Vegane Lebensmittel – Kaufen Sie bei der Bauerntüte

Wer seinen Lebensstil vegan gestalten will, hat in der heutigen Zeit viele Möglichkeiten Alternativen zum Konsum von tierischen Produkten zu finden. Hier bei der Bauerntüte finden Sie viele vegane Lebensmittel. Von Alternativen Tomatensaucen bis zu fertigem veganen Chili sin Carne und Hafer-Drink, finden Sie viles in unserem Shop. Daneben bieten wir auch ein großes Sortiment an frischem regionalen Obst und Gemüse an, was alles ganz einfach bis zu Ihnen nach Hause geliefert wird.

lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof

Was bedeutet vegan?

Vegan Leben bedeutet: tierische Produkte meiden, ethisch handeln und nachhaltig leben – dies ist die Kern Idee hinter dem veganen Leben. Dabei kann jeder selbst entscheiden wie sehr er diese Themen auslebt. Grundsätzlich ist es ein Lebensstil, der auf die Zunahme von tierischen Produkten verzichtet.

Denn egal ob Fleisch, Wurst, Fisch, Ei, Milchprodukte und Honig, für Veganer sind alle Lebensmittel die tierischen Ursprungs sind und Produkte mit solchen Zutaten nicht geeignet.  Viele Veganer gehen noch einen Schritt weiter und tragen weder Kleidung aus Seide oder Wolle, noch Schuhe aus Leder. Sie verwenden auch keine Kosmetikartikel, die tierische Bestandteile enthalten. Meistens entscheiden sich diese Menschen aus ethischen oder religiösen Gründe für diese Lebensform. Die Idee dieser Lebensweise: Dadurch ethischer zu handeln, weil keine Tiere getötet werden müssen um das eigene Leben zu ermöglichen. Dabei kommt noch der Nachhaltigkeitsaspekt hinzu, denn Fleisch aus Massentierhaltung und Milchprodukte belasten schließlich das Klima. Nicht zuletzt ist mit dem veganen Leben oft auch der Hoffnung auf eine gesündere Ernährung verbunden.

Aber es gibt viele Alternativen zu Fleisch, Ei und Milchprodukten. Einige vegane Lebensmittel wie Falafel-Mixe, Veganer Linseneintopf oder Hafer Drink finden Sie bei uns im Shop.

Vegane Lebensmittel: Vorteile

Es gibt viele Gründe vegane Lebensmittel zu verwenden: Der Tiere und Umwelt zu Liebe, oder auch weil man einen gesünderen Lebensstil an strebt. Denn Eine vollwertige Ernährung ohne Fleisch oder ganz ohne tierische Produkte birgt angesichts unserer heutigen Lebensbedingungen ein großes Potenzial, um Zivilisationskrankheiten vorzubeugen. So sind Veganer und Vegetarier im Durchschnitt schlanker und haben wesentlich seltener Übergewicht als die Allgemeinbevölkerung. Dazu trägt die niedrige Energiedichte der überwiegend bzw. rein pflanzlichen Kost maßgeblich bei, denn bei gleichem Volumen der Nahrung wird weniger Energie aufgenommen. Gleichzeitig enthält die Kost deutlich mehr Ballaststoffe, aber weniger Fett und Protein.

Da besonders Übergewicht und eine hyperkalorische Ernährung die Entstehung von Typ-2-Diabetes begünstigen, erkranken Veganer und Vegetarier deutlich seltener an dieser Stoffwechselkrankheit. In einer Adventist Health Study 2 in den USA und Kanada war das Diabetesrisiko der Veganer nur etwa halb so hoch wie das der Fleischesser. Als wichtigste Ursachen für das niedrige Diabetesrisiko von Veganern und Vegetariern gelten das durchschnittlich geringere Körpergewicht und die höhere Ballaststoffzufuhr – insbesondere aus Vollkornprodukten. Beides wirkt sich günstig auf den Glucose- und Insulinstoffwechsel aus und beugt der Entstehung einer Insulinresistenz vor. Unabhängig vom Körpergewicht trägt ein pflanzliches Verzehrsmuster zum Schutz vor Diabetes bei, während sich mit steigendem Konsum von Fleisch das Diabetesrisiko erhöht.

