalkosten (z.B. Kasse) eingespart. Die Gewinnspannen sind bei Amazon im Vergleich zu anderen großen Händlern also ähnlich. Doch kann Amazon auch Lebensmittel? Auch in Bio? Wir haben den Check gemacht.

 

in , /von

Tofu ist nicht nur ein riesengroßer Bestandteil des veganen Lebensstils, Tofu Rezepte gibt es mittlerweile in allen möglichen Variationen und die Leute genießen seine Vielfältigkeit. Gesund und geschmacklich flexibel lässt sich Tofu fast in jedes Gericht einbauen und hat nur wenig Kalorien.

Inhalt des Artikels:

  • Was ist Tofu? Infos und Vorteile
  • Bio Tofu Nährwerte und Kalorien
  • Tofu zubereiten leicht gemacht – Das sind die Basics
  • Tofu Rezepte – Eine leckere Tofu Marinade (Vegan)
  • Tofu Rezepte – Die Brokkoli-Tofu Pfanne mit Erdnusssauce (Vegetarisch)

Was ist Tofu? Infos und Vorteile

Tofu ist eine Masse oder auch eine Art Quark aus Soja, Wasser und einem Gerinnungsmittel (Nigari, Zitronensäure, Magnesiumchlorid oder Calciumsulfat). Der Prozess der Herstellung ähnelt sehr unserer Käseherstellung. Die gepressten Blöcke sind sehr eiweißhaltig und stehen in Asien neben allen Fleisch- und Fischsorten gleichberechtigt auf jeder Speisekarte. Auch Europa erfreut sich seit einigen Jahren an der flexiblen und gesunden Masse. Tofu besitzt relativ wenig Eigengeschmack und lässt sich deshalb in jede Richtung formen. Entsprechend gewürzt kann er sogar den Geschmack von Fleisch annehmen, weshalb viele Veganer und Vegetarier auf ihn zurückgreifen.

Mittlerweile haben sich die Tofuplatten fest in den Supermärkten etabliert. Sie sind in “Natur” und vorgewürzt erhältlich. Tofu Rezepte finden sich überall im Netz und in jeder Kombination. Er schmeckt toll in Salaten und Pasta, eignet sich für Grillspieße und kann sogar zu einem Schnitzel verarbeitet werden. Er lässt sich ebenfalls frittieren, herzhaft füllen oder zu Desserts verarbeiten. Im Prinzip sind dem Tofu keine Grenzen gesetzt.

 

Oder schauen Sie sich einfach in unserem Online-Shop um, es ist sicherlich etwas für Sie dabei.

tofu rezepte fuer tofu marinade und vieles mehr

Bio Tofu Nährwerte und Kalorien

Bio Tofu Nährwerte (pro 100 g):

  • Kalorien: 122 kcal
  • Fett: 6,5 g
  • Kohlenhydrate: 1,4 g
  • davon Zucker: 0,1 g
  • Eiweiß: 13,3 g

Außerdem enthalten sind: Calcium, Magnesium, Kupfer, Kalium, Eisen, Vitamin B und Vitamin E.

Tofu zubereiten leicht gemacht – Das sind die Basics

Wenn Sie Tofu zubereiten, gibt es eigentlich nicht viel zu beachten. In der Regel wird er angebraten. Hier eine kurze Anleitung für die schnellste und leichteste Variante (Tofu Rezept Basic):

Zuerst den Tofu in einem Küchenhandtuch ausdrücken, damit er an Flüssigkeit verliert. Danach den Tofublock in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Dann in eine beschichtete Pfanne geben, einen Esslöffel Sojasauce und einen Teelöffel Zucker dazugeben und ordentlich vermengen. Zum Schluss auf dem Herd für ca. 7 Minuten heiß anbraten, bis der Tofu schön knusprig ist.

Der Tofu kann so direkt als Snack verzehrt werden, mit Salat oder Gemüse serviert werden oder in verschiedene Gerichte eingebaut werden.

Tofu Rezepte – Eine leckere Tofu Marinade (Vegetarisch)

tofu rezepte tipps und tricks(Arbeitszeit: ca. 15 Min.)

Zutaten:

  • 200 g Tofu
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 TL Tomatenmark
  • 5 EL Sojasauce
  • 3 EL Weißweinessig
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Chilischote
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 Messerspitze Currypulver
  • 1 EL Honig oder Agavendicksaft

Alle Zutaten (bis auf den Tofu) in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer zu einer dickflüssigen Masse pürieren.

Den Tofu als Ganzes oder in Stücken für Schaschlik in die Marinade geben und mindestens 1-2 Stunden ziehen lassen. Danach in der Pfanne oder auf dem Grill knusprig braten, dabei nochmals mit der Marinade bestreichen.

Tofu Rezepte – Die Brokkoli-Tofu Pfanne mit Erdnusssauce (Vegan)

tofu rezepte mit brokkoli(Arbeitszeit: ca. 30 Min.)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 100 g geröstete Erdnüsse
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1/2 TL rote Currypaste
  • 800 g Brokkoli
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Wasser
  • 400 g fester Tofu
  • 7 EL Öl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Sojasauce

Als erstes den Zucker bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen und die Currypaste einrühren. Danach die Erdnussbutter, die grob zerkleinerten Erdnüsse, die Kokosmilch, 100 ml Wasser hinzugeben und aufkochen. Hierzu die Sahne dazugeben und für 10 Minuten offen einkochen lassen. Mit Sojasauce würzen.

