Beiträge

in , , , , , , , , , , , , , , , , /von

Partyessen – Was wäre eine Party nur ohne das richtige Fingerfood!? Partyköche legen besonders Wert darauf, dass der Party Snack fetthaltig ist, um dem potenziellen Kater vorzubeugen. Es sollte schnell gehen und einfach auf die Hand genommen werden können – aber das ist noch nicht alles. Wichtig ist auch der Geschmack. Denn nur so wird aus deiner Party auch eine legendäre Party! Wir stellen die besten 10 Rezepte vor, um Ihrer Party den richtigen Schliff zu geben.

Partyessen – Regel Nummer 1: Auf JEDER Party sollte es etwas zu essen geben!

Das richtige Fingerfood auf einer Party bereit zu stellen, ist ungefähr genau so wichtig, wie die richtige Musik, die richtigen Getränke oder perfektes Wetter. Der Buffettisch ist in den meisten Fällen der Ort, an dem sich der Gast anfangs orientiert. Besonders derjenige, der eher weniger der anderen Gäste kennt. Denn dort kommt man schnell ins Gespräch. Anderer möchte sich vielleicht auch für den späteren Alkoholgenuss stärken.

Partyessen

Partyessen – wie mache ich meine Gäste glücklich?

Jeder, der schon mal eine Party veranstaltet hat, weiß darum, wie schwierig es ist, die richtigen Party Snacks auszuwählen. Denn es soll ja nicht langweilig sein, aber auch nicht zu schwierig und besonders sehr leicht und sauber zu essen sein. Denn wer will schon Soßenflecken auf Hemd oder Hose?!
Eine weitere Schwierigkeit könnte die Beschaffung der Lebensmittel sein. Denn häufig bedarf es einer ungewohnt großen Menge. Ein Lebensmittellieferservice scheint da eine gute Alternative zu sein.

Partyessen – Mottopartys so einfach wie nie: mit der Bauerntüte!

Die Bauerntüte ist ein Online Lieferservice für Bio-Lebensmittel, der seine Ware hauptsächlich aus Deutschland bezieht. Ein optimiertes Lieferkonzept ermöglicht ein schnelle Lieferung ohne unnötige Umwege. Obst und Gemüse gelangen nahezu direkt vom Bauernhof frisch auf ihren Tisch. Für richtige Partyqueens oder sogar Partycaterer bietet die Bauerntüte spezielle Abos, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Diese werden dann in selbst gewählten, regelmäßigen Abständen dienstgas oder freitags zu Ihnen nach Hause oder Ihren Partyservice geliefert. Verschiedene Obst- und Gemüsekisten in unterschiedlichen Gewichtungen sind genau so bestellbar wie Obst oder Gemüse der Saison. Feiern Sie eine Mottoparty könnte vielleicht auch einer der Länderboxen die Richtige sein, die passende Zutaten enthält, um beispielsweise amerikanisch oder italienisch zu kochen.

Partyessen – was muss ich unbedingt beachten?

Wenn Sie richtig gutes Partyessen zubereiten wollen, dann achten Sie immer darauf, dass Sie es rechtzeitig zubereiten. Es macht überhaupt keinen Spaß, wenn die ersten Gäste eintreffen und man immer noch in der Küche steht und Sie es vielleicht nicht mal geschafft haben, sich zurecht zu machen. Geht jetzt noch etwas schief, kann das besonders die Stimmung des Gastgebers herunterziehen. Ein einfacher Tipp mittendrin: Fragen Sie Ihre Gäste, ob jemand etwas mitbringen möchte. Viele sind gerne so hilfsbereit und Sie können dadurch nicht nur Zeit, sondern beispielsweise auch Stress und Geld sparen.
Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass das Essen nicht schnell verderblich ist, weil es besonders im Sommer  schwierig sein kann, Gerichte gekühlt zu halten. Bedenken Sie deshalb auch immer, sich möglichst frühzeitig darum zu kümmern, dass die „Infrastruktur“ stimmt.
Außerdem sollten Sie versuchen an Soßen zu sparen. Es ist nämlich für niemanden angenehm, mit Soße auf der Kleidung oder im Gesicht herumzulaufen.

Partyessen – unsere zehn besten Rezepte!

Nun wollen wir Ihnen unsere zehn Lieblingsrezepte vorstellen, die wirklich jedem schmecken, einfach zuzubereiten und zu essen sind!
Damit wird jede Party zu einem kulinarischen Genuss.

Partyessen – Pizzabrötchen


Partyessen – Pizzabrötchen Zutaten:
(entspricht etwa der Größe einer Blechpizza)

    Für den Teig:

  • 1/2 Würfel Hefe.
  • 1 TL Zucker.
  • 500 g Weizenmehl
  • Salz.
  • 2 EL Olivenöl.
    Für den Belag:

  • 500 g Tomatensauce
  • 500 g Zutaten nach Geschmack (z.B.: Thunfisch, Ananas, Schinken, Pilze, Spinat, usw.)
  • 200 g Käse zum Überbacken

Partyessen – Pizzabrötchen Zubereitung:

    Teig:

  1. Die Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser bröckeln und mit dem Zucker unter Rühren darin auflösen. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Hefewasser in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Für ca. 30min zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Wenn der Vorteig gegangen ist, 1 TL Salz und das Olivenöl unter die Teigmasse kneten.
  3. Nun den Pizzateig nach dem Kneten zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
  4. Den Pizzateig nach dem Gehen noch einmal ca. 10 Minuten kräftig durchkneten. Nun kleine Kugeln mit circa 3cm Durchmesser aus der Masse lösen und zu handtellergroßen Böden formen.
    Belag:

  1. Die kleinen Pizzen mit der Tomatensauce bestreichen.
  2. Nach Belieben mit den Zutaten belegen.
  3. Mit dem Käse bestreuen.
  4. Bei 175°C für 20min in den Backofen.

