saisonales Rhabarber bowle rezepte
in , , , , /von

Rhabarber-Auflauf: Klassisch, originell und exotisch: Die besten Rhabarber-Aufläufe im Überblick

Rhabarber ist vielen Teilen Asiens bereits seit mehr als 3000 Jahren als wichtige Heilpflanze bekannt, die vor allem zur Herstellung von verdauungsfördernder Medizin genutzt wurde. Es ist ein beliebtes Gemüse, bei dessen Zubereitung der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Es wird vor allem zum Kochen und Backen verwendet. Für diesen Zweck haben wir Euch hier die besten Rezepte für Rhabarber-Auflauf zusammen gestellt.

Rhabarber kam erst im 16. Jahrhundert nach Europa. Dabei war es das erste Gemüse, was auch hier in unseren Breiten im Freiland wächst. Die Rhabarberzeit beginnt bereits im April und geht dann verhältnismäßig lange bis Ende Juni.

Der Rhabarber gehört zu den beliebtesten Pflanzen im Nutzgarten. Entgegen dem Glauben vieler, gehört er nicht zum Obst, sondern ist ein Stielgemüse. Wenn man den Rhabarber in der Küche verwendet, nutzt man lediglich die Stiele, denn die Blätter der Pflanze sind unverträglich. Während die jungen Stiele einfach ohne weitere Behandlung klein geschnitten und weiter verarbeitet werden können, muss bei bei den älteren Stielen vor der Verwendung die länglichen Fasern abziehen. Falls man aus dem Rhabarber Saft herstellen möchte, darf er nicht geschält werden, um den roten Farbstoff der direkt unter der Haut sitzt nicht zu zerstören. Man muss jedoch immer darauf achten, dass Rhabarber nur in Edelstahl Töpfen gekocht werden darf, da die Säure die Oberfläche anlöst. Deswegen darf man ihn auch nicht in Alufolie aufbewahren.

Da er fast ausschließlich für Kompott und andere Süßspeisen verwendet wird, wird er oft irrtümlich dem heimischen Gemüse zugeteilt. Jedoch gibt es für die Verwendung auch andere Möglichkeiten. Eine davon ist in eine leckeren Auflauf.

 

Rhabarber-Auflauf klassisch:

Für diesen Auflauf benötigen Sie 3 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 150g Zucker, einen Teelöffel Zimt, 3/4 Liter Milch, eine Prise Salz, 230g Grieß, 75g Butter und die wichtigste Zutat: 750g Rhabarber. Dieser einfache Auflauf schmeckt warm und kalt.

Vor dem Kochen muss man den Rhabarber zu erst schälen und in Stücke schneiden. Anschließend werden sie mit 50g Zucker und dem Zimt vermischt und für eine halbe Stunde ziehen gelassen. In der Zeit wird die Milch mit dem Salz aufgekocht und der Grieß wird eingelaufen lassen. Unter umrühren kann man dies dann ausquellen lassen. Die Butter wird mit dem restlichen Zucker schaumig geschlagen, während Eigelb und der Vanillinzucker zugefügt wird. Anschließend wird das Eiweiß mit Salz steif geschlagen und der Rhabarber mit dem Grießbrei und Eigelb vermischt. Dabei muss der Eischnee vorsichtig untergehoben werden.

Vor dem Backen muss man die Auflaufform mit der restlichen Butter einfetten, die Rhabarbermasse einfüllen und dann im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für 45 Minuten backen.#

 

Rhabarber-Auflauf wie von Oma:

Für diesen leckeren Auflauf benötigen Sie 750g Rhabarber, 120g Butter, 150g Rohrzucker, 3 Eier, 500g Quark, 4 EL Grieß, 180g Haferflocken, eine Priese Salz, Prise, eine Zitrone, 2 EL Vanillezucker, etwas Fett für die Form, sowie Semmelbrösel für die Form.

Zuerst müssen Sie den Rhabarber schlälen, waschen und in kleine Stücke schneiden, um ihn mit der Hälfte des Rohrzuckers in einer Schüssel zu vermengen. Vor der weiteren Zubereitung muss der Rhabarber mindestens eine Stunde ziehen. In der Zeit kann die Butter mit der restlichen Hälfte vom Zucker mit einem Handrührgerät solange schaumig gerührt werden, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nach und nach werden dann Eier, Grieß, Quark und die Haferflocken mit einer Prise Salz eingerührt werden. Für eine besonders eigene Note wird die Zitronenschale fein abgerieben und mit dem Saft einer halben Zitrone dazugegeben. Zum Schluss wird der Vanillezucker dazu gerührt und alles wird zusammen mit dem Rhabarber unterhoben.

Die Backform muss eingefettet und ausgebröselt werden, bevor der Auflauf für circa 45 Minuten gebacken wird.

