in , /von

Salat Rezept – Das perfekte Rezept für Ihren Geschmack

Das perfekte Salat Rezept gibt es kaum, da man so viel variieren kann. Die Deutschen essen 6 kg grünen Salat im Jahr. Das ergibt 17 Salatköpfe. Das Besondere an Salaten ist, dass man aus fast allen Lebensmitteln Salate herstellen kann. Unten finden Sie ein Nudelsalat Rezept, ein Kartoffelsalat Rezept, ein Krautsalat Rezept, ein Obstsalat Rezept, ein Reissalat Rezept, ein Gurkensalat Rezept, ein Feldsalat Rezept und ein Eiersalat Rezept. Hier findet ihr außerdem einige Rezepte für Salatdressings, damit ihr eure eigenen Salat Kreationen erstellen könnt! Wer seinen Salat bequem nach Hause geliefert bekommen möchte bestellt sich am Besten einfach und bequem eine Gemüsekiste zu sich nach Hause! Die Gemüsekiste und vieles weiteres mehr finden Sie in unserem Online-Shop.

Jetzt im Online-Shop bestellen!
Salat und Lebensmittel online bestellen

Nudelsalat Rezept

Nudelsalat Rezepte sind besonders gut für einen perfekten Grillabend. Es gibt viele Varianten, jedoch stellen wir euch eine etwas exotischere vor. Dieses Salat Rezept bringt ein bisschen Urlaubsfeeling in den Alltag!

Nudelsalat Rezept – die indische Variante

  • 1 Pck. Nudeln, (Ringelnudeln)
  • 1 Glas Miracle Whip
  • 3 Dosen Mandarinen
  • 2 Dosen Ananas, in Stückchen
  • 3 Stangen Lauch, in feine Ringe geschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • Kreuzkümmel
  • Kurkuma
  • Knoblauchpulver
  • 1 Chilischote, fein gehackt
Zubereitung

Die Nudeln in einem großem Topf zum Kochen bringen und dann die Mandarinen und die Ananasstückchen abtropfen lassen und den Saft auffangen. In einer großen Schüssel wir dann das Miracle Whip mit einem Teil des Fruchtwassers glattgerührt, bis eine cremige, nicht zu dicke, eher leicht flüssige Masse entsteht. Nun mit dem Kreuzkümmel, dem Kurkuma und dem Knoblauchpulver abschmecken, dabei sollte man das Dressing ruhig kräftiger abschmecken, da die Nudeln viel Aroma „schlucken“! Die Nudeln dann abgießen und noch warm mit dem Dressing vermischen. Danach den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden, die Zwiebeln fein hacken und zusammen mit den Früchten unter den Nudelsalat geben und vorsichtig vermengen. Die Chilischote kann dann sehr klein gehackt unter den Salat gemischt werden. Am besten stellen Sie den Salat 3-4 Stunden kalt (je länger er zieht, desto aromatischer wird der Salat), danach durchrühren und eventuell nochmals mit den Gewürzen abschmecken und mit etwas Fruchtwasser verfeinern.

Kartoffelsalat Rezept

Er ist allseits bekannt und zählt zu einem der berühmtesten Gerichte des Landes: der Kartoffelsalat. Hier zeigen wir euch ein etwas anderes Salat Rezept: Mit Chili und Weißweinessig wird dieser Kartoffelsalat zu einem richtigen Feinschmeckersalat!

Kartoffelsalat Rezept – eine feurige Variante

  • 3 El Öl
  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • 1 rote und grüne Chilischote
  • 1 Tl Öl
  • 150 ml Gemüsefond
  • 2 El Weißweinessig
  • Pfeffer
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 El gehacktes Koriandergrün
Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in Salzwasser garen. Danach abgießen, pellen und abkühlen lassen. Jetzt werden die Chilischoten halbiert, entkernt und in feine Streifen geschnitten. Jetzt einen Tl Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, das Chili darin bei milder Hitze kurz anbraten und mit Gemüsefond ablöschen. Alle Zutaten mit Weißweinessig und 3 El Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Ales Letztes die Kartoffeln in Scheiben schneiden, vorsichtig mit der Marinade in einer Schüssel mischen und das Koriandergrün untermischen. Eventuell muss noch nachgewürzt werden. Guten Appetit!

Krautsalat Rezept

Im Winter ist die Kohl-Saison und das Gemüse wird mit vielen Arten zubereitet. Eine davon ist der leckere Krautsalat. Den Klassiker bereitet man mit Kümmel zu, aber man kann diesen natürlich auch weglassen.

Krautsalat Rezept – der Klassiker

  • 1 kg Weißkohl
  • 150 g Zwiebeln
  • 1 El Kümmelsaat
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 160 ml Weißweinessig
  • 1 El mittelscharfer Senf
  • Salz
  • Zucker
Zubereiten

Den Kohl putzen, vierteln, den Strunk keilförmig herausschneiden, in sehr feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Danach die Zwiebeln halbieren und längs in feine Streifen schneiden. Dann den Kümmel in einem Topf ohne Fett bei starker Hitze kurz rösten. Hinzu das Öl, Essig und Zwiebeln und heiß werden lassen. Den Senf mit einem Schneebesen unterrühren. Dressing auf den Kohl gießen und kurz abkühlen lassen. Den Kohl mit Salz und Zucker würzen und mindestens 5-10 Minuten durchkneten. Alles vermischen und mit Klarsichtfolie bedeckt über Nacht, am besten 24 Stunden, kalt gestellt marinieren lassen.

Obstsalat Rezept

In einem Salat muss nicht nur Gemüse sein. Durch ein leckeres Obst Salat Rezept kann man viele Vitamine tanken und fit in den Tag starten! In dem folgenden Salat Rezept findet ihr Nüsse, welche gesundes Fett und somit viel Energie enthalten!

Obstsalat Rezept – Mit Nüssen ein Genuss

Nehmen Sie das Obst was sie wollen. Sehr gut passen:

  • Bananen
  • 100 g Kirschen
  • 100 g Himbeeren
  • 100 g Brombeeren
  • 100 g Erdbeeren
  • Orange
  • 200 g Wassermelone
  • eine handvoll Walnüsse
Zubereitung

Das Obst schön kleinschneiden und die Walnüsse kleinhacken. Die Orange presse ich gerne und gebe sie am Ende über den Obstsalat. Sehr gut passen hierzu Joghurt und Haferflocken, um das Obstsalat Rezept ein wenig nährreicher zu machen. Obstsalat passt, egal ob Winter oder Sommer, da man die Vitaminbombe immer gebrauchen kann.

Reissalat Rezept

Reissalate gibt es nicht so häufig wie andere Salat Rezepte. Sie machen satt und können je nach Zubereitung sehr gesund sein! Hier eine etwas andere Anrichtung, in einem Glas.

Reissalat Rezept mal anders – im Glas!

  • Eine halbe Tasse ungekochten Reis
  • eine halbe Dose Mais
  • 6 Cherry Rispentomaten
  • etwas Käse nach Wahl
  • 3 kleine Lauchzwiebeln
  • den Saft von 2 Limetten
  • eine Zehe Knoblauch
  • etwas Ashornsirup, Agavendicksaft oder Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Reis nach Anleitung kochen und alle frischen Zutaten kleinschneiden (außer den Knoblauch). Dann alle Zutaten in Gläser wie gewünscht schichten und das Dressing aus dem Limettensaft, gepresstem Knoblauch, etwas Süße durch Agavendicksaft (oder einen anderen Sirup), Salz und Pfeffer zubereiten. Den Mix danach einfach über die Zutaten in den Gläsern geben und genießen!

Gurkensalat Rezept

Gurkensalat ist saftig, knackig und lecker und immer eine Gute Beilage zu warmen Speisen!

Gurkensalat Rezept – Soooo knackig!

  • 2 Salatgurken
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • 1 Schalotte
  • 2 El Weißweinessig
  • 5 El Schlagsahne
  • 1/2 Bund Dill
Zubereitung

Die Gurken schälen und in dünne Scheiben hobeln. Danach mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und alles leicht durchkneten und 4–6 min ziehen lassen und dann den entstandenen Sud abgießen. Die Schalotte fein würfeln und mit Essig und Sahne zu den Gurken geben. Das Gleiche mit den Dillspitzen: fein hacken und untermischen.

 

 

Bei uns findet ihr alle Zutaten für euren Salat in Bio Qualität online:

salat rezept                       salat rezept                        salat rezept

Feldsalat Rezept

Feldsalat hat sehr zarte Blätter und ist daher sehr gut für einen leckeren Beilagensalat geeignet. Hier haben wir ein Rezept für einen Feldsalat, welcher sich gut als Hauptspeise eignet.