Partyessen – Mettigel

View this post on Instagram

#mettigel #pork #hedgehog #groundmeat #yummy

A post shared by René Sieberg (@renesieberg) on


Partyessen – Mettigel Zutaten:

  • 1,5 kg Mett (gewürzt)
  • 3 große Zwiebeln
  • 1 schwarze Olive

Partyessen – Mettigel Zubereitung:

  1. Das Mett in drei unterschiedlich große Teile teilen: Körper, Kopf, Nase und alles zusammen setzen, sodass die Optik eines Igels zustandekommt.
  2. Die Zwiebeln schälen und längs in Streifen schneiden und dem Igel als Stacheln in den Körper stecken.
  3. Die OLive durchtrennen, den Kern entfernen und dem Igel als Augen aufsetzen.
  4. Am besten auf Eisbergsalatblättern oder noch mehr Zwiebeln servieren.

Partyessen – spanische Empanadas

Partyessen – spanische Empanadas Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Sherry, trockener
  • 1 Zwiebel(n), fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Champignons, fein gehackt
  • 300 g Hackfleisch, gemischt
  • 50 g Rosinen
  • 3 EL Pinienkerne
  • 1 Ei(er)
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch

Partyessen – spanische Empanadas Zubereitung:

  1. Mehl mit Backpulver mischen. Salz, Olivenöl, Sherry und 150 ml lauwarmes Wasser zufügen. Alles zu einem Teig verkneten.
  2. Zwiebel und Knoblauch mit einem 1 EL Öl in einer Pfanne anbraten, Champignons dazu geben und weiter braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Hackfleisch, Rosinen, Pinienkernen und Ei mischen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.
  3. Den Teig ausrollen, ca. 20 Kreise (10 cm) ausstechen. In die Mitte jeweils 1 EL der Füllung geben. Den Teig zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel festdrücken.
  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech anordnen. Eigelb und Milch verrühren und die Empanadas damit bestreichen. Im Backofen bei 200° (Umluft 180°) in ca. 25 Minuten goldgelb backen.

Partyessen – Süßkartoffel-Tortilla

Partyessen – Süßkartoffel-Tortilla Zutaten:

  • 600 g Süßkartoffeln
  • Salz
  • 2 rote Zwiebeln
  • 150 g durchwachsener Speck, in 1/2 cm dicken Scheiben
  • 200 g Ziegenkäse
  • 3 El Olivenöl
  • 8 Eier , Kl.M
  • Pfeffer

Partyessen – Süßkartoffel-Tortilla Zubereitung:

  1. Süßkartoffeln schälen und inkleine Würfel schneiden. In kochendem Salzwasser für 12min köcheln lassen.
  2. Zwiebeln, Speck und Ziegenkäse in Scheiben schneiden.
  3. 2 El Öl in einer großen ofenfesten Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze unter Rühren glasig dünsten.
  4. Zwiebeln herausnehmen und beiseitestellen. Speck und restliches Öl in die Pfanne geben und unter Rühren anbraten.
  5. Süßkartoffeln abgießen und mit dem Speck in der Pfanne mischen.
  6. Eier verquirlen, salzen und pfeffern. Über die Süßkartoffeln gießen. Zwiebeln sofort darauf verteilen und mit Ziegenkäse belegen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober/Unterhitze) für 15 Minuten backen.

Anmerkung: Am besten portionieren Sie die Tortillas und servieren sie in Muffinförmchen aus Papier.

Partyessen – Parmesan-Zucchini-Sticks

Partyessen – Parmesan-Zucchini-Sticks Zutaten:

  • 2 Zucchini
  • 200g geriebener Parmesan
  • Knoblauchsalz,Pfeffer
  • ÖL zum Anbraten

Partyessen – Parmesan-Zucchini-Sticks Zubereitung:

  1. Die Zucchinis waschen und in Sticks schneiden.
  2. In einer Pfanne mit dem Öl anbraten.
  3. Herausnehmen mit dem Knoblauchsalz salzen und dem Parmesan bestreuen.
  4. Zuletzt noch mit etwas Pfeffer würzen.
  5. Für 10min bei 200°C in den Ofen.

Partyessen – Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch

Partyessen – Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch Zutaten:

  • 5 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Ciabatta-Baguettes
  • 1 TL Tomatenwürzsalz

Partyessen – Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch Zubereitung:

  1. Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblacuh pellen, pressen und zu den Tomatenstücken geben und mit 3 EL Öl sowie 1 – 2 TL Tomatenwürzsalz mischen. Für circa 2h an einem kalten Ort (z.B: Kühlschrank) ziehen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 – 200 °C (Umluft) vorheizen.
  3. Das Ciabatta in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem restlichen Öl beträufeln.
  4. Backpapier auf ein Backofengitter legen (wichtig) und die darauf ausgebreiteten Ciabattascheiben in der Mitte des Ofens für 5-8min backen.
  5. Alles aus dem Ofen holen und die Brotscheiben mit dem Tomatengemisch belegen.

Partyessen – Rosmarinkartoffel-Sticks a la Rohkost

Partyessen – Rosmarinkartoffel-Sticks a la Rohkost Zutaten:

  • 7 Kartoffeln
  • 3 Esslöffel
  • etwas Olivenöl
  • 1 Stange frischer Romsarin
  • 0,5 Knoblauchzehe
  • 0,5 Teelöffel feines Meersalz
  • 2 Prisen Pfeffer aus der Mühle schwarz
  • 0,5 TL Chiliflocken

Partyessen – Rosmarinkartoffel-Sticks a la Rohkost Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln waschen und vorsichtig abtrocknen.
  2. Backpapier auf einem Backblech auslegen den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  3. Den Knoblauch pressen und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken vermixen und mit dem Öl in einer Schüssel verrühren.
  4. Die Kartoffeln in pommesfrittesartige Sticks schneiden und in dem Öl wenden. In die Ofenform füllen und etwa 30 Minuten lang garen, zwischendurch einmal wenden und noch weitere 5 Minuten bei 250 Grad backen bis sie gar sind.

Anmerkung: Mit „a la Rohkost“ ist gemeint, dass man die Sticks essen kann als wären sie Rohkost-Sticks. Dazu können auch leckere Dips serviert werden.