 

Süßer Nuss-Rhabarber-Auflauf:

Für diesen leckeren Auflauf benötigen Sie 500g Rhabarber, 200g Zucker, 10 Scheiben Zwieback, eine Packung Sahne, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 El Himbeersirup, etwas Butter und 80g gehackte Haselnüsse.

Vor der Zubereitung muss man den Rhabarber schälen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Danach muss man ihn zunächst mit 100 g Zucker und dem Himbeersirup vermischen und für circa 15 Minuten stehen lassen. Anschließend muss er kurz aufgekocht werden, um ihn dann abkühlen zu lassen. Den Rhabarber putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Rhabarber mit 100 g Zucker und dem Himbeersirup vermischen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Dann kurz aufkochen und Abkühlen lassen. In der Zeit können die Eier getrennt und die Eiweiße mit 80g Zucker steif geschlagen und in den Kühlschrank gestellt werden.

Die Auflaufform muss mit Butter eingefettet und mit Zwieback ausgelegt werden. Die Eigelbe werden dann mit der Sahne und dem Vanillezucker verquilt und über den Zwieback gegossen. Dann müssen die Haselnüsse darübergestreut und die abgekühlten Rhabarberstücke darauf verteilt werden. Zum Schluss den Eischnee gleichmäßig über dem Ganzen verstreichen und den Auflauf im Backofen bei 175°C etwa 20 – 25 Minuten backen. Dazu passt Vanillesoße.

Rhabarber-Auflauf mit Streuseln:

Für diesen leckeren Rhabarber-Auflauf benötigen Sie 750g Rhabarber, 320g Zucker, 1 Zitrone, 1 Prise Salz, 100g Butter und etwas Zimt

Bevor man richtig mit dem Kochen beginnt, muss der Rhabarber gewaschen, abgezogen und in dicke Stücke geschnitten werden. Zusammen mit 200g Zucker und den Zitronenschalen wird der Rhabarber in einer Auflaufform gemischt. Für die Zubereitung der Streusel müssen Sie zunächst Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit den 120g Zucker, dem Zimt und dem Salz gemischt werden. Anschließend wird kalte Butter in kleinen Flöckchen darauf gegeben und zu Streuseln geknetet. Diese werden dann auf dem Rhabarber verteilt und bei 200°C für circa 45 Minuten gebacken. Am besten schmeckt der Auflauf mit Schlagsahne oder Vanilleeis serviert.

 

Rhabarber-Quark-Auflauf:

Für den leckeren Rhabarber-Quark-Auflauf benötigen Sie 500g Rhabarber, 500g Quark, 100g Zucker, 3 Eier, 3 EL Milch, Zitronenschalen und eine Packung Vanille Pudding Pulver.

Zur Vorbereitung muss der Rhabarber zunächst gewaschen und in 3 cm lange Stücke geschnitten werden. Für die Zubereitung muss zunächst das Eiweiß so steif geschlagen werden, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Dann wird in einer Rührschüssel Quark mit Zucker, dem Vanille Pudding Pulver, den Zitronenschalen und dem Eigelb glatt gerührt. Anschließend muss man den Eischnee unter die Quarkmasse ziehen, diese in die vorher bereits eingefettete Kuchenform geben, alles glatt streichen und die Rhabarberstücke senkrecht so in die Quarkmasse stecken, dass eine Schnittfläche zu sehen ist.

Die Backzeit beträgt bei 180°C etwa 30 Minuten.

Der Rhabarber-Quark-Auflauf schmeckt am besten solange er noch warm ist.

 

Rhabarber-Milchreis-Auflauf:

Für dieses leckere Rezept benötigen Sie 200g Milchreis, 500g Rhabarber, 220g Zucker, 40g Margarine, 1 Prise Salt, 2 Euer und etwas Paniermehl.

Zunächst müssen Sie die Milch aufkochen und den Milchreis dazugeben. Diesen müssen Sie dann circa 30 Minuten bei mittlerer Hitze quellen lassen. In der Zeit können Sie bereits den Rhabarber in Stücke schneiden und mit circa 100g Zucker für 10 Minuten dünsten. Anschließend kann der Rhabarber zunächst kalt gestellt werden. Margarine, Zucker, Salz und Eigelb müssen schaumig gerührt und den etwas abgekühlten Milchreis untermischen. Anschließend muss das steif geschlagene Eiweiß untergehoben werden und abwechselnd Reis und Rhabarber in eine bereits vorgefettete Auflaufform geschichtet werden. Dabei sollte die erste und letzte Schicht Reis sein. Im Anschluss muss noch Paniermehl und Margarineflöckchen dazugegeben werden. Der Auflauf muss bei 180°C circa 40 Minuten backen.