Die Frühlingszwiebeln schräg in Scheiben schneiden und den Tofu würfeln. Nun 4 EL Öl im Wok erhitzen und den Tofu goldbraun braten. Hinterher auf Küchenpapier abtropfen. Das Fett entsorgen.

Nun neues Öl erhitzen (3 EL) und den Brokkoli für ca. 4 Minuten bei starker Hitze braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze für 3 Minuten garen lassen, den Tofu und die Zwiebeln unterrühren, erneut mit Sojasauce abschmecken und 2 Minuten weitergaren. Die Erdnusssoße mit dem Gemüse anrichten. Dazu schmeckt Basmatireis.

In unserem Online-Shop erhalten Sie Naturtofu, Räuchertofu, Tofu Curry-Mango und marinierten Räuchertofu. Schauen Sie jetzt gleich vorbei!

 


Das könnte Sie auch interessieren:

radieschensalat mit leckeren radieschen von der bauerntuete
in /von

Radieschensalat ist nicht nur super lecker, er hat auch noch sehr wenig Kalorien und ist richtig gesund! Die kleinen pink-roten Knollen werden oft unterschätzt, dabei sind sie vielseitig einsetzbar und bringen viele Vorteile mit sich.

Schauen Sie gleich in unserem Online-Shop vorbei und probieren Sie unsere köstlichen Bio Radieschen:

Inhalt des Artikels:

  • Wissenswertes über Radieschen
  • Radieschensalat ist gesund – Kalorien und Nährstoffe der Radieschen
  • Radieschensalat und weitere Einsatzmöglichkeiten der Radieschen
  • Rezept: Radieschensalat mit Joghurt & Schnittlauch – schnell und einfach
  • Rezepte: Radieschensalat mit Gurke und Dressing

Wissenswertes über Radieschen

Radieschen können bis zu 4 cm dick werden. Sie sind außen rot bis pink, innen weiß und haben einen recht scharfen Geschmack, der durch die Verletzung der Knolle mittels eines Senföls verursacht wird.

Das zur Gattung der Rettiche gehörende Radieschen hat sich in Europa im 16. Jahrhundert etabliert. Zunächst gehörte es hauptsächlich in Frankreich auf den Speiseplan, bis es sich schließlich in ganz Europa verbreitete.

radieschensalat ist gesund und lecker probieren sie unsere bio radieschen

Radieschensalat ist gesund – Kalorien und Nährstoffe der Radieschen

100 g Radieschen enthalten etwa:

  • Energie – 14 kcal
  • Eiweiß – 1,1 g
  • Fett – 0,1 g
  • Kohlenhydrate – 2,0 g
  • Ballaststoffe – 1,6 g
  • Wasser – 94 g
  • Natrium – 17 mg
  • Kalium – 225 – 255 mg
  • Calcium – 34 – 35 mg
  • Phosphor – 28 mg
  • Magnesium – 8 mg
  • Eisen – 1,2 mg
  • Fluor – 0,10 mg
  • Vitamin A – 4 µg
  • Vitamin B1 – 0,04 mg
  • Vitamin B2 – 0,04 mg
  • Niacin – 0,2 mg
  • Vitamin B6 – 0,06 mg
  • Vitamin C – 27 – 29 mg
  • Salicylsäure – 1,24 mg

Radieschensalat und weitere Einsatzmöglichkeiten der Radieschen

In Streifen und kleine Scheiben geschnitten oder auch geraspelt werden die kleinen Radieschen Knollen oder -sprossen mit Vorliebe roh verzehrt. Sie können einen eigenen Salat aus Radieschen zubereiten oder allen möglichen anderen Salaten beimischen und sie mit dem scharfen Geschmack der Radieschen aufpeppen. In Suppen oder auf Brot schmecken sie ebenfalls super lecker. Salz mildert den scharfen Geschmack. Weniger populär aber genauso gesund ist der Verzehr der rohen Blätter als Salat, in einem selbstgemachten Pesto oder gekocht zubereitet wie Spinat.

Radieschensalat mit Joghurt & Schnittlauch – schnell und einfach

radieschensalat(Arbeitszeit ca. 15 Min., Ruhezeit ca. 2 Std.)

Zutaten:

  • 1 Bund Radieschen
  • 200 ml fettarmer Naturjoghurt
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Salz oder Kräutersalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker (nach Geschmack)

Zubereitung

Zunächst den Bund Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Den Joghurt in eine Schüssel geben und Schnittlauch, Zitrone, Pfeffer, Salz und Zucker unterrühren. Nun die Radieschen unterheben und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Schluss noch einmal umrühren und eventuell mit den Gewürzen erneut abschmecken. Dazu schmeckt ein frisches Baguette.

Bon Appetit!

Radieschensalat mit Gurke und Dressing

mit unseren bio radieschen kann man einen tollen radieschensalat machen(Arbeitszeit ca. 20 Min., Ruhezeit: ca. 30 Min.)

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1 EL getrockneten Estragon
  • 1 EL Essig oder Himbeeressig
  • 1 EL Rapskernöl
  • 3 EL Schmand
  • 1/2 TL Sojasauce
  • Nach Bedarf Salz und Pfeffer
  • Senf

Zubereitung:

Für die Sauce zuerst die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in eine Salatschüssel geben. Nun Salz, Pfeffer, Senf und den Estragon dazugeben und mit dem Essig verrühren. Dann die Sojasauce und das Öl dazugeben und erneut verrühren. Zum Schluss ebenfalls Schmand und klein geschnittenen Dill einrühren.