Partyessen – Mini-Quiche auf Yufka-Blättern

Partyessen – Mini-Quiche auf Yufka-Blättern Zutaten:

  • 100 g Möhren
  • 150 g Weißkohl
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 EL Maiskeimöl
  • 6 EL Weißwein
  • Pfeffer, Salz
  • 50 g Schinkenwürfel
  • 100 g Saure Sahne
  • 1 Ei
  • 30 g geriebener Emmentaler
  • 80 g Yufka Teigblätter

Partyessen – Mini-Quiche auf Yufka-Blättern Zubereitung:

    1. Den Backofen auf 200° vorheizen.
    2. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Weißkohl putzen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
    3. In einer Pfanne das ÖL erhitzen und das Gemüse darin leicht anbraten.
    4. Mit dem Weißwein ablöschen und mit Pfeffer und Salz würzen und das Gemüse circa fünf Minuten dünsten. Die Pfanne vom Herd nehmen und Schinkenwürfel unter das Gemüse mischen.
    5. Saure Sahne in eine kleine Schüssel füllen, mit einem Ei und dem Emmentaler verrühren. Alles ein wenig mit Pfeffer und Salz würzen.
    6. Yufka-Teigblätter schneiden, sodass sie über die gefetteten Mulden eines Muffinblechs hinausragen und mit etwas Wasser befeuchten. Das Gemüse in die Förmchen auf den Yufkablättern verteilen und mit dem Sahnegemisch übergießen.
    7. Auf der unteren Schiene bei 200°C circa 20min backen.

Partyessen – knusprige Pizzastangen

Partyessen – knusprige Pizzastangen Zutaten:

      • 1 Packung Pizzateig
      • 1 Dose Tomatensoße
      • 200 g Pizzakäse zum Überbacken
      • optional: Schinkenwürfel oder andere weitere Zutaten

Partyessen – knusprige Pizzastangen Zubereitung:

      1. Den Boden ausrollen, mit der Tomatensoße bestreichen und alle anderen gewünschten Zutaten sowie den Käse verteilen.
      2. Den Boden entlang der langen Seite in Streifen schneiden und zusammenklappen und die Enden in die jeweiles entgegengesetzte Richtung drehen.
      3. Für 20 Minuten bei 180°C (Umluft) backen.

Partyessen – beschwipste Schoko-Obst-Spieße

View this post on Instagram

#schokoobstspiesse ♡

A post shared by Jana Nana (@jana_kranich_) on

Partyessen – beschwipste Schoko-Obst-Spieße Zutaten:

      • 500 g Obst nach Wahl
      • 350 g Kuverture
      • Schaschlikspieße
      • 50ml Rum

Partyessen – beschwipste Schoko-Obst-Spieße Zubereitung:

    1. Die Kuverture in einem Wasserbad schmelzen. Sobald sie vollständig flüssig geworden ist, mit dem Rum aufgießen.
    2. Das Obst in mundgerechte Stücke schneiden und auf den Schaschlikspießen anordnen.
    3. Die Spieße in die flüssige Schokolade tunken und hart werden lassen.
in , , , , , , , , , /von
Einkauf liefern lassen
in , , , , , , , /von

Bio Lebensmittel online bestellen in NRW (Nordrhein-Westfalen)

Bio Lebensmittel online bestellen aus NRW, warum? Nordrhein-Westfalen ist mit einer Fläche von 34.113 km² das viertgrößte Bundesland Deutschlands, ist die Heimat der Bauernhöfe und Bio Lebensmittel. Es herrscht eine rege Landwirtschaft, denn NRW gehört zu den Bundesländern mit den meisten landwirtschaftlichen Betrieben. Fast 50% der Landesfläche wird landwirtschaftlich genutzt. Über 110.000 Arbeitsplätze und mehr als 6.600 Auszubildende sind hier beschäftigt. Wir von der Bauerntüte wollen durch unsere Partnerschaften mit kleinen Betrieben und Produktionsstätten den Erhalt der wichtigen Arbeitsplätze unterstützen und einen hohen Qualitätsstandard schützen. Deshalb können sie bei uns regionale Bio Lebensmittel online bestellen. Zudem legen wir und unsere über 20 Partner in Nordrhein-Westfalen viel Wert auf Transparenz für unsere Kunden. Damit Sie bei uns Bio Lebensmittel online bestellen können beziehen wir in erster Linie unsere Bio Lebensmittel aus den rheinischen Regionen und haben uns den Umweltschutz, ökologischen Landbau und die Gesundheitsförderung der Menschen zum Ziel gesetzt.
Unser Bio-Gemüse ist ein äußerst wichtiger Teil davon. Gesundes Bio-Gemüse sollte Teil eines jeden Haushalts sein, um eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise zu gewährleisten. Bei uns können Sie daher frische Bio Lebensmittel online bestellen. Im Abo oder einzeln. Einfach und bequem. Wir bieten Ihnen neben der Gemüsekiste auch unseren frischen Obstkorb. Sie können sich nun unsere Bio-Gemüsekiste in unserem Bio Onlineshop ganz einfach zu sich nach Hause bestellen und nicht nur hochwertigen Genuss erleben, sondern auch die Umwelt schützen! Die Bauerntüte – einfach Bio Lebensmittel online bestellen.

Bio Lebensmittel online bestellen - Online Shop der Bauerntüte

Bio Lebensmittel online bestellen – Unsere Bio-Gemüsekiste

Der Inhalt der Bio- Gemüsekiste und von unserem Obstkorb variiert, je nach Saison. Wir arbeiten mit mehr als 30 Bauernhöfen zusammen, sodass ein großer Teil der Gemüsekiste von kleinen Bauernhöfen stammt. Des Weiteren arbeiten wir mit regionalen Erzeugergemeinschaften und verschiedenen Händlern zusammen, damit eine optimale Zusammenstellung garantiert werden kann. Die Gemüsekiste variiert von Woche zu Woche, so dass Sie sich jede Woche auf eine neue Gemüsekiste freuen können.