 

Rhabarber-Auflauf vegan:

Rhabarber-Auflauf vegan ist die leckere Alternative zu herkömmlichen Rhabarber Rezepten. Für diesen Auflauf benötigen Sie 600g Rhabarber, 120g Rohrzucker, 60g warme Alsan-Butter, 2 EL Stärke, 150g Grieß, 250 ml Pflanzenmilch, 4 TL Weinsteinbackpulver, 120g Dinkelvollkornmehl und eine Packung gemahlene Vanille.

Zunächst muss der Rhabarber in Stücke geschnitten und mit einem EL Zucker vermischt werden. Im Anschluss muss der Rhabarber zunächst einmal für eine halbe Stunde ruhen. In der Zeit kann der Teig vorbereitet werden. Dafür wird Zucker, Vanille, Stärke und Grieß zusammen mit der warmen Butter schaumig geschlagen. Danach wird noch die Milch dazu gegeben, sowie Backpulver und Mehl untergehoben. Die Auflaufform muss eingefettet werden, dann wird der Rhabarber eingefüllt und der Teig darüber gegoßen. Insgesamt muss der Auflauf dann bei 180°C circa 45 Minuten backen.

 

Die Aufläufe schmecken am besten, wenn man sie noch einen Tag durchziehen lässt und auch nach belieben mit Marmelade, Vanillesauce oder anderen Dessertsaucen serviert.

 

Alles weitere Wissenswerte findet ihr hier:

saisonales Rhabarber bowle rezepte
in , , , , , , , , , , /von
catering service rezepte fuer eine party und party rezepte
in , , , , , , , , , /von

Ihnen steht eine große Feier bevor und Sie wissen nicht, welche Gerichte Sie beim Catering anbieten möchten? Da helfen wir Ihnen gerne! Wir haben eine Liste mit leckeren Rezept-Ideen für Ihr nächstes Catering erstellt.

Das Catering sollte möglichst vielfältig sein und viele verschiedene Sachen anbieten, damit auch jeder etwas findet. Von Vorspeisen, Salaten, hin bis zum Hauptgang und vegetarisches Rezepte: hier finden Sie alles.

Hier können Sie schon einige Produkte für die Rezepte online bestellen:

Spinat: stärkt die Gäste

Spinat ist nicht nur lecker sondern auch richtig gesund! Einige lieben es, einige nicht. Dennoch lassen sich hier leckere Rezepte mit Spinat finden.

Rhabarber: gesund in die Saison

Rhabarber kann verschiedenst zubereitet werden, und dabei schmeckt es immer gut! Erfahren Sie hier mehr über die Rhabarber-Rezepte.

Spargel: Besonders in der Saison

Spargel hat ihre Saison im Frühjahr und ist demnach etwas Besonders. Haben Sie zu der Zeit ein Catering geplant, dann sollten Sie auf den Spargel zurück greifen. Klicken Sie hier um zu den leckeren Spargel-Rezepten zu gelangen.

Auberginen: lecker und einfach

Auberginen sind vielfältig, mit denen viele super leckere und einfache Rezepte nachgekocht werden kann. Hier finden Sie die Rezepte.

Gemüsepfanne: etwas für jeden

Catering ohne Gemüse? Auf keinen Fall! Gemüse darf auch hier nicht fehlen. Wir haben hier für Sie leckere und variationsreiche Gemüsepfanne-Rezepte.

catering-service rezepte

Salate: Basis beim Catering

Salate gehören immer bei einem Catering dazu. Hier finden Sie zum einen 51 leckere Salat-Rezepte und hier fünf leckere Couscous Salate.

Chili con Carne: für den Hauptgang

Chili con Carne mögen Groß und Klein. Hier finden Sie leckere Rezepte, die unter Anderem auch vegetarisch sind.

Kartoffelsalat: der Klassiker

Der Klassiker: Kartoffelsalat. Er sollte nicht fehlen, denn viele essen ihn gerne. Hier haben wir drei leckere Rezepte für sie.

 

Damit Sie schnell zu einigen Zutaten kommen, können Sie gleich hier in unserem Lebensmittel-Onlineshop von zuhause aus bestellen!

