Schwangerschaftsdiabetes Symptome und Ernährung bzw Ernährungsplan

Schwangerschaftsdiabetes: Die Symptome und wie Sie sich trotzdem gut ernähren können

Schwangerschaftsdiabetes, auch bekannt als Gestationsdiabetes, ist eine Kohlenhydrat-Stoffwechselstörung, die Frauen meistens nur während der Schwangerschaft betrifft. Zwischen 2 bis 12 Prozent schwangere Frauen leiden unter Schwangerschaftsdiabetes. Bei Frauen mit den folgenden Risikomerkmalen besteht eine erhöhte Möglichkeit Diabetes während der Schwangerschaft zu entwickeln:

  • Übergewicht
  • Familiäre Vorbelastung durch Diabetes
  • Frauen, die über 4 kg bei der Geburt wogen
  • Wiederholte Fehlgeburten
  • Andere Kinder mit einem Geburtsgewicht von über 4kg
  • Älter als 30

Hier geht es zum Online-Shop

bauerntüte lebensmittel online bestellen logo

In manchen Fällen taucht Diabetes erst während der Gravidität auf, obwohl die Krankheit tatsächlich vor der Schwangerschaft entstanden ist. Frauen, die schon unter Diabetes leiden, werden nicht unter dem Begriff „Gestationsdiabetes“ zusammengefasst.

Schwangerschaftsdiabetes – Was sind die Symptome?

Gestationsdiabetes stellt sich in der Regel anders als Diabetes Mellitus dar. Da sie relativ symptomarm ist, dauert es in den meisten Fällen ziemlich lange bis die Krankheit entdeckt wird. Bei Diabetes Mellitus verspüren Menschen starken Durst und heftigen Gewichtsverlust. Aber Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes weisen ein anderes Spektrum von Symptomen. Schwangere Frauen merken oft, dass sie Diabetes haben, weil eine starke Zunahme der Fruchtwassermenge besteht. Das führt dazu, dass das Baby außergewöhnlich groß wird. Daher dürfte es auch nicht überraschend sein, dass Frauen mit Gestationsdiabetes eine höheres Risiko für Harnwegsinfekte (aufgrund der hohen Zuckerkonzentration im Urin) und Bluthochdruck besitzen. Wenn die hier gelisteten Symptome auf Sie zutreffen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt und lassen Sie einen Schwangerschaftsdiabetes Test durchführen.

Schwangerschaftsdiabetes – Welche Rolle spielt die Ernährung?

Gesunde Ernährung ist nicht nur Frauen mit Gestationsdiabetes von großer Wichtigkeit sondern auch für schwangere Frauen, die glücklicherweise nicht mit dieser Form von Diabetes zu kämpfen haben. Die Bauerntüte unterstützt Ihre Ernährung bei jedem Schritt der Schwangerschaft.

Hier geht es zum Online-Shop

bauerntüte lebensmittel online bestellen logo

Während der Schwangerschaft sind unterschiedliche Ernährungskomponente zu berücksichtigen, um Ihre Blutzuckerwerte unter Kontrolle zu halten. Das heißt aber nicht, dass es eine bestimmte Diät für Menschen mit Schwangerschaftsdiabetes gibt. Ganz im Gegenteil!

Schwangerschaftsdiabetes – ballasstoffereiche Lebensmittel

Damit die Blutzuckerwerte nicht in die Höhe schießen, sollten ballaststoffreiche Lebensmittel ein großer Bestandteil Ihrer Ernährung werden. Zu Ihrer Bequemlichkeit, bietet die Bauerntüte eine breite Auswahl ballaststoffreiche Lebensmittel, wie etwa unsere Obstkisten, die Obstsorten wie Äpfel, Birnen, Bananen, Pflaumen, Mandarinen, Orangen, Trauben, Kiwi, Pfirsich, Nektarinen oder Zwetschgen enthalten können. Wir treffen für Sie eine stetig wechselnde Auswahl dieser Produkte. Vollkornprodukte bieten ebenfalls eine gesunde Ballaststoffmenge an. Solche Produkte finden Sie auch auf die Bauerntüte, zum Beispiel unsere Bio Dinkel-Vollkorn-Spaghetti. Dinkel enthält wertvolle Vitamine und steckt voller Mineralstoffe. Wichtige Ballaststoffe tragen zu einer gesunden Verdauung bei.