Bio Lebensmittel online bestellen – Unser Bio Online-Shop

Unsere Kunden möchten sich bewusst und gesund ernähren, daher ist uns Frische und gute Qualität unglaublich wichtig. Immer mehr Menschen wollen wissen woher ihre Lebensmittel herkommen, da immer mehr Lebensmittel mit starken Chemikalien bespritzt werden, je nachdem woher sie kommen. Die Bauerntüte liefert Ihnen stets frische und qualitativ hochwertige Lebensmittel hinter denen wir zu 100% stehen.

Informieren Sie sich über gesunde Ernährung, spezielle Ernährungspläne oder leckere Rezepte zum nachmachen.

Bio Lebensmittel online bestellen - Onlineshop der Bauerntüte

Bio Lebensmittel online bestellen - Onlineshop der Bauerntüte

Bio Lebensmittel online bestellen in Ihrer Stadt

  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Herne
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Herten
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Hilden
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Hürth
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Köln
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Königswinter
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Krefeld
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Langenfeld (Rheinland)
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Leverkusen
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Lünen
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Meerbusch
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Mettmann
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Moers
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Mülheim an der Ruhr
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Münster
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Neuss
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Niederkassel
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Oberhausen
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Paderborn
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Recklinghausen
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Remscheid
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Rheinberg
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Rheine
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Rösrath
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Siegburg
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Siegen
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Troisdorf
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Velbert
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Wesseling
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Witten
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Wülfrath
  • Bio-Lebensmittel online bestellen nach Wuppertal

Kontaktieren Sie uns

Zurück zur Übersicht

blog interview because you are hungry (C) www.kitchenkonsulting.at
in /von

Hinter dem Foodblog “Because you are hungry” stecken die zwei leidenschaftlichen Blogger Toni und Bene. Beide arbeiteten zuvor in der Gastronomie und so nutzen Sie Ihr Know-How aus diesem Bereich, sowie ihr Interesse an Kulinarik, Reisen und dem Kochen als Grundlage für “Because you are hungry”.

Wir möchten bei Dir die Lust wecken, wieder zu kochen, denn das bedeutet nicht, viel Geld für viele Zutaten auszugeben und viel Zeit zu investieren, sondern es bedeutet ein gewisses Lebensgefühl und eine Einstellung, die bei manch einem von uns schon in Vergessenheit geraten ist.

2013 wurden der Foodblog von Toni und Bene, nachdem er gerade einmal 8 Monaten online war, mit dem 1. Platz des AMA Food Blog Award in der Kategorie Newcomer ausgezeichnet.

Wie kamen Sie auf die Idee einen Foodblog zu schreiben?

ToniUndBene because you are hungry blog interview

(C) www.kitchenkonsulting.at

Bei uns allen prägen Hektik und Stress den Alltag, man nimmt sich heutzutage kaum noch Zeit in der Küche, keine Zeit für das „Essen zubereiten“ an sich, geht nicht mehr auf den Markt sondern nach der Arbeit „noch schnell“ in den nächsten Supermarkt und hat dann eh schon keine Lust mehr, neue Dinge auszuprobieren. Einfach soll es sein, und praktisch, und meistens auch noch günstig…
Wir möchten mit diesem Food Blog Inspiration schenken und die Freude am guten Essen in die Welt hinaus tragen. Nehmt euch wieder Zeit in der Küche, experimentiert, wagt etwas Neues, macht euch Gedanken und entdeckt neue Genussquellen in euerer Nähe.

Womit beschäftigen Sie sich auf Ihrem Blog am liebsten?

Die Kategorie Food&Travel ist uns eine besondere Herzensangelegenheit. Da wir beide gerne Reisen und auf eben diesen immer zu erst mal in die Markthalle gehen, um neue Geschmäcker zu entdecken, möchten wir unseren Lesern auch viele tolle kulinarische Reisetipps geben.

Auf was, von dem was Sie bis jetzt erreicht haben, sind Sie besonders stolz?

Im Herbst 2015 haben wir aus dem Bloggen unseren Beruf gemacht und unsere Foodstuff Agentur KITCHEN KONSULTING gegründet. Hier können wir das, was wir mit Leidenschaft machen an unsere Kunden weitergeben. Von Rezeptentwicklung über Gastronomiebetreuung, Architektur, Design und Recherchereisen bis hin zu Koch-Video-Produktinen reicht unser Portfolio; Jeder tag ist anders, jeder Kunde individuell, immer mit der gemeinsamen Schnittstelle der Kulinarik!

Welche Rückmeldungen bekommen Sie auf Ihren Blog?

Kann man pauschal garnicht sagen, aber wir freuen uns immer sehr, wenn wir Kommentare und emails von unseren Lesern bekommen, die wieder ein Rezept nachgekocht haben. Nachdem vor einiger Zeit unser drittes Kochbuch erschienen ist, kommt auch hier sehr viel positives Feedback über den Blog.

Verwende Sie für Ihre Rezepte Bio- oder sogar regionale Lebensmittel?

Wir persönlich verwenden hauptsächlich, jedoch nicht ausschließlich, regionale Zutaten. Auf dem Blog ist es uns jedoch auch wichtig, dass das ganze auch „nachkochbar“ ist, sprich die Produkte schon auch im Supermarkt zu bekommen sind. Denn unsere Rezepte sind vor allem für „Abends nach der Arbeit“ wenn es schnell und unkompliziert sein soll – da kann man natürlich nicht vorher erstmal über einen Markt schländern. Das machen wir dann am Samstag 😉

Warum denken Sie gewinnen Bio Lebensmittel an einer immer höhere Bedeutung?

Wir persönlich denken, dass nicht Bio sondern generell regionale Lebensmittel sehr wichtig sind. Sei es um Umweltbelastende Transportwege zu vermeiden als auch das Bewusstsein wieder zu schärfen, wann welches Obst und Gemüse überhaupt Saison hat. Es gibt unzähliche Betriebe in Österreich, die zwar kein Bio.Zertifikat haben, jedoch mindestens genauso gute Produkte haben. Zertifikate sind immer teuer und mit viel Aufwand verbunden und so mach ein Familienbetrieb kann sich soetwas schlichtweg nicht leisten.