 

RHABARBER: SAISON,NÄRSTOFFE & REZEPTE
in , , , , , , , , , , , , /von

Rhabarber schmeckt dank enthaltener Apfel-, Zitronen- und Oxalsäure fruchtig sauer und wird deshalb fälschlicherweise oft für Obst gehalten. Dabei handelt es sich bei den Stangen um eine Gemüsesorte, die als Blattstiel in den Gärten oder auf dem Feld wachsen. Die Hochsaison des Rhabarbers ist von April bis Juni. Das Gemüse wird in der deutschen Küche erst seit rund 160 Jahren verwendet und kommt ursprünglich aus China. Traditionell werden die Stangen in der deutschen Küche oft zu Kuchen oder Kompott verarbeitet, mittlerweile gibt es jedoch auch eine Vielzahl weiterer Rezepte für Rhabarber.

lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof

Rhabarber: Die Vitaminbombe + Calcium, Eisen, Magnesium

100g des Gemüses haben nur 13 Kalorien und enthält einen hohen Anteil an Vitamin C, Calcium, Eisen, Magnesium und dem verdauungsfördernden Ballaststoff Pektin. Diese kleine Menge des Rhabarbers eignet sich ideal um die tägliche Portion von Gemüse abzudecken.
Neben den erwähnten Nährstoffen enthalten 100g Rhabarber im Durchschnitt auch etwa 450 bis 500mg Oxalsäure. Diese Säure kann in hohen Mengen giftig für den menschlichen Körper sein. Der übliche Verzehr des Gemüses ist jedoch ungefährlich.

Hier finden Sie leckere Rhabarber Rezepte: Erdbeer, Marmelade, Pudding und mehr!

Rhabarberkuchen mit Puderzucker Topping

Beispiel: (https://www.instagram.com/p/BenjC9UgVrY/?hl=de&tagged=rhabarber)

Zutaten
(für 12 Personen)

  • 175 g Butter oder Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 3 -4 EL Milch

Belag

  • 3 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 500 g Rhabarber
  • 1 -2 EL Mandeln gehackt
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, schälen bzw. abziehen und in Stücke schneiden.
  2. 3 Eier aufschlagen und in Eiweiß und Eigelb trennen.
  3. Das Backblech fetten.

Für den Teig:

  1. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  2. 3 Eigelb hinzufügen und mixen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver hinzufügen und mit einigen Löffeln Milch zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  4. Den Teig auf dem gefetteten Backblech gleichmäßig verteilen und glattstreichend.

Für den Belag:

  1.  Eiweiß steif schlagen und dabei langsam den Zucker hinzugeben.
  2. Rhabarber und Mandeln vorsichtig unter den Eischnee heben und anschließend auf dem Teig verteilen.
  3. Den Kuchen ca. 30 min bei 200° Ober/Unterhitze backen.

Nach dem Backen:

Den Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Rhabarberkuchen mit Pudding

Zutaten

(für 12 Personen)

Für den Teig

  • 250 g Butter oder Margarine
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 EL Rum
  • 400 g Mehl
  • ¾ Päckchen Backpulver

Für den Belag

  • 1 Packung Vanillepudding
  • 1 kg Rhabarber, geschält und kleingeschnitten
  • Zucker nach Geschmack und Süsse des Rhabarbers
  • 2 Packungen Tortenguss
  • Schlagsahne zum Verzieren (optional)

Zubereitung

  1. Backblech einfetten und den Backofen auf 180 C vorheizen.
  2. Butter oder Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver vermengen und nach und nach einrühren. Den Rum ebenfalls unterrühren. Teig auf das vorbereitete Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 20-30 Minuten backen. Kuchen erkalten lassen.
  3. Vanillepudding nach der Anweisung auf der Verpackung kochen und noch warm über den kalten Kuchen verteilen.
  4. Rhabarber mit 3 EL Wasser in einen Topf geben und köcheln lassen. Dabei ständig rühren und den Rhabarber ca. 10-15 Minuten köcheln, bis er weich ist. Je nach Geschmack kann man noch Zucker hinzufügen.
  5. 2 Packungen Tortenguss nach der Packungsanweisung zubereiten und unter den Rhabarber rühren.
  6. Masse nochmal aufkochen lassen und dann heiß über den Pudding streichen und abkühlen lassen.

Erdbeer Rhabarber Marmelade

Zutaten

  • 750g Erdbeeren
  • 250g Rhabarber
  • 1TL Zitronensaft
  • 500g Gelierzucker (2:1)

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren mit kaltem Wasser waschen und die Stiele entfernen. In einem Topf die Erdbeeren mit dem Gelierzucker und Zitronensaft mischen und pürieren. Anschließend
    die Stielansätze und Blätter des Rhabarbers abschneiden und die Haut entfernen. Der Rhabarber in kleine Stückchen schneiden und unter den Erdbeerpüree mischen.
  2. Den Erdbeerpüree mit den Rhabarberstückchen zum Kochen bringen und unter Rühren 3 Minuten kochen lassen. Anschließend direkt in Einmachgläser füllen und ersten 10 Minuten die verschraubten Gläser auf dem Kopf stehen lassen. Dann die Gläser umstellen und weiter abkühlen lassen.