Feldsalat Rezept – herzhaft und lecker

  • 1 Pck. Feldsalat (250 g)
  • ½ Zwiebel (am besten eine rote)
  • 1 EL Olivenöl
  • 150 g Speckwürfel
  • 5 EL Balsamico-Essig
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • evtl. 1 EL Joghurt, saure Sahne oder Olivenöl
  • Lieblingsbrot als Topping
Zubereitung

Den Feldsalat gründlich waschen, putzen und mit Küchenpapier abtupfen und auf zwei Tellern verteilen.
Die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Zwiebeln zusammen mit den Speckwürfeln anbraten, bis diese schön kross sind. Mit dem Balsamico-Essig ablöschen und bei starker Hitze etwas einkochen lassen. Von der Herdplatte ziehen, die Mischung etwas abkühlen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte das Dressing zu säuerlich sein, noch mit etwas Wasser, 1 EL Joghurt, saurer Sahne und/oder auch Olivenöl mildern. Das fertige Dressing mit den Speckwürfeln über den Salat geben und ein paar Brotwürfel in einer geölten Pfanne anrösten und über den fertigen Salat geben.

Eiersalat Rezept

Eiersalat wird mit hartgekochten Eiern und einem Dressing aus beispielsweise Mayonnaise oder Joghurt vermengt. Klassische Gewürze sind Speisesalz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Zitronensaft und Senf. Dieses Rezept eignet sich besonders gut als Brotaufstrich, ist schnell gemacht und richtig lecker!

Eiersalat Rezept – Ein Genuss auf Brot

View this post on Instagram

Dzień dobry Instagram 🤗🤗🤗 śniadanko gotowe😊😊😊, dzisiaj świeżutki, chrupiacy chlebuś z domową sałatką (pastą) z jajek, ze szczypiorkiem i pastą z Fety na pikantnie, z awokado i pomidorkami. Możecie to sobie wyobrazić jakie to pyszne ???? Miłej środy 😚😚😚 🇩🇪 Guten Morgen am Mittwoch, heute zum Frühstück gab es selbstgemachte Eiersalat mit Schnittlauch und Käseaufstrich mit Avocado dazu frische Brot…lecker ☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕☕ #gutenmorgen#dzieńdobry#hello#helloinsta#frühstück#breakfast#śniadanko#eiersalat#käseaufstrich#kanapki#jajka#kawa#porannakawa#domowepyszności#mojakuchnia#pycha#zdrowoikolorowo#zdrowojem#food#yammy#delicious#photooftheday#tasty#healthy#foodinspiration#instainspiration#bestoftheday#photography#smacznego#mniam

A post shared by Elisabeth ❤🇵🇱 🏠🇩🇪 (@backenkochengeniessen) on

  • 2 Eier
  • 4 TL Mayonnaise oder Remoulade etc.
  • 2 TL Senf, mittelscharf
  • 4 TL Schnittlauch, TK
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung

Die Eier hart kochen, hacken und mit einer Gabel gut zerdrücken. Die anderen Zutaten hinzugeben und gründlich vermischen. Schon fertig!

 

 

Hier finden Sie 23 Videos zu weiteren leckeren Salat Rezepten:

 

View this post on Instagram

#gutenmorgen ☕🍵 Wie war euer Wochenende? Wir haben es mit lauter lieben Menschen verbracht und hatten ein paar schöne Tage 💗 Heute morgen gibt's ein paar Vitamine zum #frühstück , damit die Erkältungswelle fern bleibt. Anschließend beginnt auch hier die Weihnachtsbäckerei, die viele von euch ja schon fleissig dieses Wochenende eröffnet haben 🍪🤗🤗 Wer noch Lust hat am Gewinnspiel teilzunehmen –> bis Sonntag habt ihr noch Zeit 😉😊😊😉 Kommt gut durch den Montag ❣👐 #breakfast #breakfastlover #instafood #instaeat #foodblogger #foodstagram #food #foodpost #veggie #lowcarb #cleaneating #healthy #foodie #yummy #plantbased #foodshare #healthyliving #fruitsalad #obstsalat #fruits #fruitsforbreakfast #obst #obstbombe #vitamine #vitamines #eatgood #eatclean #kürbiskernmus

A post shared by Anika (@asbmausi) on

in /von

Salatdressing – Wie wird mein Salat perfekt?

Bis zu 6 kg grünen Salat essen die Deutschen im Jahr. Das sind 17 Salatköpfe. Der Salat spielt auf dem Speiseplan eine immer größer werdende Rolle. Schon Hildegard von Bingen berichtet in ihrem Heilkundebuch über Salate, welche wegen der Bekömmlichkeit mit Essig und Pfeffer angerichtet werden sollen. Hier zeigt sich, dass die Menschen sich schon um 1100 mit Salatdressings beschäftigten. Heute werden Dressings eher verwendet, um den bunten Salat Mix schmackhaft zu machen. Alle Zutaten werden durch eine erweiterte Geschmacksnote miteinander zu einem Gaumenschmaus verbunden. Ob pikant, süßs-sauer, früchtig, nur sauer, oder pikant-süß: Es gibt viele leckere Varianten und für jeden ist etwas dabei. Deshalb könnte man jeden Tag Salat essen, da es so viele Abwandlungsmöglichkeiten gibt die verschiedenen Gemüse- oder Obstsorten lecker anzurichten.

chiasamen rezepte

Salatdressings außerhalb Deutschlands

Dressing? Kommt das nicht aus dem Englischen und bedeutet Verkleidung? Verkleidet sich der Salat also? Dressing bedeutet auf Deutsch allerdings auch Aufbereitung. Mit dem Dressing steht und fällt der Geschmack des im Salat enthaltenen Gemüses. In den USA, aber auch schon in Deutschland sehr verbreitet, gibt es Dressing Bezeichnungen wie „French“, „Italian“, „Ranch“ oder „Ceasar“ Dressing. In den Supermarktregalen sind auf den Fertigdressings diese Namen zu finden. Das French Dressing ist zum einen ein Synonym für die französische Vinaigrette, zum anderen aber auch eine Bezeichnung für die industriell hergestellte Salatsoße mit Ketchup Tomatenmark, oder Mayonnaise. Das Italian Dressing enthält mediterrane Zutaten wie Kräuter, Knoblauch und Olivenöl. Wenn man von Ranch spricht, meint man eine Zusammenstellung aus Buttermilch, Knoblauch, Senf und vielen anderen Zutaten. Zu Allerletzt besteht das Ceasar Dressing hauptsächlich aus Eigelb, Knoblauch, Olivenöl und Parmesan. Danke an die Amerikaner, die viele verschiedene und leckere Salatdressings in unsere Küchen und Supermarktregale gebracht haben!

Salatdressing – welche Zutaten können verwendet werden?

Das wohl häufigste Salatdressing ist eine Mischung aus Salz, Essig und Öl, auch genannt französisches Vinaigrette. Dieses Salatdressing passt perfekt zu jedem Salat und kann mit vielen weiteren Zutaten verfeinert werden. Um eine schärfere Note zu erreichen, kann Senf hinzugefügt werden. Um die Säure ein wenig zu lindern kann man auch Zucker hinzugeben, oder beides. Chili oder Pfeffer sind ebenfalls ein guter Schärfegeber. Knoblauch gibt dem Salatdressing eine herzhafte Note. Das Beste an einem Salatdressing ist, dass man kann den Mix nach Lust, Laune und Geschmack kombinieren kann.Durch kräftiges Verquirlen aller Zutaten entsteht eine gute Emulsion, wobei der Senf, Salz und Zucker dem Öl und Essig helfen sich besser zu verbinden.
Wer keinen Essig mag kann auch zu Zitronen-, oder Limettensaft greifen. Limetten haben einen fruchtigeren Geschmack und geben dem Salatdressing somit eine gute abgerundete Note. Wenn zu viel Säure verwendet wurde, verhindern Honig, Agavendicksaft, Zucker oder andere Süßungsmittel, dass es zu Sauer wird.
Für eine noch fruchtigere Note kann auch Apfel-, Trauben-, oder Orangensaft verwendet werden.
Manche Salatliebhaber geben auch gerne Wein statt Essig in das Dressing hinein.

erdbeerzeit der spargel erdbeer salat

Salatdressing – die cremige Variante

Allerdings gibt es auch Salatdressings mit einer Basis aus Milchprodukten. Diese Salatdressings sind sehr cremig, da zum Beispiel Joghurt oder Sahne Emulsionen sind. Joghurt ist hier jedoch die fettfreiere Variante und hat somit einen mildsäuerlichen Grundgeschmack. Deshalb kommt etwas süße in diesem Dressing sehr gut, um den säuerlichen Geschmack abzutönen. Ein Salatdressing aus Sahne hat einen sehr samtigen und zarten Geschmack, ist jedoch etwas fettreicher. Andere Varianten können mit Buttermilch oder Crème Fraîche hergestellt und nach Belieben abgeschmeckt werden.
Mayonnaise sorgt ebenfalls für eine sehr cremige Konsistenz und herhaften Geschmack des Salatdressings. Mayonnaise wird ebenfalls häufig in Salaten mit Kartoffeln oder Nudeln verwendet. Sogar für Veganer gibt es eine vegane Variante!