Was sind Ihre persönliches Lieblingsrezept?

Ändert sich Täglich 😉 Aber gerade jetzt steht natürlich der Bärlauch in all seinen Facetten im Vordergrund! Wobei – so ein tolles Egg Benedict zum Frühstück…!

Titelbild: (C)  www.kitchenkonsulting.at

in , , , /von

Ernährst du dich gesund? Ist dir bewusst, worauf du bei deiner Nahrungs- und Getränkeauswahl achten solltest?
Hier haben wir dir 22 Tipps zusammengestellt, die das Essen und Trinken für jeden Tag verändern kann und dich gesünder und vitaler denn je machen.

 

Essen und Trinken Tipp #1 – Genug Flüssigkeit!

Der Körper besteht zu 75 Prozent aus Wasser, das Gehirn sogar zu 80-90 Prozent. Ohne Wasser ist kein Leben möglich! Alle Physiologischen Vorgänge erfordern H2O, es ist bei verschiedensten Transportvorgängen, wie von Nährstoffen, Enzymen, Vitaminen und beim Abtransport von Schadstoffen und Giften beteiligt.

Wie viel Trinken? – 35ml/kg pro Körpergewicht für Personen zwischen 19–51 Jahren
+ 15 ml / kg (pro Körpergewicht) pro Stunde sportliche Aktivität.

Essen und Trinken Tipp #2 – Vollwertige Lebensmittel (whole foods) sind das A&O

Lebensmittel in ihrer wesentlichsten, reinsten Grundform. Frische, natürliche, lokale, saisonale, rohe und unverarbeitete Lebensmittel sollten auf jeden Fall in ihrem Einkaufskorb liegen. Sie unterstützen sogar das gesunde Essen und Trinken in Deutschland . Hier sind zum Beispiel gemeint: Spargel, Kartoffeln, Äpfel… Diese sind nicht nur sehr gesund sondern es gibt auch viele Ideen für Rezepte zum Essen und Trinken.

 

Essen und Trinken Tipp #3 – Pflanzen und Gemüse essen gibt Power!

Pflanzen (Gemüse) sind einige der vielfältigsten und nährstoffreichsten Lebensmittel, die unsere Natur zu bieten hat. Schöpfe aus den verschieden natürlichen Aminosäuren, Vitaminen, Antioxidantien und Mikronährstoffen die unsere Erde uns bietet hat Kraft. Dabei solltest du auch auf saisonale und regionale Sorten zurückgreifen. Eine bunte Vielfalt macht eine Ideale Versorgung aus also ruhig auf die Farbe des Gemüses achten, dies regt nicht nur den Appetit an, es vervollständigt auch dein Vitamin und Nährstoff Tagesbedarf. Bohnen, Pflanzen, Nüsse zum Beispiel sind super gesunde Proteinquellen. Bei der Bauerntüte können Sie sogar das Essen und Trinken Abo kaufen.

 

Essen und Trinken Tipp # 4 – Fette

Werde ich davon nicht Dick? Nein, im Gegenteil gesunde Fette sind ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung. Hierzu gehören Omega-3-Fettsäuren, das wohl wichtigste Fett. Es gehört zu den essentiellen Fetten, da unser Körper sie nicht selbst herstellen kann. Doch wozu werden Omega-3-Fettsäuren konkret benötigt? Der Körper braucht Fette um Hormone herzustellen, für die Eiweißsynthese, den Zellstoffwechsel, Gelenkversorgung (bildung von Synovia), Entzündungshemmung, das Immunsystem und zur minimierung von Herzinfakten. Gesunde Fette sind enthalten in Leinöl, Walnussöl, Hanföl und verschiedenen Hülsenfrüchten wie Walnüssen, Chiasamen und Leinsamen. Diese sind besonders bei einer Low Carb Ernährung  wichtig und ein Hauptbestandteil.

Essen und Trinken Tipp # 5 – Nährstoffdichte

Der unterschied, der meist dazu führt, dass man von einer kleine Mengen bestimmter Lebensmittel schneller zunimmt, wohingegen man von anderem Essen oder Trinken nicht zu sondern sogar vielleicht abnimmt, ist die Kaloriendichte. Hier ein kleines Beispiel: 1 kg Chips enthalten 5350 kcal, 1 kg Kartoffeln (unverarbeitet) hingegen haben nur 760 kcal.

Essen und Trinken Tipp #6 – Hülsenfrüchte

Die wohl ältesten Kulturpflanzen, ihr Anbau geht fast 7.000 Jahre zurück und ist eine der wichtigsten Nahrungsquellen. Sie liefern viel Protein, haben somit ein sehr üppiges Aminosäureprofil, Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate. Nicht nur, dass dieses Nahrungsmittel vor pflanzlichem Protein nur so strotzt, durch den niedrigen glykämischen Index tragen sie zur Prävention von Diabetes bei. Hierbei sollten folgende Hülsenfrüchte auf keinen Fall in deinem Vorratsschrank fehlen: Erbsen, Bohnen, Erdnüsse und Linsen.

Essen und Trinken Tipp #7 – Süßstoff

Natürliche Süßstoffe sind eine gute, gesunde und lecker Alternative für raffinierten Zucker. Nicht raffinierter brauner Zucker, Ahornsirup, Melasse, Gerstenmalz, Reissirup, Honig und Agavendicksaft sind heutzutage aus gutem Grund nichts Außergewöhnliches mehr. Jeder von ihnen hat einen einzigartigen Geschmack und die Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten kann allen süßen Sehnsüchten gerecht werden.