Nun kann die gewaschene, ungeschälte Gurke auf dem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben geschnitten werden. Ebenso sollten die Radieschen in feine Blättchen geschnitten werden. Die gesamten Scheiben in die Salatsauce geben und für mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Der Radieschensalat mit Gurke passt super zu gegrillten Gerichten oder einem deftigen Schnitzel.

Guten Appetit!

amaranth rezepte fuer amaranth porridge und so weiter
in /von

Sind Sie nicht vertraut mit Amaranth und hätten gern ein paar Ideen für die Zubereitung, oder würden gern mal neue Amaranth-Rezepte ausprobieren? Dann ist dieser Beitrag genau das richtige für Sie. In Deutschland eher unbekannt, lässt sich Amaranth am besten mit Quinoa vergleichen. Es  erinnert in seiner Zubereitungsart und seinen Verwendungsmöglichkeiten stark an den leckeren Getreideersatz. Wir haben Wissenswertes und Amaranth Rezepte für Sie herausgesucht.

Bio Amaranth erhalten Sie in unserem Online-Shop: Bio Amaranth.

Inhalt des Artikels:

  • Was ist Amaranth?
  • Nährstoffe und Kalorien von Amaranth
  • Basics – Anleitung für Amaranth gepufft
  • Amaranth Rezepte – Süßes zum Knabbern aus Amaranth
  • Amaranth Rezepte – Amaranth Porridge mit Birnen und Cranberries

Was ist Amaranth?

Der getreideähnliche Amaranth wird seit vielen Jahrtausenden in Südamerika angebaut. Er hat besonders hochwertige und reichhaltige Inhaltsstoffe und gehört für viele zu einer gesundheitsbewussten Ernährung. Amaranth ist deshalb auch interessant für Vegetarier und Allergiker, die für eine ausgewogene Ernährung alternative Quellen benötigen. Beispielsweise liefert er Laktose Allergikern Calcium als Milch Ersatz. Wie Quinoa, ist Amaranth glutenfrei und eignet sich somit auch für Menschen, die von Zöliakie, oder einer Weizenallergie betroffen sind. Der leicht nussige Geschmack macht Amaranth zu einer köstlichen Getreide Alternative, die sich bestens zu Amaranth-Porridge oder leckeren Riegeln verarbeiten lässt.

Wenn Sie Amaranth mögen, können Sie sich sicher auch für Quinoa, Bulgur und Couscous begeistern. Wir haben alle in unserem Sortiment:

amaranth rezepte

Nährstoffe und Kalorien von Amaranth:

Amaranth enthält viele Proteine (bis zu 15  Prozent) und ist reich an Ballaststoffen. Der Getreideersatz ist reich an ungesättigten Fettsäuren, enthält besonders viel Eisen, Magnesium und Calcium, sowie eine Vielzahl anderer wichtiger Vitamine und Mineralstoffe:

Menge der Inhaltsstoffe auf 100 g:

  • Kohlenhydrate                               66 g
  • Eiweiß                                           14,5 g
  • Fett                                                 6,5 g
  • Ballaststoffe                                   9,3 g
  • Mineralstoffe gesamt                   3,0 g
  • Zink                                              3,2 mg
  • Magnesium                               266 mg
  • Kalium                                        366 mg
  • Calcium                                      214 mg
  • Mangan                                       2,3 mg
  • Vitamin C                                    4,0 mg
  • Vitamin B2                                0,21 mg
  • Vitamin B6                               0,22 mg

Basics – Anleitung für Amaranth gepufft

Gepuffter Amaranth ist eine Zutat für viele leckere Rezepte. Er lässt sich auch pur genießen oder als Müsli mit Joghurt, Quark oder Milch. Gepuffter Amaranth passt auch sehr gut zu Früchten und ist ebenfalls lecker im Salat. Sie können ihn fertig kaufen oder ganz leicht selbst herstellen.

Wir haben hier das Rezept:

Zutaten:
  • 125 g Amaranth
  • evtl. Honig oder gelöster Zucker
Zubereitung mit ca. 20 Minuten Arbeitszeit:

Zunächst eine beschichtete Pfanne gut erhitzen. Zum Test kann ein Tropfen Wasser in die Pfanne getropft werden. Wenn er zischend verdampft ist es heiß genug.

Einen Teelöffel – einen Esslöffel Amaranth in die Pfanne geben. Dabei ist wichtig zu beachten, dass nicht zu viel Amaranth auf einmal hinzugeben wird, da sonst ein Teil der Körner bereits verbrennen kann, während der andere Teil noch unfertig vor sich hin poppt. Am besten ist es, die Pfanne mit einem Deckel abdecken, da die kleinen Körnchen sehr hoch springen können, wenn die Schale platzt.

Bei einem Teelöffel bis einem Esslöffel Amaranth dauert es ungefähr 20 – 30 Sekunden, bis alle Körner aufgepufft sind. Diese können danach in eine Schale zum Abkühlen gegeben werden und Sie können den nächsten Löffel Amaranth puffen lassen.