Die Menge der Zutaten ergibt je nach Gläsergröße 3 – 4 Gläser Marmelade.

Rhabarbersaft

Zutaten

(Ergibt: 2 bis 2.5 l)

  • 2 kg Rhabarber
  • 180 g Zucker

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen und anschließend in etwa 1 cm lange Stücke schneiden. In einem Kochtopf mit etwas Wasser und 100 g Zucker aufkochen und langsam kochen lassen, bis der Rhabarber weich ist.
  2. Über Nacht durch ein Leinentuch abseihen und am nächsten Tag den daraus entstandenen Saft noch einmal mit 80 g Zucker aufkochen. Gleichzeitig in einem großen Topf Wasser aufkochen um die Flaschen zu reinigen und zu erhitzen.
  3. Den Saft kochend heiß in die Flaschen abfüllen und sofort verschließen.

Rhabarberkuchen mit Baiser

Zutatenrhabarberkuchen mit baiser
(für 14 Stücke)
Teig und Rhabarber:

  • 800 g Rhabarber
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 300 g Butter, (weich)
  • 250 g Zucker
  • Salz
  • 1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 5 Eigelb, (Kl. M)
  • 3 Eier , (Kl. M)
  • 400 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 3.5 Tl Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln

Für das Baiser:

  • 5 Eiweiß, (Kl. M)
  • Salz
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 200 g Zucker
  1. Den Rhabarber waschen, abtropfen lassen und anschließend in ca. 2,5 cm große Stücke schneiden. Marzipan grob reiben. Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale mit dem Schneebesen der Küchenmaschine 10 Minuten lang rühren, bis die Masse sehr cremig ist.
  2. Die Eigelbe und ganzen Eier einzeln je 1 Minute unter die Buttermasse rühren und anschließend Mehl, Stärke und Backpulver hinzufügen. Danach auch das Marzipan und die Mandeln unterrühren.
  3. Ein tiefes Backblech (40×30 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig auf das Blech streichen, den Rhabarber darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der mittleren Schiene 25-30 Minuten backen.
  4. Nach 20 Minuten für das Baiser das Eiweiß mit 2 El lauwarmem Wasser, 1 Prise Salz und Zitronensaft steif schlagen. Dabei den Zucker langsam einrühren und etwa 3 Minuten weiterschlagen, bis ein cremig-fester Eischnee entsteht.
  5. Den Kuchen kurz aus dem Backofen nehmen und den Eischnee sofort auf dem Kuchen verteilen. Anschließend den Kuchen weitere 10 Minuten backen, bis die Oberfläche hellbraun ist.
  6. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Rhabarberkuchen am besten lauwarm und mit etwas Schlagsahne servieren.

Leckere und frische Lebensmittel vom Bauernhof bekommen Sie hier:

lebensmittel online shop mit gemuesekiste und obstkorb vom bauernhof

Weitere Informationen zum Thema Rhabarber

Neurodermitis Früchte
in , , , , , , , , /von

 

Früchte- wer liebt sie nicht. Sie sind gesund, lecker und perfekt fürs snacken, kochen oder backen. Schon als kleines Kind wird viel von ihnen gegessen und das mit Recht! Sie sind super gesund, liefern uns viele Vitamine und nährreiche Stoffe.


A für…

A – Avocado

Während die meisten Leute mit dem Verzehr von Früchten abnehmen wollen, bietet sich die Avocado als gesunde Fettquelle an. Beliebt in der mexikanischen Küche, denn Avocados sind cremig und eignen sich dadurch perfekt als Scharflöscher in pikanten Gerichten. Kommen wir zu den Zahlen: Pro 100g, beinhaltet eine Avocado 15g Fett und 7g Ballaststoff und eine große Mengen Vitaminen C und B6.

B – Bananen

Sie ist die Lieblingsfrucht der Minions und schmeckt super in Frucht Smoothies. Dazu beinhalten Bananen nicht nur B6 und C Vitaminen, sondern auch Kalium und Ballaststoffe, damit du dich schnell Satt fühlst. Zu 100g Bananen gehört 0,3g Fett und 20% der empfohlenen Tagesmenge von Vitamin B6.

C – Conference Birnen

Bei der Bauerntüte bieten wir Conference Birnen an. Conference Birnen besitzen einen süßen, saftigen Geschmack und gehören sogar zu den ortsansässigen Sorten um den Rhein. Birnen stellen die richtige Alternative zu Äpfeln dar. Birnen besitzen pro 100g 0,1g Fett und 3,1g Ballaststoff.

D – Drachenfrucht

Auch bekannt als Pitahaya, Drachenfrucht ist eine exotische Frucht aus Südamerika und Asien. Eine gute Magnesium Quelle, die Drachenfrucht erinnert Menschen oft an Mango und Ananas, da sie relativ sauer ist. Drachenfrüchte bieten nicht nur 60 Kalorien pro 100g, sonder auch 2g Protein.