Salatdressing – außergewöhnliche Bestandteile

Um Ihre Gäste mit einem Salatdressing umzuhauen, können verschiedene Zutaten das Rezept perfekt abrunden! Frische Kräuter wie Koriander oder Petersilie runden jedes Dressing ab und liefern ebenfalls Mineralstoffe und Vitamine. Wenn ein Senf mit Senfkörnern verwendet wird, sorgen die Körner beim Aufbeißen für ein weiteres Geschmackserlebnis. Da es so viele Senfsorten, wie süßen, scharfen, süß-scharfen oder Feigensenf gibt, werden Ihnen viele Varianten für ein Senfdressing geboten. Für die Farbe und einen fruchtigen Geschmack in einem Essigdressing kann außerdem Tomatenmark verwendet werden.
Aber eine andere und neue Kreation von einem Salat kann durch Nudeln, Reis oder Kartoffeln zusammen mit grünem Salat hergestellt werden. Durch andere gekochte Zutaten wie Fleisch, Wurst oder gekochtes Gemüse wie Spargel oder Artischocken wird der Salat zu einem richtigen Sattmacher.

Es gibt so viele Abwandlungen! Um mehr über die Geschichte des Salats zu erfahren, können Sie ebenfalls diesen Blogeintrag lesen:

Salat – alles über den leckeren, bunten Mix

radieschensalat

 

Salatdressing Rezepte

Joghurt-Dressing

  • 150 g Joghurt
  • 2 El Milch
  • 2 El Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Zucker
  • 0.5 Bund Dill
  • 0.5 Salatgurke, (250 g)
  • 1 Bund Radieschen, (ca. 120 g)

Zubereitung

Alle Zutaten vermengen und die Radieschen und die Salatgurke in den Salat hobeln. Fertig! Einen Salat nach Wahl zubereiten und das Dressing darüber geben.

Kräuter-Dressing

  • 0.5 Bund Kräuter (z.B. Petersilie, Kresse, Kerbel, Schnittlauch)
  • 150 g Vollmilchjoghurt
  • 100 ml Milch
  • 2 El Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

Die Kräuter fein hacken und alle weiteren Zutaten hinzugeben. Vermengen und auf einen beliebigen Salat geben!

Insel-Dressing

  • 3 El Ketchup
  • 150 g Joghurt
  • 120 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 60 g rote Spitzpaprika
  • 4 Stiele Petersilie

Zubereitung

Die Petersilie und die Paprika fein hacken und unter die anderen Zutaten mischen. Am besten schmeckt dieses Dressing zu Blattsalaten aller Art!

Pesto Dressing

  • 4 El Sonnenblumenkerne
  • 1 Tl Zucker
  • 150 g Joghurt
  • 1 El Zitronensaft
  • 3 Tl Basilikum-Pesto (Glas)
  • 3 El Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Basilikumblättchen

Zubereitung

Bei diesem Dressing werden de Basilikumblätter und die Sonnenblumenkerne klein gehackt. Danach werden alle anderen Zutaten hinzu gegeben. Dieses Pestodressing passt sehr gut zu einem Salat mit Paprika und Tomaten.

Joghurt-Orangen Dressing

  • 2 unbehandelte Saftorangen
  • 150 g Joghurt
  • 1 El flüssiger Honig
  • 2 El Weißweinessig
  • 3 El Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Alle Zutaten vermengen. Das Dressing passt sehr gut zu einem zarten Blattsalat in heißen Sommertagen!

 

Hier findet ihr weitere Inspirationen für Salatdressings:
radieschensalat
in /von

Salat – Die Geschichte des Blattgemüses

Bis zu 6 kg grünen Salat essen die Deutschen im Jahr. Das sind 17 Salatköpfe. Der Salat spielt auf dem Speiseplan eine immer größer werdende Rolle. Doch warum? Wie hat sich der Salat-Verzehr in der Geschichte entwickelt? Die Geschichte des Salats ist sehr schwer nachzuvollziehen, da er nie wirklich erwähnt wurde. Er war nie ein wirkliches Statusprodukt, sondern ist immer neben den offiziellen Speisen gelaufen. Sogar schon in der Antike wurde der Salat von den Römern als Einstieg in das Menü, also als Vorspeise, aber auch als Nachspeise gerne verzehrt. Sie aßen ebenfalls Indiviensalat, welcher dann erst wieder im 19. Jahrhundert angebaut wurde. Karl der Große wies damals an Portulak anzupflanzen. Portulak und Giersch sind Vorformen des heutigen Kopf-Salats. Rucola, was sehr interessant ist, galt damals wegen des scharfen Geschmacks und dem hohen Anteil an Strunk als Unkraut. In den 70er Jahren kam dann der Rucolarausch und heute gilt das Blattgemüse als Trendsalat und wird in der Gourmetküche verwendet. Die Germanen nannten den Rucola auch „Rauke“ und benutzten ihn als Potenzmittel. Schon Hildegard von Bingen berichtet in ihrem Heilkundebuch über Salate, welche wegen der Bekömmlichkeit mit Essig und Pfeffer angerichtet werden sollen. Hier zeigt sich, dass die Menschen sich schon um 1100 mit Saucen für Salate beschäftigten.

Ob Salat alle wichtigen Nährstoffe beinhaltet hängt vorallem von der Erntezeit ab. Über das ganze Jahr gibt es Salat, da verschiedene Sorten auch verschiedene Erntezeiten haben. Portulak kann man sogar im Winter ernten, jedoch ist er leider in Vergessenheit geraten. Man erntet ihn von November bis März vor der Blüte. Bei der richtigen Schnitthöhe kann er in dieser Zeit bis zu drei mal geerntet werden. Mit Chicoree, gebratenen Pilzen und Karotten ist er eine echte Bereicherung für die Winterküche. Portulak hat ein sehr nussartiges Aroma, welches eine super Abwechslung in den Speiseplan bringt. Feld– und Friséesalat werden ebenfalls im Winter geerntet, wohingegen Kopfsalat und Lollo Rosso Sommersalate sind.

 

Warum sind so viele Salat-Sorten in Vergessenheit geraten?

Das Vergessen von vielen Salatsorten, welche damals gerne verwendet wurden, ist sehr schade, da sich viele Leckereien unter ihnen befinden. Doch warum wurden Sorten wie der Portulak nicht mehr in den täglichen Gebrauch eingebracht? Die Lebensmittelindustrie bringt Prinzipien wie Massenproduktion und ertragreiche Produkte mit sich. Salatsorten wie Giersch und Portulak sind eben nicht so ertragreich. Jedoch werden heute alte Salatsorten wiederentdeckt und in der Gourmetküche eingesetzt.

Im Supermarkt findet man bis zu 15 verschiedene Salatsorten, da der Salat nicht mehr nur als Seitengericht gesehen wird. Durch die Entstehung eines Fitnesswahns und einer gesünderen Lebenseinstellung rückte der Salat in ein neues Licht. Man kann den Salat variieren, wodurch er sich sehr gut als Hauptspeise macht. Wolfgang Siebeck, ein bekannter deutscher Gourmet, betitelte die 80er Jahre als Jahrzehnt des Salats. Die Veränderte Wohlstandssituation der westlichen Welt hatte einen großen Einfluss darauf. Mehr Menschen sitzen heute am Computer als harte körperliche Arbeit zu vollziehen. Das heißt, man benötigt eher etwas leichteres mit weniger Fett und Kohlenhydraten. Die Bevölkerung der westlichen Welt muss außerdem nicht mehr so stark um sein Essen kämpfen, deshalb fällt das Kochen von fettigen und sättigenden Speisen eher weg. Da wir somit allgemein weniger Energie benötigen, passen wir unsere Ernährung an.

Salat – eher Frauen- oder Männersache?

Eine Studie sagt aus, dass Frauen mehr Salat als Männer essen. Warum ist das so? Diese These ist kulturell bedingt: Männer essen eher viel Fleisch und Frauen legen viel Wert auf Salate. Der Salathunger ist aber allgemein gestiegen, durch die neue Fitnessgesellschaft: Es soll schnell, frisch, lecker und gesund sein. Qualitätreiche Lebensmittel wie Bio und regionale Produkte sind ein indirektes Zeichen für Wohlstand. Der Trend zum Salat kommt somit von dem Wissen über die Ernährung.

chia samen rezepte chia salat oder shake oder smoothie

Salat – ist er wirklich so gesund?