Je nach Bedarf kann man den gepufften Amaranth auch mit Honig oder in etwas Wasser gelöstem Zucker süßen. Die Menge kann ganz nach Ihrem Geschmack ausgewählt werden. Dazu einfach den Honig oder gelösten Zucker in einen weiten Topf geben, den gepufften Amaranth dazuschütten und erhitzen, dabei gut umrühren. Wenn sich alles verbunden hat, kann die Masse wieder in eine Schüssel zum Abkühlen gegeben werden.

Kaufen Sie jetzt gleich Bio Amaranth von höchster Qualität in unserem Online-Shop! Direkt zu Bio Amaranth gelangen Sie hier: Bio Amaranth. Oder sehen Sie sich einfach mal um:

Amaranth Rezepte – Süßes zum Knabbern aus Amaranth

amaranth rezepte und wissenswertes
Zutaten:
  • 6 EL gepuffter bzw. gepoppter Amaranth
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 1 EL weiche Butter
  • evtl. gehackte Sonnenblumenkerne, Mandeln oder Rosinen
Zubereitung bei einer Arbeitszeit von ca. 20 Minuten:

Alle Zutaten in einer Schüssel zu einer geschmeidigen Masse vermengen. Die gehackten Sonnenblumenkerne, Mandeln oder Rosinen direkt mit dazugeben. Dann mit angefeuchteten Händen die Masse in eine flache Kastenform drücken und im Kühlschrank festigen lassen. Wenn die Masse fest genug ist, mit einem scharfen und feuchten Messer in kleine Stücke schneiden. Nach Bedarf können die Stücke mit flüssiger Schokolade überzogen werden.

Die süßen Amaranth “Kekse” schmecken toll zu Kaffee oder Tee. Sie sollten stets kühl aufbewahrt werden, damit sie länger haltbar sind und die Masse fest bleibt.

Kartoffel-Amaranth Bratlinge mit Limettensauce

Zutaten für 8 Bratlinge:
  • 800 g geschälte und geviertelte Kartoffeln
  • 2 fein gehackte Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Senfsamen
  • 2 EL gehacktes Koriandergrün
  • 1 grüne gehackte Chilischote
  • 1 TL Salz
  • 30 g gepoppter bzw. gepuffter Amaranth
  • Öl zum Braten
Zutaten für die Sauce:
  • 80 ml Limettensaft
  • 2 EL Ahornsirup
  • 3 EL gehacktes Koriandergrün
  • 1 EL gehackte Minze
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 gepresste oder zerdrückte Knoblauchzehe
  • 1 TL gewürfelter Ingwer
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1 rote fein gehackte Chilischote
Zubereitung bei einer Arbeitszeit von ca. 30 Minuten:

Für die Sauce:

Den Limettensaft und den Ahornsirup aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Danach mit allen anderen Zutaten zu einer dicken Sauce pürieren und mit Salz abschmecken. Nach Bedarf kann mit ein wenig Wasser verdünnt werden.

Für die Bratlinge:

Zunächst die Kartoffeln 20-25 Minuten gar kochen. Die gehackte Zwiebel in Öl goldbraun anbraten. Nun die Kreuzkümmel- und Senfsamen in einer beschichteten Pfanne trocken rösten und dabei fein zerstoßen.

Die Kartoffeln nach dem Abgießen zerstampfen und die Zwiebeln, Gewürze, Koriander, Chili und Salz hinzugeben und gut vermischen. Aus dieser Masse dann acht flache Bratlinge formen. Den Amaranth auf einen flachen Teller geben und die Bratlinge darin wenden, dass sie gut bedeckt sind. Das Öl erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten goldbraun anbraten. Dazu die Sauce servieren.

Amaranth Rezepte –
Amaranth-Porridge mit Birnen und Cranberries

Zutaten:
  • 125 g Amaranth
  • 125 – 150 ml Hafermilch
  • 3 Bio Birnen
  • 25 g Walnüsse
  • 1-2 EL getrocknete Cranberries
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1TL gemahlenes Vanillepulver
  • Nach Bedarf: gepoppter Amaranth zum Garnieren
Zubereitung:

Den Amaranth über Nacht in Wasser einweichen lassen. Am nächsten Morgen durch ein sehr feines Sieb abgießen und den Amaranth zusammen mit 125 ml Hafermilch in einen Topf geben. Je nach dem wie die Konsistenz sein soll, kann auch bis zu 150 ml Hafermilch hinzugegeben werden. Das Gemisch dann aufkochen  und bei leicht geöffnetem Deckel 10 Minuten köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.

In der Zwischenzeit können die Birnen gewaschen werden, das Kerngehäuse entfernt und in kleine Stücke geschnitten werden. Die Hälfte einer Birne kann zur Dekoration in feine Streifen geschnitten und beiseite gestellt werden. Nun die Walnüsse mit einem Messer grob hacken.

Nach etwa zehn Minuten die Birnenstücke unter das Amaranth Hafermilch Gemisch heben und alles nochmals für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nun 2 EL Ahornsirup unterrühren und das Vanillepulver dazugeben. Wenn man etwas flüssigeres Porridge möchte, kann man zu jeder Zeit Hafermilch nachgießen.

Nach insgesamt 15-17 Minuten Kochzeit ist das Amaranth Porridge fertig sein. Es sollte kurz getestet werden ob die Körner gar sind. Jetzt bloß noch auf zwei Schüsseln aufteilen und mit Cranberries und den gehackten Walnüssen bestreuen. Die zur Seite gelegten Birnenstreifen oben drauf legen.

