Nudelsalat

Nudelsalat- Der beliebsteste Salat der Deutschen

In diesem Blogbeitrag geht es um einen Salat der kalten Küche, den Nudelsalat. Man kennt ihn von Parties, Buffets oder von gemütlichen Grillabenden mit Freunden. Aber woher kommt eigentlich die Nudel? Und welche Variationen von Nudelsalaten gibt es?

Was ist Nudelsalat?

Ein Nudelsalat ist ein Salat, der auf gekochten Nudeln basiert und der kalten Küche angehört. Er ist meist in wenigen Minuten und ganz einfach zuzubereiten. Dabei ist zu beachten, dass die Nudel nicht zu weich gekocht werden, da sie im Salat noch nachgaren. Am Besten kocht man die Nudeln al dente und vermischt sie mit weiteren Zutaten. Man kann den Nudelsalat in den verschiedensten Varianten zubereiten und der Kreativität freien Lauf lassen. Er gehört zu einer der typischsten Sommersalate auf vielen Feiern, Brunchs und Familienfesten. Der Nudelsalat gehört zur kulinarischen Leidenschaft der Deutschen. Spätestens seit den 70-er Jahren ist er ein fester Bestandteil eines Buffets.


Wer hat die Nudel erfunden?

Die Nudeln sind einer der beliebtesten Teigwaren der Welt.
Die Herkunft der Nudel ist jedoch eine sehr umstrittene Frage, worauf es bis heute noch keine konkrete Antwort gibt. Es gibt verschiedene Ansätze wer die Nudel entdeckt hat. Zum einen heißt es das die älteste Nudel 4000 Jahre alt ist und in China bei Ausgrabungen in einem alten Topf gefunden wurde. Es wurde lange Zeit angenommen, dass Marco Polo die Nudel im 13. Jahrhundert von China nach Europa gebracht hat. Dieser Annahme widerspricht jedoch, dass die Griechen und Italiener schon in der Antike die Nudel verwendeten. Sicher ist aber, dass Marco Polo verschiedene Nudelarten und auch Rezepte von China nach Italien brachte.
Zum anderen wird angenommen, dass die Etrusker die Teigware vor den Römern auf der Speisekarte hatten. An einer etruskischen Grabstelle fand man eine Darstellung eines Teigrädchens, woraus man schließen kann, dass die Teigbearbeitung bereist im 4. Jahrhundert in etruskischen Zeiten bekannt war.
Ein weiterer Ansatz ist, dass die Griechen die Nudel unter dem Namen „laganon“ nach Süditalien brachten. Die Römer änderten „laganon“ in das lateinische Wort „laganum“. Sogar heute noch wird in manchen Gebieten Süditaliens die Tagliatelle „laganelle“ genannt.
Eine genaue Antwort auf die Frage wer die Nudeln nun wirklich erfunden bzw gefunden hat wird womöglich immer offen bleiben. Eins kann man aber festhalten: Die älteste Nudelfabrik wurde 1793 in Erfurt gegründet.

Arten des Nudelsalats

Die Zutaten von einem Nudelsalat können sehr stark variieren und man kann seiner Kreativität freien Lauf beim Zubereiten lassen. Mayonnaise ist in einem Nudelsalat nicht zwingend notwendig und interessant für Personen die eine Diät machen. Für Veganer die nicht auf Mayonnaise verzichten möchten, haben wir in unserem Online-Shop eine vegane Mayonnaise, die sich super für einen veganen Nudelsalat eignet. Natürlich haben wir auch eine Empfehlung für einen vegetarischen Nudelsalat. Diesen könnte man mit Sojahack zubereiten, natürlich auch erhältlich in unserem Online-Shop. Im folgen stellen wir Ihnen einige Variationsiden vor, aus denen Sie Ihren eigenen Nudelsalat kreieren können.

Der vegane Nudelsalat

Veganer verzichten auf tierische Produkte, sodasss der klassische Nudelsalat mit Fleischwurst und Mayonnaise nicht in Frage kommt. Natürlich schmeckt ein Nudelsalat auch wenn er vegan ist. Ein veganer Nudelsalat ist also ohne tierische Produkte, sprich ohne Eier, Mayonnaise, Fleisch und etc.
Statt Mayonnaise und Ei können Sie ganz einfach vegane Mayonnaise verwenden oder mit einem Pesto arbeiten. Besonders aromatisch wird der vegane Nudelsalat mit verschiedenen Gewürzen wie beispielweise Knoblauch, getrocknete Tomaten, Oliven, Zwiebeln oder frischem Ruccola. Wer nicht ganz auf „Fleisch“ verzichten möchte, dem empfehlen wir Sojahack oder Sojaschinken zu verwenden. Diese Produkte können Sie bei uns online bestellen und wir liefern Ihnen die Ware nach Hause.