Essen und Trinken Tipp #8 – Reis

langkorn-spitzenreis essen und trinken hacksDie hälfte der Weltbevölkerung ernährt sich mit Reis, somit wohl mehr als nur eine Beilage. Hier ein paar Nice-To-Know Facts: Es gibt mehr als 7.000 Reissorten. Asiatische Länder produzieren etwa 90 % des weltweiten Reisvolumen, in der amerikanischen Bierherstellung werden ca. 1/3 des in der USA verbrauchten Reises verwendet und in Japan ist das Wort für Reis und Mahlzeit dasselbe. Durch den hohen Kaliumgehalt ist er sehr bekömmlich und belastet den Organismus nicht, sondern entlastet Herz und Kreislauf. Neben Kalium, der den Stoffwechsel anregt und den Körper entwässert, enthält Reis auch Eisen, Zink, Magnesium und wichtige Ballast- und Mineralstoffe, sowie verschieden Vitamine, insbesondere Vitamin E. Um den Perfekten Reis hin zu bekommen lohnt sich ein Reiskocher oder Thermomix.

Essen und Trinken Tipp #9 – Eier

Eine Nährstoffbombe, die vielseitig, schnell zuzubereiten ist und in keiner Küche fehlen sollte. Neben viel Eiweiß liefern sie auch Fette (ungesättigte Fettsäuren), die sich positiv auf die Blutfette auswirken. Vitamin A und K, sowie Kalzium, Eisen und Kalium machen das Ei zu einem der gesündesten Lebensmittel.

Essen und Trinken Tipp #10 – Honig

Der weltweit älteste und nicht raffiniert Zucker, dessen Farbe und geschmack abhängig von Blütennektar sind. Dunkle Honige haben in der Regel ein stärkeres Aroma als hellere Sorten. Tipp für die Gesundheit: Honig sollte nicht an Kinder unter einem Jahr zum Essen gegeben werden, da Honig Spuren von Clostridium botulinum enthalten kann, ein Bakterium welches Botulismus verursachen kann.



Essen und Trinken Tipp #11 – Schlaf

Schlaf macht ein Drittel unseres Lebens aus – Wieso? Er ist ein physiologischer Zustand der Ruhe und Entspannung (Regeneration) in dem sich der Körper erholt. Während des Schlafs verändern sich in unterschiedlichen Schlafphasen Bewusstseinszustand und Körperfunktionen. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung fördert den erholsamen Schlaf, sowie der Verzicht auf eine große Mahlzeit kurz vor dem Zubettgehen.

Essen und Trinken Tipp #12 – Milchprodukte (BIO)

Milch ist schon seit langem ein Grundnahrungsmittel in weiten Teilen der Welt und die Milchprodukt Vielfalt wächst ständig weiter. Kühe, die zertifizierte Bio-Milch produzieren, dürfen weder mit Antibiotika oder Wachstumshormonen behandelt worden sein.Nachdem die Kühe gemolken worden sind, geht ihre fetthaltige Milch durch einen Prozess den man Homogenisierung nennt. Für Magermilch oder fettfreie Milch, wird vor dem Homogenisierungsprozess ein Teil oder die gesamte Fettschicht, die oben drauf schwimmt entfernt.

Essen und Trinken Tipp #13 – Kalorien

Sind eine Maßeinheit in der Energie (insbesondere Wärmemenge) gemessen wird (,die heutzutage in der Wissenschaft veraltet ist und schon seit 1948 durch Joule abgelöst wurde), was in der Lebensmittelindustrie auf den Produkten vermehrt abgedruckt wird, da Nahrung = Energie für den Körper ist. Der Kalorienbedarf ist stark unterschiedlich und abhängig von verschieden Faktoren und der Lebensweise einer Person. Pauschal kann man ungefähr sagen, dass der empfohlene Tagesbedarf für erwachsene Menschen durchschnittlich etwa bei 8–13 MJ (2–3 Mcal / 2.000–3.000 Kilokalorien) liegt, während aktive Hochleistungssportler auch ohne Weiteres das Doppelte benötigen können.

Essen und Trinken Tipp #14 – Eiweiß

Ein Makronährstoff, der für unser Überleben essentiell ist und in der Ernährung auf keinen Fall unterschätzt werden sollte. Hierbei ist noch zu beachten, dass Pflanzliche Proteine wesentlich leichter zu verstoffwechseln sind, als Eiweiße tierischer Herkunft.Diese wichtigen Aminosäuren benötigt der Körper für eine vielzahl von Prozessen, wie zum Beispiel den erhalt unseres Immunsystems, Zellaufbau (Muskeln, Knochen, Haut und Haare), den Aufbau von Enzymen, Hormonen und vielen weiteren überlebenswichtigen Funktionen. Für einen ordnungsgemässen Proteinstoffwechsel ist es erforderlich, dass alle Aminosäuren im richtigen Verhältnis zueinander vorhanden sind.



Essen und Trinken Tipp #15 – Schokolade (Kakao)

Ein Klassiker in sachen Liebe, dem nicht zuletzt aphrodisierende, aber auch den Liebeskummer stillende Eigenschaften nachgesagt werden. Die rohen Kakaobohnen befinden sich in den Kakaofrüchten des tropischen Kakaobaumes, dem Theobroma cacao, was so viel heißt wie ‘’Nahrung der Götter’’. Der daraus gewonnene rohe Kakao ist sehr reich an Magnesium, Kalzium und verschieden Antioxidantien, welche der produktion von Glücksgefühlen dienen und auch andere wichtige Prozesse in unserem Organismus fördern.

Essen und Trinken Tipp #16 – Kartoffeln

Die Kartoffel – Die wohl meist unterschätzte Knolle ist ein echter Schlankmacher. Durch ihre niedrige Kaloriendichte und mit so gut wie keinem Fett, sättigen sie angenehm und satthaltend. Die Mischung verschiedener Ballaststoffe macht die Vitamin C und B reiche Kartoffeln zum optimalen modernen Lebensmittel, da sie außerdem eine gute Kaliumquelle und leicht verdaulich sind.