Der Kopf-Salat enthält Vitamin C, Folsäure, Beta Carotin, welches gut für das Immunsystem und die Augen ist und Ballaststoffe. Der Gehalt von diesen Stoffen kann je nach Erntezeit schwanken, deshalb sollte man  beim Kauf von Salaten auf die Saisonalität der Produkte achten.
Die verschiedenen Farben von Salatsorten kommen von den sekundären Pflanzenstoffen. Wenn man einen grünen Salat kauft, kommt die grüne Farbe von dem Chlorophyll in den Blättern. Rote Salatköpfe enthalten Flavonoide. Laut der DGE sollte man sich farbreich ernähren.

Ist der bittere Salat besonders gesund?

Es gibt toxische Bitterstoffe die in Pflanzen enthalten sind, jedoch sind die bei den Salatsorten nicht mehr vorhanden. Salatsorten die bitter schmecken, wie beispielsweise der Chicoree, enthalten Bitterstoffe welche Darmenzyme fördern.

 

                            

Rezepte für Kartoffelsalat, Couscous-salat und Gurkensalat mit Salatdressing
in , /von

Knackig, lecker und frisch, so sollte er sein der Salat. Salat gefällig?

Bei diesem Thema gibt es eine solche Vielfalt, die leider nur selten voll ausgenutzt wird. So gehört Salat nicht nur im Sommer auf den Teller, sondern das ganze Jahr über. Dafür gibt es jede Saison unterschiedlichstes Gemüse, aber auch Obst, was man für saisonale Salate verwenden kann. Dabei sollte man nicht nur Blattsalate in Betracht ziehen, sondern auch Salate mit Couscous, Nudeln, Kartoffeln, Reis und vieles mehr.

Die Vorteile von Salat sind, man kann es zu fast jeder Mahlzeit kombinieren. So findet man in Kochbüchern und dem Internet nicht nur Salat Rezepte zum Grillen oder zum Abnehmen, sondern auch Low Carb Rezepte, Rezepte für den Thermomix oder weight watchers Rezepte.
Weil das Thema Salat so vielfältig ist, möchten wir Sie mit unseren folgenden vielen Rezepten inspirieren. Und vielleicht werden Sie schon heute das ein oder andere Rezept mit den verschiedensten Dressings und Vinaigrettes ausprobieren.

Rezepte: Von der Zubereitung zum Salat-Dressing

Kurz zu der Zubereitung der einzelnen Salate. Couscous, Quinoa, Kartoffel, Reis und Nudel werden immer entsprechend vorher gegart, genauso wie alles an Fleisch. Danach kannst du alle weiteren Zutaten so kleinschneiden, wie du es am liebsten magst, alles zusammenfügen und das Dressing untermischen.

Gemischter Salat mit Granatapfel und Feta und Zitronen-Senf-Vinaigrette

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 300 g gemischte Blattsalate
  • 1 Granatapfel, geschält und Kerne herausgelöst
  • 200 g Feta, zerkrümelt

Für die Vinaigrette:

  • Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 TL Dijon Senf
  • 3 EL Rotweinessig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Salat mit Granatapfel und Parmesan

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 2 Granatapfel
  • 2 Birne
  • 100g gemischten Blattsalat
  • 40g Mandelblättchen
  • 40g Parmesan

Für das Dressing:

  • 6 EL Apfelessig
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

A photo posted by TheNext25 (@thenext25) on Apr 27, 2014 at 2:55am PDT


Spinatsalat mit Cranberries, Avocado und Hähnchenstreifen

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 200g Hähnchenbrust
  • 100g frischer Babyspinat
  • 1 Avocado
  • 100g Feta
  • 50g Mandelblättchen
  • 50g getrocknete Cranberries

Für das Dressing:

  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Orange (gepresster Saft)
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Mohn
  • Salz und Pfeffer

Rucolasalat mit Mango und Avocado

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 200g Rucola
  • 2 Mangos
  • 2 Avocados
  • 250g Mozarella
  • 40g Pinienkerne

Für das Dressing:

  • 200ml Orangensaft
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • Salz und Pfeffer

A photo posted by Jenny Ky (@tschennifohr) on Feb 19, 2015 at 11:21am PST


Nudelsalat mit Hähnchen und Avocado

A photo posted by janz_janz (@janice79) on Dec 14, 2016 at 7:09am PST

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 400g gekochte Nudeln
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 150g Feldsalat
  • 80g schwarze Oliven
  • 120g getrocknete Tomaten
  • 4 TL Pistazien, fein gehackt
  • ½ Avocado, in Würfel geschnitten
  • Parmesan zum Garnieren

Für das Dressing:

  • 2 EL Weißweinessig
  • ½ EL Zucker
  • 80 ml Olivenöl
  • Blätter von 5-6 Zweigen Thymian
  • 1 TL Balsamico-Essig
  • Salz und Pfeffer

Eiersalat ohne Mayonnaise mit Avocado

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Eiersalat:

  • 4 Eier
  • 1 Avocado
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 Scheiben Speck

Für das Dressing:

  • 70 g Naturjoghurt
  • 1 Esslöffel Sour Cream
  • 1 Limette
  • 4 Zweig(e) Dill
  • Salz und Pfeffer

Kartoffelsalat mit Avocado, Rucolahaube und Haselnüssen

 

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 150 g ganze Haselnusskerne
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 kg kleine Kartoffeln (festkochend)
  • 2 Schalotten
  • 1 Avocado
  • 1 Bund Rucola

Für das Dressing:

  • 1 Zitrone (ausgepresster Saft)
  • 1 Orange (ausgepresster Saft)
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Grüner Salat mit Orangen, Zwiebeln und Gurken

A photo posted by Matea Jarak (@jarakica) on Feb 9, 2017 at 5:08am PST

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 4 Orangen
  • 1 Salatgurke
  • 1 rote Zwiebel
  • 300 g krauser Endiviensalat oder anderer Blattsalat

Für das Dressing:

  • 4 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL fein geschnittene Petersilie

Tomatensalat mit Honigmelone

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 4 EL Honig flüssig
  • 1 kleine Honigmelone
  • 250 g Schafskäse
  • 8 Stück Tomaten frisch
  • 250 g Schafskäse
  • 2 Stück Lauchzwiebeln frisch

Für das Dressing:

  • 3 EL Balsamico-Essig weiß
  • 1 Msp Pfeffer bunt grob
  • 4 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 Msp Salz
  • 3 Prisen Pfeffer aus der Mühle

Gemischter Salat mit Honigmelone

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 300 Gramm Cherrytomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Eisbergsalat
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Honigmelone

Für das Dressing:

  • 4 EL Senf grob
  • 4 EL Honig flüssig
  • 4 EL Balsamico
  • 6 EL Öl
  • 12 EL Wasser
  • Salz und Pfeffer

Brokkolisalat mit Pinienkernen – Thermomix Rezept

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 250 g Brokkoli, in Röschen
  • 1 Paprika, rot, in Stücken
  • 1 Apfel, groß, geviertelt
  • 30 g Pinienkerne

Für das Dressing:

  • 25 g Olivenöl
  • 15 g weißer Balsamico
  • 1 TL Honig
  • 1½ TL Senf
  • 1 TL Kräutersalz
  • ½ TL Pfeffer

Salat mit Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 400 g Kürbis(se) (z.B. Butternuss, in kleine Würfel geschnitten)
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Handvoll Salate (nach Wahl bzw. Saison)
  • 4 EL Granatapfel (Kerne)
  • 2 TL Pistazien
  • 6 TL Kürbiskerne (ohne Fett geröstet)
  • 60 g Ziegenfrischkäse (zerbröselt)

Für das Dressing:

  • 3 EL Kürbiskernöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 Stange Frühlingszwiebel(n) (gehackt)
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Ceasar Salat – Low Carb

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 1 Romana-Salatkopf
  • 50 g Parmesan, frisch gehobelt
  • 2 Hühnerbrustfilets
  • 100g Speckwürfel, knusprig gebraten

Für das Dressing:

  • 100 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, kleingehackt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 EL Worcestersoßee
  • 3 Sardellenfilets, zerdrückt
  • Salz
  • Pfeffer

Roter Quinoa Salat

(Zutaten für 3 Personen)

Für den Salat:

  • 150 Gramm roter Quinoa
  • 1 Paprika gelb
  • 2 Esslöffel Rucola gehackt
  • 1 Esslöffel Petersilie gehackt
  • 1 Zwiebel rot, gewürfelt
  • 1/2 Granatapfel
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Mini-Gurke
  • 5 Cherrytomaten
  • 1/2 Peperoni gehackt