Ein Tipp für Sie: Das Amaranth-Porridge lässt sich genauso lecker mit Äpfeln zubereiten. Außerdem kann statt Vanille auch Zimt verwendet werden. Auch die Nüsse lassen sich beliebig variieren.

Informieren Sie sich über unseren Bio Amaranth oder sehen Sie sich in unserem Shop um:

Das könnte Sie auch interessieren:

kaese und kaesesorten die sie probiert haben sollten
in /von

Käse ist nicht nur variationsreich, sondern auch in ihren Käsesorten lecker und vielfältig. Es kann unterschiedlich verwendet werden: Sei es als Brotbelag, zum Überbacken, als Soße oder zum Verfeinern eines Gerichtes. Wir kennen viele typische Käsesorten, doch haben Sie schon einmal vom Paprika-Knoblauch-Käse, Tomate-Oregano-Käse, oder dem Feuerkäse gehört?

Käsesorte Paprika-Knoblauch-Käse

Bei diesem Käse handelt es sich um einen Schnittkäse aus pasteurisierter Vollmilch mit mindestens 50% Fett in der Trockenmasse. Hergestellt wurde er von der Bauernmolkerei Thomashof in Handarbeit und ohne Geschmacksverstärker und Farbstoffe.
Hier entdecken Sie einen Mix aus echtem bergischen Bauernkäse mit pikanter Paprika, aromatischem Knoblauch und würzigem Pfeffer. Der Knoblauch hat eine leicht süßliche Note und entfaltet sein volles Aroma. Die Gewürzmischung harmoniert gut mit dem sahnigen Käse und verleiht ihm eine feurige Note. Es schmeckt leicht fruchtig und feurig-aromatisch.
Dazu empfehlen wir Landbrot, oder frische Pasta.

Dabei ist dieser Mix gesund! Der Knoblauch gilt bis heute noch als ein wichtiges Hausmittel, da er eine antibiotische Wirkung hat. Er enthält viele Vitamine, Enzyme und ätherische Öle.
Der Pfeffer wirkt ebenfalls entzündungshemmend und immunstärkend.
Die Paprika hat einen hohen Vitamin C Gehalt und steigert somit die Durchblutung.

Lassen Sie sich von der scharfen und gesunden Gewürzmischung mit dem milden Käsegeschmack überraschen!

Käsesorte Tomate-Oregano-Käse

Fruchtig und sahnig: so schmeckt der Tomate-Oregano-Käse. Es ist intensiv und aromatisch und wird durch die Tomate  fruchtig und durch dem Oregano würzig. Da kommen schon Mittelmeergefühle auf!
Auch dieser Käse ist ein Schnittkäse aus pasteurisierter Vollmilch mit mindestens 50% Fett in der Trockenmasse.

kaesesorten und kaese probieren
Käsesorte Feuerkäse

Für alle Pikant-Liebhaber: Wie wäre es mit dem Feuerkäse? Der Feuerkäse ist eine Besonderheit aus der Kölner Region. Durch den Chili wird der Käse scharf und erhält eine rote Färbung. Es ist pikant, aber nicht zu scharf und ist somit perfekt als Leckerbissen auf einer Käseplatte.
Der Schnittkäse aus pasteurisierter Vollmilch hat mindestens 50% Fett in der Trockenmasse und wurde von der Bauernmolkerei Thomashof hergestellt.
Gesund ist dabei auch: Die scharfe Chillischote wirkt appetitzügelnd, entzündungshemmend, schmerzlindernd und immunstärkend. Ebenfalls wirkt sie antioxidativ und kann somit das Krebsrisiko mindern.
Passen Sie jedoch bei dem Verzehr auf: jeder reagiert auf Schärfe unterschiedlich. Falls es für Sie doch zu scharf wird, können fetthaltige Lebensmittel wie z.B. Milch dagegen helfen.

Gerade deswegen ist die Kombination von Käse und Chili besonders verträglich und verleiht dem Käse eine leichte pikante Schärfe.

Weitere leckere Lebensmittel, unter anderem Milchprodukte, finden Sie in unserem Online-Shop:

Hier finden Sie weitere Infos über Käsesorten:

Vitamine, vitaminreiche Lebensmittel mit Tagesbedarf und Ernährungstipps
in , /von

Wer sich bewusst und ausgewogen ernährt, achtet auf vitaminreiche Lebensmittel. Denn eine bunt gemischte, gesunde und vitaminreiche Ernährung ist essentiell für den menschlichen Körper. Dabei kommt es vor allem auf die Vielfältigkeit der Lebensmittel an, die man zu sich nimmt, denn jedes Nahrungsmittel enthält die unterschiedlichsten Anteile der verschiedensten Vitamine.

Jedes einzelne Vitamin hat dabei eine ganz bestimmte Funktion und so steuern sie nicht nur biochemische Vorgänge in unserem Körper, sondern sorgen auch für einen reibungslosen Ablauf des Stoffwechsels.

Die 13 wichtigsten Vitamine um gesund zu bleiben

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick mit Beispielen von besonders vitaminreiche Lebensmittel geben und falls Sie Inspiration für Rezepte einer vitaminreichen Ernährung suchst. Schauen Sie sich doch unseren vorherigen Blogbeitrag “51 leckere Salatrezepte” an.