Essen und Trinken Tipp #17 – Superfruits

Nicht jede Frucht darf sich direkt als ‘’super’’ bezeichnen, dafür muss sie sich erst qualifizieren, durch eine hohe Anzahl an Antioxidantien, Ballaststoffen, vielzahl an Vitaminen und Mineralien, die dabei helfen können dein Leben zu verlängern, dein Erscheinungsbild zu verbessern und präventiv gegen Krankheiten wirken. Darunter Zählen unter anderem Acai-Beeren, Cantaloupe-Melone, Cranberries, Citrusfrüchte, Drachenfrucht, verschieden Arten von Beeren (Blaubeeren, Himbeeren, etc.), aber auch nicht so außergewöhnliche Früchte wie Bananen und Äpfel.

Essen und Trinken Tipp #18 – Gerstengras

Das süßgras, das aus Gerstenkorn gewonnen wird ist bekannt durch seine hohe Dichte an Vital- und Nährstoffen. Eine ganze Reihe von Vitaminen, Mineralstoffe, Spurenelemente, Antioxidantien, Enzyme, Bioflavonoide, Bitterstoffe und Chlorophyll reihen sich in dem gesunden Gras dicht und sind für den menschlichen Organismus eine große Wohltat. Es wird ergänzend in den meisten ‘’Grünen’’-Smoothies verwendet.

Essen und Trinken Tipp #19 – Kohl

Deftige Eintöpfe, Kohlrouladen, Sauerkraut und Salate lassen sich aus diesem gesunden Gemüse herstellen. Der Kohl zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Ballaststoffen, Reichhaltigkeit an den Vitaminen A, B, C und K, Mineralstoffen wie Calcium, Magnesium und Kalium sowie die Spurenelemente Phosphor, Eisen und Mangan, die die Verdauung fördern und so vor Darmerkrankungen schützen. Durch das ebenfalls enthaltenen Glukosinolate (schwefelhaltige Moleküle) im Kohl, wird er oft zur Entgiftung in Diäten oder Kuren verwendet, da er eine antibiotische Wirkung hat und den Körper bei seiner Entgiftung unterstützt.

Essen und Trinken Tipp #20 – Spinat

babyspinat-online-kaufenPopeye’s Energiebooster ist hervorragend dazu geeignet die Muskulatur und den Organismus zu stärken. Neben Eisen und Lutein enthält Spinat weitere wertvolle Nährstoffe, wie Kalium und Magnesium, Vitamin C und Beta Carotine. Aus Spinat lassen sich einfach und schnell feine Salate, köstliche Suppen oder Smoothies machen. Dazu wird der Spinat gewaschen, klein geschnitten und im Mixer gemeinsam mit etwas Wasser püriert. Außerdem schützt Spinat durch antioxidativen Stoffe / Vitamine vor verschiedenen Krebserkrankungen.

Essen und Trinken Tipp #21 – Gewürze – Natürliche Geschmacksverstärker…

Herzhaft: Brühen, Frische und/oder getrocknete Kräuter, Wein, Essig, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln
Pikant: Getrocknete und frische Chilischoten, Senf, Curry, Gewürze wie Kreuzkümmel, Kardamom und Koriander, Pfefferkörner, Meerrettich und Wasabi
Süß: Frische und getrocknete Früchte, Fruchtsaft, 100% Fruchtpasten- und Konzentrate sowie Pürees (wie Apfelmus), Kokosnusswasser

Essen und Trinken Tipp #22 – Salz (Natrium)

Durch den Konsum von zu vielen verarbeitete Lebensmitteln spielt ein Natriummangel in der Regel keine Rolle, da viele Menschen zu viel Natrium zu sich nehmen. Eine zu hohe Natriumaufnahme wirkt sich ungünstig auf den Blutdruck (Hochdruck) aus und ist somit ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es empfiehlt sich auf viele unverarbeitet Nahrungsmittel zurück zu greifen und selbst den Kochlöffel zu schwingen, da in den meisten verarbeiteten Lebensmitteln und auch bei Speisen in Restaurants viel Natrium enthalten ist.

in /von

Die Sonne scheint, die Blumen blühen – es ist Zeit für ein Picknick mit Freunden oder der ganzen Familie!  Hier finden Sie unsere Top Ten hilfreicher Tipps zu  Speisen, Getränken und Zubehör!

1. Wahl der Picknick-Location

Ein gemütliches Picknick unter freiem Himmel muss meist nicht lange geplant werden. Gerade am Wochenende fällt die Wahl auf ein Picknick spontan. Achten Sie beim Wahl des Ortes unbedingt darauf, dass sich ein schattiges Plätzchen in der Nähe befindet, wenn es in der Sonne zu warm wird.

 

DIE „TOP-TEN“ IN DER ÜBERSICHT:
1. Wahl der Picknick-Location
2. Praktisches Zubehör für ein Picknick im Freien
3. Schlemmen unter freiem Himmel
4. Leckere Salate – Glück im Grünen
5. Fingerfood für alle: Obst und Gemüse
6. Dips zum Gemüse
7. Auch beim Picknick darf es etwas herzhafter sein!
8. Köstliche Leckereien als Nachtisch
9. Vielfältige Getränkewahl für ein vielfältiges Picknick
10. Wichtige Picknick-Helferlein

2. Praktisches Zubehör für ein Picknick im Freien

Zum A & O der Picknick-Ausrüstung zählen ganz klar Picknickdecke und Picknickkorb! Die Decke sollte groß genug sein, so dass alle Personen ein gemütliches Plätzchen finden. Packen Sie Geschirr, Besteck, Gläser und Tassen in den Picknickkorb. Wenn Sie keine Pappteller nutzen möchten, können Sie auch zu Campinggeschirr greifen. Besser ist natürlich noch: kein Besteck und auf Fingerfood setzen! Aber auch an Salzstreuer und Pfeffermühle sei gedacht. Für Wein und Bier sollten Korkenzieher und Flaschenöffner bereit liegen. Hilfreich ist eine Kühltasche für Speisen und Getränke.