Der vegetarische Nudelsalat

Wer sich vegetarisch ernährt, verzichten auf Fleisch. Ein vegetarischer Nudelsalat ist ganz einfach und schnell zubereitet. Man kann den Nudelsalat ohne Fleisch herstellen oder Fleischersatzprodukte hinzugeben, wie zum Beispiel Sojaschinken oder Sojahack. Zum einen kann man den klassischen Nudelsalat mit Erbsen und sauren Gurken ohne Fleisch zubereiten oder Sojaschinken hinzugeben. Zum andere kann man das Fleisch durch Tofu ersetzen. Tofu wird aus den Eiweißbestandteilen von Sojamilch hergestellt und schmeckt auch in Nudelsalaten super lecker. In unserem Online-Shop können Sie sich hervorragenden Räuchertofu Natur oder sogar mit Mandeln direkt zu Ihnen nach Hause bestellen. Eine weitere Möglichkeit ist das Fleisch in den vegetarischen Nudelsalat durch mehr Gemüse und Kerne zu ersetzen.


Der italienische Nudelsalat

Der italienische Nudelsalat ist für diejenigen gut geeignet die trotz einer Diät nicht auf einen Nudelsalat verzichten möchten. Er wird überwiegend ohne Mayonnaise und mit gesunden Zutaten zubereitet. Meistens enthält der italienische Nudelsalat, Rucola, getrocknete Tomaten, frischen Basilikum und Pinienkerne. Das Dressing besteht aus Olivenöl und Balsamico, welches mit Salz, Pfeffer und Kräuter verfeinert wird. Natürlich kann man in den italienisch Nudelsalat beliebige Zutaten hinzugeben und ganz kreativ werden.

Der asiatische Glasnudelsalat

Der asiatische Nudelsalat unterscheidet sich stark von den herkömmlichen Nudelsalaten. Dies fängt damit an, dass keine normalen Nudeln verwendet werden, sondern Glasnudeln. Glasnudeln bestehen aus Mungo- bzw. Sojabohnenstärke. Diese müssen nicht gekocht werden, sondern nur in heißem Wasser eingeweicht werden. Der asiatische Nudelsalat eignet sich, sowie der italienische Nudelsalat für Personen die eine Diät machen. Viele Zutaten stammen aus der asiatischen Küche. Beispielsweise werden Sojasprossen, Zuckerschoten, Fisch- und Sesamsauce, frischer Koriander und Chilischoten verwendet.

Glasnudelsalat

Der klassische Nudelsalat

Wie sagt man so schön: Das Beste kommt zu Schluss. Der beliebte klassische Nudelsalat. Er besteht aus Mayonnaise, Fleischwurst, sauren Gurken und Erbsen. Dieser ist in wenigen Minuten zuzubereiten und der Kracher auf jeder Party. Außerdem ist er eine super Beilage zu jedem Fleisch und schmeckt besonders gut mit Mayonnaise. Olivenöl und Balsamico würden wir bei dieser Sorte von Nudelsalat nicht empfehlen.

Welche Nudel passt am Besten in den Nudelsalat?

Nun haben Sie ja schon gelesen, welche leckeren Variationen an Nudelsalaten es gibt, doch welche Nudel eignet sich am Besten für Ihren Nudelsalat?
Klassisch werden kurze Nudel verwendet, da sie sich am besten eignen. Der Vorteil an ihnen ist, dass sie viel Dressing aufnehmen können. Natürlich können Sie auch andere Nudel, wie Spaghetti oder Tortellinis verwenden.

Wer den Nudelsalat etwas gesünder und vollwertiger kreieren möchte, kann statt normalen Nudeln Vollkornnudeln verwenden. Im Online-Shop der Bauerntüte, können Sie die passende Nudel und weitere Zutaten für Ihren Nudelsalat auswählen und wir liefern Ihnen die Zutaten direkt nach Hause.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.