Vitamin A

Das Vitamin A ist besonders bekannt für die Augengesundheit, erfüllt aber in unserem Körper noch eine Reihe anderer Funktionen. So zögert es unter anderem die Hautalterung hinaus, regt die Blutbildung an und unterstützt den Knochenwachstum.
Der Tagesbedarf bei einer Frau beträgt 0,8 mg und bei einem Mann 1,0 mg. Karotten enthalten mit 1522 μg Vitamin A/100 g den höchsten Vitamin A Anteil.

 

Vitamin B1

Das Vitamin B1 ist besonders wichtig für den Schutz und die Gesundheit unserer Nerven, hat Auswirkungen auf die Funktion der Schilddrüse und spielt eine entscheidende Rolle bei der Energiebereitstellung. Bei einem Vitamin B1 Mangel lässt die geistige, wie auch körperliche Leistungsfähigkeit nach.

Schützt die Gesundheit unserer Nerven

Der tägliche Bedarf einer Frau liegt bei 1,0 mg, der eines Mannes bei 1,2 mg. Diese Tagesdosis wird abgedeckt durch zum Bepiel 200 g Hühnerbrust oder auch 250 g Haferflocken.

Vitamin B2

Auch dieses Vitamin unterstützt unser Nervensystem, sowie die Gesundheit des Gehirns und sorgt in unserem Körper für eine aktive Funktion der Energieversorgung. Zusätzlich ist es, wie Vitamin A auch, wichtig für die Augen.
Der Tagesbedarf einer Frau ist 1,2 mg, die eines Mannes 1,6 mg und kann hervorragend gedeckt werden durch 400 g Champignons oder 1 l Milch.

Vitamin B3

Vitamin B3 wird oft als Schönheitsvitamin bezeichnet, da es mitverantwortlich für die Gesundheit unserer Haare, Nägel und Haut ist. Auch ist es an der Verstoffwechselung von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweiße, und damit an der ganzen Energieversorgung, beteiligt.

Das Schönheitsvitamin unter den Vitaminen

Die empfohlene Tagesdosis beträgt bei einer Frau 13 mg und bei einem Mann 16,5 mg. Um den Körper mit ausreichend Vitamin B3 zu versorgen eignet sich beispielsweise 150 g Hühnerbrust, da Fleisch grundlegend mehr B3 enthält als Pflanzen. Gemüse das jedoch auch relativ viel B3 enthält sind unter anderem Grünkohl und Brokkoli.

 

Vitamin B5

Das Vitamin B5 wirkt sich auf unser Nervensystem aus und unterstützt allgemein unser Immunsystem und die Regeneration. So unterstützt es unseren Körper unter anderem bei der Bekämpfung von Infektionen oder auch der Wundheilung.
Die ideale Tagesdosis liegt bei Frauen und Männern jeweils bei 6 mg. Abgedeckt werden kann dies zum Beispiel durch Erdnüsse oder Steinpilze, die jeweils 2,7 mg/100g enthalten.

Vitamin B6

Vitamin B6 ist einer der vielseitigsten Vitalstoffe. Es ist an Haut, Nerven, Immunsystem und Stoffwechselaktivitäten beteiligt.
Besonders B6-vitaminreiche Lebensmittel, die du zu dir nehmen kannst, um den Tagesbedarf von 1,2 mg bei einer Frau bzw. 1,6 mg bei einem Mann zu decken, sind 400g Bananen, 200g Lachs oder auch Avocado.

Vitamin B7

Eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitamin B7, auch Biotin genannt, ist wichtig um die gesunde Funktion von Nerven, Muskeln und der Verdauung zu gewährleisten. Auch die Haut, Haare und Nägel sind auf eine ausreichende Zufuhr dieses Vitamins angewiesen.
Der empfohlene Tagesbedarf beträgt bei einer Frau 0,1 mg und bei einem Mann 0,3 mg. Um diesen Bedarf zu decken empfehlen sich beispielsweise 165 g Sojabohnen, aber auch Eier, Linsen und andere Hülsenfrüchte.

 

Ein von Cecilia (@bean.beat) gepostetes Foto am 18. Jan 2017 um 12:37 Uhr

Vitamin B9

Das Vitamin B9, auch genannt Folsäure, erhält spätestens in der Schwangerschaft eine große Bedeutung, da es an der Zellteilung und an allen Wachstumsprozessen beteiligt ist.
Das heißt es spielt nicht nur eine große Rolle für unsere Haut und deren Regeneration, sondern auch für die Schleimhäute, Neveren und das Knochenmark.
Die empfohlene Tagesdosis für eine Frau liegt bei 0,3 mg, bei einem Mann 0,4 mg. Besonders B9-vitaminreiche Lebensmittel sind Rosenkohl, Erdbeeren und Brokkoli.

Vitamin B12

Vitamin B12 ist besonders wichtig für unsere Blutbildung, unsere Nerven und unseren Stoffwechsel. Den Wert dieses Vitalstoffes sollten besonders Vegetarier im Auge behalten, da es hauptsächlich über tierische Produkte aufgenommen werden kann.
Frauen sollten ihren Körper täglich mit 0,003 mg versorgen, Männer mit 0,006 mg. Dieser Anteil könnte gedeckt werden durch zum Beispiel 150 g Rindfleisch, oder aber auch durch 150 g Camembert.