3. Schlemmen unter freiem Himmelsommerbeginn

Die Auswahl an Gerichten für ein Picknick ist riesig. Achten Sie darauf, dass es an sonnigen Tagen schnell sehr warm werden kann. Lassen Sie deshalb schnell verderbliche Speisen zu Hause. Nicht geeignet sind:

  • Geleespeisen, diese werden bei Wärme flüssig
  • Rohe Eier und Speisen aus rohem bzw. halbrohem Fleisch
  • Fisch

Greifen Sie lieber zu frischen Lebensmitteln, die sich auch bei wärmeren Temperaturen während des Picknicks besser halten.

4. Leckere Salate – Glück im Grünen

Salate sind köstliche, leichte Gerichte – also genau das richtige für einen warmen, sonnigen Tag in der freien Natur! Zarte Salate eignen sich weniger für ein Picknick im freien. Die zarten Blätter fallen schnell zusammen. Greifen Sie lieber zu festen Salatsorten wie Eisberg- und Römersalat, Chicorée oder Radicchio! Packen Sie die schweren Zutaten des Salates nach unten und die leichten nach oben. So wird der Salat unterwegs nicht zerdrückt. Auch ein leichter Kartoffelsalat, ohne Mayonnaise, macht sich im Freien gut. Klassisch mit Kartoffeln, Speck, Zwiebeln und sauren Gurken kommt er bei Groß und Klein prima an! Saucen bis zum Picknick separat transportieren, so bleibt der Salat schön knackig!

5. Fingerfood für alle: Obst und Gemüse

Obst und GemüseObst und Gemüse darf natürlich bei keinem Picknick fehlen! Äpfel und Birnen in kleinen Stücken sind ein wunderbar gesunder Snack. Noch nährstoff- und vitaminreicher wird es mit Gemüse. Radieschen, Staudensellerie, Gurken, Möhren, Zucchini und Paprika dürfen in keinem Picknickkorb fehlen! Wer nicht nur zwischendurch die Rohkost genießen möchte, kann Zuhause schon die ein oder andere picknicktaugliche Speise aus dem Gemüse zaubern. Wie wäre es zum Beispiel mit mariniertem Gemüse oder Gemüse-Antipasti? Das Antipasti können Sie entweder pur genießen oder mit etwas geröstetem Brot. Wenn es ein wenig aufwendigerer Fingerfood aus Obst sein darf: Probieren Sie mal Obstspieße! Schneiden Sie dazu beispielsweise Erdbeeren, Ananas, Mango, Kiwi, Äpfel und Birnen in grobe Stücke. Stecken Sie das Obst abwechselnd auf Schaschlikspieße. Zaubern Sie eine leckere Sauce aus saurer Sahne, Zitronensaft etwas Honig und Zitronenschale und servieren Sie diese zusammen mit den Spießen und etwas Krokant beim Picknick.

6. Dips zum Gemüse

Gemüsesticks schmecken besonders gut mit einem Quarkdip. Dips auf Basis von Quark und Joghurt sind gesund und liefern viel Eiweiß. Aber was wäre ein Dip ohne Kräuter? Frische Kräuter runden jeden Dip noch ein wenig ab! Kräuter bestechen mit ihrem Aroma, Geschmack und mit ihren Inhaltsstoffen. Petersilie enthält viel Vitamin C, Kresse ist reich an Eisen, Basilikum und Dill schmecken einfach nur gut! Achten Sie darauf, dass die Kräuter und die Lebensmittel frisch sind. Je frischer, desto mehr Vitamine sind enthalten.

7. Auch beim Picknick darf es etwas herzhafter sein!

Ein echter Picknick-Klassiker sind Fleischbällchen. Dazu kann man wunderbar einen mediterranen Spieß reichen. Einfach einen Spieß mit Tomate, Mini-Mozarellakugel, schwarzer Olive und einem Basilikumblatt anrichten. Fertig! Sandwiches und Wraps sind ebenfalls gern gesehene Gäste auf der Picknickdecke. Sandwiches können entweder vorher zu Hause zubereitet werden oder Sie nehmen Brot, Aufschnitt und Salat getrennt mit. Das Brot sollte nicht zu körnig sein, da es sonst zu schnell auseinander fällt. Tauschen Sie Mayonnaise gegen Creme Fraiche, Pesto oder Chutney aus. Wraps können Sie einfach vorbereiten und eingerollt transportieren. Sie können diese auch in Scheiben schneiden und mit einem Zahnstocher aufspießen. So wird auch ein Wrap zum Fingerfood und auf Besteck kann verzichtet werden!

8. Köstliche Leckereien als Nachtisch

Kleingebäck, trockene Kuchen und Muffins lassen sich einfach transportieren und sind problemlos mit den Fingern zu verzehren. Besonders Kinder lieben diese unkomplizierte Art und Weise zu essen. Muffins müssen nicht immer unbedingt eine süße, zuckerhaltige Bombe sein. Probieren Sie Alternativen wie Maismuffins! Blechkuchen mit Obst oder ein trockener Marmorkuchen runden den Nachmittag ab.

9. Vielfältige Getränkewahl für ein vielfältiges Picknick

wasser trinkenGerade wenn die Tage heißer werden ist es wichtig viel zu trinken.

Verzichten Sie auf gesüßte kalorienhaltige Getränke und greifen Sie lieber zu Mineralwasser oder leckeren frischen Fruchtsäften. Erfrischend ist auch gekühlter grüner Tee mit Zitrone. Wer möchte, darf auch gerne an Bier und Wein denken.

10. Wichtige Picknick-Helferlein

Wo Fingerfood aufzufinden ist, sollten Erfrischungstücher nicht fehlen. Denken Sie auch an einen Sonnenschutz, wenn Sie das Picknick an einem Ort planen, an dem wenig Bäume und schattige Plätze vorhanden sind. Damit Sie die Natur so verlassen, wie Sie diese vorgefunden haben, sollten Sie unbedingt an Müllbeutel denken. Falls Sie Pappteller und Becher verwendet haben, verschwinden diese schnell und ohne Mühe. Ist das Picknick als ein großer Familienausflug mit Kinder geplant, sollten Sie die ein oder andere Spiele-Idee mitbringen. Das bringt Spaß für Groß und Klein!

Und? Lust aufs Picknicken  bekommen? 🙂