Für das Dressing:

  • 1 Esslöffel Clementinensaft
  • 1 Esslöffel Agavensirup
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer

Gnocchisalat mit Pesto

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 400 g Gnocchi
  • 1 Bund Rucola
  • 200g getrocknete Tomaten
  • 80 g schwarze spanische Oliven
  • 200 g Feta
  • 2 Tomaten
  • 1 Paprika
  • 4 Schalotten, oder eine große rote Zwiebel

Für das Dressing:

  • 2 EL grünes Pesto
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 2 EL Tomatenöl von den eingelegten Tomaten
  • Pfeffer, schwarz grob gemahlen

Grüner Salat mit Erdbeeren

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 1 Kopf Römersalat
  • 2 Minigurken
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Bund gemischte Kräuter

Für das Dressing:

  • 100 g Vollmilchjoghurt
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Mayonnaise
  • 1 EL heller Balsamico
  • 1 EL Rapsöl
  • 5 EL Cranberrysaft
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Grüner Quinoa Salat mit Chicorée und Mandeldressing

Ein von seda (@sedosh87) gepostetes Foto am 9. Feb 2017 um 0:55 Uhr

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • 100 g Quinoa
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Biogurke
  • 100 g Zucchini
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Staude roter Chicorée
  • 1 Bund gemischte Kräuter (zum Beispiel Petersilie, Estragon, Borretsch, Dill, Kerbel)
  • 2 EL gehackte Walnüsse

Für das Dressing:

  • 1 EL Mandelmus
  • 2 EL Kokoswasser
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Walnussöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Bunter Salat mit Tomaten, Maracuja und Rindfleischstreifen

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 4 Hüftsteaks à ca. 200 g (2,5 cm dick)
  • 2 EL Thymianblättchen
  • 2 EL Salzflocken
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 650 g gemischte, bunte, vollreife Tomaten (kleine und große in Rot, Gelb, Orange, Kumato etc.)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 Maracujas (Passionsfrüchte)
  • 2 Stiele Minze

Für das Dressing:

  • 8 EL Olivenöl
  • 2 EL Himbeeressig
  • 1 EL Balsamico
  • 1 TL Ahornsirup

Glasnudelsalat mit Mango und Limettendressing

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • 100 g Glasnudeln
  • 100 g Lauch
  • Je eine halbe rote und grüne Paprika
  • 1 kleine Mango
  • 0,5 rote Zwiebel
  • 2 EL Erdnüsse

Für das Dressing:

  • 2 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 7 EL Sojasauce
  • Saft von 1/2 Limette
  • Chilisoße zum Abschmecken (z. Bsp. Tabasco oder Cholula)
  • 4 Stiele frischer Koriander

Salat mit Mangodressing

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • 0,5 kleine Fenchelknolle
  • 0,5 kleine Süßkartoffel
  • 50 g grüner Salat (z.B. Römersalat)
  • 3 EL Kichererbsen aus der Dose
  • 2 TL Kaschmir-Mangochutney (von Rajah, aus dem Glas)

Für das Dressing:

  • 1 EL heller Essig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Sesamöl

Zucchini Salat

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 800 g kleine Zucchini
  • ½ rote Zwiebel, ganz fein gehackt

Für die Salatsauce:

  • 4 EL extra natives Olivenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1-2 TL frisch ausgepresster Zitronensaft
  • ½ TL fein abgeriebene Zitronenschale
  • 1 EL fein gehackte Minze
  • 1 EL fein gehacktes Basilikum

Reissalat mit Mandarinen, Schinken und Paprika

(Zutaten für 12 Personen)

Für den Salat:

  • 250 g Reis (ungekocht)
  • 2-3 rote und grüne Paprika, fein gewürfelt
  • 1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 200 g gekochter Schinken, gewürfelt
  • 1 kleine Dose (ca. 300 g) Mandarinen

Für die Salatsauce:

  • 50 -100 ml Mandarinensaft (aus der Mandarinendose)
  • 250 g Mayonnaise
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer

Gurkensalat mit Reis

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 300 g Langkornreis
  • Salz
  • 2 Salatgurken
  • 1 Handvoll frische glatte Petersilie
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 EL fein gehackte rote Zwiebel oder Frühlingszwiebel

Für die Salatsauce:

  • 4 EL Weißweinessig
  • 3 EL extranatives Olivenöl
  • 115 g Naturjoghurt
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Schwäbischer Kartoffelsalat mit Gurke

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 1 kg Kartoffeln, in der Schale gekocht (am besten schon am Vortag)
  • 1 Bund Schnittlauch, klein geschnitten
  • 1 Salatgurke, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt

Für die Salatsauce:

  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Weinessig
  • 1 TL scharfer Senf
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Schlesischer Kartoffelsalat

Ein von Steff119 (@steff119) gepostetes Foto am 18. Jul 2015 um 9:33 Uhr

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 750 g gekochte Kartoffeln, abgekühlt und gewürfelt
  • 1 Ring Lyoner oder Fleischwurst, gewürfelt
  • 4 Essiggurken (mittelgroß), gewürfelt

Für das Dressing:

  • 1 Tube Remoulade
  • 1 Ei (ganz frisch)
  • 2 TL süßer Senf
  • Pfeffer
  • Salz
  • Essig

Griechischer Salat

 

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 3 große, reife Tomaten, in grobe Stücke geschnitten
  • 2 Salatgurken, in Scheiben geschnitten
  • 1 kleine rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 3/4 (200 g)-Packung Fetakäse, zerbröckelt
  • 1 Handvoll schwarze griechische Oliven, entsteint

Für die Vinaigrette:

  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 1/2 TL Oregano

Salat mit Avocado und Grapefruit

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 3 Grapefruits
  • 1 Bd. Koriander
  • 3 Romana-Salatherzen
  • 3 Avocados
  • 4 EL Salatkerne-Mix
  • 4 EL Cashew-Cranberry-Mix

Für das Dressing:

  • 2 EL Blütenhonig
  • 100 ml Rapsöl
  • 60 ml Olivenöl nativ extra
  • Meersalz, Pfeffer

Asiatischer Linsensalat mit Koriander

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 250 g Belugalinsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Karotten

Für das Dressing:

  • 2 EL Ghee
  • 2 TL Curry-Gewürzmischung
  • 1 Bund Koriander
  • 1 TL Meersalz

Bulgur Salat mit Kichererbsen

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 250g Bulgur
  • 350g Kichererbsen im Glas
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 60g Pinienkerne
  • 80g Cranberrys, getrocknet
  • 1 Salatgurke
  • 180g Fetakäse
  • 2 Orangen
  • 50g Rucola, grob gehackt

Für die Salatsoße:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 TL Delikatess Senf
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Meersalz, Pfeffer

Farfalle-Schinken-Salat

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 500 g Vollkorn-Farfalle
  • 200 g Schinken/Räuchertofu
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Mozzarella
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Zwiebel

Für die Salatsoße:

  • 5 EL Olivenöl
  • 5 EL Balsamico
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • einige Stängel Basilikum und Petersilie

Feldsalat mit Granatapfelkernen und Senfdressing

(Zutaten für 4-6 Personen)

Für den Salat:

  • 500 g Feldsalat
  • 1 Granatapfel

Für das Senfdressing:

  • 1∕8 l weißer Balsamicoessig
  • 2 EL grobkörniger Senf
  • 1∕4 l Walnussöl
  • Salz und weißer Pfeffer

Frischer Quinoa-Bulgur-Salat

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 100 g Quinoa rot
  • 550 ml Wasser
  • 2 TL Kokosöl nativ
  • 150 g Bulgur
  • 1 EL Gemüsebouillon
  • 2 Tomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Avocado

Für die Salatsoße:

  • 1 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl nativ extra
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 15 g Sesam ungeschält
  • 14 Blätter frische Minze
  • 2 Zweige frischer Thymian

Grüner Couscousalat

Ein von Sandee (@nerdberry) gepostetes Foto am 8. Feb 2017 um 4:00 Uhr

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 200 g Erbsen (frisch oder tiefgefroren)
  • 500 g grüner Spargel
  • 200 g Couscous
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1/3 Bund Frühlingszwiebeln

Für die Salatsoße:

  • 1 Prise Rohrohrzucker
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 6 EL Rapsöl
  • 1 TL Honig
  • 4 EL Limettensaft
  • Meersalz, Pfeffer

Spargelsalat mit Erdbeer-Chili-Vinaigrette

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 180 g Erdbeeren
  • 1 halber Kopf Radicchio
  • 50 g Manouri (griechischer Frischkäse aus Schafs- oder Ziegenmilch)
  • 500 g grüner Spargel

Für die Vinaigrette:

  • Salz, Zucker, Pfeffer
  • 1 kleine Chilischote
  • 4 EL Olivenöl nativ extra
  • 1-2 TL Agavendicksaft
  • 1 EL Apfelessig

Gurkensalat mit Sesam

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 100 g Sesam
  • 2 Gurken
  • ½ Bund Koriander
  • ½ Bund Thai-Basilikum

Für die Salatsoße:

  • Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • Saft von 1 Limette
  • 2 – 3 EL Soja Sauce Shoyu
  • ½ TL Rohrohrzucker
  • 6 EL Rapsöl
  • 2 EL Sesamöl

Dicke Bohnen Salat mit Jalapenos

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 400 g frische dicke Bohnen
  • 0,3 rote Zwiebel
  • 3 Tomaten
  • 1 mittelgroßes Bund frischer Koriander
  • 35 g eingelegte Jalapeños (25-50 g, je nach gewünschtem Schärfegrad)

Für die Vinaigrette:

  • 1 Limette
  • 1 EL Jalapeño-Essig (Einlegeflüssigkeit)
  • 2 EL Olivenöl
  • 0,3 TL Meersalz
  • 0,3 TL getrockneter Oregano

Bunter Salat mit Tofu

(Zutaten für 2 Personen)

  • 250 g Tofu natur (große Würfel)

Für die Marinade des Tofu:

  • 200 ml Gemüsefond
  • 2 EL Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Stk. Zwiebel (kleine, fein gehackt)
  • 1 Stk. Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 1 TL Oregano
  • Muskat, Salz, Pfeffer

Für den Salat:

  • 1 Stk. Gurke (klein)
  • 3 Stk. Paradeiser
  • 1 Stk. Paprika
  • 1 Stk. Knoblauchzehen
  • 1 Stk. Zwiebel (kleine)

Für das Dressing:

  • Essig, Kernöl
  • Salz, Pfeffer

Wassermelonensalat mit Feta

Ein von @foodiesta gepostetes Foto am 19. Aug 2015 um 4:37 Uhr

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 800g Wassermelone
  • 150g Feta

Für die Salatsauce:

  • Saft von 1 Limette
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Prise Salz
  • 3-4 Zweige Thymian
  • frisch gemahlener Pfeffer

Salat mit Weintrauben

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 0.5 Kopf Lollo rosso , (ca. 200 g)
  • 125 g blaue und grüne Weintrauben, jeweils
  • 200 g Blauschimmelkäse
  • 150 g Ciabattas, nach Geschmack

Für das Dressing:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Salz
  • Pfeffer gemahlen
  • 1 TL Brauner Rohrzucker
  • 1 – 2 TL Senf, mittelscharf

Salat mit Quinoa, schwarzen Bohnen und Limette

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 1 Tasse Quinoa
  • 2 Tassen Wasser
  • 300 g Kirschtomaten, halbiert
  • 1 Dose (400 g) schwarze Bohnen, abgetropft und abgespült
  • 5 Frühlingszwiebeln, fein gehackt

Für die Salatsauce:

  • ein kleine Handvoll frischer Koriander, gehackt
  • 60 ml Olivenöl
  • Saft von 2 Limetten
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL rote Chiliflocken (mehr oder weniger nach Geschmack)
  • Salz
  • Pfeffer

Mexikanischer Salat

(Zutaten für 6 Personen)

Für den Salat:

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Päckchen Fajita-Gewürzmischung
  • 1 (400 g)-Dose schwarze Bohnen, abgetropft
  • 1 (340 g)-Dose Mais, abgetropft
  • 300 g gemischte Salatblätter nach Geschmack
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Tomate, in Spalten geschnitten

Für das Dressing:

  • 100 g fertige Salsa
  • 40ml Limettensaft

Salat mit Süßkartoffeln, rote Bete, Ziegenkäse und Pekannüssen

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • 200 g Süßkartoffel
  • 1 Rote Bete
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 15 ml Balsamico-Essig
  • 15 g Sonnenblumenkerne
  • 125 g Ziegenkäse
  • 25 g Pekannüsse
  • 20 g Fenchelblätter
  • 20 g Babyspinat
  • 20 g grüner Baby-Bataviasalat (alternativ Kopfsalat)
  • 20 g Baby-Mangold

Für die Salatsauce:

  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker

Yum Yum Salat

Ein von Babette (@bwachlin89) gepostetes Foto am 12. Mai 2016 um 9:17 Uhr

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 2 Päckchen Yum Yum Nudeln
  • 100g gehackte Mandeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 Chinakohl

Für das Dressing:

  • 0,5 Tasse Öl
  • 4 EL Essig
  • 4 TL Zucker
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Salz

Salat mit Tofu, Paprika und Mango

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 2 Packungen Tofu natur
  • 1 frische Mango
  • 1 Kopfsalat
  • 2 rote Paprikaschoten

Für das Dressing:

  • Meersalz, Pfeffer
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 3 EL Mango-Chutney
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Sesam ungeschält

Linsensalat mit Nuss und Ziegenkäse

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Berglinsen
  • 200 g Feldsalat
  • 50 g Walnüsse
  • 200 g Ziegenkäse-Rolle

Für die Salatsauce:

  • Meersalz, schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Thymian
  • 1 EL Delikatess-Senf
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 6 EL Olivenöl

Nudelsalat

 

(Zutaten für 4-6 Personen)

Für den Salat:

  • 250 g Penne
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 150 g Brokkoliröschen
  • 150 g Feta
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 150 g Artischockenherzen in Öl
  • 1 Handvoll schwarze Oliven

Für die Vinaigrette:

  • 4 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl

Reissalat mit Hähnchen

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 250 g Langkorn Reis
  • 300 g Hühnerbrust
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 200 g saure Sahne
  • ½ frische Ananas
  • 1 reife Mango
  • 2 kleine Stangen Staudensellerie
  • 1 kleine rote Paprika

Für das Dressing:

  • 2 TL Curry
  • Chiliflocken
  • Meersalz, Pfeffer
  • 1 Bund Kerbel, gehackt

Quinoasalat mit Avocado

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 225 g Quinoa
  • ½l Gemüsebrühe
  • ½ Salatgurke
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 reife Avocados
  • 250 g Kirschtomaten
  • 50 g grüne Oliven

Für die Salatsoße:

  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Chilischote, fein gehackt
  • 10 g frischer Koriander, fein gehackt
  • Meersalz und Schwarzer Pfeffer

Sommerlicher Couscous Salat mit Mango und Avocado

(Zutaten für 2 Personen)

Für den Salat:

  • Eine Mango
  • Eine Avocado
  • 150g Couscous
  • 300ml Gemüsebrühe
  • Eine große Tomate
  • Eine rote Paprika

Für Dressing:

  • Petersilie nach Geschmack
  • 1-2 EL Sojasoße

Salat mit Sellerie und Gurken

(Zutaten für 4 Personen)

Für den Salat:

  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Kirschtomaten
  • 300 g Staudensellerie
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Römersalatherz
  • 100 g Oliven

Für das Dressing:

  • 4 El Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 0,5 Saft von einer Zitrone
  • 5 Stiele Minze
  • 5 Stiele Koriander
  • 5 Stiele Petersilie

Obstsalat mit Erdbeeren, Mango und Speck

(Zutaten für 4 Personen)
Für den Salat:

  • 1 Kopfsalat
  • 225 g frische Erdbeeren, geschnitten
  • 1 Mango
  • 1 Avocado
  • 1 Tasse halbierte Kirschtomaten
  • ½ Tasse Rosinen
  • ¼ Tasse fillierten Mandeln oder andere Nüsse
  • ¼ Tasse gehackte rote Zwiebel
  • 4 Scheiben Speck

Für das Dressing:

  • ½ gepresste Zitrone
Kartoffel Salat Rezepte mit und ohne Mayo - Vegan oder Vegetarisch für X Personen
in , /von

Kartoffeln gehören wohl zu den am unterschätztesten Gemüse, obwohl sie viel anzubieten haben. Denke an Kartoffeln wie Schmetterlinge: Vorher sind sie nichts besonderes, aber decke sie in einem leckeren Soße wie eine Puppe, und sie verwandeln sich in ein schmackhaftes Gericht. Warum ist die bescheidende Kartoffeln doch so besonders? Diese kleine Erdäpfeln besitzen viele Geheimnisse.