Vitamin C

Der wohl bekannteste Vitalstoff überhaupt ist Vitamin C. Es hat die Fähigkeit freie Radikale zu fangen, um so unsere Zellen vor Schäden zu bewahren. Zusätzlich kann es auch das Bindegewebe straff halten und unserem Körper allgemein helfen unser Immunsystem zu stärken.
Die empfohlene Tagesdosis für Frauen liegt bei 75 mg und für Männer bei 100 mg. C vitaminreiche Lebensmittel, die die Tagesdosis erfüllen sind unter anderem 150 g Paprika, 300 ml, 1-2 Kiwis oder auch Grünkohl oder Zitrusfrüchte.

 

Vitamin D

Vitamin D – das Sonnenvitamin. Dieser Vitalstoff wird bei ausreichender Sonneneinstrahlung vom Körper selbst gebildet. Jedoch sinkt die körpereigene Produktion mit zunehmendem Alter und auch durch Sonnenschutz, sodass die Versorgung über die Nahrung immer bedeutender wird. Außerdem kann Calcium, welches zur Gesundheit der Knochen und Gefäße beiträgt, nur mit der Hilfe von Vitamin D eingebaut werden. Was bedeutet, dass sich Stoffe in den Blutgefäßen ablagern und unsere Knochen porös werden können, wenn ein Vitamin D Mangel vorliegt.

Das Vitamin der Sonne!

Besonders D vitaminreiche Lebensmittel um den Tagesbedarf von 0,005 mg bei Frauen oder 0,01 bei Männern zu decken, sind zum Beispiel 100 g Thunfisch oder eine Stunde in der Sonne sitzen. Aber auch Eier, Pilze oder Avocado haben einen hohen Vitamin D Anteil.

Vitamin E

Vitamin E hilft dem Körper Zellen vor freien Radikalen zu schützen, die krankhafte Veränderungen auslösen könnten. Außerdem unterstützt es den Gewebeaufbau und sorgt für eine starkes und elastisches Bindegewebe.
Eine tägliche Aufnahme von 12 mg bei einer Frau und 14 mg bei einem Mann sind ideal. E vitaminreiche Lebensmittel sind beispielsweise Walnüsse, Müsli, Mandeln und verschiedene Pflanzenöle.

 

Ein von Lumity (@lumitylife) gepostetes Foto am 13. Feb 2017 um 5:00 Uhr

Vitamin K

Die Vitamine K1 und K2 sind maßgeblich für die Regulierung der Blutgerinnung verantwortlich. Zudem sind sie sehr wichtig im Bezug auf die Mineralisierung und dem Wachstum der Knochen.
Die ideale Tagesdosis der K Vitamine für Frauen und Männer beträgt 0,075 mg. Gute Quellen für die Aufnahme dieser Vitamine sind Spinat, Kohl und Salat.

in , /von
lupinen-die-soja-alternative
in , /von

Lecker sind sie ja sowieso: Die guten alten Lupinen. Leider sind sie aber immer noch viel zu unbekannt. Dabei sollten Lupinen in Zeiten von Vegetarismus und der veganen Bewegung – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde sein. Die kleinen Wunderpflanzen bringen nämlich alles mit sich, was der moderne Fleischlose so dringend braucht.

Lupinen wurden vor ein paar Jahren nicht zu Unrecht ganz groß angepriesen. Der Einzug in das Supermarkt-Regal läuft jedoch schleppender als gedacht. Selbst im Naturkostmarkt müssen die Augen gut offen gehalten werden, um die vielseitige Pflanze zu finden. Eigentlich waren Lupinen voll mit Bitterstoffen und giftigen Alkaloiden, doch ab den 30er-Jahren existieren massig neu gezüchtete Sorten der Lupinen, die mittlerweile als alkaloidfrei und überaus genießbar gelten.

Lupinen: Die heimische Soja-Alternative

Nicht nur wegen ihres guten Geschmacks sind Lupinen interessant. Auch aus ökologischer Sicht können die Hülsenfrüchte sich beweisen. Denn im Gegensatz zu Soja wachsen sie auf heimischen Boden. Außerdem sind alle Produkte, die in Deutschland aus Lupinen hergestellt werden, aus ökologischem Anbau. Somit sind keine Importwaren mehr gefragt für Ersatzprodukte jeglicher Art.

Fleisch- und Milchersatz durch wertvolle Inhalte

Die Zusammensetzung von Lupinen-Samen ist der von Soja ziemlich ähnlich. Ein Eiweiß-Anteil von etwa 40 Prozent bei Süß-Lupinen macht sie daher besonders für Veganer und Vegetarier interessant. Denn nicht nur in Fleisch verbirgt sich ein besonders hoher Anteil. Ein weiterer Vorteil im Vergleich zu Soja ist der geringe Fettgehalt von 4 bis 7 Prozent. Obendrein enthalten Lupinen weder Stärke noch Gluten und sind im allgemeinen besser verträglich für Allergiker als Sojabohnen.