E – Elster Äpfel

Wie das alte Sprichwort sagt, ein Apfel am Tag hält den Doktor fern. Unsere Elster Äpfel aus dem Kölner Umfeld können von unzählbare, reichhaltige Nährstoffen vorweisen. Äpfel verfügen dazu über Magnesium und A Vitaminen.



F – Feigen

Die gesundheitliche Vorteile Feigen sind ohne Ende. Dank des hohen Gehalts an Kalium, helfen Feigen dabei Blutdruck zu versenken. Feigen sind in den meisten Fällen getrocknet in Europa, aber sie enthalten trotzdem viele tolle Inhaltsstoffen. Mit 0,1g Fettinhalt und 2% des Täglichen Calcium Bedarfs, haben Feigen viel anzubieten.

G – Granatapfel

Granatäpfel wirken auf den ersten Blick von außen recht unspektakulär, während sie im Inneren kleine Juwelen beherbergen. Die rosa-roten Kerne schmecken etwas süß-sauer und sind eine der Schlüsselzutaten für Tabouleh. Granatäpfel besitzen 17% des Täglichen Bedarfs an Vitamin C, plus 4g Ballaststoff.

H – Heidelbeere

Heidelbeeren bieten unheimlich viele Vorteile, da sie zur Superfoods Familie gehören. Entgegen des Volksglaubens, werden Heidelbeeren so genannt, weil sie vorwiegend auf Heiden wachsen, und nicht, weil sie aus Heidelberg stammen. Mit nur 57 Kalorien pro 100g, sind Heidelbeeren perfekt für süße aber gesunde Snacks.

I – Indianerbanane

Mit Herkunft in Nordamerika, Indianerbanane sind auch als Pawpaw oder Papaya bekannt. Indianerbananen sehen wie Mangos aus, besitzen aber intern ein Konsistenz wie Vanille Pudding. Vom Geschmack her, gibt es jede Menge Beschreibungen, von Vanille Pudding bis zum Mango. Indianerbananen besitzen neben hohen Vitamin C Mengen, 7g Eisen, 113mg Magnesium und 2,6mg Manganese pro 100g.

J – Johannisbeere

Zwar klein aber immer noch sehr fein! Johannisbeeren haben ein säuerlicher Geschmack und werden in Linzer Torten verwendet. Die kleine Beeren mit Kernen sind sogar mit den Stachelbeeren verwandt, was tatsächlich für den saueren Geschmack sorgt. In Johannisbeere gibt es pro 100g 41mg Vitamin C.



K – Kiwi

Diese Exoten besitzen eine braune, uninteressante Schale, aber drin ist knallgrün mit schwarze punkten und ein bunter Geschmack. In China, legen sie viel Wert auf Kiwis als Arzneimittel. Die Chinesen sind der Meinung Kiwis helfen Frauen sich gut zu erholen nach der Geburt oder kleinen Kindern beim wachsen. Pro 100g, verfügen Kiwi über 8% des Täglichen Bedarfs an Kalium.

L – Limette

Wie ihre Schwester, die Zitrone, liefern Limetten Vitamin C in hoher Konzentration, dass den Körper unterstützt, neues Bindegeweben (das heißt: Knochen, Blutgefäße und die Haut) entstehen zu lassen und zu pflegen. Limetten spielen eine Hauptrolle in Key Lime Pie Rezepte. Von 100g Limetten, bekommst du 29,1mg Vitamin C.

M – Mango

Mango ist nicht nur ein Bekleidungsgeschäft, sie ist auch eine wunderschöne Frucht. Mangofrüchte stammen aus Süd Asien und zählen zu den Nationalfrüchten für Indien, Pakistan und die Philippinen. Süß im Geschmack, Mangofrüchte eignen sich hundertprozentig zu Smoothies, dank des exotischen Geschmack. In 100g Mango gibt es 21% des Täglichen Bedarfs an Vitamin A.

N – Nektarinen

Möchtest du eine makellose Haut haben? Dann mache Nektarinen zu deiner neuen Lieblingsfrucht! Nektarinen besitzen zahllose Eigenschaften, für die deine Haut sich bei dir bedanken wird. Andere Vorteile sind unter anderem eine bessere kardiovaskuläre Gesundheit und Verdauungs-Gesundheit. Nektarinen bieten 9% deines Täglichen Bedarfs an Kupfer.