Schwangerschaftsdiabetes – fettarme Milchprodukte, mageres Fleisch und Eier

Fettarme Milchprodukte sollten auch zu den Mahlzeiten einer schwangeren Frau gehören. Beispiele sind etwa Magerquark, fettarme Milch und Joghurt. Um eine ausgewogene Ernährung zu schaffen, brauchen Frauen, die unter Schwangerschaftsdiabetes leiden, noch mageres Fleisch, Fisch und Eier dazu. Proteinreiche Lebensmittel beinhalten viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine, was Ihrem Baby nur gut tut.

Schwangerschaftsdiabetes – Zuckerhaltige Lebensmittel?

Zuckerhaltige Lebensmittel stellen jedoch ein großes Risiko für Gestationsdiabetes leidende Frauen dar. Sowie bei ’normalen‘ Diabetiker, als auch bei Diabetiker während der Schwangerschaft, besteht aus dem zuckerigen Essen ein großes Gefahr für ein starkes Ansteigen des Blutzuckers. Neben einer gesunden Ernährung ist regelmäßiger Sport auch ein wichtiger Teil des Lebens einer schwangeren Frau. Die Bauerntüte listet etwa die Top Ten Tipps für eine gelungene Tour mit dem Fahrrad.

Hier können Sie direkt Ihr Blutgerät bequem von zuhause bestellen:

SD CodeFree Blutzuckermessgerät STARTERKIT mg/dL Vorteilspaket inkl. Teststreifen und Lanzetten

Der Ernährungsplan für Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes

Wenn Frauen eine Zuckerkrankheit entwickeln während der Schwangerschaft, dann müssen sie mit ihrem Arzt ein Ernährungsplan vorbereiten. Das heißt: eine ausgewogene Diät, damit eine Frau ballaststoffreiche Lebensmittel (wie oben erwähnt), fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch/Fisch konsumiert. Mithilfe eines Ernährungsplans, fällt es Frauen viel leichter ein, alle wichtige gesunde Güte jeden Tag zu verzehren. Unten finden Sie ein Beispielrezept für ein diabetikerfreundliches Frühstück.

Die Bauerntüte Gestationsdiabetes Frühstück Rezept:

  • 2 Vollkornbrötchen mit Butter und einer Scheibe Schinken
  • Magerquark mit etwas Marmelade
  • Milch mit 1,5% Fettanteil
  • Portion frisches Obst
Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

In den meisten Fällen stellt diese Umwandlung keine große Schwierigkeiten dar. Aber für diejenigen, die Naschkatzen sind, besteht nun eine Herausforderung für eine Schwangerschaftsdiabetes Diät. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen auf Zuckeralternativen hinweisen. Das offensichtlichstes Beispiel lautet Obst! Ob Trockenpflaumen, Orangen, Drachenfrucht oder Ananas, Früchte bieten nicht nur einen süßen Schuss an, sondern auch eine gute Menge Ballaststoff. Aber wenn Sie in jeder freien Minute in der Küche werkeln, gibt es auch Zuckeralternativen für das Backen. Die berühmte Beispiele sind etwa Agavensirup, Stevia und Kokosblütenzucker. Dicksäfte wie Agavensirup bieten sogar Mineralstoffe an, die Ihre Gesundheit unterstützen können. Stevia ist besonders empfehlenswert bei Zuckererkrankungen, weil es sich nicht auf den Insulinstoffwechsel auswirkt. Kokosblütenzucker ist zwar teurer als andere Alternativen, jedoch steigt der Blutzuckerspiegel nicht so stark. Dadurch wird der Insulinspiegel konstanter.

bauerntüte lebensmittel online bestellen logo

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.