Produkte aus Lupinen

Besonders beliebt sind Lupinen in gemahlener Form. Das Lupinen-Mehl kann verwendet werden in Brot, Kleingebäck und Teigwaren aller Art. Weiterhin trumpft die Pflanze mit einem Tofu-Ersatz, der unter dem Namen Lopino im Handel erhältlich ist. Warum Tofu besonders wichtig ist, erfahren Sie hier. Zwar bisher kaum angeboten, aber durchaus lecker ist die Milch, die aus Süß-Lupinen hergestellt wird. Diese dient nämlich nicht nur der Herstellung von Lopino, sondern kann auch direkt verwendet werden. Im Naturkost-Laden ihres Vertrauens finden Sie außerdem leckere Brotaufstriche. Auch auf dem Markt vorhanden ist ein Kaffee-Ersatz, der aus Lupinensamen hergestellt wird. Für alle, die eine koffeinfreie und gesunde Variante zum herkömmlichen Guten-Morgen-Drink suchen.

 

in , /von

Der Sommer und vor allem die heißen Temperaturen stehen vor der Türe. Ein erfrischendes Getränk tut gut, aber auch Gemüse kann einen Frische-Kick geben! Wir stellen euch unsere Top 10 Gemüsesorten vor, die als optimaler Erfrischer bei Sonnenschein und Hitze dienen! Die aufgelisteten Sorten enthalten alle mehr als 90% Wasser.

DIE „TOP-TEN“ IN DER ÜBERSICHT:
1. Gruke
2. Eisberg-Salat
3. Sellerie
4. Radieschen
5. Tomate
6. Paprika
7. Blumenkohl
8. Wassermelone
9. Spinat
10. Brokkoli

1. Gurke

Anführer unserer Liste ist ganz klar die Gurke! Das Sommergemüse ist mit einem Wassergehalt von fast 97% nicht zu schlagen. Ob als Rohkost oder verarbeitet zu einem Salat – Die Gurke ist der Flüssigkeits-Lieferant Nummer 1!

2. Eisberg-Salat

Aber auch Salatsorten kommen nicht schlecht weg. Der Eisberg-Salat enthält von den meisten Salatsorten am wenigsten Nährstoffe. Jedoch besteht er aus 95% Wasser und erleichtert die Flüssigkeitsaufnahme. Im Sommer ist er also ein Top-Gemüse!

3. Sellerie

Sellerie – vom Kaloriengehalt fast unsichtbar. Sellerie besteht aus 95% Wasser und besitzt viele wichtige Vitamine. Aufgrund des hohen Gehalts an Vitamin A, Vitamin C und Vitamin K sollte öfters mal zu diesem Gemüse gegriffen werden.

4. Radieschen

Der Hingucker in jedem Salat Radieschen! Nicht nur bunt und gesund, sondern auch reich an Wasser. Mit einem Wassergehalt von 95% schafft es auch dieses kleine, mit ein wenig Schärfe versehene, Gemüse in unsere Liste.

5. Tomate

Tomate ist der absolute Klassiker in der Gemüseküche. Ganz egal ob zur leckeren Tomaten-Sauce verarbeitet, im Salat, als Tomate-Mozzarella angerichteter Teller oder schlechtweg auf dem Brot – die Tomate ist aufgrund von 94% Wasser ein wahrer Erfrischungs-Klassiker!

6. Paprika

Auch die Paprika taucht in unserer Liste auf. Jedoch nur die grüne Variante. Die grüne Paprika besitzt knapp 94% Wasser, löscht den Durst und ist schnell zubereitet. Paprika besitzt Unmengen an gesunden Antioxidantien und ist außerdem das perfekte Gemüse zum Naschen zwischendurch.

7. Blumenkohl

Natürlich hat es auch eine Kohlsorte in die Liste geschafft. Blumenkohl besteht zu 92% aus Wasser und besitzt so gut wie keine Kalorien. Er ist reich an Vitaminen und soll vor Krebs schützen. Kleiner Tipp: Croutons im Salat einfach mal durch gedünsteten Blumenkohl ersetzen!

8. Wassermelone

Im Sommer geht nichts ohne die Wassermelone! Sie ist zugleich Obst und Gemüse – darüber streiten sich die Geister! Unumstritten ist allerdings ihr Wassergehalt. Die Wassermelone besteht aus 91,5% aus Wasser und wird im Sommer von Groß und Klein gerne vernascht!

9. Spinat

Wer hätte das gedacht. Aber auch Spinat ist reich an Wasser. Der Wassergehalt liegt bei 91%. Ganz klar: Spinat ist gesund. Er besitzt sehr viel Kalium, Vitamin E und Folsäure. Eine wichtige Kombination für einen starken Körper.

10. Brokkoli

Zu guter letzt Brokkoli. Brokkoli hat einen Wasseranteil von rund 90%. Brokkoli ist reich an Ballaststoffen, die zur Sättigung beitragen. Kalium ist wichtig für das Immunsystem und Vitamin A und C stärken den Körper zusätzlich.

Es gibt aber noch viel viel mehr erfrischende Gemüsesorten. So zum Beispiel Chicorée, Aubergine, Zucchini, grüner Spargel und und und… Trotz dieser tollen Erfrischer sollten Sie unbedingt daran denken ausreichend viel Flüssigkeit in Form von Wasser oder Säften zu sich zu nehmen! Trinken Sie verteilt über den Tag in mindestens 2 Liter. Gerade im Sommer und bei sportlicher Betätigung verliert der Körper schnell sehr viel Flüssigkeit. Die oben stehenden Gemüse-Erfrischer helfen den Flüssigkeitsmangel des Körpers auszugleichen. Und denken Sie dran: Trinken Sie immer wann sie durstig sind!