O – Orangen

Ein bisschen süßer als ihre Zitrus-Verwandte, Orangen besitzen sehr viel Vitamin C, was Seemänner als Hilfsmittel gegen Skorbut entdeckt haben. Meist durch Orangensaft konsumiert, Orangen schmecken auch köstlich auf Toast als Orangenmarmelade. Nur 100g Orangen geben dir 88% deines Täglichen Bedarfs an Vitamin C!

P – Pflaumen

Pflaumen besitzen einen delikaten Geschmack, der von honigsüß bis zu säuerlich schwanken kann. Aus Pflaumen kannst du Pflaumenmus, getrocknete Pflaumen oder Pflaumenwein produzieren oder genieße sie ganz „Natürlich“. Pflaumen haben 700g Protein pro 100g und eignen sich deshalb perfekt an Sportler.



Q – Quitte

Die Quitte ist normalerweise zu bitter, um sie roh zu essen. Jedoch besitzen sie sehr viel Pektin, was sich zu Marmeladen und Gelees eignet. In Spanien, wird Quitte Käse hergestellt, der herrlich mit Manchego Käse schmeckt. Quitten Käse ist eine feste Paste mit einem süß-saueren Geschmack. Quitten bieten viel Eisen und Vitamin C.

R – Rhabarber

Als Besitzer einer guten Menge Vitamin K, ist Rhabarber ein Spitzenkämpfer gegen Osteoporose. Neue Forschungen legen dazu viel Wert auf Rhabarber, weil es Eigenschaften beinhaltet, die bei Hirnerkrankungen helfen sollen. Mit 1,8g Ballaststoff pro 100g und 288mg Kalium, sind Rhabarber gesünder als man denkt.

S – Sharon Frucht

Sharon Früchte schmecken zuckerig und verfügen über einer eigenartigen Konsistenz, die entweder knackig wie ein Apfel oder weich beziehungsweise pampig sein kann. Sharon Früchte sind besonders beliebt in Asien. In Japan werden die Blätter sogar als Tee aufgebrüht. Wenn du 100g Sharon Frucht isst, hast du sofort mehr als 100% deines Täglichen Vitamin C Bedarfs erreicht!

T – Trauben

Diese Frucht mit Kernen wird häufig weiterverarbeitet als Wein. Zudem weisen Trauben zahllose Vorteile auf. Trauben wollen sich nie einsam fühlen, und wachsen deshalb in hängenden Büscheln. Sogar die Blätter werden in manche Küchen verwendet, wie etwa Dolmades oder gefüllte Weinblätter. Trauben verfügen über 191mg Kalium und 67 Kalorien pro 100g.

U – Ugli

Ugli Früchte bestehen aus eine Mischung Grapefruit, Orangen und Tangerine. Von daher, besitzen sie eine interessante Schale, die grün gefleckt ist mit einem duftenden Geruch. Ugli Früchte verfügen über einem saftigen Geschmack mit honigsüßen Elemente. Dank ihres Aussehens, heißen sie Ugli, wie hässlich auf Englisch.



V – Vogelkirschen

In Europa heimisch, alle Teile der Vogelkirschen sind giftig außer der Fleisch. Vogelkirschen sind appetitlich und süßlich. In Europa werden Vogelkirschbäume extensiv als Aufforstung Mittel verwendet, da die Bäume dazu ökologische Vorteile besitzen. Von 100g Kirschen bekommst du erstaunlicherweise 25% des Täglichen Bedarfs an Vitamin A.

W – Wassermelone

Wie der Name andeutet, Wassermelonen bieten eine sehr hohe Wasser Menge, was die Ernährung unterstützt. Oft wird nur das Fleisch konsumiert, die Schale kann trotzdem gegessen werden als Relish vorbereitet. In China sind die Samen geschätzt als Teil verschiedenste Gerichte für das chinesisches Neujahrsfest. Pro 100g Wassermelone gibt es 7% des Täglichen Bedarfs an Kupfer.

X – Ximenia Americana (Mirabelle)

Ximenia Americana ist der lateinische Name für die Mirabelle, die wie Pflaumen schmecken. Sogar die Blätter kannst du kochen, aber sei Vorsichtig, da die Blätter dazu Cyanid besitzen, deshalb ist es wichtig, dass sie lang gekocht werden. Während die Früchte honigsüß sind, weisen die Blätter einen Mandel-Geschmack auf.

Y – Yam

Ok ok, wir wissen, dass das Yam nicht 100% zur Obstfamilie gehört, aber der süße Geschmack passt super zur Süßgebäck, wie andere Früchte. Die orange Alternative zur Kartoffeln, Yam oder Süßkartoffeln werden leicht karamellisiert, wenn sie im Ofen gebraten sind. Ein Yam, das 100g wiegt bietet 23% des Täglichen Bedarfs an Kalium und 15% des Vitamin B6 Bedarfs.