Mit einer veganen Ernährung kann auch das Risiko für Bluthochdruck deutlich minimieren. In einer EPIC-Oxford-Studie waren die Veganer die Gruppe mit der niedrigsten Prävalenz von Bluthochdruck. Dabei ist prinzipiell ein Körpergewicht im Normbereich der wichtigste Einflussfaktor zur Vorbeugung der Hypertonie, wenn man jedoch bei der Ernährung darauf achtet,  reichlich Gemüse und Obst zu verzehren, trägt die damit verbundene höhere Zufuhr von Kalium und Magnesium zu einer positiven Blutdruckregulation bei. Auch der Konsum von Vollkornprodukten und Nüssen, ein geringerer Verzehr von Fett, gesättigten Fettsäuren und Cholesterin sowie die höhere Aufnahme von einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren wirken sich hier günstig aus.

Bei einer optimalen Zusammenstellung der Lebensmittel haben vegetarische und vegane Ernährungsformen erhebliches Potenzial, um ernährungsmitbedingte Erkrankungen vorzubeugen. Auch die Versorgung mit vielen Nährstoffen ist günstiger als bei Mischkost. Es sollte jedoch auf die ausreichende Zufuhr der potenziell kritischen Nährstoffe Vitamin B12, Calcium, Eisen, Vitamin B2, Zink sowie Jod und Vitamin D geachtet werden. Empfehlenswert ist, die Versorgung mit diesen Nährstoffen anhand von Blutwerten regelmäßig überprüfen zu lassen – etwa einmal pro Jahr. Wer alle tierischen Lebensmittel von seinem Speiseplan streicht, sollte sich gut informieren oder fachlich beraten lassen, um eine optimale Nährstoffversorgung sicherzustellen.

Vegane Lebensmittel – Der Umwelt zuliebe

Ein hoher Fleischkonsum ist der größte Verursacher schädlicher Treibhausgase. Eine Studie der Lebensmittel- und Ernährungsorganisation der UN, kam zu dem Ergebnis, dass die Viehhaltung für 14,5% aller globalen Treibhausgase verantwortlich ist. Die sogenannte Nutztierhaltung fördert außerdem die Abholzung des Regenwaldes: Von diesem wird im Amazonasgebiet 80% für den Futtermittelanbau gerodet. Vegan lebende Menschen leisten durch ihre fleischfreie Ernährung somit einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Hinzu kommt eine starke Verschmutzung des Grundwassers durch die Exkremente der Tiere. Daneben verbraucht die Produktion von Fleisch und anderen tierischen Produkten selbst sehr viel Wasser. Allein für ein Kilogramm Rindfleisch werden 15.500 Liter Wasser benötigt. Gleichzeitig haben aktuell 800 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die UN schätzt, dass diese Zahl in den nächsten 10 Jahren auf 1,8 Milliarden ansteigen könnte.

Vegane Lebensmittel – Einfache Alternativen

Traditionelle Gerichte kann man ganz einfach „in vegan“ neu interpretieren, denn leckere pflanzliche Rezeptideen gibt es viele. Vegan Leben bedeutet nämlich kein Verzicht. Im Sommer bedeutet greift man zu veganem Eis was es mittlerweile im Supermarkt und in Eisdielen gibt. Auch Grillen geht ohne Steak oder Wiener Würstchen: Wir geben leckere Rezeptideen fürs vegetarische und vegane Grillen. Auch beim typischen Frühstück muss man auf nichts verzichten. Denn das Brot sieht auch ohne Salami und Käse gut aus. Es gibt viele vegane Lebensmittel die als Alternative dazu dienen können, wie leckere Aufstriche oder Ersatzprodukte. Einige Frühstücksprodukte findet Ihr auch in unserem Sortiment.

Für die Milch im Kaffee gibt es mittlerweile eine große Auswahl an pflanzlichen Ersatzprodukten. Die bekanntesten sind dabei Soja-Drink, Mandel-Drink, Erbsen-Drink, Lupinen-Drink, Hanf-Drink, Hafer-drink und Reis-Drink. Probieren Sie selbst, welches pflanzliche Produkt Ihnen am besten schmeckt, denn allgemein bedeutet ein veganes leben, dass man immer viele Sachen ausprobiert und neugierig für Neues sein muss.