 

Nachdem du die Kartoffeln für einer unseren Kartoffelsalat Rezepte gekocht hast, solltest du das Wasser noch aufbewahren. Beim Kochen, lösen die Kartoffeln Inhaltsstoffen, die gegen Husten helfen können. Gebe etwas Kandiszucker hinzu und du hast auf Geld gespart, das du sonst in der Apotheke ausgeben müsstest. Der Grund dafür ist, dass du einen hausgemachten Schleimlöser zubereitet hast.Kartoffel Salat mit Mayo oder ohne Mayo, den mögen Vegetarier oder Veganer für X Personen

Für die Fitness-Fans gibt es noch ein Vorteil: Kartoffeln beinhalten eine gute Menge Vitamin B1. Auch Thiamin genannt, Vitamin B1 gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen. Sportliche Menschen können davon profitieren, weil es eng mit Nerv und Muskulatur verbunden ist. Es besitzt einen großen Einfluss auf die Neurotransmitter GABA und Serotin.  Des weiteren ist Vitamin B1 am Stoffwechsel einiger Neurotransmitter eingebunden und spielt eine große Rolle bei der Regeneration des Nervensystems nach Erkrankungen. Außerdem ist das Vitamin B1 ein Schlüsselvitamin für den Kohlenhydrat- und Energiestoffwechsel, sowie für die Herzmuskulatur.

Drei Kartoffelsalat Rezepte mit und ohne Mayo

Kartoffelsalat ohne Mayo nach dem Originalrezept von Oma Feitner

Ein von @maultaschenliebe geteilter Beitrag am 10. Apr 2017 um 11:40 Uhr

(für 6-8 Personen)

  • 1 KG Speisekartoffeln (festkochend)
  • 6 EL Oliven Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Kräuteressig
  • 1 EL Senf
  • 300 ML Gemüsebrühe
  • 1 TL Worcester Sauce
  • 1 Dose Gewürzgurken
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

Kartoffelsalat ohne Mayo: Vorbereitung & Zubereitung

Die Kartoffeln in kochendes Wasser geben (lege die Kartoffeln IMMER in kochendes Wasser, damit der Geschmack und Nährstoffe erhalten werden).

Während die Kartoffeln kochen, die Gewürzgurken und Frühlingszwiebeln fein würfeln und die Gemüsebrühe in kochendes Wasser auflösen und zur Seite legen.

Nach 40 Minuten oder wenn die Kartoffeln ganz weich geworden sind, das Wasser ausgießen und die Kartoffeln etwas abkühlen lassen bis sie zubereitet werden können. Die Kartoffeln pellen und vierteln (oder in mehrerer Stücke schneiden, je nachdem wie groß sie sind).

In einer Schüssel, die Kartoffeln, Gemüsebrühe, Frühlingszwiebeln, Gewürzgurken, Öl, Senf, Kräuteressig, Worcester Sauce, Salz und Pfeffer einrühren bis es 100% eingemischt ist. Je nach Belieben, kannst du auch angebratenen Speck hinzufügen aber sei Vorsichtig, dass der Kartoffelsalat nicht zu Salzig wird! Für den besten Geschmack, liege der Kartoffelsalat über Nacht in dem Kühlschrank, damit sich die Aromen gut entwickeln können.

Klassischer Englischer Kartoffelsalat (mit Mayo)

(für 6 Personen)

  • 800 G Frühkartoffeln
  • 3 Schalloten
  • 1 EL Kapern
  • 2 EL Cornichons
  • 3 EL Mayonnaise
  • 3 EL Oliven Öl
  • 1 EL Weißwein Essig
  • Eine kleine Menge Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Kartoffelsalat mit Mayo: Vorbereitung & Zubereitung

Die Kartoffeln in gesalzenem, kochendem Wasser garen für etwa 20 Minuten oder bis sie ganz weich sind. Das Wasser ausgießen und abkühlen lassen.

In einer Schüssel, die geviertelte Kartoffeln, Schalloten, Kapern, Cornichons, Mayonnaise, Oliven Öl, Weißwein Essig, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer vermischen. Statt Oliven Öl, könntest du auch unser Kräuteröl ausprobieren!

Falls du kein Fan von Mayonnaise bist, oder du lieber etwas gesünderes hinzufügen willst, hast du ein Paar Alternativen zur Hand, die wir hier anbieten. Solltest du einen saueren Geschmack haben wollen, kannst du Mayonnaise durch Quark austauschen. Ansonst gibt es Joghurt oder Crème Fraîche als Alternativen.

Kräuterkartoffelsalat (ohne Mayo)

(für 4 Personen)

  • 800 G Speisekartoffeln (festkochend)
  • 4 TL Senf
  • 4 TL Weißwein Essig
  • 4 EL Oliven Öl
  • 2 EL gehackter Schnittlauch, Petersilie und Estragon

Kartoffelsalat mit Kräutern: Vorbereitung & Zubereitung

Kartoffel Salat lecker und einfach mit oder ohne Mayo für X Personen egal ob Vegetarisch oder VeganDie Kartoffeln in kochendes Wasser durchkochen oder dünsten bis du ein Kartoffel mit deiner Gabel leicht aufspießen kannst. Vom Wasser entnehmen und zur Seite legen bis sie etwas kühler sind.

Den Senf, Essig und Öl zusammenrühren mit Salz und Pfeffer nach Geschmack bis du einen French-Dressing Mix hast.

Die gekühlten Kartoffeln schneiden und mit den gehackten Gewürzen in der Schüssel geben. Unser Vorschlag: zu einem Salat servieren!

Für welche Veranstaltungen eignet sich Kartoffelsalat?

Unsere Rezepte sind beliebig adaptierbar. Solltest du Gemüse oder Wurst beziehungsweise Fleisch in deinem Kühlschrank noch haben, füge sie gerne hinzu: Die Möglichkeiten sind grenzenlos! Der bescheidene Kartoffelsalat darf auch die Hauptrolle spielen und nicht nur der Beilage neben einem Stück Gourmetfleisch sein.

Zudem kannst du die Menge der Zutaten für den Kartoffelsalat je nach Anzahl der mitessenden Personen einfach skalieren und damit auch Salate herstellen etwa in der Menge:

  • für 10 Personen, ca. 2 Kg
  • für 20 Personen, ca. 4 Kg
  • für 30 Personen, ca. 6 Kg
  • für 40 Personen, ca. 8 Kg
  • für 50 Personen, ca. 10 Kg

Kartoffelsalat einfach als Beilage

Das berühmteste Beispiel für die beliebte Kartoffelspeise ist als Beilage zum Fleisch beim Grillen. Im Sommer gibt es nichts leckeres als ein Paar Löffelchen Kartoffelsalat während du das zarte Gourmetfleisch auf dem Grill brutzeln lässt. Um frische Zutaten aus deiner Region online zu bestellen, schlagen wir dir den Bauerntüten Shop vor.

Egal ob du dich vegetarisch oder vegan ernährst oder du deinen Kartoffelsalat lieber mit Speck und Mayonese genießt. Die Kartoffelsalat Rezepte ohne Mayo sind etwas moderner, da sich immer mehr Menschen ohne tierische Fette vegetarisch oder vegan ernähren wollen, da ihnen Mayo wegen ihrer Konsistenz etwas eklig vorkommt und zudem die Haltbarkeit des Salates verkürzt, wenn er in der Sonne steht. Kartoffelsalat muss aber kein reines Sommergericht sein, auch im Winter hat er viele Liebhaber!

Nach Weihnachten hast du oft Gemüse und Fleisch übrig, die du mit deiner Familie gar nicht mehr verzehren kannst. Schmeiß die Essensreste in deinen Kartoffelsalat und schenke damit eurem Weihnachtsessen ein neues Leben. Du könntest sogar übrige Bratkartoffeln hinzufügen, ganz einfach und lecker.

Der größte Vorteil von Kartoffelsalat? Er lässt sich an jede Saison anpassen. Solltest du eine Feier für Ostern veranstalten, kannst du passender Weise gekochte Eier zu deinem Kartoffelsalat hinzufügen. Oder falls der Weihnachtsmann zu Besuch kommt, kannst du ihm einen Kartoffelsalat mit Preiselbeeren oder gebratenen Kastanien zaubern.

Der Kartoffelsalat ist einfach gesund und lecker

Als Picknick Speise oder als Beilage für ein mobiles Gericht stellt ein Kartoffelsalat ein super Möglichkeit dar. Auf einer Fahrradtour etwa, wäre Kartoffelsalat deutlich praktischer, weil du viele gesunde Zutaten in der Rezeptur enthalten hast. Nicht vergessen: Du brauchst nur eine Tupper-Dose und Gabel, schon bist du startklar.

Alle Eltern hatten wahrscheinlich irgendwann Probleme mit ihren Kindern, die auf keinem Fall Gemüse essen wollten. Der entscheidende Faktor liegt oft daran, dass Kinder die Gemüse auf den Teller sehen sich etwa gegen das Grün der Erbsen wehren. Um dagegen zu kämpfen, bereite ein Kartoffelsalat zu und verstecke Gemüse, wie Erbsen, Mais und Möhren unter seiner dicken Majonäse. Nach einiger Zeit wird Kartoffelsalat zum Lieblingsgericht für die ganze Familie und deine Kinder kriegen gar nicht genug davon.