Z – Zwetschge

Zwetschge sind mit Pflaumen verwandt und besonders in Mitteleuropa beliebt. Zwetschge eignen sich besser an Gebäck, weil sie ihr Form besser behalten können beim Kochen. Zwetschgenwasser, ein alkoholischer Getränk mit Ursprung im deutschsprachigen Raum, wird ebenfalls von Zwetschgen vorbereitet.



in , , , , /von

 

Der Sommer ist da! Ein Sommer ohne Eiscreme? Unvorstellbar. Was gibt es schöneres als einen heißen Sommertag mit einem Eis im Garten oder auf dem Balkon zu genießen!

Wir zeigen euch, wie ihr natürliche Eiscreme ohne künstliche Konservierungsstoffe ganz einfach selber machen könnt. Auch ohne Eismaschine.

Die verrücktesten und ungewöhnlichsten Eissorten!

Wissenswertes und Fakten zum Thema Eis

Seit mehr als 1000 Jahren gibt es Eiscreme. Der Durchschnittsdeutsche lässt sich pro Jahr ca. acht Liter Eiscreme schmecken. Zu den Lieblingssorten zählen die Klassiker Vanille, Schokolade, Stracciatella und Erdbeer.

Speiseeis besteht hauptsächlich aus Milch, Sahne, Zucker und verschiedenen geschmacksgebenden Zutaten.

Aber: Auch diejenigen unter euch, die auf ihr Gewicht achten müssen, müssen im Sommer nicht völlig auf die köstliche Erfrischung verzichten! Um Nuss, Schokolade und Sahne sollte jedoch man einen großen Bogen machen und stattdessen zu Erdbeere oder Zitrone greifen. Erdbeereis zum Beispiel hat pro 100 Gramm rund 100 Kalorien, Vanilleeis 180 und sahniges Schokoladeneis gut 250. Der fruchtige Abkühleffekt ist sowieso viel höher.

In der eisigen Welt gibt es aber noch viel mehr als die Standartsorten, man sollte es durchaus auch mal wagen, etwas neues zu probieren! Deshalb haben wir heute exklusiv für euch das Rhabarbereis-Rezept für euch!

Zum Selbermachen: Rhabarbereis mit Quark und Joghurt (500ml)

Sie brauchen:

– 200 Gramm Rhabarber,
– 75 Gramm Zucker
– 1 Packung Vanillezucker,
– 1 Teelöffel Bourbon-Vanille-Zucker
– 200 Gramm Vollmilchjoghurt
– 150 Gramm Magerquark

So einfach gehts:

1. Waschen Sie den Rhabarber, schneiden Sie diesen in Stücke und kochen Sie diesen und mit 50 Milliliter Wasser weich. Rühren Sie von Zeit zu Zeit um.

2. Mischen Sie den Zucker mit dem Vanillezucker und dem Bourbon-Vanille-Zucker  und rühren Sie diesen unter den Rhabarber, bis sich der Zucker auflöst.

3. Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie den Rhabarber abkühlen.

4. Rühren Sie den Joghurt und den Quark glatt und ziehen Sie den Rhabarber unter.

5. Füllen Sie die Eismasse in einen flachen Gefrierbehälter  und lassen Sie diesen im Gefrierfach zugedeckt fünf bis sieben Stunden bei mindestens -18 °C festwerden. Rühren Sie das Eis öfters mit einer Gabel durch.

6. Lassen Sie die Eiscreme vor dem Verzehr ein paar Minuten im Kühlschrank weich werden.

Lassen Sie es sich schmecken!

> Zurück zur Startseite

> Zurück zur Übersicht

[twoclick_buttons]

in , , , , , , , , , /von

Passend zur Rhabarberzeit ein leckeres, gesundes und simples Rezept. Der Erdbeer-Rhabarber-Shake ist immer ein besonderer Genuss, ob auf der Arbeit, in der Uni oder als kleine Belohnung für zu Hause. Dazu Haben wir für Sie das Rezept der Woche.

Erdbeer-Rhabarber-Shake

erdbeer-rhabarber.shake

(für 2 Portionen):

– 100g Rhabarber
– 75ml Wasser
– 2 TL Honig
– 100g Erdbeeren
– 250g Joghurt
– 2TL Zucker
– 2 Blätter Minze

Weiterlesen

in , , , , , , , , , , , , , /von

„Wussten Sie schon?“ 

Unsere kleine Warenkunde reduziert sich auf interessante und meist unbekannte Fakten rund um unterschiedlichste Lebensmittel. Außergewöhnliche Daten, Skizzen, Zahlen und Informationen machen diese Warenkunde zu einer besonderen.

Zusätzlich erhalten Sie schnelle & einzigartige Rezepttipps.

Was Sie schon immer wissen wollten über…

Weiterlesen