Bio Lebensmittelhandel
Riesige Auswahl bei gutem Gewissen

In den letzten Jahren kam es zu einem regelrechten Hype um Bio Lebensmittel. Nicht nur in der privaten KĂŒche, sondern auch in vielen Restaurants wurde vermehrt mit ihnen gearbeitet. Dabei gibt es viele verschiedene GrĂŒnde, die vielfĂ€ltiger nicht sein könnten. Von der natĂŒrlichen Anbauweise, zur besseren Tierhaltung oder den positiven Auswirkungen auf die Umwelt.

Warum und wie auch Sie ihre ErnÀhrung umstellen sollten, zeigen wir Ihnen auf den folgenden Seiten.

Bio Lebensmittel – Wissenswertes

Aber wodurch zeichnen sich Bio-Produkte aus. Ihnen eilt schnell der Ruf voraus, dass sie besonders gesund wĂ€ren.  Daher fragen sich viele Verbraucher, wie  sie im Unterschied zu herkömmlichen Lebensmitteln angebaut werden. Zwar unterliegen konventionelle Lebensmittel auch strengen Kontrollen,  jedoch zeichnen sich Lebensmittel aus Bio Produktionen dadurch aus, dass sie natĂŒrlicher sind. Bei der Produktion werden sie beispielsweise nicht gesprizt und es wird auf die Verwendung von chemischen DĂŒngermitteln verzichtet. Dadurch enthalten sie beispielsweise weniger Nitrat, mehr NĂ€hrsstoffe  und sind daher geeigneter fĂŒr Allergie empfindliche Menschen.

Bio ist aber nicht nur gut fĂŒr Sie, sondern auch fĂŒr die Umwelt. Denn es bedeutet, dass Bio Lebensmittel in ökologischer Landwirtschaft und Erzeugung angebaut. Dabei steht der ökologische Landbau im Einklang mit der Natur, und dem natĂŒrlichen Kreislauf vom Boden zur Pflanze. Die Mindestrichtlinien die eine Bio-Landwirtschaft erfĂŒllen muss, sind eine artgerechte Tierhaltung, die der BetriebsflĂ€che angemessen ist, die Verwendung bewĂ€hrter Kultursorten und Zuchtrassen, Futter vom eigenen Hof oder anderen Bio-Betrieben, keine Gentechnik, regionale Vermarktung, Schonung des Grundwassers, lediglich Zwei- bis Vierfelderwirtschaft und der Verzicht auf KunstdĂŒnger oder chemische SchĂ€dlingsbekĂ€mpfungsmittel. Auch bei der Weiterentwicklung der Nahrungsmittel darf keine Chemie verwendet werden und die Lagerung der Rohstoffe muss ökologisch korrekt sein, damit der Ökofluss garantiert eingehalten werden kann. Diese Richtlinien garantieren ein Mindestmaß an Bio-QualitĂ€t. Die Lebensmittel und ihre Erzeugerbetriebe werden in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden Kontrollen unterzogen. Diese werden von einer unabhĂ€ngigen Kontrollstelle durchgefĂŒhrt.

Bio Lebensmittel Kontrolle

Bio Lebensmittel unterliegen strengen Kontrollen. Man muss sich zertifizieren lassen um sie produzieren oder zu vertreiben.

Bei den Kontrollen wird sehr genau gearbeitet. Es wird geschaut, ob alle Rohstoffe und verkaufsfertigen Waren als Bio gekennzeichnet sind, dabei dĂŒrfen keine konventionellen Rohstoffe im Betrieb sein.  Bei landwirtschaftlichen Betrieben werden zusĂ€tzlich noch die Medikamenten- und StallbĂŒcher kontrolliert.

Dabei hört die Kontrolle bei den ProduktionsstĂ€tten aber nicht auf, denn von allen Lieferanten mĂŒssen gĂŒltige Bio-Zertifikate vorliegen. Des Weiteren wird auch die Buchhaltung kontrolliert. Bei der Weiterverarbeitung von Lebensmitteln wird auch ganz genau hingeguckt. Stimmt die verwendete Menge mit der eingekauften ĂŒberein, oder ist die genutzte AnbauflĂ€che plausibel.