Bei Geburtstagen, ist Kartoffelsalat ebenfalls ein willkommenes Mitbringsel. In einem klassischen Kartoffelsalat, gibt es tatsächlich wenig, was den Gästen nicht schmecken könnte, er bedient einen universellen Geschmack in Deutschland.

Das Tanzen gehört zu den schönsten Hochzeitsaktivitäten, aber dafür brauchst du auch gute Ernährung, damit du kein Lied verpasst. Kartoffelsalat für ein Hochzeitsbuffet sorgt perfekt dafür, weil du alle Gäste der Hochzeit neben ihrem Alkoholkonsum mit wichtigen Nährstoffen versorgst. Also gerate mit den anderen Hochzeitsgästen ruhig außer Rand und Band auf dem Dancefloor und zwischendrin kann jeder auf die Schnelle eine leckere Gabel Kartoffelsalat genießen. Kartoffelsalat eignet sich jedoch nicht exklusiv für Hochzeiten: Er kommt bei jedem Event gut an.Kartoffelsalat als Geschenk

Egal ob du ihn für einen Geburtstag, eine Firmenfeier oder einfach für eine Party bei Freunden mitbringen willst, solltest du immer eine große Menge Kartoffelsalat vorbereiten. Die anderen hungrigen Gäste werden dich dafür lieben.

Kartoffelsalat ohne Grund

Die Frage, die noch bleibt ist: Brauchst du überhaupt einen Anlass Kartoffelsalat zu zubereiten? Die Antwort: Auf keinen Fall! Da Kartoffelsalat zu jeder Gelegenheit passt, ist kein Grund nötig, um ihn zu mixen. Genieß ihn einfach während der Mittagspause oder Abends zuhause mit deiner Familie. Egal wo du Kartoffelsalat essen willst, kannst du die Zutaten jederzeit von der Bauerntüte liefern lassen.

Vegetarisch & Vegan

Kartoffelsalat lässt sich nicht nur nach Saison oder Gelegenheit adaptieren, sondern auch nach Lebensstil. Die Bauerntüte vergisst nie Veganer und Vegetarier, deshalb listen wir hier ein paar Änderungsmöglichkeiten auf, die auf Fleisch und Tierprodukte verzichten. Für Vegetarier, schlagen wir vor, dass nur Gemüsebrühe oder ähnliche Produkte benutzt werden. Falls du Speck für irgendwas vegetarisches austauschen willst, wende dich an Feta oder Hirtenkäse, weil es genauso salzig und schmackhaft ist, wie Speck.

Veganer sollten Eier oder Käse für Lebensmittel, wie etwa Tofu oder herzhafte Gemüse austauschen. Du müsstest aber nicht bei Gemüse hängen bleiben! Äpfel, Trauben und Erdbeeren eignen sich auch perfekt zum Kartoffelsalat. Egal was du hinzufügst, Hauptsache ist: Du genießt es!

Wir wünschen dir und deinen Gästen einen guten Appetit.

fitness-salat-mit-spargel-und-spinat
in , /von

Heute ist es wieder soweit, wie jeden Montag! Wir präsentieren Ihnen unser Rezept der Woche, welches diesmal passend zur Spargelzeit: Der Fitness-Salat mit Spagel und Spinat ist. Dieser Salat eignet sich optimal als leichtes Abendessen oder für die nächste Grillparty.

Sie brauchen (für 2 Portionen):

  • 500g Spargel
  • 1 EL Pfeffer, rote Körner
  • 1 EL Butter
  • 200g frischen Blattspinat
  • 6 Cherry-Tomaten
  • 2 EL Balsamico
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte(n), fein gehackt

So einfach gehts:

1. Waschen Sie den Spargel,  schälen Sie diesen im unteren Drittel und schneiden Sie ihn in ca. 3 cm lange Abschnitte
2. Geben Sie die Butter in eine Pfanne, lassem Sie diese und braten Sie den Spargel für 10 Minuten. Bestreuen Sie diesen mit dem Pfeffer und fügen Sie eine Prise Salz hinzu.
3. Waschen Sie den Blattspinat, zerpflücken Sie  diesen in mundgerechte Stücke und richten ihn auf 2 Tellern an. Verteilen Sie den Spargel und die halbierten Cherry-Tomaten darüber.
4. Vermischen Sie die Dressingzutaten und geben Sie das Dressing auf den Fitness-Salat.

Am besten schmeckt der Fitness-Salat, wenn der Spargel noch lauwarm ist.

Die Bauerntüte wünscht Ihnen ein gutes Gelingen!

in , /von

Grüner Salat stärkt die Konzentrationsfähigkeit!

Grüner Salat

Grüner Salat regt die Verdauung an, da er reich an Ballaststoffen ist. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe sind außerdem gut für das Herz. Salat kann Müdigkeit vertreiben und die Nerven stärken. Das enthaltene Chlorophyll, das dem Salat seine grüne Farbe verleiht, unterstützt außerdem die Sauerstoffversorgung des Gehirns und steigert so unsere Konzentration.

Roter Salat

Roter Salat weist einen hohen Gehalt an Carotinen, Folsäure und Bitterstoffen auf, was sie zu einem wirksamen Mittel gegen das Altern und zum Entgiften macht.

Feldsalat

Die meisten Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente enthält der Feldsalat.

Rucola

Rucola kann sowohl roh als Salat oder auch gedünstet als Gemüse verzehrt werden. In beiden Formen regt er den Appetit an und fördert die Verdauung.

Krauser Salat

Krauser Blattsalat hat eine schleimlösende Wirkung und hilft deshalb bei Atemwegserkrankungen.

Wenn sie Salat kaufen, greifen Sie lieber zu einem ganzen Salatkopf. Fertige, bereits gezupfte Salatmischungen im Plastikbeutel sind viel anfälliger für Mikroorganismen.

Die beste Zeit um einen frischen Salat zu genießen, ist übrigens zur Mittagszeit, da der Körper ihn zu diesem Zeitpunkt am besten verdauen kann.

Geben sie zu ihrem Lieblingssalat doch mal ein Dressing aus dem Saft von einer halben Zitrone, 2 klein gehackten Radieschen 4 EL Dill, 2 EL Petersilie, 4 EL Öl, 2 EL Honig, Salz und Pfeffer.

in , /von

Wer liebt sie nicht: die Erdbeeren und die Spargel. Schade ist es, dass sie saisonale Lebensmittel sind, doch wenn sie dann mal frisch vom Feld kommen, dann schmecken sie besonders lecker und sind dabei auch noch total gesund!

Erdbeer-Spargel Salat

Erdbeer-Spargel-Salat

– 500g grünen Spargel
– 250g Erdbeeren
– 100g Salat nach Belieben (z.B. Rucola)
– ca. 2 EL Pinienkerne/Mandelblättchen
– ca. 4 EL Puderzucker
– Salz

Basis-Vinaigrette:

– 50 ml milden Essig (z.B. „Holunder-Balsamico“ oder Sherry-Essig)
– 100 ml Öl (Erdnuss- oder Sonnenblumenöl)
– Prise Salz, Pfeffer
– 1 TL scharfen Senf (wahlweise auch „Gomasio aus Brennesselsamen“)
– 1 fein geschnittene Schalotte

Variation:

– Fein geschnittene Kräuter (z.B. Basilikum, Kresse)

Zubereitung:

Zuerst werden die Schalotten, der Essig, das Salz und der Pfeffer in einer Schüssel zusammengerührt. Danach den Senf einrühren und erst langsam das Öl darunter rühren. Jetzt können noch Kräuter dazu gemischt werden: Wählen sie nach Ihrem Geschmack, Kresse und Basilikum sind hier empfehlenswert. Nachdem die Vinaigrette fertiggestellt wurde, waschen Sie den Spargel und schneiden die Enden ab. Nach Belieben kann der Spargel in mundgerechte (ca. 4 cm) Stücke geschnitten werden. Wasser zum Kochen bringen und den Spargel mit etwas Salz in etwa 10 Minuten gar kochen. Den Spargel nun in einer Pfanne mit 2 EL Puderzucker bestäuben und karamellisieren lassen. Mit halbierten Erdbeeren auf einem Teller anrichten. Den Rucola waschen und dazu geben. Mit den restlichen 2 EL Puderzucker die Pinienkerne oder Mandelblättchen in der Pfanne etwas anrösten. Diese nun über den Salat streuen. Fertig und Genießen!

Ihnen fehlen noch Zutaten? – Kein Problem! Spargel oder Erdbeeren findet Ihr auch bei uns im Shop.